Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

-

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen Smartphones?”.

Die meisten von uns werden aber Ihr Smartphone in Kombination mit einer Hülle nutzen. Solltet Ihr diese Hülle vom Smartphone entfernen, vor dem kabellosen Laden? Verschlechtert diese die Effizienz? Macht eine Hülle das Laden langsamer?

Dank diverser Messgeräte kann ich dieser Frage doch einmal etwas detaillierter auf den Grund gehen. Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden?

 

Je nach Hülle schwankende Ergebnisse!

Direkt gesagt, die Ergebnisse dieses Tests können je nach Hülle schwanken! Ist deine Hülle extra dick, hat vielleicht sogar Aluminiumteile eingelassen usw., dann kann das alles nochmals etwas anders aussehen.

Für diesen Test nutze ich das Google Pixel 7 Pro und das iPhone 14 Pro. Beim iPhone nutze ich die “original” Apple Silikon Hülle. Beim Pixel 7 Pro nutze ich die Gear4 Havana.

  • Apple iPhone 14 Pro ohne Hülle – 8,2 mm – mit Hülle 10,2 mm
  • Google Pixel 7 Pro ohne Hülle – 8,8 mm – mit Hülle 10,9 mm

 

Der Testaufbau

Für diesen Test habe ich ein Pixel 7 Pro und iPhone 14 Pro jeweils einmal mit einer Hülle und einmal ohne Hülle auf einer Anker 313 Induktive Ladestation (Affiliate Link) von ca. 5% auf 100% geladen und dabei die Leistungsaufnahme protokolliert.

Neben der Leistungsaufnahme über Zeit habe ich auch die gesamte Leistungsaufnahme vor dem Netzteil (also die DC Leistungsaufnahme) und die Leistungsaufnahme aus der Steckdose (mit AC Wandlung) gemessen.

Als Netzteil kam das Anker 735 (Affiliate Link) zum Einsatz.

Dieser Artikel ist nicht von Anker gesponsert. Das kabellose Ladegerät macht hier auch praktisch keinen Unterschied. Die ganzen universellen Modelle werden +- identisch performen. Das Anker 735 wiederum ist recht effizient und wird daher etwas bessere Werte liefern als viele 08/15 Netzteile.

 

Die Messwerte, hat die Hülle einen Einfluss?

Starten wir mit den Messwerten des Apple iPhone 14 Pro. Hat die Hülle einen Einfluss auf die Ladedauer?

Ganz genau genommen, ja, die Hülle hat einen Einfluss auf die kabellose Ladedauer beim iPhone. Allerdings gibt es hier doch einen großen Unterschied zwischen Theorie und Praxis.

Wir können klar sehen, dass die Leistungsaufnahme mit Hülle einen Hauch höher ist und auch das Laden länger dauert.

Aber die Ladedauer verlängert sich nur um ca. 10 Minuten. Bei einer Ladedauer von knapp 4 Stunden ist dies nichts.

In der Praxis wird es also beim iPhone keinen merkbaren Unterschied machen ob du es kabellos mit oder ohne Hülle lädst.

Aber wie sieht es beim Google Pixel 7 Pro aus?

Wir sehen beim Pixel 7 Pro fast das gleiche Bild. Auch hier fällt die Leistungsaufnahme mit Hülle etwas höher aus, aber das Pixel benötigt mit Hülle lediglich ca. 5 Minuten länger fürs Laden.

Dies scheint also eine recht universelle Wahrheit zu sein, dass eine normal dicke Hülle die Ladedauer beim kabellosen Laden effektiv nicht merkbar erhöht!

 

Nimmt der Stromverbrauch beim Laden mit Hülle zu?

Aber wie steht es um den Stromverbrauch? Wir konnten ja in den Diagrammen ganz klar erkennen, dass die Leistungsaufnahme mit Hülle sowohl beim Pixel wie auch beim iPhone etwas höher war. Dies wird einfach die benötigte Mehrleistung sein, um die zusätzliche Distanz zu überwinden.

Allerdings war dieser Unterschied lediglich 0,1-0,2W. Macht dies also einen großen Unterschied?

Ja es macht einen Unterschied! Beide Smartphones benötigten ca. 1,x Wh mehr Energie um vollständig geladen zu werden. Beim Pixel sind dies ca. 2,x% mehr Verbrauch und beim iPhone ca. 5%.

Allerdings ist dies nur die halbe Wahrheit, denn der Verbrauch verändert sich nochmal etwas, wenn wir das Netzteil mit in die Rechnung einbeziehen.

