Review des Sony Xperia Z5, mein neues Lieblings Smartphone?

Ich bin eigentlich ein großer Sony Fan, angefangen beim Fernseher bis hin zu meiner Spiegelreflex setzte ich wenn möglich gerne auf Sony, aber bei Smartphones haben meine Wege mich nie so recht zu Sony geführt.

Ich besaß zwar ein Sony Xperia T, mein einziges Sony Smartphone bisher, aber dieses war, um ehrlich zu sein, eins der schlechtesten Smartphones die ich bisher besessen habe.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

 

Aber mit der Z Reihe wurde ja bei Sony alles anders oder? Daher versuche ich mein Glück mit dem Xperia Z5, welches mein Nexus 6 als mein primäres Android Smartphone ablösen soll.

Technische Daten

Lieferumfang und Verpackung

Geliefert wird das Sony in einer eher einfachen Verpackung, was mich, nach dem Gigaset ME und dessen extrem aufwendigen Verpackung, kaum noch beeindrucken kann.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Auch der Inhalt ist eher mäßig spektakulär, abgesehen vom Z5 natürlich. Sony legt ein paar einfache Kopfhörer, ein microUSB Kabel und ein 5V 1,5A Ladegerät bei.

Gerade letzteres ist ein wenig eine Enttäuschung. Das Xperia Z5 unterstützt Quick Charge 2.0, warum wird dann ein normales Ladegerät beigelegt? Es handelt sich bei diesem Smartphone ja nicht um ein Billiggerät.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Unterm Strich muss man ehrlich sagen, bei der Verpackung ist viel Luft nach oben. Ich habe schon 150€ Smartphones in hochwertigerer Verpackung präsentiert gesehen.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Klar man kann nun sagen die Verpackung und auch das Fehlen eines Quick Charge 2.0 Netzteil (welches ja auch „nur“ 10€ im Nachkauf kostet) ist nichts Schlimmes, aber die Verpackung und die Präsentation ist der erste Eindruck, den man von einem neuen Gerät hat und das Z5 Kostet 600€+, das hat Gigaset mit seinem ME um einiges besser gemacht.

 

Verarbeitung und Optik

Auch wenn sich alle Sony Flaggschiff Smartphones der letzten Jahre sehr ähnlich sehen, ist das Z5 aus meiner Sicht optisch gut gelungen.

Ich habe die weiße bzw. silberne Version, welche außerordentlich schick und elegant wirkt.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Optisch würde ich dem Z5 volle Punktzahl geben, es ist noch ein gutes Stück besser aussehend, als man es von den Bildern erahnen kann.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Aber die Verarbeitungsqualität ist ein anderes Thema. Starten wir aber erst einmal mit einem Rundgang ums Gerät. Das Z5 besteht sowohl auf der Vorderseite wie auch auf der Rückseite aus Glas. Dieses wird von einem Metallrahmen eingefasst.

Die Tasten des Gerätes sind im Gegensatz zu den meisten Smartphones etwas ungewöhnlich positioniert. Sie befinden sich alle auf der rechten Seite des Gerätes. Ganz oben befindet sich der Sleep/Wake Button, welcher etwas in das Smartphone eingelassen ist. Wobei „ganz oben“ sehr relativ ist, der Sleep/Wake Button ist ziemlich mittig angebracht, was zuerst etwas ungewohnt ist, aber vermutlich dem Fingerabdrucks Lesegerät, welches in der seitlichen Taste integriert ist zu Gute kommt.

Unterhalb dieser Taste befindet sich die Lautstärkewippe, was ebenfalls sehr ungewohnt ist diese so weit unten vorzufinden. Ich kann auch weiterhin nicht verstehen warum Sony dies so gemacht hat, aber in der Praxis hat mich das nicht behindert, aber im Gegenzug hat es mir auch keine Vorteile geboten.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Was ich allerdings für einen Vorteil halte, ist die zweistufige Kamerataste, welche ganz unten angebracht ist.

Diese Taste fühlt sich zwar etwas wackelig an (sie steht relativ weit hervor) aber im Alltag war sie eine wirkliche Bereicherung. Probleme mit einem versehentlichen  Drücken der Kamerataste hatte ich im Übrigen keine.

Auf der linken Seite des Smartphones ist lediglich die Klappe unter welcher die SIM Karte und die Speichererweiterung eingesetzt wird.

