Gigasets erstes Smartphone im Test, Gigaset ME Review

Gigaset werden vermutlich die Meisten von schnurlosen Telefonen her kennen, welche auch ziemlich gut sind.

Test Gigaset ME Review-2

Aber seit neustem versucht Gigaset sein Glück im Bereich Smartphones und Smart Home. In diesem Test soll es aber um ersteres gehen, nämlich um das Gigaset ME, das Mittlere von Gigasets Smartphone Lineup.

Das Gigaset ME

Wie bereits erwähnt besitzt Gigaset drei Smartphones, das ME, das ME Pure und das ME Pro.

 ME PureMEME Pro
Display5" FHD5" FHD5,5" FHD
CPUS615S810S810
RAM2GB3GB3GB
Speicher16GB32GB32GB
Kamera13MP/8MP16MP/8MP20MP/8MP
Akku3320mAh /3,8V3000mAh / 4,3V4000mAh/4,4V
Preis349 €469 €549 €

Das ME Pure ist mit 350€ das Günstigste der drei, das ME Pro mit 550€ das Teuerste und das ME sitzt mit 460€ in der Mitte.

Rein von den technischen Daten sieht das ME (und auch das ME Pro) sehr interessant aus. Gerade der S810 in Kombination mit 3GB RAM und einer 16MP Kamera für 460€ sehen durchaus konkurrenzfähig aus.

 

Lieferumfang und Verpackung des Gigaset ME

Hier hat sich Gigaset sehr viel Mühe gegeben!

Test Gigaset ME Review-1

Ich hatte schon „Billig“ Smartphones in den Händen, welche vermutlich weniger in der Produktion kosteten als alleine die Verpackung des ME.

Diese ist aus Pappe, welcher man irgendwie geschafft hat eine gebürstete Optik zu verleihen. In Kombination mit einer Magnetschließe und der schwarz /orangen Optik, die auch Signaturfarbe von Gigaset ist, hat man das Gefühl wirklich ein Premium Gerät gekauft zu haben.

Test Gigaset ME Review-4

Aber das Gefühl endet auch nicht im Inneren wo Gigaset, neben dem Smartphone selbst, auch noch einiges an hochwertigem Zubehör beilegt.

Test Gigaset ME Review-5

Natürlich ist das USB Typ C Kabel (ein weißes Flachbandkabel) welches zum Laden des guten Stücks benötigt wird, mit in der Box, zum anderen ein Quick Charge fähiges Ladegerät, ein SIM Karten Auswurfs Pin, inklusive Aufbewahrungshülle für dieses und ein hochwertiges in-Ear Headset (die Tasche die auf einigen Bildern zu sehen ist ist nicht mit im Lieferumfang, ich nutze diese nur zum Schutz).

Alles sehr gut präsentiert, der erste Eindruck des Smartphones ist definitiv ein sehr Hochwertiger.

 

Verarbeitung und Optik des ME

Aber nicht nur die Verpackung ist perfekt auch das Gigaset ME macht einen extrem guten Ersteindruck!

Test Gigaset ME Review-10

Sowohl die Vorderseite wie auch die Rückseite des Smartphones bestehen aus Glas. Eingefasst wird dieses Glas durch einen extrem solide wirkenden Metallrahmen.

Ein wenig erinnert das Ganze an das iPhone 4, nur fühlt sich das ME deutlich weicher und angenehmer in der Hand an, dank der abgerundeten Kannten.

Test Gigaset ME Review-15

Was allerdings auch auffällt ist, das relativ hohe Gewicht mit 160g. Hierbei bin ich mir nicht sicher, ob dieses stört oder eher den hochwertigen und massiven Eindruck des Smartphones unterstreicht.

Der Einschalter des MEs ist auf dessen rechter Seite angebracht, auf der üblichen Position. Die Lautstärkewippen hingegen sind auf der anderen Seite des Geräts. Die Tasten haben einen guten Druckpunkt sind jedoch fast etwas „kantig“.

Das Gigaset ME ist ansonsten so ein glattes und geschmeidiges Smartphone, da ist es etwas verwunderlich, dass die Tasten so harte Kannten besitzen.

Oberhalb des Einschalters ist das Fach für die Nano SIM Karte und die microSD Karte. Also ja, das ME besitzt einen erweiterbaren Speicher.

Hierbei muss man sich aber entscheiden will man eine SIM Karte + eine microSD Karte oder zwei SIM Karten. Das ME kann also auch ein DualSIM Smartphone sein.

Test Gigaset ME Review-14

Auf der Rückseite fällt sofort das sehr interessante Linien Design des Smartphones auf und der mittig angebrachte Fingerabdruckleser.

Oberhalb von diesem ist die 16MP Kamera mit Dual Blitz und Autofokus Sensoren zentral angebracht. Gigaset hat es sogar geschafft die Kamera flach in das Gehäuse zu integrieren.

Auf der Unterseite finden wir eine weitere Besonderheit des Gigaset MEs, den USB Typ C Port. Hier kann man natürlich darüber streiten ob dieser ein Vor oder Nachteil ist.

