160W USB C Power! Die 4Smarts VoltHub Graphene 20.000mAh im Test

-

Immer mehr Notebooks setzen auch auf USB C als Ladeport. Dies erlaubt es solche Notebooks auch via Powerbanks zu laden. Allerdings gerade Powerbanks mit sehr hoher Leistung, für größere Notebooks wie das Apple MacBook Pro 16, sind selten.

Es gibt hier zwar eine Handvoll Modelle, diese haben aber alle irgendeine Schwäche. Ob dies nun Temperatur-Probleme, eine Drosslung oder ein niedrige Kapazität ist, perfekt ist kein mir bekanntes Modell.

4smarts Volthub Graphene 20.000mah Im Test 6

Ein weiteres sehr spannendes Modell ist die 4Smarts VoltHub Graphene 20.000mAh. Diese Powerbank soll durch eine Leistung von satten 160W und Graphene Basierten Akkus überzeugen. Dies klingt doch spannend, gerade die Graphene basierten Akkuzellen, welche auch bei Tesla zum Einsatz kommen, sollten für einen gewissen Qualitätsstandard sorgen.

Wollen wir uns da doch einmal im Test ansehen ob die 4Smarts VoltHub Graphene 20.000mAh Powerbank überzeugen kann und ob es Schwächen gibt!

An dieser Stelle vielen Dank an 4Smarts für das Zurverfügungstellen der Powerbank für diesen Test!

 

Die 4Smarts VoltHub Graphene 20.000mAh im Test

Die 4Smarts VoltHub Graphene ist mit 137,5 x 86 x 30 mm für die angegebene Kapazität von 20000mAh eine recht große Powerbank. Dies überrascht allerdings auch nicht.

4smarts Volthub Graphene 20.000mah Im Test 1

„Super high Power Powerbanks“ sind in der Regel etwas größer, aufgrund der aufwendigeren Elektronik. Ähnliches gilt auch für das Gewicht, welches mit 526,7g auch etwas höher ausfällt.

Dies liegt aber sicherlich auch zu großen Teilen am sehr massiven Aluminiumgehäuse. Dieses gibt der Powerbank hohe Stabilität und hilft zudem bei der Wärmeabfuhr. Auffällig ist allerdings das große Gummi-Pad auf der Oberseite.

4smarts Volthub Graphene 20.000mah Im Test 2

Das Gummi-Pad soll ein verrutschen Eures Smartphones verhindern, wenn Ihr dieses auf der Oberseite zum kabellosen Laden auflegt. Ja in der Oberseite ist ein 10W kabelloses Ladepad integriert. Auch findet sich hier ein spezielles Ladepad für die Apple Watch mit 2,5W. Letzteres besitzt eine kleine Einbuchtung in der Gummi-Oberfläche. Clever!

Was mich etwas enttäuscht hat, war das Display. Auf den Produktbildern und auch der Verpackung sieht es so aus als hätte die 4Smarts VoltHub Graphene Powerbank ein kleines LCD Display das Euch Informationen zum Ladestatus usw. anzeigt. Dies ist NICHT der Fall! Anstelle dessen ist dort ein sehr einfaches LED Display (mit blauen LEDs) das lediglich den Ladestatus mit „Blöcken“, die aufleuchten, anzeigt. Ich vermute hier gab es ein kleines Downgrade in letzter Sekunde, denn auf den Bildern ist klar ein weiß leuchtendes Display zu erkennen, während die LED Anzeige blau leuchtet.

4smarts Volthub Graphene 20.000mah Im Test 3

Die Anschlussvielfalt enttäuscht aber nicht! Wir haben auf der Front zwei USB C und einen USB A Port. Bei dem USB A Port handelt es sich um einen 24W Quick Charge /Huawei Super Charge Port. Ja 24W, also 5V/4,5A, 9V/2A oder 12V/2A.

Bei den USB C Ports handelt es sich um USB Power Delivery Ports, mit 100W bzw. mit 60W. Der obere USB C Port kann 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A oder 20V/5A liefern. Der sekundäre USB C Port kann 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A oder 20V/3A liefern.

Dabei kann die Powerbank laut Hersteller auch beide USB C Ports parallel mit voller Leistung versorgen! Die maximale Leistung der 4Smarts VoltHub Graphene 20.000mAh Powerbank liegt also bei satten 160W.

