Die besten Bluetooth Lautsprecher 2018

Bluetooth Lautsprecher gibt es bergeweise auf dem Markt, von großen wie auch kleinen Herstellern. Auch im Jahr 2018 ist es hier nicht ganz leicht die Übersicht zu wahren, gerade wenn man sich auch abseits der große Hersteller umsehen will.

Die besten Bluetooth Lautsprecher 2017 im Vergleich, Bestenliste

Ich habe für Techtest.org schon den ein oder anderen Bluetooth Lautsprecher in den Fingern gehabt, daher hier eine kleine Übersicht, welche die besten Modelle im Jahr 2018 sind!

Wichtig! Alle hier aufgeführten Bluetooth Lautsprecher wurden von mir getestet!  Es handelt sich also nicht um eine Auflistung von Technischen Daten und Amazon Reviews! Unterhalb der Tabellen findet Ihr die Links zu den jeweiligen ausführlichen Tests auf Techtest.org!


Die besten Bluetooth Lautsprecher in der 50€ Preisklasse

Es wäre unfair und sicherlich auch nicht richtig 100€ und 50€ Bluetooth Lautsprecher miteinander zu vergleichen, daher unterteile ich diese grob nach ihrem Preis.

Beginnen wir mit den Bluetooth Lautsprechern in der bis zu +-50€ Preisklasse. Dies ist sicherlich die für viele Nutzer interessanteste Preisklasse.

ModellKlangBass-LeistungGrößeGesammt
Anker SoundCore 2++++090%
Tribit XSound Go+++++90%
Tronsmart Mega 40W+++089%
DOCKIN D SOLID++++89%
Inateck BTSP-10 Plus+++088%
EasyAcc SoundCup++086%
EasyAcc BT28S++085%
Anker SoundCore++082%
Aukey SK-M7++080%
XLayer Powerbank PLUS+++80%
iClever IC-BTS07++080%
DKnight Magicbox II+++80%
marsboy Bluetooth Lautsprecher+0080%
UMI BTS3+0080%
Speedlink Amparo+0+80%
Xiaomi Wireless Speaker+0+80%
EasyAcc Olive0078%
Inateck BTSP-200+75%
Anker SoundCore nano00++75%
iAmer 10W0+70%
Edifier MP233+070%
AUKEY 10W SK-M120070%
APTOYU Bluetooth Lautsprecher065%
AUKEY SK-M8065%

Wie auch schon Ende 2017 kann der Anker SoundCore 2 auch im Jahr 2018 weiterhin überzeugen. Wobei überzeugen vielleicht etwas untertrieben ist. Mehr klang als beim Anker SoundCore 2 ist aktuell nicht für unter 50€ zu bekomm!

Der Klang ist für solch einen Kompakten und günstigen Bluetooth Lautsprecher einfach hervorragend! Mehr Bass und mehr Dynamik im Klang kann man aktuell für rund 50€ nicht erwarten oder erhalten. Auch wenn es immer schwer in Worte zu fassen ist, aber dabei schafft es der SoundCore 2 auch ein gewisses Gefühl von Qualität zu vermitteln, welches so bei den meisten anderen Modellen in dieser Preisklasse nicht zu erhalten ist.

Die besten Bluetooth Lautsprecher 2017 Vergleich Test

Auch die Verarbeitung und die Akku Laufzeit, mit rund 24h, ist hervorragend. Kurzum etwas viel Besseres ist nicht für das Geld aktuell zu bekommen!

Aber natürlich gibt es auch abseits des SoundCore 2 sehr viele interessante Bluetooth Lautsprecher. Der Tribit XSound Go ist beispielsweise solch einer, welcher aus der Masse hervorsticht.

Der XSound Go kommt recht dicht an den SoundCore 2 heran, kostet dabei aber auch nur 38€. Neben einer hervorragenden Haptik und Verarbeitung kann der XSound Go vor allem durch seinen Bass punkten. Auf niedrigen bis mittleren Lautstärken ist mir kein Bluetooth Lautsprecher bekannt welcher auf so kleiner Fläche so viel und vor allem solch einen guten Bass produziert.

Mehr geht für unter 40€ kaum, gerade wenn Ihr einen besonders kompakten Lautsprecher sucht.

Der Inateck BTSP-10 Plus ist auch im Jahr 2018 immer noch eine ganz klare Empfehlung. Mittlerweile ist dieser deutlich im Preis gefallen. Aktuell kostet dieser nur noch 20€, was gerade zu bescheuert günstig ist.

Zwar kommt der Inateck nicht ganz an den SoundCore 2 oder XSound Go heran was den Klang angeht, aber der Preis kann den Lautsprecher dennoch relevant machen.

Ein weiteres sehr gutes Modell wäre der EasyAcc BT28S. Dieser ist vergleichbar mit dem SoundCore 2 und auf hohen Pegeln etwas besser als der XSound Go, aber mit rund 44€ auch etwas teurer.

