Suche

Die besten Powerbanks 2015 in der Übersicht (Anker, EasyAcc, RAVPower, ……….)

Ich habe mittlerweile über 50 Powerbanks aller großen und kleinen Marken getestet, da verliert man schnell die Übersicht.

Daher versuche ich Euch im Folgenden eine kleine Übersicht zu erstellen welche die besten/empfehlenswertesten Powerbanks sind.

Nein es gibt nicht nur eine gute Powerbank welche für jeden die richtige ist, die Sache ist schon etwas individueller. Grundsätzlich würde ich alle Powerbanks in vier „Gewichts“ Klassen unterteilen: die Kompakten 0-6000mAh, die Mittleren 60001mAh-12000mAh, die Großen 12000-18000mAh und die Riesen 18000mAh+.

Die besten Powerbanks 2015 Übersicht Anker EasyAcc RAVPower Aukey Xtorm EC Technology TP-LINK USB Externer Akku Ladegerät

Um sie täglich mit zur Arbeit, Schule oder Uni zu schleppen, machen z.B. die Kompakten am meisten Sinn, für längere Ausflüge hingegen die Großen oder vielleicht sogar die Riesen.

WICHTIG, ich mache hier keinen großen Test wenn Ihr die genauen Testergebnisse zu den jeweiligen Powerbanks sehen wollt, klickt Sie einfach in der Übersicht an und Ihr gelangt zum entsprechenden Test.

(Name der Powerbank anklicken um zum Test zu gelangen)

Die Kompakten (0-6000mAh)

 

Die Mittleren (6001-12000mAh)

 

Die Großen (12001-18000mAh)

 

Die Riesen (18001mAh+)

Puh, das sind eine ganze Menge Powerbanks, die ich da getestet habe.

Ich versuche nun die Auswahl pro „Gewichtsklasse“ auf jeweils die Modelle, die ich empfehlen würde, einzuschränken. Hierbei spielt die Reihenfolge keine! Rolle.

Die besten Powerbanks 2015 Übersicht Anker EasyAcc RAVPower Aukey Xtorm EC Technology TP-LINK USB Externer Akku Ladegerät

Wenn eine Powerbank nicht in dieser engeren Auswahl ist, bedeutet dies im Übrigen nicht, dass diese total schlecht ist. Ganz im Gegenteil, fast alle oben aufgeführten Powerbanks würde ich als OK einstufen und grundsätzlich brauchbar, aber es gibt natürlich ein paar Modelle die besser sind als die anderen und diese versuche ich herauszupicken.

Meine Empfehlungen

Empfehlungen in der Kompaktklasse (0-6000mAh)

Grundsätzlich sind alle Powerbanks hier sehr dicht beieinander. Mein persönlicher Favorit wäre hier die RAVPower RP-PB17 5200mAh welche durch eine tolle Verarbeitung punktet, aber auch die Astro E1 welche die beste Ladegeschwindigkeit in dieser Gewichtsklasse bietet, wäre eine gute Wahl.

 

Empfehlungen in der Mittelklasse (6001-12000mAh)

Die schnellste Powerbank und vermutlich auch technisch beste von diesen vier ist ohne Frage die Anker PowerCore. Aber auch die Jackery Giant+ wusste durch Ihre gute Verarbeitung und gehobene Leistung zu punkten.

Die EC Technology 3.Gen 12000mAh wäre so meine Preis- /Leistungswahl und die TP-LINK hat sich bei mir im Alltagseinsatz als wertvoller Begleiter erwiesen und ist vermutlich eine meiner meist gebrauchten Powerbanks, weshalb ich bei dieser besonders von der Qualität und Zuverlässigkeit überzeugt bin.

 

Empfehlungen bei den Großen (12001-18000mAh)

Erneut die Anker PowerCore ist von der Ladegeschwindigkeit die schnellste der vier Powerbanks, aber ist dafür relativ teuer und dieses QuickCharge feature eher „überflüssig“.

Teuer das gilt auch für die Xtrom. Diese ist einer der teuersten Powerbanks die ich bisher testen durfte, dennoch auch bei dieser passt die Leistung.

Die RAVPower ist mein persönlicher Favorit der vier. Sie bietet eine gute Leistung und hervorragende Zuverlässigkeit. Für die EC Technology 3.Gen 16000mAh gilt ähnliches wie schon in der Mittelklasse. Die Leistung ist weitestgehend ebenbürtig mit den anderen aber zu einem günstigeren Preis.