4smarts Volthub Graphene 20.000mah Im Test 4

Die USB C Ports werden natürlich auch zum Aufladen der Powerbank genutzt. Hier soll diese ebenfalls bis zu 160W aufnehmen können, wenn Ihr zwei Ladegeräte parallel anschließt.

 

Kapazität und Akkuzellen

VoltHub Graphene 20.000mAh Powerbank sind laut Hersteller „4x 21700 Tesla™ Graphene Composite Battery Cell manufactured by Panasonic“ verbaut. Dies sind die aktuell so ziemlich besten Akkuzellen die Ihr bekommen könnt, sowohl was die Leistung aber auch was die Haltbarkeit angeht!

4smarts Volthub Graphene 20.000mah Im Test 9

Ich vermute allerdings 4Smarts hat etwas bei der Kapazität gerundet, denn sofern meine Infos stimmen, dann gibt es die Tesla/Panasonic 21700er Zellen nur mit 4800mAh. Wir haben hier also „nur“ 19.200 mAh, sofern meine Infos stimmen.

Die Kapazität in der Praxis ist allerdings nochmals etwas anderes!

USB A 5V/1A 49.112 Wh 13273.51 mAh
USB C 20V/5A 40.858 Wh 11042.7 mAh
USB C 20V/3A 47.373 Wh 12803.51 mAh
USB C 9V/1A 46.456 Wh 12555.68 mAh
USB C 9V/3A 46.08 Wh 12454.05 mAh
USB C 5V/1A 49.456 Wh 13366.49 mAh

 

Mit 40,858Wh bis 49,456Wh fällt die Kapazität des 4Smarts VoltHub Graphene eher mäßig aus. Dies ist keine große Überraschung. Viele der high Power-Powerbanks leiden unter einer etwas mäßigen Effizienz.

20V/3A
4Smarts VoltHub Graphene 47.373 Wh
AlsterPlus USB C 100W Powerbank 79.67 Wh
HyperJuice 130W USB-C Battery Pack 74.874 Wh
Sandberg Powerbank USB-C PD 100W 51.475 Wh
Zendure SuperTank 79.098 Wh
Flash 2.0 50.578 Wh

 

Hier einfach mal ein paar vergleichbare Modelle. Gerade die Flash 2.0

 

Drosselung?

Wer meine Tests zu anderen 100W USB PD Powerbanks gelesen hat, wird vielleicht wissen was jetzt kommt. Alle mir bisher bekannten USB PD Powerbanks mit 100W Leistung (20V/5A) drosseln sich basierend auf der verbleibenden Restladung!

Gerade das HyperJuice 130W USB-C Battery Pack macht dies ganz extrem und drosselt: ab 80% geht die Leistung auf 87W, ab 60% auf 60W und ab 20% auf 30W.

4smarts Volthub Graphene 20.000mah Im Test 10

Wie sieht es hier bei der 4Smarts VoltHub Graphene 20.000mAh aus? Ja auch die 4Smarts VoltHub Graphene 20.000mAh drosselt sich bei konstanter Last von 100W! Allerdings ist diese Drosslung nicht abhängig von der Kapazität, sondern von der Temperatur. Lasst Ihr die Powerbank also wieder abkühlen,, schaltet sie wieder auf 100W hoch.

Bei einer 100W Dauerlast könnt Ihr das einsetzen der Drosslung bei einer verbliebenen Restladung von ca. 30-40% erwarten. Anders gesagt die Powerbank kann die 100W 60-70% der Kapazität halten, danach geht’s mit 60W weiter (außer Ihr lasst diese abkühlen).

Drosselung

*Drosselung basiert aufgrund der Temperatur, Abkühlung führt wieder zu 100W Leistung.

100w Entladen

Dabei ist die Hitzeentwicklung mit 55 Grad äußerlich soweit unkritisch.

 

Das Ladetempo und die Kompatibilität

Folgende Geräte habe ich an der VoltHub Graphene getestet:

Ladetempo

Ganz klar gesagt, hier gibt es keine Überraschungen oder Kompatibilitätsprobleme. Der VoltHub Graphene konnte alle getesteten Notebooks und Smartphones mit dem maximal theoretisch möglichem Tempo laden.

