Welche Powerbank hat die größte Kapazität 2022?

-

Die letztendlich wichtigste Kennzahl bei einer Powerbank ist natürlich die Kapazität. Oftmals ist es doch deutlich wichtiger wie schnell dein Smartphone geladen wird, dafür wichtiger wie oft.

Bei der Kapazität kannst du dich aber nur bedingt auf die Herstellerangabe verlassen. Diese ist fast immer etwas zu hoch angegeben.

größte powerbanks 1

Daher habe ich mich entschieden hier eine kleine Übersicht zu zaubern, mit allen bereits getesteten Powerbanks nach echter Kapazität sortiert.

 

Welche Powerbank hat die höchste Kapazität?

Kommen wir zum spannenden Punkt. Hier eine Übersicht alle Powerbanks und deren echte Kapazität die ich jemals auf Techtest.org getestet habe:

Kapazität in mAh
Xtorm XB203 24399
RAVPower Ace Series RP-PB067 24043
AUKEY PB-Y7 24007
Anker PowerCore+ 26800 23800
Amazon Basics – Powerbank 23781
Anker PowerCore 26800 23762
RAVPower RP-PB058 23264
RAVPowers RP-PB41 23174
Xtorm XB304 23155
Anker PowerCore+ 26800 22702
Zendure SuperTank 22686
Zendure A8 22579
Xtorm XB303 22532
STORM 2 22352
Zendure SuperTank Pro 22022
Anker PowerCore III Elite 25600 PD 21919
HyperJuice 130W USB-C Battery Pack 21698
Green Cell Powerbank GC PowerPlay Ultra 21201
RAVPower RP-PB052 20057
RealPower PB-20k PD 19837
UGREEN PB132 19806
TERRATEC P200 PD 19691
Anker PowerCore Elite 19531
RealPower PB-20000PD Pro 19267
Charmast W2010 19223
BatPower PDE 2 P26B 18962
VARTA Power Bank Energy 20000 18934
Anker PowerCore Essential 20000 PD 18688
Xlayer Powerbank Plus MacBook 18668
XLayer Carbon 18544
iWALK Secretary Plus 18525
Trust Laro 18184
ELECJET PowerPie 17627
RAVPower RP-PB201 17555
AUKEY PB-Y20 17340
Zendure X6 17224
Anker PowerCore Speed 17197
AUKEY PB-N36 17181
EasyAcc Monster 20000 17150
AUKEY PB-Y23 17048
EasyAcc MegaCharge D20  16978
Anker PowerCore 20100 16973
RAVPower PB-043 16879
Anker PowerCore II 16865
Anker PowerCore III 16593
ProUser Tank Plus 20.000 16095
Anker PowerCore Speed 16073
Sandberg Powerbank USB-C PD 100W 16059
Xtorm XB302 15795
4smarts Enterprise 2 14923
EasyAcc 15000 14414
Chargeasap Flash 2.0 14379
Xtorm XB202 14064
RealPower PB-15000C 13727
TTPLANET 30000 Powerbank 13721
4Smarts VoltHub Graphene 13366
Aukey AIPowerTM PB-N28 10697
RAVPower RP-PB005 10213
TP-LINK PB50 10189
Xtorm FS102 9935
Anker PowerCore Lite 9778
EasyAcc 2nd Gen PB10000CF 9670
RealPower PB-10000C 9583
YOOLOX 10k 9574
RAVPower RP-PB080 9564
Charmast W1052 9422
Anker PowerCore 10400 9396
mophie Powerstation 9331
Green Cell GC PowerPlay10 9264
Cellularline FREEPOWER SLIM 10000 9179
Omars OMPB10PW 9110
Anker PowerCore Speed 9045
XLayer Powerbank PLUS 9027
RAVPower RP-PB077 8999
Xtorm FS2 8992
RAVPower RP-PB078 8919
Anker PowerCore II 8745
Anker PowerCore 10000 PD 8734
iWALK Secretary+ “Klein” 8568
Lenovo Bizer 10000 8428
XLayer Comfort Pro 8216
Anker PowerCore II 5800
RAVPower RP-PB17 5715
RAVPower RP-PB060 5715
EasyAcc 6400 Mini 5706
EasyAcc PB6000CBL 5400
RealPower PB-6000S 5393
Anker PowerCore Slim 5101
Anker PowerCore 5000 4700
AUKEY PB-N41 4394
Cellularline FREEPOWER SLIM 5000 4288
ProUser Powerbank 5.000 3960
POWERADD Mini 3844

 

Wichtig, bei modernen Tests gebe ich die Kapazität bei verschiedenen Laststufen an. Ist dies der Fall habe ich die beste mögliche Kapazität eines Modells in diese Liste aufgenommen.