Die 23MP Kamera des Sonys ist wie üblich auf dessen Rückseite angebracht. Was leider immer noch nicht bei allen Smartphones üblich ist, sind die Lautsprecher. Diese sind beim Sony Xperia Z5 auf der Vorderseite angebracht. Daumen hoch dafür!

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

So weit so gut, aber es gibt auch jede Menge Kritik an der Verarbeitung und den Design -Entscheidungen von Sony.

Starten wir beim Sleep/Wake Button. Es ist zwar klasse, dass dieser einen Fingerabdrucks Sensor besitzt, welche auch recht gut funktioniert, aber die Taste ist sooo schwergängig und das Druckgefühl so schlecht. Und das bestätigten mir auch andere Personen, denen ich das Z5 in die Hände gegeben habe.

Immerhin es gibt Tap to Wake was die Sache wieder etwas ausgleicht. Ich bin dazu übergangen das Smartphone darüber zu wecken und dann mit dem Sensor zu entsperren.

Der Rahmen des Z5 sieht auf Bildern so aus als würde er bündig mit dem Glas abschließen, das ist aber nicht der Fall. Der Rahmen ist höher als das Display.

Kann mir bitte jemand erklären warum?! Andere Hersteller runden Ihr Display Glas ab und Sony macht an den Rand eine harte Kante? Apps, bei denen man gezwungen ist vom Rand herein zu wischen, sind nicht schön mit dem Sony Z5 zu benutzen.

Und weiter geht’s mit der Kritik. Auch wenn ich mir bei diesem Punkt nicht ganz sicher bin ob dieser wirklich negativ ist, aber dennoch. Sony wirbt mit „Eine Rückseite aus robustem Mattglas für eine sanfte Optik.“. Ich habe das Z5 drei Leuten gezeigt und alle drei waren der Meinung, dass die Rückseite aus Plastik ist.

Bitte nicht falsch verstehen, die Rückseite fühlt sich ganz gut an, aber nicht wie Glas. Beim Gigaset ME das war Glas, dadurch war dieses zwar extrem rutschig, was beim Sony nicht der Fall ist, aber das Z5 fühlt sich nicht so hochwertig an wie das ME.

Das Glas scheint irgendwie beschichtet zu sein für diese matte Optik, die dieses Gefühl von „Plexiglas“ vermittelt (die Rückseite vibriert sogar ziemlich stark wenn man die Lautsprecher aufdreht, was etwas merkwürdig ist für Glas).

Immerhin das Sony ist wirklich kein allzu rutschiges Smartphone.

Und der letzte Punkt der SIM Karten bzw. SD Karten- Einschub. Das Sony Xperia Z5 ist wie alle Smartphones aus der Z Serie vor Wasser geschützt, weshalb Sony den SIM Karten Slot unter eine Klappe setzten muss.

Soweit OK, aber warum muss man diese in das billigste Stück Plastik einsetzten das ich jemals gesehen habe. Zudem ist dieses so schwer ohne lange Fingernägel oder Hilfsmittel aus dem Smartphone zu bekommen.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Klar das ist eine Kleinigkeit, aber dennoch die SIM Karte einlegen ist das Erste was man mit seinem neuen Smartphone macht und da will man sich nicht mit so einem billigen Plastikstück herumärgern.

Ich habe jetzt hier viel Kritik über das Z5 geäußert, aber das Meiste ist verzeihbar bzw. hat seine Vor- und Nachteile, aber das Sony ist ein Flaggschiff und da muss ich kritisch sein.

Zusammengefasst optisch ist das Xperia Z5 top, gerade die weiß/ silberne Version gefällt mir sehr gut, die Haptik ist aber eher Mittelmaß. Gerade, dass die Kanten über den Bildschirm hervorstehen, kann ich nicht verstehen und bei der Materialwahl werde ich das Gefühl nicht los als wollte Sony das Z5 so leicht wie möglich gestallten, auch weil der Rahmen sich weniger massiv anfühlt wie bei anderen Smartphones usw.

Es ist in diesem Punkt nicht perfekt, aber dafür bietet es eine IP68-Klassifizierung und Frontlautsprecher, was viele Konkurrenten nicht machen.

PS: Ich habe einen Glas Display Schutz auf meinem Z5 angebracht was diese Kannte fast komplett ausgleicht!