 

Die Königsklasse (18001mAh+)

In der „Königsklasse“ also den Riesen -Powerbanks fällt mir die Empfehlung recht einfach. Die Anker Powercore und E7 dominieren hier etwas. Wobei die EasyAcc Monster aufgrund ihrer vier USB Ports und guter Performance auch eine interessante Wahl darstellt.

Die RAVPower punktet durch ihr robustes Gehäuse und den etwas günstigeren Preis als die E7, kann aber beim Ladetempo nicht mithalten.

Die besten Powerbanks 2015 Übersicht Anker EasyAcc RAVPower Aukey Xtorm EC Technology TP-LINK USB Externer Akku Ladegerät

 

Hier noch ein paar der üblichen Fragen + Antwort.

Was ist überhaupt diese mAh Angabe?

Hier Klicken zum ausklappen

mAh steht für Milliamperestunde also die Kapazität. Grundsätzlich gilt hier natürlich mehr = besser, aber mehr bedeutet zumeist auch, dass die Powerbank größer und schwerer ist und nicht zuletzt auch teurer.

 

Wie oft kann Powerbank XYZ mein Smartphone oder Tablet laden?

Hier Klicken zum ausklappen

Dies kommt ganz stark auf Euer Smartphone an und wie groß dessen Akku ist. Schaut am besten auf Wikipedia oder bei Eurem Hersteller nach, wie viel Kapazität der Akku Eures Smartphones hat und rechnet das dann einfach aus. Wobei Powerbanks niemals oder nur sehr selten Ihre Kapazität zu 100% erreichen, rechnet eher mit ca. 80%. Das iPhone 6s z.B. hat einen 1715mAh Akku, dementsprechend könnte eine 10000mAh Powerbank dieses ca. 5mal vollständig laden. Das Samsung Galaxy S6 hingegen hat einen 2550mAh großen Akku, dementsprechend würde dieses Smartphone „nur“ 3-4mal vollständig von einer 10000mAh Powerbank geladen werden.

 

Ist Powerbank XYZ für mein Smartphone/Tablet geeignet/kompatibel?

Hier Klicken zum ausklappen

Zu 95% ja. Es gibt nur gang ganz wenige Geräte welche Probleme mit einigen Powerbanks haben. Das wären zum Beispiel einige ältere Samsung Tablets. Aber grundsätzlich gilt alles was via USB geladen wird, kann von einer Powerbank geladen werden.

[collapse]

 

Wie viel A sollte der USB Ausgang meiner Powerbank haben?

Hier Klicken zum ausklappen

Die Ampere Angabe der Powerbanks ist durchaus wichtig, denn diese gibt die maximale Leistung eines USB Ports an und damit die maximale Ladegeschwindigkeit Eures Smartphones bzw. Tablets. Grundsätzlich sollte jede gute Powerbank mindestens einen 2A+ Port besitzen. Hierbei spielt es aus meiner Erfahrung keine große Rolle ob dieser nun mit 2A, 2,1A oder 2,4A beschriftet ist. Wobei man auch dazu sagen muss, dass viele kleine/mittelgroße Smartphones keinen Nutzen aus einem 2A Porten ziehen können da diese intern auf 1A limitiert sind.

[collapse]

 

Was sind diese Smarten Powerbanks?

Hier Klicken zum ausklappen

Viele Hersteller werben mit Smart Ladesystem ob nun PowerIQ, iSmart, AIPower usw. Grundsätzlich sollen diese alle das Gleiche machen, das Smartphone erkennen welches angeschlossen wurde und sich dementsprechend anpassen. Die Idee ist grundsätzlich richtig, es gibt hier verschiedene Systeme der diversen Hersteller. Ein iPhone z.B. lädt natürlich am schnellsten an einem Apple Ladegerät, selbiges gilt für Samsung und Co. natürlich auch. Dafür haben die Hersteller „Systeme“ integriert wodurch das Smartphone erkennen kann ob es sich nun um ein Ladegerät desselben Herstellers handelt oder um ein Produkt eines 3. Herstellers. Die Smart Systeme sollen nun dem Smartphone/Tablet mitteilen, dass es sich um ein originales Ladegerät handelt und das Smartphone doch bitte die maximale Energie aufnehmen soll. Praktisch funktioniert das allerdings oft nur mäßig. Ein kleiner Vergleich: Anker Powerbank mit PowerIQ, Aukey Powerbank mit AIPower, RAVPower Powerbank mit iSmart und eine Xtorm Powerbank ohne Smart System. Alle vier laden mein iPhone 6+, die Anker erreicht hier 1,82A, die Aukey 1,27A, die RAVPower 1,30A und die Xtorm 1,58A. Kurzum ein Smart System ist grundsätzlich positiv, aber das heißt noch lange nicht, dass diese auch zu 100% funktionieren. Ebenso wenig muss das Fehlen oder nicht Bewerben eines solchen nicht nachteilig sein, siehe die Xtorm Powerbank. Ich denke, dass viele Hersteller einfach „Smartsystem“ auf Ihre Powerbanks schreiben als Marketing.

