RAVPower RP-PB33 3200mAh

-

Ich hatte ja schon die RAVPower RP-PB17 getestet und war sowohl von der Technik als auch der Verarbeitung und Optik dieser Powerbank begeistert.

Die RAVPower RP-PB33 3200mAh Powerbank ist aus der gleichen Serie und bietet auch das hervorragende Aluminium Gehäuse allerdings in kleinerer Kapazität.

Die Powerbank ist auch wie der große Bruder in vier verschiedenen Farben verfügbar Gold, Blau, Rosa und Klassisch Schwarz.

Im Lieferumfang der Powerbank war lediglich das übliche Micro USB Kabel ansonsten leider nichts. Die RP-PB33 selbst ist, wie oben bereits erwähnt, zu großen Teilen aus einem sich sehr schön in der Hand anfühlendem leicht matten Aluminium gefertigt. Im Gegensatz zur RP-PB17 sind die Kannten der Powerbank nicht extra abgerundet. Jedoch sind die Kanten dennoch nicht scharf.

RAVPower RP-PB33 3200mAh Edele Powerbank im Test Review Akku

Die Verarbeitung ist absolut sauber und präzise, unsaubere Kannten Verarbeitungsmängel oder Flecken auf der Oberfläche gibt es keine.

In der RP-PB33 ist ein 3200mAh starker Akku verbaut womit diese Powerbank zu den Minis gezählt werden darf.

RAVPower RP-PB33 3200mAh Edele Powerbank im Test Review Akku

3200mAh Kapazität reichen in der Praxis zumeist für rund eine komplette Smartphone Ladung, für Tablets sollte man definitiv eine größere Powerbank kaufen.

Wie es leider auch bei den Minis so üblich ist, besitzt auch die RAVPower lediglich einen 1A starken USB Port. Auch wenn dies auf den ersten Blick wenig klingt da andere Hersteller teilweise mit bis zu 2,5A werben ist es praktisch vollkommen ausreichend denn die wenigsten Smartphones laden wirklich viel mehr als mit dem einen Ampere. Lediglich Tablets werden dadurch ausgebremst.

Glücklicherweise hat RAVPower bei seiner RP-PB33 daran gedacht Status LEDs zu verbauen welche einen über die Rest Kapazität informieren, diese Status LEDs sind leider bei kleinen Powerbanks meist nicht üblich.

RAVPower RP-PB33 3200mAh Edele Powerbank im Test Review Akku

 

Wie teste ich?

Mein Testverfahren ist recht „strait forward“. Ich lade die Powerbank bis sie sich von alleine abschaltet oder es keinen nennenswerten Ladestrom mehr gibt, dann wird sie mithilfe eines 1A (bzw. 2A) USB Widerstands entladen und die abgegebene Leistung mit einem PortaPow Premium USB + DC Power Monitor Leistungsmesser gemessen.

So erreiche ich gut reproduzierbar Ergebnisse.

Das erreichte Ergebnis in mAh rechne ich von 5V auf 3,7V hoch bzw. runter da die Herstellerangabe sich zu 99% auf eine Zellenspannung von 3,7V bezieht.

Zudem teste ich die Powerbanks an meinen diversen Endgeräten ob es hier „Auffälligkeiten“ gibt. Ich nutze für den Ladetest an meinem iPhone und Samsung Note 3 das Originalkabel, für sonstige Ladetests verwende ich ein Referenzkabel.

Wichtig einige Samsung Tablets (Note 10.1 2013 z.B.) sind beim Laden etwas Problematisch! Hier könnt ihr mehr dazu lesen.

 

Testergebnis und Fazit zur RAVPower RP-PB33 3200mAh Powerbank

Beginnen wir bei dem Wichtigsten, der Kapazität. 2628mAh konnte ich der Powerbank entnehmen, also genug für die meisten Mittelklasse -Smartphones.

Bei der Ladegeschwindigkeit ist die RP-PB33 natürlich durch seinen 1A Ausgang etwas limitiert, sowohl mein iPhone 6+ als auch mein Note 3 luden ziemlich genau mit einem Ampere. Bei iPhone entspricht also die Ladegeschwindigkeit ziemlich genau der des Original Netzteils.

RAVPower RP-PB33 3200mAh Edele Powerbank im Test Review Akku

Ist die RAVPower RP-PB33 nun eine Empfehlung? Jein grundsätzlich macht die Powerbank nichts falsch und vieles richtig. Die Verarbeitung ist sehr gut und auch auf Seiten der Technik ist alles in Ordnung. Jedoch würde ich euch dennoch eher die RAVPower RP-PB17 5200mAh Powerbank empfehlen. Diese kostet nur wenig mehr, bietet noch einmal eine etwas bessere Verarbeitung mehr Kapazität und eine höhere Ladegeschwindigkeit. Wer also nicht unbedingt dieses Mini Format wünscht sollte sich dieses Modell mal ansehen.

 

Michael Barton
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Neuste Beiträge

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€? Anker, 1MORE und Creative im Vergleich

Kopfhörer gibt es viele im Handel, in allen Preisklassen. Für viele wird aber vermutlich die +- 100€ Preisklasse die interessanteste sein. Hier gibt es...

Das GiGimundo NVME Gehäuse 40Gbit/s im Test, USB 4 / Thunderbolt 3

USB 4 kommt so langsam ins Rollen. Auch dank der Interkompatibilität mit Thunderbolt 3 / 4. Neben Docks macht dabei USB 4 vor allem...

Der HyperJuice 245W GaN Charger im Test, richtig viel USB C Power!

Passend zu seinem 245W Battery Pack bietet HyperJuice auch einen 245W GaN Charger. Ja ein 245W USB C Ladegerät! Dies ist nach meinem Wissen derzeit...

Wissenswert

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.