 

Einrichtung, Installation und OS

Vorweg bei meinem Xperia Z5 handelt es sich um ein Telekom Gerät. Solltet Ihr also ein freies Z5 kaufen, kann es sein, dass einige Apps welche bei mir vorinstalliert waren, nicht da sind, denn die Telekom klatscht das Smartphone mit seinen Apps gut voll, aber dazu später mehr.
Review des Sony Xperia Z5 Test (4)Die Einrichtung des Android 5.1 ist zwar von Sony etwas modifiziert worden im Vergleich zum Standard Android, ist aber dennoch relativ kurz und schmerzlos.

Zwar versucht Euch Sony diverse seiner eigenen Dienste anzudrehen, „Xperia Care“ aber dies kann man auch überspringen.

Im Betriebssystem angekommen, merkt man schnell, dass Sony nur recht geringfügige Änderungen am Basisbetriebssystem vorgenommen hat.

Starten wir aber gleich bei der Kritik. Sony hat wirklich einige aus meiner Sicht auch größtenteils unnötige Apps auf dem Z5 vorinstalliert. Out of the Box hatte ich noch rund 21,5GB Speicher frei, wobei man dazu sagen muss, dass hierbei noch bergeweise Telekom Apps und Widgets installiert waren.

Daher fällt mir auch etwas schwer herauszufinden was genau von Sony und was von der Telekom kommt.

Aber anscheinend hat sich Sony immerhin mit Werbe Apps zurück gehalten, das Meiste sind irgendwelche Sony Info Dienste usw.

Nach der Kritik kommen wir aber zu etwas Positiven, dem Android Launcher. Das Erste, was ich im Normalfall bei neuen Smartphones mache, ist meinen guten Nova Launcher auf dieses zu installieren. Aber beim Z5 hatte ich dieses Verlangen nicht!

Review des Sony Xperia Z5 Test (5) Review des Sony Xperia Z5 Test (6) Review des Sony Xperia Z5 Test (7) Review des Sony Xperia Z5 Test (8) Review des Sony Xperia Z5 Test (10)

Allgemein ist der Skin, welcher von Sony gewählt wurde, wie ich finde sehr angenehm „leicht“, also weder mit Funktionen überladen noch optisch zu exotisch.

Klasse Sony!

Ebenfalls sehr positiv ist das Vorhandensein von Tap to Wake.

 

Das Display des Sony Xperia Z5

Das 5,2 Zoll Display des Z5 ist wirklich ein Glanzpunkt dieses Smartphones. Es ist scharf, Kontraste sind hervorragend und Farben wirken natürlich.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Die maximale Helligkeit ist zudem wirklich überragend. Das Sony Xperia Z5 hat das hellste Display, welches ich bisher bei einem Smartphone gesehen habe.

Von daher volle Punktzahl für das wirklich klasse Display des Z5.

 

Sound und Akustik

Glücklicherweise setzt Sony beim Z5 auf zwei Frontlautsprecher, wodurch diese schon mal besser sind als bei 90% aller anderen Smartphones.

Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass die Lautsprecher dennoch die schlechtesten Frontlautsprecher sind, die ich bisher erlebt habe (im Vergleich zum Google Nexus 6 und HTC One m7).

Das klingt jetzt allerdings negativer als es gemeint ist. Die Lautsprecher sind gut und ich rechne diese definitiv dem Z5 als Pluspunkt an, aber die von HTCs M Serie oder vom Nexus 6 sind besser.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Das Z5 klingt etwas dünn und bei hoher Lautstärke vibriert die Rückseite ziemlich stark, was ich beim Spielen fast als „Force Feedback“ werten würde.

Aber das ist immer noch besser als beim iPhone und Co.

Der Kopfhörerausgang ist von guter Qualität, wie es sich für ein High End Smartphone auch gehört. Nur diese Klang „Verbesserer“ die Sony einem beim Anstecken der Kopfhörer anbietet, haben diesen mit meinen Sennheiser IE80 eher verschlechtert.

 

Kamera des Sony Xperia Z5

Von der Kamera des Z5 kann man an sich Großes erwarten. Sony müsste ja wissen wie man eine gute Smartphone Kamera baut, immerhin stammt beispielsweise der Sensor des Samsung Galaxy S6 von Sony. Auch das iPhone verwendet eine Sony Kamera und an sich jedes andere gute Kamera Smartphone.

