Der Anker SoundCore Sport XL im Test, Ankers neuster und bester Bluetooth Lautsprecher ?

-

Anker Bluetooth Lautsprecher gehören sicherlich zu den beliebtesten Modellen auf dem Markt. Dies ist auch durchaus zu Recht der Fall.

Die meisten Anker Bluetooth Lautsprecher sind auch ziemlich gut für Ihr Geld. Nun hat Anker sein neuestes Modell auf den Markt gebracht, den SoundCore Sport XL.

Hier stellt sich nun die Frage lohnt der Aufpreis von rund 19€ vom normalen SoundCore zum SoundCore Sport XL?

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-13

Finden wir es in folgendem Test zum Anker SoundCore Sport XL heraus! Ankers neuster und bester Bluetooth Lautsprecher?

 

Der Anker SoundCore Sport XL im Test

XL ist natürlich ein recht dehnbarer Begriff, jedoch denke ich, dass die meisten Menschen sich unter einem „XL Bluetooth Lautsprecher“ etwas anderes vorstellen als das was Anker hier liefert.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-1

Zwar ist der SoundCore Sport XL natürlich nicht klein aber XL würde ich Ihn auch nicht nennen mit einer Größe von 17,5cmx7,7cmx4cm.

Abgesehen davon ist der Bluetooth Lautsprecher recht vielversprechend. Das Gehäuse besteht aus einem extrem solide anmutenden Hartgummi unter welchem ich sogar einen Rahmen aus Aluminium vermute.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-2

Die Front wird vollständig durch ein großes Plastikgitter eingenommen unter welchem die beiden 8W Treiber versteckt sind.

Hierbei wirkt der Lautsprecher robust genug um auch mal einen kleinen Sturz oder ein raueres Handling zu überstehen.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-4

Die Anschlüsse sind auf der Rückseite des SoundCore Sport XL unter einer Gummiabdeckung angebracht. Diese ermöglicht das IP67 Rating wonach der Lautsprecher sogar gegen ein vollständiges Untertauchen geschützt ist.

Bei den Anschlüssen handelt es sich um einen microUSB Port zum Aufladen des Lautsprechers, einen 3,5mm Anschluss falls man kein Bluetooth nutzen möchte oder kann und einem normalen USB Port.

Letzterer ist zum Aufladen von Smartphone oder Tablet. Im Anker SoundCore Sport XL ist also eine „mini“ Powerbank verbaut.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-5

Etwas erstaunlich ist allerdings, dass Anker nirgendswo angibt welche Kapazität der im SoundCore Sport XL verbaute Akku hat.

Nach meinen Messungen gehe ich von einem ca. 4000mAh Akku aus. Dies reicht um so ziemlich jedes Smartphone mindestens einmal vollständig zu laden.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-6

Natürlich benötigt der Lautsprecher auch Tasten. Diese sind auf der Oberseite angebracht und durch eine Schicht Gummi geschützt.

Der Lautsprecher besitzt insgesamt 5 Tasten, einen Einschalter, Lauter und Leiser, eine Bluetooth Taste und Play/Pause.

Hierbei finde ich etwas schade, dass Anker auf eine Vor- bzw. Zurücktaste verzichtet hat. Diese sind auch nicht wie so oft mit lauter/leiser doppelt belegt.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-3

Positiv ist wieder, dass der Lautsprecher über Akkustands LEDs verfügt welche ebenfalls gemeinsam mit einer Status LED auf der Oberseite angebracht sind.

Klang des Anker SoundCore Sport XL

Das Wichtigste ist nun wie klingt der Anker SoundCore Sport XL? Ich würde sagen ziemlich gut. Hierbei muss man natürlich die Größe beachten.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-8

Wie bereits erwähnt ist der SoundCore Sport trotz des „XL“ Labels nicht der allergrößte Bluetooth Lautsprecher dies spürt man gerade beim Bass.

Dieser ist zwar schön kompakt und besitzt durchaus einen netten Punch, allerdings spürt man auch das eingeschränkte Volumen.

Verglichen mit anderen Bluetooth Lautsprecher in dieser Preis/Größen-Klasse ist der Bass dennoch ziemlich ordentlich.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-9

Anker versucht hier nicht mit irgendwelchen Software Tricks den Bass bis zum Gehtnichtmehr zu puschen wie man es bei anderen Bluetooth Lautsprechern des Öfteren hat. Dies resultiert in Kombination mit den großen 8W Treibern in einem recht natürlichen Bass welcher zwar einen guten Punch liefert aber dennoch etwas mehr Volumen gutgetan hätte.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-11

Die Höhen sind schön sauber und klar auch wenn ich mir vielleicht ein Hauch mehr Brillanz beziehungsweise Luftigkeit im Klang gewünscht hätte. Dies ist allerdings Kritik auf einem sehr hohen Level.

Allgemein gefällt mir die Klangsignatur des Anker SoundCore Sport XL ausgesprochen gut, deutlich besser noch als beim normalen SoundCore.

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-12

Der SoundCore Sport XL bietet durchaus einen Klang welcher dem von 100€+ Modelle überlegen ist.

Die maximale Lautstärke ist nicht überragend aber für eine Grill Feier oder Derartigem ausreichend.