Wo wir gerade bei hohen Pegeln sind. Hier ist der Tronsmart Mega 40W in dieser Preisklasse unübertroffen. Wollt Ihr es richtig Laut und mit knackigem Bass ist dieser ganz klar die NR1. Bei normaler Lautstärke würde ich aber erneut den Anker vorziehen.


Die besten Bluetooth Lautsprecher in der 100€ (50-150€) Preisklasse

Gehen wir eine Stufe größer bzw. mächtiger. In der 100€ Preisklasse darf man so langsam mit etwas höheren Ansprüchen an die Sache gehen. Viele der größeren Lautsprecher hier können durchaus eine Party oder ein „Kinderzimmer“ ordentlich beschallen.

ModellKlangBass-LeistungGrößeGesammtGesammt
Anker SoundCore Pro++++091%91%
DOCKIN D Fine++++90%90%
Anker SoundCore Sport XL++++90%90%
Inateck BP2003+++087%87%
Anker SoundCore Boost+++086%86%
VAVA Voom+++86%86%
Anker A3143+++082%82%
TaoTronics TT-SK06+++082%82%
Teufel Bamster+0080%80%
DKnight Big MagicBox+0+80%80%
Speedlink Solitune+080%80%
Razer Leviathan Mini++078%78%
Hercules WAE Rush+0078%78%

In der bis 100€ Preisklasse kommt es besonders darauf an wie portabel Euer Bluetooth Lautsprecher sein soll.

Ein winziger Bluetooth Lautsprecher für 100€ mag zwar für seine Größe gut klingen, kann aber von einem 40€ normal großem Modell durchaus geschlagen werden.

Ähnlich wie bei einem Notebook kann man auch kein super kompaktes Gehäuse haben und das Maximum an Leistung.

Starten wir aber mit dem genauen Gegenteil. Ist Euch ist die Größe des Bluetooth Lautsprechers mehr oder weniger egal? Dann greift zum DOCKIN D Fine.

Dieser ist groß, laut und Bass stark. Hier hilft einfach das große Volumen um einen möglichst großen Klang zu Zaubern.

Natürlich hat auch der DOCKIN D Fine Nachteile. Dies ist natürlich primär die Größe. Dies ist eher ein Bluetooth Lautsprecher welchen man stationär nutzt. Zwar ist es kein Problem diesen auch mal mit in den Garten zu nehmen, aber wer das Regelmäßig macht wird bessere Lautsprecher finden.

Wie beispielsweise den Anker SoundCore Pro(+).

Der Anker SoundCore Pro bietet in dieser Preisklasse das beste Verhältnis aus Größe und Bass. Es ist sehr beeindruckend wie viel Tiefgang dieser durchaus noch recht kompakte Bluetooth Lautsprecher liefert.

Auch abseits des reinen Basses ist der SoundCore Pro einfach ein kleines Klangwunder. Lediglich die maximale Lautstärke ist nicht so extrem hoch wie bei den anderen Modellen.

Nicht falsch verstehen der SoundCore Pro ist laut, aber nicht brüllend laut. Dafür ist selbst auf 100% Lautstärke der Bass noch sehr beeindruckend.

Der Anker SoundCore Pro ist im Übrigen auch der Bluetooth Lautsprecher meiner Wahl. Geht es raus zum Grillen ist dies das Modell welches ich mir schnappe.

Der Libratone TOO geht wieder in die etwas andere Richtung. Dieser kann nicht mit dem SoundCore 2 mithalten, was den Klang angeht, ist aber vom Design, Verarbeitung und auch der Portabilität exzellent.  

Geht es auch also um einen besonders hohen Mitnahmefaktor und eine tolle Optik, dann ist vielleicht der Libratone TOO das Richtige für Euch.

Solltet Ihr viel Bass wollen und die 100€ oder 130€ für die beiden zuvor genannten Lautsprecher ist zu viel schaut Euch einmal den TaoTronics TT-SK06 oder Anker A3143 an.

Beide Lautsprecher sind technisch nahezu identisch und unterscheiden sich nur durch das Gehäuse. Beide Lautsprechen waren die „Könige“ wenn es um viel Bass in kleinem Gehäuse geht, bevor der SoundCore Pro auf den Markt kam.

Die Bass Leistung ist wirklich nur als beeindrucken zu bezeichnen. Jedoch gibt es abseits vom Bass ein paar schwächen, bzw. der Bass ist die Schwäche. Beide Lautsprecher sind wirklich auf das Maximum an Bass getunt weshalb die Höhen und mitten etwas Leiden.

Zum Anker A3143 gibt es in form des Anker SoundCore Boost einen würden Nachfolger welcher in eine ähnliche Kerbe schlägt. Das Maximum an Bass, aber noch etwas hochwertiger als bei der 1. Generation, aber auch etwas teurer.

 


Die besten Bluetooth Lautsprecher ohne Preislimit

Wie bei den meisten Dingen ist nach oben keine Grenze gesetzt, so auch bei Bluetooth Lautsprechern.

Hier die Besten der Besten und auch die Teuersten.