Starten wir gleich mit den Testbildern, schaut Euch diese an ehe Ihr meine Meinung zu diesen lest.

Alle Bilder wurden im Automatik Modus, im Winter in Deutschland gemacht. Das Xperia Z5 besitzt eine 23MP Kamera aber dies gilt nur für das Bildformat von 4:3, ich benutze aber lieber 16:9, dementsprechend sind die Testbilder „nur“ 20MP groß.

 

Review des Sony Xperia Z5 Kamera Testbilder-1 Review des Sony Xperia Z5 Kamera Testbilder-2 Review des Sony Xperia Z5 Kamera Testbilder-3

(für die volle Ansicht Rechte Maustaste auf das Bild und in einem neuen Tab Öffnen) 

Ich habe mir im Vorhinein bei Amazon die Bewertungen des Z5 durchgelesen und dort gibt es viele die etwas auf die Kamera bzw. des Qualität des Z5 schimpfen. Ich kann dies nicht so recht nachvollziehen!

Review des Sony Xperia Z5 Kamera Testbilder-1 Review des Sony Xperia Z5 Kamera Testbilder-2 Review des Sony Xperia Z5 Kamera Testbilder-3 Review des Sony Xperia Z5 Kamera Testbilder-4 Review des Sony Xperia Z5 Kamera Testbilder-5

(für die volle Ansicht Rechte Maustaste auf das Bild und in einem neuen Tab Öffnen) 

Aus meiner Sicht produziert das Sony Xperia Z5 gute Bilder und auch teilweise wirklich herausragende Bilder.

Dies sieht auch dxomark, und die wissen wovon sie sprechen. Dort führt das Z5 die Liste der besten Smartphone Kameras an und das kann ich auch so unterschreiben.  http://www.dxomark.com/Mobiles

Die Schärfe der Fotos ist gut und nicht übertrieben, Farben und Kontraste sind natürlich und der Sensor macht einen guten Job noch Details aus hellen bzw. dunklen Stellen herauszuholen.

Ein großer Part beim Fotografieren mit dem Z5 ist allerdings die eigens dafür vorhandene Auslösertaste. Diese Taste macht einen großen Unterschied. Mit dem Xperia zu fotografieren fühlt sich weniger nach einem Smartphone an als nach einer Kompaktkamera.

Ich würde hierbei sogar schätzen, dass das Z5 bessere Bilder produziert als einige Kompaktkameras der 100-200€ Preisklasse.

Aber es gibt auch Schwächen. Die Kamera App wäre z.B. eine. Diese ist zwar nicht schlecht, aber es geht besser und vor allem schneller, wobei dies vermutlich nicht an der App liegt.

Review des Sony Xperia Z5 Test (58)

Das Speichern bzw. Verarbeiten von Fotos dauert etwas beim Z5. Eigentlich hatte ich gedacht bei aktuellen highend Smartphones wären wir darüber hinweg. Wer vielleicht schon mal mit einem iPhone 6 bzw. 6s fotografiert hat, wird dies vielleicht kennen, dort kann man so schnell Bilder machen wie man den Auslöser drücken kann.

Review des Sony Xperia Z5 Test (60)

Das ist beim Sony so leider nicht möglich. Dies kann natürlich an der sehr hohen Kameraauflösung liegen, 23MP Bilder werden gut über 10MB groß.

Aber auch allgemein ist die Kamera App eher gutes Mittelmaß, zwar erkennt die „überlegende Automatik“ sehr gut was gerade auf dem Bild passiert, aber dennoch fehlt irgendwas. Die Kamera App von LG aus meiner Sicht immer noch die unangefochtene NR. 1.

Kurzum die Kamera ist ein Höhepunkt am Sony Xperia Z5, besser geht es aktuell kaum bzw. gar nicht in einem Smartphone.

Kleiner Nachtrag, bei Tageslicht und Sonne bleibe ich dabei das die Kamera absolut top ist, bei low light bricht die Kamera aber sehr sehr stark ein, deutlich stärker als es beispielsweise das iPhone 6 oder auch LG G4 tun.

Theoretische Performance des Sony Xperia Z5

Im Sony Xperia Z5 werkelt ein Qualcomm Snapdragon 810, welcher mit 3GB RAM kombiniert ist.

