Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2023

-

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher auf besonders interessante High End Powerbanks, welche aber auch meist recht groß und schwer sind.

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern

In diesem Artikel soll es hingegen um besonders leichte und kompakte Powerbanks gehen, die sich fürs Wandern, Camping usw. eignen.

Welche Modelle würde ich hier für das Jahr 2023 empfehlen?

 

Die 7 besten leichten Powerbanks

Ich habe für diesen Artikel 7 besonders leichte und kompakte, aber leistungsfähige Powerbanks ausgewählt.

Dabei würde ich Modelle in der 10000 mAh oder 20000 mAh Klasse empfehlen. Es gibt natürlich noch “mini” Powerbanks, die nochmals deutlich leichter sind, aber diese haben entsprechend auch um einiges weniger Kapazität.

Im Allgemeinen hat die 20000 mAh Klasse das beste “Gewicht zu Kapazitätsverhältnis”.

Folgende 7 Modelle würde ich hier empfehlen:

 

Die besten Powerbanks zum Wandern

Werfen wir zunächst einen Blick auf unsere Testkanidaten, besonders auf Größe und Gewicht.

Hier müssen wir in die 10000 mAh und 20000 mAh Modelle unterteilen.

Unsere zunächst kleinste und leichteste Powerbank ist die Nitecore NB10000, mit 150g und 74 cm³ Volumen.

In der 20000 mAh Klasse ist es nicht ganz so eindeutig. Hier ist die VEGER V2053 die leichteste Powerbank mit 305g, aber die Nitecore NB20000 die kompakteste Powerbank.

Letzteres ist besonders beeindruckend wenn wir uns die sonstigen Leistungswerte ansehen. Alle Powerbanks, die ich hier empfehle, besitzen einen USB-C Port. Dieser unterscheidet sich allerdings doch etwas in seiner Leistungsfähigkeit.

INIU BI-B61 20W
INIU BI-B5 20W
Charmast W1052 18W
VEGER Powerbank 10000mAh 15W
VEGER V2053 20000mAh 20W
Nitecore NB10000 18W
Nitecore NB20000 45W

Die meisten Modelle haben einen 18/20W USB C Port. Lediglich die Nitecore NB20000 sticht hier mit bis zu 45W positiv hervor! Umgekehrt die VEGER Powerbank 10000mAh hat lediglich einen 15W USB C Port (5V/3A).

Die Anschlüsse können auch bei allen Powerbanks die beworbene Leistung liefern. Lediglich bei der Nitecore NB20000 ist zu erwähnen, dass diese bei 45W konstanter Ausgangsleistung Temperaturprobleme hat. Diese kann hier überhitzen und sich abschalten. In der Praxis aber kein übermäßig großes Drama, sofern du am USB C Port nicht Notebooks lädst.

 

Wie hoch ist die echte Kapazität?

Aber wie hoch ist die Kapazität unserer Powerbanks in Wirklichkeit? Die vollständigen Messungen der Kapazität findest Du in den jeweiligen Einzeltests. Ich messe dort die Kapazität bei verschiedenen Leistungsstufen. Hier wähle ich jeweils die höchste Messung für den Vergleich aus.

Leichteste Powerbanks Kapazitätsmessung

Überraschenderweise sind sich alle Powerbanks in ihrerer jeweiligen Klasse recht ähnlich. So erreichen die 20000 mAh Powerbanks alle +- 18xxx mAh Kapazität und die 10000 mAh Modelle 9xxx mAh.

Innerhalb der jeweiligen Klasse macht es also keinen Sinn eine Powerbank der anderen aufgrund der Kapazität vorzuziehen.

 

Kapazität zu Größe und Gewicht

Spannend wird es, wenn wir das Verhältnis von Größe und Gewicht zur Kapazität vergleichen. Gerade fürs Wandern oder Ausflüge ist natürlich eine Powerbank mit möglichst hoher Energiedichte optimal.