ModellKlangBass-LeistungGrößeGesammt
Teufel Boomster++++90%
Teufel Bamster Pro++++90%
Sony SRS-XB40+++85%
Harman Kardon Esquire Mini0++80%

Wie man sieht, kümmere ich mich primär um die günstigeren Bluetooth Lautsprecher. Jedoch habe ich gerade mit dem Teufel Boomster und Teufel Bamster Pro zwei sehr interessante Bluetooth Lautsprecher getestet.

Lasst es uns klar sagen der Teufel Boomster ist der mit ABSTAND beste Bluetooth Lautsprecher, welchen ich bisher gehört habe!

Einfach durch seine schiere Größe und Maße wie auch den fünf Treibern rockt der Lautsprecher! Ihr wollt ein mittelgroßes Wohnzimmer oder eine Party ordentlich beschallen? Dann seid Ihr beim Teufel Boomster richtig! Der Boomster bläst alle anderen Lautsprecher die ich getestet habe regelrecht hinfort.

Das komplette Gegenteil ist der Teufel Bamster Pro. Dieser ist ein Meister darin so viel Bass wie möglich in einem kompakten Gehäuse unterzubringen. Hier überbietet dieser auch noch mal einen Anker SoundCore Pro ein gutes Stück.

Mehr Bass bei kompakten Abmessungen bekommt Ihr nicht!

 


Erläuterung

Ein paar generelle Dinge dazu wie die Tabellen zu verstehen sind. Zu den Preisklassen, diese sind eher eine grobe unterteileilung.

Sollte also ein Bluetooth Lautsprecher 51,99€ kosten wird dieser ziemlich sicher noch in der 50€ Preisklasse zu finden sein, da hier eher die Lautsprecher vertreten sind welche mit diesem konkurrieren.

Ansonsten gilt:

  • — = weit unterdurchschnittlich / sehr schlecht.
  • – = unterdurchschnittlich / schlecht
  • 0 = durchschnittlich / neutral
  • + = überdurchschnittlich / gut
  • ++ weit überdurchschnittlich / sehr gut.

Bei der Größe steht ein „++“ für überdurchschnittlich kompakt!

 

Mehr Bass ist nicht alles!

Ich weiß das viele Nutzer auf einen ordentlichen Bass Wertlegen, aus diesem Grund gibt es in der Tabelle auch eine gesonderte Bass Kategorie.

Bitte bedenkt aber zwei Dinge! 1. Nur weil ein Bluetooth Lautsprecher im Vergleich mehr Bass hat, als die anderen beutet dies nicht das dieser auch gesamt besser klingt! Mehr Bass kann zwar spaß machen bedeutet aber nicht immer automatisch das ein Lautsprecher besser ist als die anderen. 2. Auch wenn ein Lautsprecher ein sehr gut hat was den Bass angeht bedeutet dies nicht das er Eure Wände zum Wackeln bekommt!

Das Bass Rating ist also im in Verhältnis zur Größe zu sehen.

 

Klang braucht Volumen!

Es hat schon einen Grund warum die meisten Lautsprecher für HIFI Systeme recht groß sind. Ein guter Klang braucht einfach viel Volumen. Das soll nicht heißen das Kleinere Bluetooth Lautsprecher zwingend schlechter klingen, das heißt nur das größere Lautsprecher es einfacher haben besser zu klingen.

Mittlerweile werden die Hersteller von Bluetooth Lautsprechern und allgemein von Lautsprechern immer besser darin das kleine Volumen zu kompensieren.

 

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
6 Comments
Olli

Warum ist der “JKR KR – 1000” Bluetooth Speaker nicht bei diesem Test dabei ? Ich fände diesen Lautsprecher auch sehr interessant.

Reply
Michael Barton

Hi,

ich kann leider nicht alle Bluetooth Lautsprecher auf dem Markt Testen/Kaufen. Aber ich habe den JKR KR – 1000 mal auf meine Liste gesetzt.

Reply
Patrick

Neben der UE Roll, fehlt mir eigentlich die weit verbreiteten Bose Soundlink Mini II. Diese sehe (und höre) ich recht häufig, daher würde mich der Vergleich vor allem mit diesem Lautsprecher interessieren.

Reply
Ralf

Ohne den jkr zu hypen, aber der gilt seit 2017 als Geheimtipp… Der nicht mehr geheim ist. Der sollte immer mit im Vergleich sein.

Reply
Claymore

Wäre es möglich, einen Test für mobile Lautsprecher zu erstellen, bei welchem man ebenfalls die Einfachheit bzw. generelle Möglichkeit eines Akkutausches miteinbezieht? Die meisten Geräte werden mit fix verbauten 18650er Zellen geliefert, was aber zu großen Problemen führt, wenn der Akku das Zeitliche segnet.

Zu große Hitze oder Kälte, bzw. einfach am Ende der Lebenszeit: Das A und O eines portablen Geräts ist der Tausch des AKkus, da man ansonsten gleich wieder 30 bis 200 Euro hinlegen darf, nur weil der Energiekern defekt ist.

Reply

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.