Bis hierhin haben wir nur mit dem Verbrauch des kabellosen Ladepads gerechnet. Allerdings benötigt dieses 5V/9V, wir müssen die 230V aus unserer Steckdose erst in diese 5V/9V wandeln. Dies übernimmt unser Anker 735 (Affiliate Link), welches zwar eine gute Effizienz bietet, aber natürlich auch nicht 100% effizient ist, vor allem nicht bei vergleichsweise niedrigen Lasten.

Leider ist mein aktuelles Strommessgerät nicht hoch aufgelöst, dieses rundet also recht stark, dennoch sollte es uns einen Eindruck vermitteln.

Hier wächst der gerundete Unterschied auf 2 Wh an. Dies ist nicht übermäßig viel. Rechnen wir das einmal in “Euro” um.

1x laden mit Hülle kostet dich nach meinem Test also ca. 0,001€ mehr. Bei 365x Laden sind dies 0,36€.

 

Kabelloses Laden ist ineffizient!

An dieser Stelle muss ich noch mal den Spielverderber spielen. Kabelloses Laden ist toll und ich nutze dieses auch (ich habe hierfür unter anderem meine DIY Solaranlage).

Allerdings ist kabelloses Laden deutlich ineffizienter als kabelgebundenes Laden!

Hier ein kleines Diagramm aus meinem Artikel Welche Stromkosten verursachen Smartphones?

Ich will dir kabelloses Laden nicht madig machen, aber vielleicht ist es doch eine interessante Information.

 

Wenn möglich nicht liegen lassen!

An dieser Stelle ein kleiner Tipp, lass wenn möglich dein Smartphone nicht voll auf einem kabellosen Ladepad liegen.

Hier benötigen sie vergleichsweise viel Strom. Wir reden da über 2,x W im „Leerlauf“.

 

Fazit

Kabelloses Laden ist ein streitbares Thema. Sehr komfortabel, aber auch recht ineffizient. Siehe hier den Artikel “Welche Stromkosten verursachen Smartphones?

Kabelloses Laden mit Hülle verbessert die Effizienz erwartungsgemäß nicht, aber verschlechtert diese auch nur absolut minimal!

So erhöhte sich die Ladedauer beim iPhone gerade mal um ca. 10 Minuten und beim Pixel um 5 Minuten. Wenn wir bedenken, dass eine Ladung rund 4 Stunden kabellos dauert, ist dies in der Praxis komplett zu vernachlässigen.

Eine Hülle verlängert die Ladedauer gerade einmal um eine niedrige einstellige % Angabe, ist also in der Praxis nicht spürbar.

Ähnliches gilt auch für die Leistungsaufnahme und die Stromkosten. Diese steigen in meinem Test etwa um 2Wh pro Ladung. 2Wh pro Ladung ergibt beim täglichen Laden pro Jahr zusätzliche Stromkosten von ca. 0,36€ bei 0,50€ pro kWh.

Wenn du also kabellos lädst, lass die Hülle dran (sofern diese nicht extrem dick ist). Der Unterschied spielt dann in der Praxis auch keinen nennenswerten Unterschied mehr. Vermutlich würde das regelmäßige An- und Ablegen der Hülle für einen höheren Verschleiß an Hülle und Smartphone sorgen, als es die Stromersparnis wert wäre.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Neuste Beiträge

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Das beste QNAP NAS für den Heimnutzer/kleines Büro 2024, QNAP TS-462 Test

Mit der Turbo Station TS-462 bietet QNAP ein ausgesprochen interessantes NAS an. So bietet dieses einen Intel Prozessor, 2,5 Gbit LAN, 4 Festplatten Schächte...

Langzeiterfahrung mit LiFePO4 Akku von Power Queen (und ECO-Worthy), wie hat die Kapazität sich gehalten?

Vor rund einem Jahr habe ich den Power Queen 12,8V 100Ah LiFePO4-Akku Auto-Heating auf Techtest getestet. Dort war ich mit dem Akku sehr zufrieden....

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

3 Kommentare

    • as with almost every newsletter you find a field „Melde dich ab“ at the botton. Or you can manage your abo by using „Abonnements verwalten“

  1. Überraschender Test – hätte nochmals 20-30% höheren Stromverbrauch mit Hülle erwartet. Aber gut zu wissenn.

    Die Anmerkung „nicht geladen auf der Ladeschale liegen lassen“ verstehe ich nicht ganz: die Stromaufnahme eines Smartphones zum reinen Betrieb dürfte schon bei ca. 1W liegen?
    Nimmt man also das Telefon weg läuft es auf Akku der irgendwann wieder geladen werden muss – MIT Ladeverlusten und Akkuverschleiss.
    => Ergo ein neues Forschungsgebiet: macht es mehr Sinn den Akku voll zu laden und dann auf Akku laufen zu lassen bis dieser (fast) leer ist oder ist dauerhafter Ladeschalenbetrieb besser? 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.