 

Fazit zum Anker SoundCore Sport XL

Das Test Fazit zum Anker SoundCore Sport XL fällt im Grunde ziemlich positiv aus. Die Verarbeitung ist 1a und auch der Klang ist sehr gut. Hinzu kommt die Wasserdichtigkeit und die „Powerbank funktion“ mit immerhin 4000mAh(13Wh).

Der Anker SoundCore Sport XL im Test-16

Klanglich kann der SoundCore Sport XL mit so ziemlich allem in der unter 80€ Preisklasse mithalten oder den größten Teil sogar überbieten. Der einzige Kritikpunkt, den ich habe, ist das Marketing. Der SoundCore Sport XL ist sicherlich nicht klein aber er ist immer noch relativ kompakt weshalb ich diesen nicht als XL einstufen würde.

Kommen wir zur anfänglichen Frage ob sich der Aufpreis vom normalen SoundCore auf den SoundCore Sport XL lohnt. Aus meiner Sicht, ja. Der SoundCore Sport XL klingt nochmal ein gutes Stück besser und ist auch vom Gehäuse deutlich massiver. Einziger Nachteil, dass ist das deutlich höhere Gewicht des SoundCore Sport XL.

Von daher kann ich eine Kaufempfehlung für den Anker SoundCore Sport XL aussprechen!

Anker SoundCore Sport XL Bluetooth Lautsprecher mit 2x8W Treibern und...
  • Dynamischer Stereo Sound: Genießen Sie glasklaren,...
  • Extrem robust: ein sehr robuster Bluetooth Lautsprecher. IP67...
  • Bluetooth 4.1: Fortgeschrittene Bluetooth Technologie bietet...
  • Unglaublich starke Akkuleistung: Die eingebaute...
  • Was Sie bekommen: Anker SoundCore XL, Mikro USB Kabel,...

Anker SoundCore Sport XL

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

Die besten USB-Ladegeräte 2024, Techtest Bestenliste

USB-Ladegeräte sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Smartphones werden via USB geladen, auch immer mehr andere Geräte, Tablets, Notebooks, Smart Home...

Die besten Bluetooth Kopfhörer unter 100€ 2024, EarFun Wave Pro im Test

Mit den Wave Pro hat EarFun neue Bluetooth Kopfhörer auf den Markt gebracht, welche trotz des Preises von unter 100€ mit deutlich teureren Modellen...

Foto und Video-Equipment von Techtest

Fotos und auch zunehmend Videos sind ein großer Teil von Techtest. Daher dachte ich mir, ich nehme dich für einen kleinen Blick mit hinter...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

11 Kommentare

  1. Der Bericht gefällt mir sehr gut. Ich habe ihn Sonntag bestellt und er müsste heute kommen – freu mich schon riesig darauf.

    Allerdings muss ich dich zwei mal verbessern.

    1. Durch einen Doppelklick auf PLAY kann man einen Titel überspringen. Nur zurück geht nicht (Welchen sogar Modelle von 20€ bis 30€ besitzen – ist etwas schade, aber verkraftbar).

    2. Anker gibt eine Akkukapazität von 5200 mAh an. Also deutlich mehr als 4000 mAh.

    Zur Information: Daten stammen aus der Bedienungsanleitung.

    • Hi,

      vielen Dank für die Info. Ich hatte beim Akku lediglich 12,97Wh gemessen und ungefähr 3600mAh entspricht, daher bin ich 4000mAh ausgegangen.

      • Danke für diese Info. Der Unterschied wäre dann doch recht groß …

        Wurde das gerät zu Testzwecken gestellt?
        Bis jetzt fand ich noch keine Bewertung neutral – bis auf diesen.

    • Weniger extrem ist hier das Wort.

      Der A3143 hat ganz klar mehr und auch einen stärkeren Bass jedoch sind dafür die Höhen des SoudCore Sport XL sauberer welche ja beim A3143 untergehen.

      Welcher besser ist kommt etwas auf den Geschmack an.

    • Hi, hier tun sich die Modelle alle nicht viel. Der SoundCore müsste sogar der Lauteste sein, verzerrt aber bei 100% doch etwas.

      Der Sport XL ist etwas leiser, verzerrt aber dafür bei 100% deutlich weniger, weshalb dieser effektiv sogar lauter sein könnte.

  2. So, muss mal kurz was los werden:
    Ich hab mir den Lautsprecher im Sommer 2016 gekauft. Mitunter war eben techtest.org ein Grund meiner Kaufentscheidung.
    Seit dem ist das Gerät echt häufig in Verwendung gewesen und wir sind auch nicht immer zimperlich damit umgegangen.
    Dennoch funktioniert das Teil weiterhin wie am ersten Tag, schaut auch noch echt gut aus und der Akku macht ebenfalls keine Probleme.
    Wasserdicht ist er noch immer und wurde auch häufig getestet. Sei es unter der Dusche, beim Schwimmen, im Sommerregen oder sogar beim Schlauchboot-fahrn. Einziger Nachteil dabei: Wenn er einmal vollständig nass geworden ist, setzt sich auf der Membran direkt hinter dem Frontgitter das Wasser ab. Schaut zwar sehr cool aus, wenn dies durch die Musik vibriert, aber es macht den Ton dumpf. Da hilft dann meistens nur kurz trocknen lassen. Aber wie oft passiert das schon ?!?
    Und im Regen hatte ich das Problem noch nicht,… nur eben, wenn man das ganze Gerät ins Wasser taucht. 🙂

    Kurz: Top und noch immer super zufrieden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.