Praxis-Test: Welche ist die optimale Speicherkarte für die Sony ZV-E10?

-

Die Sony ZV-E10 ist eine der besten Kameras in Sonys Lineup, zumindest aus Sicht der Preis/Leistung.

Diese nutzt wie die meisten Einsteigerkameras genau einen SD Karten Slot. Aber was für eine SD Karte ist für die ZV-E10 optimal?

Immerhin kann die Kamera 4K 30 FPS filmen und bis zu 11 Bilder die Sekunde machen. In diesem Artikel schauen wir mal welche SD Karten für die ZV-E10 Sinn machen bzw. welche Speicherkarte hier optimal ist.

 

13x SD Karten für die ZV-E10 im Vergleich

Folgende SD Karten sehen wir uns im Zusammenspiel mit der Sony ZV-E10 an.

  • ADATA Premier Extreme R800/W700 512GB
  • Angelbird AV PRO SD MK2 V60 R280/W160 256GB
  • Kingston Canvas React Plus 256GB
  • Lexar Professional 2000x Gold Series 128GB
  • ProGrade SD UHS-II 128 GB Karte V60
  • SABRENT SD Karte 256GB V60
  • Samsung EVO Plus for Creators R100
  • Samsung Pro Plus 512GB MicroSD
  • SanDisk Extreme microSD A2 128GB
  • SanDisk Extreme PRO R300/W260 128GB
  • SanDisk Extreme SDXC UHS-I 180MB/s 128GB
  • Sony SF-M Tough Series R277/W150 SDXC 256GB
  • Transcend Highspeed 512GB SDXC Speicherkarte

Wir haben hier eine bunte Mischung aus extrem schnellen und teureren Speicherkarten und günstigeren Modellen. Zudem haben wir auch zwei microSD Speicherkarten (Samsung Pro Plus und SanDisk Extreme microSD A2) im Vergleich dabei, welche ich mit Adapter in der Kamera nutze.

 

V30, V60, V90

Moderne SD Karten werden in drei Klassen unterteilt:

  • V30
  • V60
  • V90

Jede Speicherkarte innerhalb einer Klasse muss ein gewisses Mindesttempo erreichen. V30 Speicherkarten setzten meist auf den UHS-I Standard, V60 und V90 Karten setzen auf UHS-II.

UHS-II Speicherkarten sind voll zu UHS-I Geräten kompatibel und umgekehrt. Allerdings besitzen UHS-II Speicherkarten zusätzliche Kontakte.

Du brauchst hier entsprechend spezielle Kartenleser usw. um das volle Tempo zu nutzen.

 

Ein erster Benchmark

Schauen wir uns zunächst einmal die Werte der Speicherkarten in einem Kartenleser im PC an.

Wenig überraschend landen hier die High End Modelle von Kingston, Lexar und SanDisk auf den ersten Plätzen.

Spannend sind für uns aber auch die Karten von  Sony, ProGrade und SABRENT, welche zwar schreibend nicht ganz mit den großen Flaggschiff-Modellen mithalten können, aber lesend gut mit dabei sind. Entsprechend erlauben diese Karten das schnelle Herunterkopieren von Aufnahmen, sofern dein Kartenleser UHS-II unterstützt.

 

Testaufbau, ZV-E10

Wie habe ich diesen Test durchgeführt? Ich habe ganz stumpf jede der hier getesteten Speicherkarten in der ZV-E10 ausprobiert.

Ich habe die ZV-E10 auf

  • Manuellen Fokus
  • Hi+ Serienbildmodus (11 FPS)
  • Komprimiertes RAW
  • 1/2000

eingestellt und den Auslöser gedrückt gehalten und die Zeit gestoppt, bis die Kamera anfing, das Tempo aufgrund des vollen Buffers zu drosseln.

Dann habe ich die Zeit gestoppt, bis die Kamera die zwischengespeicherten Bilder auf die Speicherkarten schreiben konnte.

Die Speicherkarten wurden zuvor in der Kamera formatiert.