Hier gibt es aber zwei wichtige Punkte! 1. Dell Notebooks lassen sich mit maximal 65W Laden, dies ist eine Einschränkung seitens Dell. 2. Dank der Unterstützung von USB PD PPS kann der VoltHub Graphene auch viele der aktuellen Samsung Smartphones mit dem vollen Tempo laden.

Auch viele Moto Smartphones nutzen USB PD PPS für das volle Ladetempo.

 

Wiederaufladen

Wie lange dauert das Aufladen der VoltHub Graphene? Dies hängt natürlich von Eurem Ladegerät ab. Grundsätzlich akzeptiert die Powerbank bis zu 100W. Solltet Ihr kein 100W USB PD Ladegerät haben, könnt Ihr auch zwei Ladegeräte parallel nutzen. Diese werden immer so ausbalanciert das 100W in der Powerbank landen. Kleine USB PD Ladegeräte funktionieren auch, aber halt mit einem langsameren Ladetempo.

100w Ladegerät

Eine 100% Ladung dauert an einem 100W USB PD Ladegerät ca. 1:06 Stunden, was extrem schnell ist! Dabei erreicht die Powerbank bereits nach 30 Minuten einen Ladestand von ca. 70%.

100w Aufladen

Die Hitzeentwicklung ist dabei mit ca. 45 Grad äußerlich durchaus überschaubar.

 

Fazit

Der VoltHub Graphene gehört technisch zu den besten Powerbanks die Ihr aktuell bekommen könnt! Dies liegt primär an der Anschlussvielfalt mit :

  • 1x 100W USB C (USB Power Delivery)
  • 1x 60W USB C (USB Power Delivery)
  • 1x 24W USB A (Quick Charge, Huawei Super Charge)
  • 1x 10W kabelloses Laden

Damit könnt Ihr 99% aller Smartphones an dieser Powerbank schnellladen. Wobei ich den 4Smarts VoltHub Graphene gar nicht primär für Smartphones empfehlen würde. Hier gibt es offen gesagt kleinere und günstigere Powerbanks die dies ähnlich gut hinbekommen.

4smarts Volthub Graphene 20.000mah Im Test 8

Der 4Smarts VoltHub Graphene ist für Notebooks, welche dank 100W USB C Port in der Regel mit dem vollen Tempo geladen werden können. Zwar verfügt die Powerbank auch über eine Drosselung des USB C Ports auf 60W wenn eine gewisse Temperatur überschritten wird, aber zum einen kenne ich keine 100W USB C Powerbank die sich nicht drosselt zum anderen setzt die Drosselung hier erst sehr spät ein.

Wenn ich etwas am 4Smarts VoltHub Graphene zu bemängeln hätte, dann wäre es die Kapazität. Diese schwankt je nach entlade Tempo zwischen 40,858Wh (11042mAh) und 49,456Wh (13366mAh). Dies reicht um ein kleineres Notebook zu ca. 80% zu laden oder ein größeres Notebook zu ca. 50%. Dies ist soweit Okay, aber natürlich keine gigantische Kapazität, gerade wenn man auch noch sein Smartphone laden will. Leider ein gängiges Problem dieser super high Power-Powerbanks.

Immerhin verbaut 4Smarts die besten Akkuzellen auf dem Markt, welche für eine lange Haltbarkeit sorgen sollen und die Powerbank lädt selbst an einem 100W Ladegerät extrem schnell.

Kurzum ich kann den 4Smarts VoltHub Graphene mit gutem gewissen empfehlen, diese ist eine der besten Powerbanks auf dem Markt, wenn Euch die Kapazität reicht!

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Empfehlenswert! Die Aiwa Prodigy Air 2 im Test

Mit den Prodigy Air hat Aiwa vor einigen Monaten seine ersten true Wireless Ohrhörer auf den Markt gebracht. Diese konnte im Test auch durchaus...

Die weiterhin beste Office-Maus, die Logitech MX Master 3 im Test

Die Logitech MX Master ist meine absolute Lieblingsmaus, wenn es ums Arbeiten geht! Diese liegt super ergonomisch in der Hand, setzt auf Bluetooth für...

Test: reMarkable 2, das unnötigste Gimmick das ich mir jemals gekauft habe oder wirklich nützlich?

Ein Tablet das nur für handschriftliche Notizen ist, sonst nicht mehr kann und 400€ kostet? Puh hier haben wir ein Produkt das sicherlich nichts...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.