Zum Vergleich nehme ich in diese Tabelle auch mal die Anker 335 Powerbank (PowerCore 20K) mit auf, welche ein “durchschnittliches” 20000 mAh Modell ist.

Powerbanks mit dem besten Verhältnis aus Kapazität zu Gewicht
Powerbanks mit dem besten Verhältnis aus Kapazität zu Gewicht

Zunächst stechen hier die beiden Nitecore Modelle hervor, welche ganz eindeutig die beste Kapazität in Anbetracht der Größe bieten.

Spannenderweise ist hier vor allem die kleine Nitecore NB10000 besonders stark. Diese bietet sowohl das beste größe zu Kapazitätsverhältnis, wie aber auch das beste Gewichts zu Kapazitätsverhältnis.

Theoretisch wären 2x die NB10000 besser als alle 20000 mAh Modelle.

Die NB20000 folgt auf Platz 2 bzw. 3. So kann die VEGER V2053 20000mAh sich zwischen die beiden Nitecore Modelle setzen, was das Gewichts zu Kapazitätsverhältnis betrifft.

 

Ladedauer

Unterwegs muss es manchmal schnell gehen. Wie lange brauchen unsere Powerbanks von 0% auf 100% geladen zu werden?

Folgende Werte sind jeweils an einem “optimalen” Ladegerät ermittelt. Meist ist dies ein 20W USB C Ladegerät, außer bei der Nitecore NB20000 wo es ein 30W Ladegerät ist.

Erneut stechen die beiden Nitecore Modelle positiv hervor, welche sich am schnellsten laden lassen. Abseits von diesen beiden tun sich die anderen Modelle nicht viel. Tendenziell brauchen aber die VEGER Modelle etwas länger.

 

Video 

Hier ein kleines Youtube Video zu dem Thema was die beste Powerbank fürs Wandern 2023 ist.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Fazit, welche ist die beste Powerbank fürs Wandern?

Ich halte die beiden Nitecore Powerbanks, NB10000 und NB20000, für die derzeit besten Powerbanks, wenn es dir um möglichst kompakte Abmessungen und ein niedriges Gewicht geht, aber du dennoch eine vernünftige Kapazität und Ausstattung möchtest.

Allerdings kommt dies auch zu einem Preis, so kostet die NB10000 um die 50-70€ und die NB20000 um die 100-120€.

Dies sind sicherlich stolze Preise, welche aber auch etwas durch die wirklich sehr hohe Energiedichte gerechtfertigt ist. Theoretisch ist 2x die NB10000 die “beste” Wahl, auch wenn du 20000 mAh Kapazität suchst und auf die 45W Leistung verzichten kannst.

Es gibt mittlerweile eine “Gen2” Version der NB10000, welche wassergeschützt ist und 20W Leistung hat, aber ansonsten identisch ist.

Dir sind die Nitecore Modelle zu teuer? Dann würde ich dir einen Blick Richtung VEGER empfehlen.

Gerade die 20000 mAh Version ist richtig gut und auch sehr leicht. Diese sogar noch leichter als die Nitecore NB20000 und das für unter 30€.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Foto und Video-Equipment von Techtest

Fotos und auch zunehmend Videos sind ein großer Teil von Techtest. Daher dachte ich mir, ich nehme dich für einen kleinen Blick mit hinter...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

7 Kommentare

  1. Meine 5 Cents dazu: beim Wandern (oder wie bei mir mountainbiken) geht es nicht darum sein Smartphone möglichst schnell aufzuladen den dies kann während der Tour im Rucksack erfolgen.
    Bedeutet: die Ausgangsleistung ist völlig wurscht, es zählt vor allem Gewicht zu nutzbarer Kapazität und an zweiter Stelle das Volumen!