 

Die Top 20

Folgende sind die 20 Powerbanks mit der höchsten Kapazität die ich bisher getestet habe:

  1. Xtorm XB203
  2. RAVPower Ace Series RP-PB067
  3. AUKEY PB-Y7
  4. Anker PowerCore+ 26800
  5. Amazon Basics – Powerbank
  6. Anker PowerCore 26800
  7. RAVPower RP-PB058
  8. RAVPowers RP-PB41
  9. Xtorm XB304
  10. Anker PowerCore+ 26800 (Quick Charge)
  11. Zendure SuperTank
  12. Zendure A8
  13. Xtorm XB303
  14. STORM 2
  15. Zendure SuperTank Pro
  16. Anker PowerCore III Elite 25600 PD
  17. HyperJuice 130W USB-C Battery Pack
  18. Green Cell Powerbank GC PowerPlay Ultra
  19. RAVPower RP-PB052
  20. RealPower PB-20k PD

 

Leider sind einige dieser Modelle mittlerweile nicht mehr verfügbar oder nicht mehr gut verfügbar.

Aktuell bekommst du leider nur die:

Überhaupt verfügbar. Davon ist die Amazon Basics Powerbank klar der Preis/Leistungs-König, gemeinsam mit der RealPower PB-20k PD.

 

Warum weicht die Herstellerangabe von deinen Messwerten ab?

Die Herstellerangabe, sofern nicht einfach gelogen, bezieht sich immer auf die Kapazität der im Inneren verbauten Akkuzellen.

Hat also ein Hersteller 3x 3000mAh Akkuzellen von z.B. Samsung verbaut, dann haben wir eine 9000 mAh Powerbank.

Anker PowerCore+ 26800mAh mit Power Delivery, Akku Zellen stammen von LG

Allerdings haben Lithium Akkuzellen im Schnitt eine Spannung von 3,7V bzw. ein vielfaches davon wenn wir mehrere Zellen in Reihe schalten. USB Ports haben 5V bzw. bei Quick Charge oder Power Delivery 9V, 12V, 15V oder 20V.

Die interne Spannung muss gewandelt werden. Diese Wandlung verläuft aber nicht zu 100% effizient, wodurch etwas Energie in Form von Wärme verloren geht.

Selbst wenn also die Powerbank wirklich 9000 mAh Akkuzellen hat, bekommen wir nach Abzug der Wandlerverlusten vielleicht 7000-8000 mAh.

In der Praxis kannst du damit rechnen, dass die meisten Powerbanks 80-90% der Herstellerangabe liefern können.

 

3,7V und 5V / mAh und Wh

Bei den Meisten wird ihre Kapazität in mAh angegeben. MAh ist aber an sich eine sehr schlechte Angabe, viel besser wäre Wh.

MAh steht für Milliampere pro Stunde, lässt aber den Faktor Spannung aus der Rechnung. Hast du einen Akku mit 2V und 2000 mAh hat dieser weniger Kapazität als ein Akku mit 4V und 1500 mAh.

Watt = Spannung * Strom

Also hier 2V * 2000 mAh = 4000 mWh bzw. 4Wh und 4V * 1500 mAh = 6000 mWh bzw. 6Wh.

USB Ports haben in der Regel 5V. Hängst du einen günstigen USB Tester an eine Powerbank, dann misst dieser die mAh Angabe bei 5V. Die Hersteller geben allerdings ihre mAh Angabe bei 3,7V oder 3,6V an. Hier würde der Tester deutlich weniger Kapazität messen.

Bei der Wh Angabe hast du dieses Problem nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvMFFnWnBpUDRMY3ciIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Dennoch werde ich der Einfachheit die Kapazität in mAh Angabe, allerdings bei 3,7V Spannung.

Auch die Kapazitätsangabe bei Smartphones ist in mAh bei 3,7V.

 

Fazit  

Machen wir es kurz. Leider können wir uns nicht auf die Kapazitätsangabe der Powerbank Hersteller zu 100% verlassen. Es ist hier normal das Powerbanks nur 80-90% der Herstellerangabe erreichen.

Willst du hier eine möglichst große Powerbank unter 100Wh haben würde ich aktuell folgende Modelle empfehlen:

Welche davon ideal für dich ist, hängt von deinen genauen Ansprüchen ab. Die Modelle von Amazon Basics und RealPower sind klar die Preis/Leistungs-Sieger.

Aus Sicht der reinen Leistung ist die Xtorm XB304 und der Anker PowerCore III Elite natürlich die besten Modelle.

 

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: D-Link DMS-106XT, 2,5Gbit Switch für Zuhause

Immer mehr moderne Mainboards verfügen über 2,5Gbit oder 10 Gbit LAN-Ports. Selbst einige Notebooks besitzen mittlerweile 2,5Gbit LAN-Ports! Was leider aber immer noch sehr teuer...

Test: Sonnet Echo 5, Thunderbolt Dock für viele Monitore!

