Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

-

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders wünschenswert wäre.

Aber wie hoch ist die Effizienz von Powerbanks? Also wie hoch ist hier das Verhältnis zwischen Energie welche wir in die Powerbank laden müssen, verglichen mit der Energie die wir am Ende nutzen können?

Hier gibt es natürlich keine pauschale Antwort, dies schwankt abhängig von diversen Faktoren, unter anderem vom Powerbank Modell.

Seit einer Weile findet sich in meinen Powerbank Tests auch die Angabe zur Ladeeffizienz. In diesem Artikel wollen wir uns einmal ansehen, wie hoch diese im Schnitt ausfällt.

 

Von welchen Faktoren hängt die Effizienz ab?

Die Effizienz von Powerbanks hängt im Kern von 3 Faktoren ab.

  • Dem jeweiligen Modell
  • Dem Tempo beim Laden
  • Dem Tempo beim Entladen

Je nach Powerbank und der Qualität der Elektronik gibt es natürlich deutliche Schwankungen der Effizienz.

Aber auch je nach Ladetempo / Entladetempo kann die Effizienz schwanken. Hier gilt im Kern das Motto “extreme” zu vermeiden. Hast du eine 100W Powerbank und entlädst du diese mit 100W wird die Effizienz schlechter ausfallen als beim Entladen mit 60W.

Umgekehrt entlädst du die Powerbank bei 5W wird die Effizienz auch schlechter ausfallen.

 

Wie hoch ist die Effizienz von Powerbanks?

Derzeit habe ich die Effizienz von 16 Powerbanks gemessen. Hierbei gebe ich zwei Werte an, den besten Fall und den Worst Case.

Die best mögliche Effizienz schwankt zwischen 86% und 74% bei den getesteten Modellen. Die schlechteste Effizienz zwischen 74% und 62%.

Im Schnitt lag die Effizienz, also das Verhältnis aus benötigter Energie um eine Powerbank zu laden gegen die nutzbare Energie, bei 80% im optimalen Fall und 71% im Worst Case.

 

Lieber schnell oder langsam laden?

Was ist effizienter, seine Powerbank schnell oder langsam zu laden? Hier gibt es leider keine pauschale Antwort. In meinen Tests messe ich die Effizienz immer beim vollen Ladetempo und ohne das Nutzen eines Schnelllade Standards.

4smarts Lucid Ultra Schnell
Anker 335 Powerbank (PowerCore 20K) Langsam
Anker 347 PowerCore 40K 40000mAh Schnell
ANKER 537 Powerbank PowerCore 24K Schnell
AYCLIF 10000 mAh Schnell
Baseus PPAP20K 20000mAh 20W USB-C Schnell
Baseus PPCXW10-C Langsam
EnergyQC Pilot X7 Langsam
imuto SCP-100 Container-X Schnell
INIU BI-B63 Schnell
Lachy LY043 Schnell
LYNXER 22,5W Power Bank 20000mAh Langsam
SAMUEL SA-111 Langsam
UGREEN 145W Powerbank Schnell
Vancaly DBS-P8-PW Schnell
VEGER Powerbank 10000mAh Schnell

 

Du kannst sehen, es ist etwas verstreut, ob eine Powerbank schnell oder langsam effizienter lädt. Tendenziell scheint aber schnelleres Laden öfter effizienter zu sein.

 

Warum ist die Effizienz von Powerbanks so mittelmäßig?

Warum fällt die Ladeeffizienz von Powerbanks so mäßig gut aus? Selbst 80% sind ja eigentlich nicht überragend.

Wir laden unsere Smartphones, Tablets oder Notebooks mit 5V, 9V, 12V, 15V oder 20V, je nach Ladestandard und Modell. Auch Powerbanks werden mit diesen Spannungen geladen.

Die Lithium Akkuzellen im Inneren haben aber 3,6V oder 3,7V (3-4,2V je nach Ladestand, 3,7/3,6V im Mittel). Je nachdem wie diese geschaltet sind, kann die Spannung auch ein vielfaches davon sein, 7,2V, 10,8V usw.

Entsprechend muss die Spannung gewandelt werden. Sowohl beim Aufladen, wie auch beim Entladen. Beides wird vermutlich mit einer Effizienz im Bereich von 90% geschehen, aber effektiv verlierst du jedesmal ca. 10%.

Zu den Effizientesten Powerbanks:

  1. Vancaly DBS-P8-PW
  2. UGREEN 145W Powerbank
  3. INIU BI-B63
  4. LYNXER 22,5W Power Bank 20000mAh
  5. imuto SCP-100 Container-X

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Neuste Beiträge

Das beste QNAP NAS für den Heimnutzer/kleines Büro 2024, QNAP TS-462 Test

Mit der Turbo Station TS-462 bietet QNAP ein ausgesprochen interessantes NAS an. So bietet dieses einen Intel Prozessor, 2,5 Gbit LAN, 4 Festplatten Schächte...

Langzeiterfahrung mit LiFePO4 Akku von Power Queen (und ECO-Worthy), wie hat die Kapazität sich gehalten?

Vor rund einem Jahr habe ich den Power Queen 12,8V 100Ah LiFePO4-Akku Auto-Heating auf Techtest getestet. Dort war ich mit dem Akku sehr zufrieden....

Test und Erfahrungsbericht, Dreame A1 Mähroboter

Nach Ecovacs hat nun auch Dreame seinen ersten Mähroboter auf den Markt gebracht, den A1. Wie auch schon das Modell von Ecovacs verzichtet auch der...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

6 Kommentare

  1. Hochinteressanter und (für mich) sehr überraschender Test. Hätte erwartet das stets beim Schnellladen die höchsten Verluste auftreten…
    Nach diesen Ergebnissen erscheint es umso wichtiger Endgeräte die erwartbar auf Powerbanlunterstützung angewiesen sein werden immer ZUERST von der Powerbank aus zu betreiben bis diese leer ist. Ansonsten werden zwangsläufig zweimal Ladeverluste fällig, einmal der der Powerbank PLUS der des Endgerätes beim Wiederaufladen via Powerbank. Ergo sinkt die mobil verfügbare Nutzkapazität.
    Mal abgesehen davon das sich Powerbänke schneller aufladen lassen wenn wieder Netzstrom zur Verfügung steht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.