Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test

Anker Powerbanks und Ladegeräte gehören mit zu dem Besten was man auf dem Markt finden kann. Auch andere Anker Produkte bieten im Allgemeinen eine sehr hohe Qualität, aber wie sieht es mit Bluetooth Lautsprechern aus?

Ich habe in den letzten Wochen/Monaten diverse Bluetooth Lautsprecher von vielen Marken getestet, jedoch eine fehlte, Anker und diesen Umstand möchte ich mit meinem Test des Anker SoundCore aus dem Weg räumen.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review

Lieferumfang und Verpackung des Anker SoundCores

Im Gegensatz zu mittlerweile fast allen anderen Anker Produkten, wird der SoundCore nicht in der typischen blau/weißen Verpackung geliefert, sondern in einer etwas edler anmutenden schwarzen Box.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review

In dieser Box finden wir natürlich den Lautsprecher, diverse Flyer und ein microUSB Kabel zum wiederaufladen dieses.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review

Ein AUX Kabel oder eine kleine Tasche hat sich Anker beim SoundCore gespart.

Der SoundCore

Ankers SoundCore entspricht von der Größe ungefähr den üblichen Stereo Bluetooth Lautsprechern, ist aber im vergleich zu vielen Modellen mit über 350g Gewicht relativ schwer.

Aber ein relativ hohes Gewicht kann bei einem Lautsprecher durchaus ein positives Zeichen sein. In diesem Fall kann es aber auch einfach auf den mit 4400mAh ziemlich großen Akku zurückzuführen sein.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review

Das Gehäuse des Ankers besteht zum größten Teil aus einem gummierten Plastik. Dieses fühlt sich ziemlich hochwertig an, ist aber auch ein kleiner Fingerabdrucks -Magnet.

Lediglich die Front unter welcher die eigentlichen Lautsprecher sitzen, ist von einem metallenen Lautsprecher Gitter verdeckt.

Die Tasten zur Steuerung des SoundCores sind auf dessen Oberseite eingelassen. Und mit eingelassen meine ich, dass diese unterhalb der Gummischicht sind. Dadurch sind diese zwar relativ stramm zu drücken, aber es unterstreicht die sehr saubere Optik des Lautsprechers.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review-5

Auf Seiten der Anschlüsse finden wir beim SoundCore das Übliche vor. Zum einen einen AUX Eingang zum Anschließen von Geräten, welche kein Bluetooth unterstützen, zum anderen der microUSB Eingang zum Wiederaufladen des Lautsprechers. Hierfür liegt kein Netzteil mit im Lieferumfang, verwendet also einfach das von Eurem Smartphone/Tablet ansonsten kann ich Euch nur das Anker 2-Port 20W Ladegerät ans Herz legen.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review-6

Unterhalb des microUSB Ports ist ein kleines Loch für das eingebaute Mikrofon. Es ist also wie bei den meisten Bluetooth Lautsprechern möglich diese als „Freisprecheinrichtung“ zu verwenden.

Oberhalb des microUSB Ports ist zudem eine kleine LED, welche beim Laden rot leuchtet.

Das Koppeln des Anker SoundCore mit meinem iPhone 6+ war schnell und problemlos. Auf der Front, ungefähr zwischen den beiden Lautsprechereinheiten ist eine weitere, diesmal blaue LED angebracht, welche im Parang Modus blau blinkt.

Wenn dies der Fall ist, was beim ersten Einschalten auch sofort der Fall sein sollte, könnt ihr einfach in die Bluetooth Einstellungen Eures Smartphones gehen und dort den Lautsprecher auswählen.

Wenn dies nicht passiert, drückt auf der Oberseite des Lautsprechers die „Bluetooth“ Taste.

Wie Klingt der Anker SoundCore?

Anker verbaut beim SoundCore zwei Lautsprechereinheiten(Treiber) mit jeweils 3W. Dementsprechend erzeugt der Lautsprecher „gerichteten“ Klang im Gegensatz zu vielen anderen  Bluetooth Lautsprecher welche einen 360 Grad Sound erzeugen.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review-8

Demzufolge eignet sich der Sound Core weniger für Partys, bei denen der Lautsprecher mittig im Raum steht.

Aber der Klang des SoundCore ist ordentlich! Wenn man korrekt vor dem Lautsprecher sitzt, sind die Höhen sauber und klar, zudem die Bässe relativ ausgeprägt für das kleine Gehäuse.

Rein von der Menge des Basses würde ich sagen, dass der Anker eine „mittlere“ Menge Bass liefert.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review-11

Klar erwartet nicht das Ihr mit dem Lautsprecher Euer Wohnzimmer zum Vibrieren bekommt, aber dennoch der Lautsprecher klingt ausreichend voll.

Ein ausgeprägtes Rauschen konnte ich beim normalen Hören nicht feststellen, erst bei sehr hoher Lautstärke kann es bei leiseren Passagen etwas Rauschen geben, aber das ist nicht ungewöhnlich.

Wo wir gerade bei der Lautstärke sind, der SoundCore ist relativ laut wenn man dies wünscht. Ich habe zwar schon noch lautere Lautsprecher gehört, aber dennoch das ist schon mehr als „Küchen Party“ tauglich.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review-9

Zum Abschluss etwas Kritik. Der SoundCore klingt zwar gut, aber für meinen Geschmack ist er fast etwas zu warm. Ich würde Ihn auf keinen Fall dumpf nennen! Aber künstlich etwas wärmer ausgerichtet, um den Bassbereich zu verstärken.

Ich hätte mir vielleicht ein wenig mehr Brillanz gewünscht, aber das ist mein persönlicher Geschmack.

Fazit zum Anker SoundCore

Der Anker SoundCore ist definitiv einer der besten Lautsprecher seiner Preisklasse. Klang passt, Verarbeitung ist gut und die 24 Stunden Akkulaufzeit ist hervorragend.

Damit stellt der Anker eine sichere und gute Wahl dar und ist besser als 90% was man ansonsten in dieser Preisklasse findet.

Anker SoundCore Bluetooth Lautsprecher im Test Review-7

Aber es gibt auch Alternativen welche teilweise für weniger Geld gleichgut oder sogar besser klingen. Zum einen der EasyAcc DP200, welcher dem Anker extrem ähnlich klingt, aber rund 7€ billiger ist oder der Dolcer Air Notes welcher sogar noch ein gutes Stück feiner und detaillierter klingt (dafür nur mit Mini USB Port und mit einer deutlich niedrigeren maximalen Lautstärke).

Allerdings sind dies auch die beiden einigsten Lautsprecher die in der Preisklasse mit dem SoundCore mithalten können.

Anker SoundCore 45,99€ /// Alternativen: Dolcer by EasyAcc 38,99€ /// EasyAcc DP200 32,99€

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.