Thunderbolt ist ein toller Standard. Du kannst mehrere Monitore, USB Geräte und das Laden eines Notebooks über ein Kabel abwickeln und dies mit einer...

Test: Nitecore NB10000 Powerbank, 150g Leistung!

Suchst du eine besonders portable Powerbank, fürs Wandern, Camping usw. Dann bist du mit den Modellen von Nitecore sehr gut beraten! Die Nitecore NB20000...

2 Kommentare

  1. Danke für diesen lehrreichen Beitrag.

    Wir haben leider die Erfahrung gemacht, dass die Hersteller von Akkus, Powerbanks und Powerstationen durchweg und ohne Ausnahme, falsche oder extrem geschönte Leistungsangaben für ihre Produkte benutzen.
    Hier hat der Gesetzgeber, offenbar absichtlich, eine große Lücke für die Akkuindustrie in den Gesetzestexten gelassen, damit diese unrichtigen, bis zu betrügerischen Herstellerspezifikationen rechtlich noch toleriert werden.

    Aktuellstes Beispiel, eine Powerstation der Marke GOLBAS / Modell R150.
    Diese Powerstation gibt sage und schreibe MAXIMAL 23000 Milliampere Leistung ab, von 100% bis 10% Ladezustand. Bei einem Preis von derzeit 180 Euro, geradezu ein lächerlicher Wert und nach unserer Auffassung, klarer Betrug.
    Beworben wurde die Powerstation ehemals mit 75000 Milliampere.
    Laut Fachleuten diverser Internetforen zum Thema Akkus / Powerstationen, sollte man zumindest 60% dieser Angabe, also fast 40000 Milliampere, bekommen. Selbst dieser, nur 60%ige Wirkungsgrad, der uns persönlich noch zu gering erscheint, wird also nicht erreicht.
    Stattdessen werden gerade mal 40% der Leistung bereitgestellt.

    Wir sehen darin einen systematischen Betrug am Kunden, der zur Zeit noch EU weit vom Gesetzgeber, mit voller Absicht, gedeckt wird.
    Die Differenz zwischen Herstellerangaben, physikalisch erklärbaren Verlusten und tatsächlich zu Verfügung gestellten Energie / Leistung, sind einfach zu groß und zu flächendeckend, um es als TOLERANZ, oder normalen Verlust im Arbeitsprozess von Akkumulatoren oder Powerstationen durchgehen zu lassen.

    Diverse Anfragen, Petitionen und offizielle Beschwerden unsererseits an Hersteller, Verkäufer, zurständige Behörden, NGOs und auf politischer Ebene, blieben ohne nennenswerten Erfolg.
    In den meisten Fällen erhielten wir nicht einmal eine Bestätigung der Zurkenntnisnahme.

    Unser Fazit:
    Wie so oft, nur selbstgemacht, garantiert beste Ergebnisse.

    Daraus resultiert:
    Wir haben uns das Wissen angeeignet Powerstationen selbst zu bauen.
    Fachleute dafür haben wir in unserer Großfamilie und Freundeskreis. Und wie immer, ist selbstgemacht qualitativ hochwertiger und im Endeffekt günstiger.
    Aber klar, wir berechnen natürlich auch keine Arbeitszeiten, wie bei all unseren Tätigkeiten als Selbstversorger. Das läuft alles in einer Art Raiffeisensystem, jeder tut was er kann, damit alle davon profitieren.
    In der Selbstversorgung mit Lebensmitteln hat es ich für uns und unsere Freundeskreise seit vielen Jahrzehnten bewährt. Nun sind seit längerem auch Energieversorgung und diverse Ebenen dazugekommen, in denen wir nahezu 100% autark unsere Bedürfnisse des täglichen Leben abdecken.
    Beim Toilettenpapier sind wir noch nicht soweit, aber, wir arbeiten daran 😂

    Wir können nur empfehlen, sich und seine Familie, mit ausreichend Trinkwasser, Lebensmitteln, Hygieneartikel, Medikamenten und natürlich Ernergie, wie Gas, Strom und Benzin zu bevorraten.
    Dass es schnell zu Lieferengpässen und explodierenden Marktpreisen kommen kann, zeigen Ereignisse wie die Coronasituation und der Ukrainekonflikt immer wieder.

    Danke nochmals, für ihre Arbeit hier, alles Gute, bleiben sie gesund und zuversichtlich

    Thomas Neumann, mit Familie

    • Hi,

      einfach mal blöd gefragt, bei welcher Spannung hast du die mAh Angabe gemessen? Die Hersteller geben diese immer bei 3,7V an.

      Gerade bei Powerstations solltest du wenn möglich Wh messen. Unter 60% „echte“ Kapazität ist wirklich außergewöhnlich (vielleicht bei extrem niedriger Last über die Steckdose).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.