EasyAcc PB6000CBL 6000mAh Powerbank mit intigriertem Apple Lightning Kabel im Test

-

Ist es Euch schonmal passiert Ihr habt Euer Smartphone und vielleicht sogar eine passende Powerbank eingepackt um dann zu merken das Ihr Euer Ladekabel vergessen habt?

Dieses Problem werden gerade Apple Nutzer sicherlich einige Male erlebt haben.

Hier gibt es etwas sehr praktisches, Powerbanks mit eingebautem Ladekabel. Eben so eine ist die EasyAcc PB6000CBL.

Im Gegensatz zur beispielsweise equinux tizi Flachmann Ultra ist hierbei die EasyAcc Powerbank allerdings auch noch recht günstig mit gerade mal 23€.

Aber kann die Powerbank im Test überzeugen? Finden wir es heraus!

 

Die EasyAcc PB6000CBL 6000mAh Powerbank mit integriertem Lightning Kabel

Die EasyAcc PB6000CBL ist auf dem ersten Blick eine recht unscheinbare Powerbank in einem einfachen matten Plastikgehäuse.

Dieses Gehäuse macht allerdings einen guten ersten Eindruck. Dabei ist dieses recht flach und kompakt gehalten und sollte ohne Probleme hinter ein Smartphone geklemmt in die Tasche passen.

Die Besonderheit ist hier natürlich das integrierte ca. 15cm lange Lightning Kabel. Bei nicht Benutzung ist dieses seitlich in die Powerbank „geklemmt“. Das Kabel ist im Übrigen auch MFI zertifiziert!

Damit eignet sich die PB6000CBL natürlich primär für Apple Nutzer. Aber EasyAcc hat auf der Front der Powerbank zusätzlich noch einen normalen USB Ausgang integriert.

Dieser verfügt wie der Lightning Port über eine Leistung von 1A.

Zum Aufladen der Powerbank setzt EasyAcc ganz klassisch auf einen microUSB Port. Dieser soll bis zu 2A aufnehmen können.

Das verwenden eines guten USB Ladegerätes kann sich hier also lohnen.

Ebenfalls auf der Front ist eine kleine LED Taschenlampe, die sich mithilfe des seitlich angebrachten Schalters einschalten lässt.

Dieser Schalter lässt sich auch zum Überprüfen des aktuellen Ladestands verwenden. Bei Betätigung leuchten 1-5 weiße LEDs auf der Oberseite der Powerbank auf.

 

Wie teste ich?

Mein Testverfahren ist recht „strait forward“. Ich lade die Powerbank bis sie sich von alleine abschaltet oder es keinen nennenswerten Ladestrom mehr gibt, dann wird sie mithilfe eines 1A USB Widerstands entladen und die abgegebene Leistung mit einem PortaPow Premium USB + DC Power MonitorLeistungsmesser gemessen.

So erreiche ich gut reproduzierbare Ergebnisse.

testsetup-1

Das gemessene Ergebnis in mW rechne ich in mAh @3,7V um, da die Herstellerangabe sich zu 99% auf eine Zellenspannung von 3,7V bezieht.

Zudem teste ich die Powerbanks an diversen Endgeräten ob es hier „Auffälligkeiten“ gibt. Ich nutze für den Ladetest an einem iPhone das Originalkabel, für sonstige Ladetests verwende ich ein Referenzkabel und ja das verwendete Kabel hat einen großen Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit siehe HIER.

 

Messwerte der EasyAcc PB6000CBL 6000mAh Powerbank

Beginnen wir wie üblich mit der Kapazität. Diese wird von EasyAcc mit 6000mAh angegeben, messen konnte ich 19,982Wh bzw. 5400mAh. Dies ergibt gute 90% der Herstellerangabe!

Warum sind 90% gut? Beim Laden und auch beim Entladen einer Powerbank gibt es eine Verlustleistung, diese entsteht durch das Umwandeln der Spannung von 3,7V auf 5V.

Nun geben die Hersteller natürlich nicht die nutzbare Kapazität sondern die Kapazität der Akkuzellen im Inneren an.

Gute Powerbanks erreichen in der Regel 80-89% der angegeben Kapazität, selten übertrifft auch mal eine Powerbank die 90% Marke.

Kommen wir zur Ladegeschwindigkeit. Diese ist sowohl über den Lightning Port wie auch über den normalen USB Ausgang recht unspektakulär.

Beide Ports leisten jeweils 1A. Daher entspricht beispielsweise die Ladegeschwindigkeit Eures iPhones der des standardmäßig mitgelieferten Ladegerätes.

Nicht langsam aber auch nicht spektakulär schnell.

Recht flott ist das Aufladen mit einem Ladestrom von 1,7A. Ihr könnt den Akku also in rund 4 Stunden wieder auf 100% bringen.

 

Fazit

Die EasyAcc PB6000CBL ist eine im Alltag unheimlich praktische Powerbank, dank der kompakten Abmessungen und dem integrierten Lightning Kabel.

Ja es gibt Powerbanks mit welchen Ihr Euer iPhone schneller laden könnt und ja es gibt für 23€ auch Powerbanks mit einer größeren Kapazität aber am Ende kommt es auf Eure Prioritäten an.

Wollt Ihr eine kompakte Alltags Powerbank bei der man nicht immer noch ein Kabel für sein iPhone mitschleppen muss?

Dann seid Ihr mit der EasyAcc sehr gut bedient!

 

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Neuste Beiträge

Guter Party Lautsprecher für 70€! LAMAX Sounder 2 im Test

Mit dem Sounder 2 bietet LAMAX einen neuen Outdoor Bluetooth Lautsprecher an. Dieser soll durch einen 360 Grad Klang wie auch ein robustes Design...

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.