 

Wie lade ich eine Powerbank wieder auf?

Hier Klicken zum ausklappen

Über einen USB Port natürlich. Grundsätzlich könnt Ihr einfach das bei Eurem Smartphone oder Tablet beigelegte USB Ladegerät verwenden. Ich würde allerdings nur Ladegeräte empfehlen welche 1A oder mehr besitzen, dies steht auf diesen drauf. Allerdings kann es gerade bei großen Powerbanks mit einem 1A Ladegerät sehr lange dauern bis diese gefüllt sind. Daher würde ich empfehlen Euch ein 2A+ USB Ladegerät zuzulegen, sofern Ihr nicht bereits eins besitzt. Als Standardempfehlung würde ich das 2 Port 20W Ladegerät von Anker aussprechen. Im Allgemeinen würde ich davon abraten Powerbanks an Computern zu laden. Powerbanks saugen viel Energie und die USB Ports an Computern sind oftmals sehr schwach(teilweise liefern diese maximal lediglich 0,1A), das kann Probleme geben. Kommen wir nun aber zu den Powerbanks. Wie oben erklärt, werde ich alle Modelle in Kategorien einteilen je nach Kapazität. Zudem werde ich  Powerbanks mit gesonderten Features wie z.B. Solar Panels separat aufführen.

 

Welche Powerbank benutzt du?

Wie man sieht habe ich ja ein wenig die Auswahl. Grundsätzlich verwende ich mehrere Powerbanks je nachdem was ich vorhabe. Grundsätzlich beruht meine persönliche Auswahl nicht darauf welche eindeutig die beste Powerbank ist, sondern hat mehr subjektive Faktoren (welcher ich am meisten vertraue und wo das Gesamtpaket am besten stimmt).

Die besten Powerbanks 2015 Übersicht Anker EasyAcc RAVPower Aukey Xtorm EC Technology TP-LINK USB Externer Akku Ladegerät

In meiner Tasche, welche ich zumeist mit mir rumschleppe, habe ich als mobile Allround Powerbank die RAVPower RP-PB17 5200mAh. Diese ist allgemein eine meiner Lieblings -Powerbanks. Gerade die tolle Optik + hervorragende Verarbeitung hat es mir angetan.

Im häuslichen Umfeld (Garten oder Wohnzimmer) wo keine normale Steckdose in der Nähe ist, ist die TP-LINK TL-PB10400 meine Wahl. Die TP-LINK hat vermutlich die meisten Lade/Entlade Zyklen von all meinen Powerbanks auf dem Buckel und bisher noch nie irgendwelche Probleme gemacht.

Bei längeren Ausflügen kommt es etwas darauf an, bin ich alleine unterwegs, wenn ja, ist die RAVPower RP-PB19 16000mAh die Powerbank meiner Wahl. Auch diese hat sich im Alltag gut bewährt, könnte aber vielleicht in Zukunft gegen die große Anker PowerCore ausgetauscht werden.

Wenn ich nicht alleine unterwegs bin und potenziell noch mehr Geräte geladen werden müssen, begleitet mich die Anker Astro E7 25600mAh. Allgemein würde ich die Anker Astro E7 zur „besten“ Powerbank küren, sofern ich mich für eine entscheiden müsste. Sie bietet eine hervorragende Leistung, gepaart mit einer riesigen Kapazität.

 Ich hoffe diese kleine Übersicht konnte Euch helfen eine erste Vorauswahl zu treffen. Solltet Ihr Fragen haben, schreibt mir einfach eine Mail oder schreibt es in die Kommentare.

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.