Also eine recht typische Ausstattung für ein Flaggschiff im Jahr 2015. Aber wie schlägt sich diese Kombo in den üblichen Benchmarks?

 

Geekbench

Review des Sony Xperia Z5 Test (30) Review des Sony Xperia Z5 Test (34)

Antutu

Review des Sony Xperia Z5 Test (39) Review des Sony Xperia Z5 Test (40)

3D Mark

Review des Sony Xperia Z5 Test (43) Review des Sony Xperia Z5 Test (44)

 

Ich muss gestehen etwas enttäuscht zu sein. Zwar sind die Ergebnisse des Z5 immer noch als gut, bis sehr gut zu bezeichnen, aber sie sind deutlich schlechter als die Ergebnisse des Gigaset MEs, welches 1 zu 1 den gleichen Prozessor besitzt.

Im kühlen Zustand erreicht das Z5 rund 20% schlechtere Werte als das ME im Geekbench Benchmark, was mich etwas überraschte.

Wie die meisten Smartphones mit Snapdragon 810 hat auch das Sony Z5 Temperaturprobleme, welche zu einer Drosslung der Leistung unter Dauerlast führen können.

Sony Xperia Z5 2

Im Geekbench Test konnte ich Leistungseinbußen von bis zu 34% (von 4119 auf 2724 Punkte) feststellen unter Dauerlast.

Auch die Rückseite des Z5 erwärmt sich ziemlich stark, an der heißesten Stelle konnte ich 43 Grad messen.

Unterm Strich hat z.B. Gigaset den 810 mit seinen Temperaturproblemen besser unter Kontrolle als Sony bei seinem Z5.

 

Praktische Leistung

In der Praxis sieht das beim Z5 wieder etwas besser aus.

Die Benutzeroberfläche und auch Dinge wie Websurfen liefen sehr gut und nahezu komplett flüssig.

Bei aufwendigeren Spielen kann die Welt anders aussehen. Zum einen wird das Sony ungefähr auf der Höhe des NFC Punktes ziemlich warm, zum anderen bricht die Spieleleistung bei manchen Spielen ein.

Interessanterweise ist mir dieses bei Simpsons Tapped Out am meisten aufgefallen. Nach ca. 15 Min. in dieser App, beginnt das Scrollen etwas ruckliger zu werden.

Bei eigentlich aufwendigeren Spielen als bei Simpsons, ist mir dies nicht aufgefallen. Möglicherweise habe ich auch die falschen Spiele getestet. Asphalt 8 lief auf hoch durchgehend flüssig, ähnliches gilt auch für Modern Combat 5 und Dungeon Hunter 5.

Review des Sony Xperia Z5 Test (49)

Bei diesen drei Spielen verhielt sich die Framerate ziemlich konstant.

Review des Sony Xperia Z5 Test (55)

Von daher würde ich sagen, dass das Z5 den Alltagstest bestanden hat. Wobei man hier dazu sagen muss, dass dies, bei in der Zukunft erscheinenden, noch aufwendigeren Smartphone Spielen auch wieder anders aussehen könnte.

Wer allerdings auf seinem Smartphone nicht oder nur wenig spielt, braucht keine Sorgen haben. Beim normalen Websurfen, Messenger verwenden gibt es natürlich keinerlei Probleme, auch bei vielen aktiven Anwendungen.

 

Akkulaufzeit

Kommen wir erneut zu einer Stärke des Z5, dem Akku. Zwar klingt der 2.900 mAh im ersten Moment nicht sonderlich spektakulär, aber praktisch bringt dieser mich problemlos durch den Tag. Sony selbst wirbt mit „Bis zu 2 Tage Akkulaufzeit*******“ ich halte dies auch für Wenignutzer für möglich.

Screenshot_2015-12-16-22-00-24Wie lange der Akku des Sony bei Euch halten würde, hängt natürlich sehr stark von Eurem Nutzungsprofile ab.

Ein paar neutralere Werte liefert z.B. Geekbench mit seinem Batterie Test.

Hier erreichte das Z5 Hervoragende 3311 Punkte und gute 5:31 Stunden, ohne gedimmten Screen.

https://browser.primatelabs.com/battery-benchmarks

Hier könnt Ihr Euch Vergleichswerte ansehen.

