Das BATTLEGROUND XL PRIME von XPG im Test, ein Mauspad mit RGB

-

Ein Mauspad ist Pflicht bei jedem Gaming Setup. Ich und vermutlich auch viele von Euch bevorzugen hier extra lange Mauspads, auf welchen Tastatur und Maus Platzfinden.

Solche Mauspads gibt es im Handel hunderte, von großen Gaming-Marken und auch kleinen NoName Herstellern. Ein besonders auffälliges Modell ist hier das XPG BATTLEGROUND XL PRIME. Es handelt sich bei diesem um ein XL Mauspad mit RGB Beleuchtung. Warum auch nicht?!

Battleground Xl Prime Von Xpg Im Test 12

XPG hat mich gebeten mir das BATTLEGROUND XL PRIME einmal im Test näher anzusehen. Wollen wir dies doch einmal in einem Kurztest machen!

 

Das BATTLEGROUND XL PRIME von XPG im Test

Bei dem BATTLEGROUND XL PRIME handelt es sich wie der Name schon sagt um ein XL Mauspad. Dieses misst 900 x 420 mm und ist somit groß genug für eine Maus und Tastatur.

Battleground Xl Prime Von Xpg Im Test 1

Die Dicke des Mauspads beträgt dabei 4 mm. Beim Material setzt XPG auf „CORDURA®-Stoff“. In der Praxis würde ich diesen als eine Neopren artigen Stoff bezeichnen. Dieser hat also eine recht glatte und feinporige Oberfläche. Diese ist auch wasserabweisend.

Verglichen mit meinen sonstigen 0815 Mauspads ist das BATTLEGROUND XL PRIME merklich dicker und dichter! Das verwendete Material ist deutlich straffer und fester.

Battleground Xl Prime Von Xpg Im Test 2

Dies hat Vor- und Nachteile. So wirkt das Mauspad gerade anfangs etwas steifer als viele Konkurrenten, liegt aber im Laufe der Zeit „sauberer“ auf Eurem Schreibtisch. Viele XL Mauspads die ich kenne neigen zum Wölben an den Kanten. Dieses Problem sehe ich beim BATTLEGROUND XL PRIME nicht.

Allgemein wirkt das Mauspad recht haltbar, mit vielleicht einer Ausnahme, dem Rand. Im Rand ist eine Art Kunststoff Lichtschlauch integriert. Dieser ist aber nur einfach umwoben. Hier muss die Zeit zeigen wie gut dies hält.

Battleground Xl Prime Von Xpg Im Test 3

Im ersten Moment wirkt das BATTLEGROUND XL PRIME aber sehr wertig gearbeitet. Bonuspunkte gibt es für die die Gummi-Unterseite, welche ein Verrutschen verhindern soll.

Was das „Mausgefühl“ angeht ist das BATTLEGROUND XL PRIME tendenziell eher ein etwas schnelleres und glatteres Mauspad. Die Maus gleitet also vergleichsweise gut und schnell. Die Präzision ist ordentlich, aber tendenziell tauscht das Mauspad Präzision etwas gegen Geschwindigkeit.

 

Die RGB Beleuchtung

Im Rand des BATTLEGROUND XL PRIME ist eine Art „Glasfaser“ Leitung integriert. Diese führt zu einem kleinen Modul am oberen linken Rand. Hier sitzen vermutlich zwei RGB LEDs die das Licht durch das Glasfaserkabel projizieren.

Battleground Xl Prime Von Xpg Im Test 7

Die Stromversorgung geschieht dabei ganz klassisch über ein microUSB Kabel. Je nach Lichtfarbe schwankt die Leistungsaufnahme zwischen 0,4W und 0,55W. Damit ist der Stromverbrauch extrem niedrig!

Gesteuert wird die Lichtfarbe nicht über eine PC Software, sondern über eine Taste am LED Modul. Ihr könnt hier durchschalten zwischen Türkis -> Grün -> Gelb -> Rot -> Lila -> Weiß -> Farbwechsel -> Blau.

Battleground Xl Prime Von Xpg Im Test 5

Das Licht sieht dabei erfreulich gut und gleichmäßig aus! Dabei ist die Beleuchtung nicht übermäßig hell, aber ausrechend hell das die Beleuchtung als „Stimmungslicht“ voll ihren Zweck erfüllt. Ich würde sogar sagen das Licht wirkt recht „wertig“. Klar ein RGB LED Mauspad ist schon etwas „besonderes“, aber dies ist beim XPG BATTLEGROUND XL PRIME recht wertig umgesetzt.

 

Fazit

Braucht Ihr ein RGB LED Mauspad? Vermutlich nein! Wollt Ihr ein RGB LED Mauspad? Eventuell ja.

Falls dem so ist, ist das XPG BATTLEGROUND XL PRIME eine gute Wahl. Ja dieses ist recht einfach umgesetzt, aber die Qualität des Mauspads und auch der der Beleuchtung stimmt. Die LEDs sind ausreichend hell, dass diese bei einer leicht gedimmten Umgebungsbeleuchtung gut zur Geltung kommen, aber auch nicht blenden oder stören.

Battleground Xl Prime Von Xpg Im Test 8

Das Mauspad selbst ist angenehm dick und stabil gearbeitet. Über die Haltbarkeit, gerade der Ränder kann ich zwar noch nichts sagen, aber generell macht dieses schon einen guten Eindruck.

Auch der Preis von unter 40€ wirkt fair auf mich.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Empfehlenswert! Die Aiwa Prodigy Air 2 im Test

Mit den Prodigy Air hat Aiwa vor einigen Monaten seine ersten true Wireless Ohrhörer auf den Markt gebracht. Diese konnte im Test auch durchaus...

Die weiterhin beste Office-Maus, die Logitech MX Master 3 im Test

Die Logitech MX Master ist meine absolute Lieblingsmaus, wenn es ums Arbeiten geht! Diese liegt super ergonomisch in der Hand, setzt auf Bluetooth für...

Test: reMarkable 2, das unnötigste Gimmick das ich mir jemals gekauft habe oder wirklich nützlich?

Ein Tablet das nur für handschriftliche Notizen ist, sonst nicht mehr kann und 400€ kostet? Puh hier haben wir ein Produkt das sicherlich nichts...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.