Kompakte extra langlebige Powerbank im Test RAVPower Luster 3200 mAh

-

Die RAVPower Luster 3200 mAh ist die kleinste Powerbank des Herstellers RAVPower, ist aber dennoch mit der „Premium A+ Batterie“ welche satte 1000+ Zyklen aushalten soll das doppelt so viel ist wie es z.B. Anker von seinen Modellen verspricht. Doch lohnt sich der Aufpreis im Vergleich zur z.B. Anker Astro Mini ?

Beginnen wir bei der Verpackung, diese ist sehr schlicht gehalten und neben der Powerbank und den üblichen Flyern liegt lediglich ein relativ langes Flachband- Micro USB Kabel bei. Also soweit nichts ungewöhnliches, dieser Eindruck ändert sich aber sobald man die Powerbank in die Hand nimmt. Diese besteht aus einem wertigem Soft Touch Kunststoff, welches überraschend resistent gegen Fingerabdrücke zu sein scheint, und besitzt im Gegensatz zu 99,99% aller Powerbanks keine normale LED Taschenlampe sondern eine UV-A LED welche z.B. genutzt werden kann um Dokumente und Geldscheine auf Echtheit zu überprüfen.

RAVPower Luster 3200 mAh Power Bank im test review

Auf der Vorderseite befindet sich der 1A Micro USB Eingang und der 1A USB Ausgang. Ein Ampere reichen in der Praxis vollkommen aus um ein Smartphone zu laden, mehr ist auch leider bei keiner Aktuellen „mini“ Powerbank zu finden.

RAVPower Luster 3200 mAh Power Bank im test review

Ewas was ansonsten eher selten bei „Mini“ Powerbanks zu finden ist, sind Ladestands LEDs. Diese befinden sich bei dem RAVPower Luster an der Kante mit dem Einschalter, dort sind sie unter dem Plastik versteckt. Vielleicht etwas zu gut versteckt.

RAVPower Luster 3200 mAh Power Bank im test review

Wie teste ich?

Mein Testverfahren ist recht „strait forward“. Ich lade die Powerbank voll, wenn diese voll ist, sich also von alleine abschaltet oder es keinen nennenswerten Ladestrom mehr gibt, wird sie mithilfe eines 1A (bzw. 2A) USB Widerstands entladen und die abgegebene Leistung mit einem PortaPow Premium USB + DC Power Monitor Leistungsmesser gemessen.

So erreiche ich recht gut reproduzierbare Ergebnisse.

Das erreichte Ergebnis in mAh rechne ich von 5V auf 3,7V hoch bzw. runter da die Herstellerangabe sich zu 99% auf eine Zellenspannung von 3,7V bezieht.

Zudem Teste ich die Powerbanks an meinen diversen Endgeräten ob es hier „Auffälligkeiten“ gibt.

 

Testergebnis und Fazit

Von den 3200mAh lassen sich praktisch 2490mAh (8,6Wh) nutzen. Der USB Port liefert wie angegeben 1A und lädt mein IPhone 6 problemlos.  Dies ist OK aber man muss sich durchaus fragen wäre die RAVPower Luster 6000mAh nicht vielleicht die bessere Wahl? Diese ist, in einigen Farb- kombinationen, genauso teuer, bietet fast das Doppelte an Kapazität und eine höhere Ladegeschwindigkeit.

 

 

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Neuste Beiträge

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Foto und Video-Equipment von Techtest

Fotos und auch zunehmend Videos sind ein großer Teil von Techtest. Daher dachte ich mir, ich nehme dich für einen kleinen Blick mit hinter...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.