Zum Wiederaufladen unterstützt das Z5 im Übrigen Qualcomms Qick Charge 2.0.

 

 

Sonstiges

So ein paar Dinge die mir noch am Sony Xperia Z5 aufgefallen sind oder ich erwähnen will.

  • Eine RGB Benachrichtigungs LED ist vorhanden
  • Tap to Wake und andere Gesten lassen sich einschalten
  • Der Fingerabdrucks Sensor ist nicht der schnellste, aber das gleicht er durch die gute Positionierung wieder aus. Kleiner Tipp, solltet Ihr Probleme mit der Genauigkeit des Sensors haben, speichert einfach einen Finger zweimal ab. *siehe Nachtrag

 

Fazit zum Sony Xperia Z5

Das Fazit fällt mir sehr schwer, denn das Z5 hat viel Licht, aber auch viele Schattenseiten. Beim besten Willen es ist kein perfektes Smartphone, aber das erwartet man ja irgendwie wenn man 600€ für ein Smartphone ausgegeben hat, gerade da Apple, Samsung und LG für dieses Geld wirklich gute Geräte liefern.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Auch das Gigaset ME hat mich fast positiver überrascht als das Z5, klar, dort bin ich auch mit einer niedrigeren Erwartung in den Test gegangen, aber dennoch das ME ist ein „Erstlingswerk“ und die Sony Z Serie ist über Jahre gereift.

Beginnen wir mit dem Positiven. Der Android Skin von Sony ist aktuell mein persönlicher Lieblings- Skin, wobei der von HTC auch sehr gut ist, die Kamera hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen und ich hätte keine Probleme mit dieser einen Teil meiner Urlaubsbilder zu machen.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Auch die „Arbeits Performence“, im Internet surfen usw. war sehr positiv ,genau wie der Medienkonsum dank des guten Displays und der beiden Lautsprecher.

Und zu guter Letzt die Optik, welche wirklich gelungen ist. Das Xperia Z5 ist ein extrem edles Smartphone.

Mein größter Kritikpunkt ist aber die Haptik. Auch wenn Sony auf einen Metallrahmen und eine Rückseite aus Glas setzt, fühlt sich das Sony billiger an als man bei dieser Materialwahl denken könnte, dafür ist das Gerät relativ leicht.

Auch so Dinge wie der Rahmen, welcher über dem Display hervorsteht, lässt mich rätzeln, dies macht das Hereinwischen von der Seite unnötig unangenehm.

Und zu guter Letzt die Temperaturprobleme, auch wenn diese eher auf die Kappe des Prozessor Herstellers gehen, habe ich dennoch das Gefühl das Z5 kommt damit weniger gut klar als andere Geräte.

Zwar hat mich dies im Alltag nicht stark beeinflusst aber dennoch unschön.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Aber ich will den Test nicht mit solch negativen Punkten enden lassen. Das Z5 ist ein gutes Smartphone, welches nicht perfekt ist, aber sich dank Dingen wie auch der Wasserdichtigkeit von der Konkurrenz etwas abhebt.

Auch die Zukunft sieht für das Z5 ganz gut aus. Sonys Android Update Politik scheint ganz passabel zu sein, wenn man bedenkt, dass auch noch das erste Sony Xperia Z ein Andorid 6.0 Updatet spendiert bekommt.

Review des Sony Xperia Z5 Test Bericht

Am Ende ist es Eure Entscheidung, mögt Ihr Sony und das Design und Feature des Z5 und seid Ihr bereit dafür auch über die ein oder andere Schwäche hinwegzusehen, wenn ja, könnte das Sony Xperia Z5 ein treuer Begleiter werden.

Edit: Nach nun einiger Zeit mit dem Z5 möchte ich noch ein paar Dinge „Nachtragen“. Der Fingerabdrucksensor welcher im ersten Moment ganz gut funktioniert hat ist im alltag doch eher mäßig gut. Genau genommen ist er einer der unzuverlässigsten die ich bisher in den Fingern hatte. Nach einem neuen Finger registrieren Funktioniert er wieder ne weile um dann den Finger wieder nicht mehr zu erkennen.

Auch die Akkulaufzeit ist zwar weiterhin als gut einzustufen aber gerade die Standby Zeit/Verbrauch ist wie ich finde was hoch. Ich hoffe hier schafft Android 6.0 etwas Abhilfe.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.