    Ausnahmen:
    1. Wenn es wirklich auf schnelles Aufladen der Powerbank selber ankommt ist die höhere Ausgangsleitung meist Voraussetzung für eine schnelle Rücklademöglichkeit. Was allerdings das zusätzliche mitführen eines entsprechend leistungsfähigen (und schweren) Netzteils voraussetzt.
    2. Wenn man unwahrscheinlicherweise einen Labtop mitschleppt, denn diese benötigen – je nach Modell – für den Betrieb eine Minimalausgangsleistung der Powerbank – es sei denn der labtopeigene Akku wird zunächst genutzt und die Rückladung erfolgt wieder im Rucksack. Aber nicht alle Labtops lassen sich via USB-C im ausgeschalteten Zustand aufladen! Und diese Betriebsart ist wesentlich weniger effizient (Stichwort: Ladeverluste), effizienter ist es zunächst die Powerbank vor dem Labtopakku zu leeren.

    => Davon ausgehend das man i.d.R. maximal ein Tablet mitführt würde ICH die Powerbank mit dem besten Gewichts-zu-Kapazitätsverhältniss wählen. Wobei man fairerweise sagen muss das die Unterschiede schon sehr gering ausfallen.
    Wasserdichtheit erscheint sehr viel wichtiger bedenkt man die fatalen Folgen eines Wassereintritts – und sei es nur durch eine entsprechende Hülle.

  2. Ich möchte mich noch bei Dir für diesen interessanten Artikel bedanken. Vor einiger Zeit hatte ich eben dieses Thema, d.h. Kapazität in Abhängigkeit zum Gewicht, als ein für mich interessantes Thema erwähnt.

    Interessant finde ich in diesem Zusammenhang noch die Powerbanks von Zendure. Allerdings sehen die von Dir vorgestellten Nitecore-Varianten noch interessanter aus. Und bei meiner letzten Reise durch Asien habe ich kaum eine Powerbank gefunden, die z.B. bei 10k mAh unter 200 Gramm leicht sind. Umso interessanter ist Dein Artikel. Nochmals vielen Dank dafür!

  3. Die 10.000-mAh-Powerbanks von mi.com schlagen sich hier nicht schlecht:
    • 10000 mAh Mi Power Bank 3 Ultra Compact
    • 10000mAh Mi 18W Fast Charge Power Bank 3

  4. Vielen Dank für diesen überaus lesenswerten Test mit sehr informativen Diagrammen. Die Nitecore Powerbanks stechen auch durch die Verwendung von Lithium-Ionen-Akkus im Vergleich zu den inzwischen häufiger eingesetzten Lithium-Polymer-Akkus heraus.
    Durch die deutlich geringere Temperatur-Empfindlichkeit der Lithium-Ionen-Akkus bleiben diese auch noch unterhalb des Gefrierpunktes im Wintereinsatz leistungsfähig. So gibt beispielsweise Nitecore in der Bedienungsanleitung die Umgebungstemperatur bei Verwendung mit -10 bis +40°C und die Lagertemperatur mit -20 bis 60°C an. Bei Lithium-Polymer-Akkus endet das Temperaturfenster am „kalten Ende“ seriöser Hersteller normalerweise bereits bei 0°C!
    Mehr zum Thema:
    https://www.akkushop.de/de/news/lithium-ionen-vs.-lithium-polymer-die-akku-unterschiede/

  5. I recently found this article looking for an alternative to the Nitecore NB10000 Gen 2, both because of the cost and because of all the reports of failed connectors or bricked chargers, among other things.

    It is extremely difficult to find an alternative to match Nitecore’s efficiency, weight, weight:capacity ratio and Input/Output charge specs, however I did recently find a very small battery called Veektomx Mini Powerbank. This 100000 mAH powerbank at 5.9 oz / 170g is the closest thing Ive found. It has 22.5w Input, and 22.5w Output on both USB-A and USB-C and is PD/QC. Unfortunately, without an efficiency test, it is unknown if it can match the Nitecore in true Output mAH @5v, and therefore the all important Wh per Kg.
    If you ever update this article, I hope you will include this powerbank in the updated test. No other charger in this article really comes close to competing with the Nitecore NB10000 (Gen2 now) and most long-trail backpackers are basically forced to use the Nitecore if they want light and efficient.

    Thank you!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.