 

Testergebnisse in der ZV-E10

Kommen wir zu meinen Messergebnissen in der Kamera.

Hier wird es nun etwas langweilig, denn praktisch sind alle Speicherkarten gleich. Der Unterschied zwischen einer teuren und auf dem Papier extrem schnellen V90 Speicherkarte und der so ziemlich günstigsten brauchbaren SD Karte die du bekommen kannst, liegt bei unter einer Sekunde!

Effektiv kann die ZV-E10 SD Karten nicht mit mehr als ca. 40 MB/s beschreiben. Schafft deine SD Karte mehr als 40 MB/s schreibend, bist du an sich für die ZV-E10 “perfekt” ausgestattet.

 

SD Karte für Videos?

Die ZV-E10 kann 4K/30Hz Videos produzieren. Diese sind an sich nicht so fordernd.

1 Minute Video erzeugte bei mir ca. 770 MB Daten. 770 MB / 60 Sekunden = 12,83 MB/s.

Heißt rechnerisch reicht eine SD Karte die rund 13 MB/s schreibend kann um 4K Videos mit der ZV-E10 aufzunehmen.

Allerdings solltest du hier immer einen Puffer einrechnen. Ich würde hier also auch eine SD Karte mit 40MB/s wählen und ich denke du bist gut ausgestattet.

 

Fazit

Der Sony ZV-E10 ist nicht besonders kritisch was die Speicherkarten angeht. Nach meinen Tests kann die Kamera Speicherkarten mit maximal +- 40-50 MB/s beschreiben.

Hast du also eine Speicherkarte mit mehr als ca. 50 MB/s Schreibrate, dann bist du für die ZV-E10 erst einmal perfekt ausgestattet.

Dabei schaffen praktisch alle modernen Speicherkarten mit 128GB+ diese 50MB/s Schreibrate ohne größere Probleme.

Sofern dir also später die Auslesegeschwindigkeit am PC/Notebook egal ist, nimm einfach die günstigste Speicherkarte welche die 50MB/s+ erreichen kann.

In meinem Test wäre dies beispielsweise die Transcend Highspeed SDXC Speicherkarte, welche für die ZV-E10 völlig ausreichen würde.

(Affilliate Links)

Diese Speicherkarten würden völlig für die ZV-E10 taugen! Schnellere Speicherkarten schaden nicht, bringen dir aber auch nicht mehr im Zusammenspiel mit dieser Kamera. Du könntest hier lediglich Aufnahmen schneller auf deinen PC kopieren.

Hier musst du wissen ob dir das wichtig ist und ob du überhaupt einen passenden UHS-II Kartenleser hast. Falls ja würde ich mir folgende Modelle ansehen:

Große V90 Speicherkarten machen hingegen im Zusammenspiel mit der ZV-10 überhaupt keinen Sinn, da diese meist die gleiche Leserate haben wie die V60 Modelle und nur bessere Schreibraten besitzen, welche die ZV-E10 nicht nutzen kann.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

SanDisk Professional PRO-G40 Portable SSD im Test: Blitzschnelle Geschwindigkeiten für Profis

Die meisten externen SSDs schaffen maximal etwa 1000 MB/s aufgrund der Limitierungen der USB 3.2 10 Gbit-Verbindung. Wenn du mehr Leistung möchtest, ist Thunderbolt...

4smarts Desk Charger GaN DIY MODE 130W im Test: Leistungsstarkes USB-C-Ladegerät mit Display und flexiblen Modi

4smarts bietet einige extrem spannende Powerbanks und Ladegeräte an. Gerade der Desk Charger GaN DIY MODE 210W konnte im Test bereits voll überzeugen. Allerdings...

Der Dreame L10s Pro Ultra Heat im Test, herausragend gute Putzleistung!

Dreame ist im Bereich der Saugroboter mittlerweile klar einer der Marktführer, vor allem, was die Navigation betrifft. Dabei ist es beachtlich, wie sich Dreame...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.