Test Gigaset ME Review-18

Ich persönlich denke er ist ein Vorteil. Klar man hat noch nicht so viele USB Typ C Kabel herumliegen und muss gegebenfalls fürs Auto usw. noch ein zweites Kabel kaufen, aber dennoch, das Laden über diesen Port kann schneller gehen, er ist langfristig stabiler und man kann ihn in beiden Richtungen einstecken.

Kurzum USB Typ C ist die Zukunft.

Test Gigaset ME Review-13

Neben dem USB C Port sind zwei Lautsprechergitter, hinter welchen sich aber nur ein Lautsprecher verbirgt.

Sowohl für die Verarbeitung wie auch für die Optik würde ich dem ME volle Punktzahl geben, vielleicht ein kleiner Abzug für das Hohe Gewicht, aber ansonsten steht das Gerät meinem iPhone 6+ in der Bauqualität nichts nach.

 

Einrichtung und Installation

Der Einrichtungsprozess ist mehr oder weniger 1 zu 1 der gleiche wie bei 99% aller Android Samrtphones. Gigaset hat diesen nur minimal verändert. Und mit minimal meine ich das Gigaset das Farbschema auf Orange Weiß geändert hat.
Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (3) Beim Betriebssystem selbst, gibt es allerdings etwas mehr Veränderungen gegenüber Stock Android.

Zum einen wurde auch hier das Farbschema auf Orange/Weiß/Grau geändert, was gar nicht mal so schlecht aussieht, zum anderen wurde ein eigener Android Launcher installiert.

 

Dieser ist nicht so ganz mein Ding. Er ist sehr simpel aufgebaut, es gibt schlicht und ergreifend keinen App Drawer, alle Apps werden nacheinander auf den diversen Seiten  aufgelistet.

Ein wenig wie man es von IOS kennt. Aber das ist das Gute an Android man lädt sich im Play Store einen anderen herunter und fertig.

Bei den „Werbe“ Apps hielt sich Gigaset stark zurück. Es sind zwar die ein oder anderen hauseigenen Anwendungen auf dem Gerät und ein paar „anerkannte“ 3. Anbieter Apps wie z.B. Evernote oder Swiftkey aber im großen und ganzen nichts wildes.

Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (1)Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (2)Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (4)Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (5)Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (6)

Von den Integrierten 32GB waren 22,03GB frei nutzbar.

 

Das Display des Gigaset ME

Das ME hat ein 5“ Incell IPS Display, welches mit Full HD auflöst.

Das Display geht in Ordnung, Leuchtkraft, Farben und Kontraste sind auf einem guten Level wenn auch nicht absolut überragend. Das Display wirkt zudem recht neutral und passend abgestimmt. Ebenfalls sind die Blickwinkel gut bis sehr gut.

Test Gigaset ME Review-19

Die Lesbarkeit im Freien war problemlos, auch wenn man dazu sagen muss, dass ich diesen Test im Winter schreibe und dementsprechend wenig pralle Sonne zu finden ist.

Unterm Strich ist das Display gut und definitiv kein Grund gegen das ME.

 

Sound und Akustik

Starten wir erst einmal mit dem Lautsprecher des ME. Dieser ist ein Mono Lautsprecher auf der Unterseite des Gerätes, was schon einmal für sich suboptimal ist.

Klanglich ist dieser in Ordnung, aber mehr auch nicht. Ab ca. 80% Lautstärke fängt dieser doch recht stark an zu zerren, aber auch ein iPhone 6/s macht das nicht besser.

Den Kopfhörerausgang bewirbt Gigaset mit „Dank Dirac HD Sound® und dem CSR-BT-Übertragungsstandard hören Sie Musik in überragender Soundqualität“.

Ein wenig dick aufgetragen, aber ja, der Kopfhörerausgang ist merklich besser als bei vielen meiner Smartphones.

Er ist ungefähr auf dem Level meines iPhone 6+, was mehr als positiv ist. (ohne zu sehr ins Detail zu gehen die beiden klingen ein wenig unterschiedlich, das ME hat einen etwas runderen Bass, dafür ist dieser beim iPhone vielleicht einen Hauch detaillierter).

Von daher Daumen hoch für den Kopfhörerausgang.

Gigaset ME Review-1

Vielleicht ist auch auf den Bildern des ME etwas aufgefallen. Es fehlt die Hörmuschel für Telefonate. Aber nein diese hat Gigaset nicht einfach vergessen, sondern es wird eine „Oberflächenübertragung des Schalls“ verwendet.

Aber es ist egal wie Gigaset dies gemacht hat, letztendlich zählt das Ergebnis!? Und das ist na ja darüber kann man streiten.

Je nachdem wie man das ME ans Ohr hält, klingt der Gesprächspartner mal gut mal sehr schlecht bzw. sehr leise.

Die besten Ergebnisse erzielte ich wenn ich mir das ME mit der rechten Seite gegens Ohr hielt.

Etwas merkwürdig aber für mich persönlich allerdings auch kein no go, man muss sich halt etwas daran geöhnen.

 

Kamera des Gigaset ME

Gigaset verbaut im ME eine 16MP Kamera von OmniVision mit einer Blende von f2.0.

Auf dem Papier klingt das ganz gut und praktisch ist es das auch. Ich muss zugeben ich habe schlechtere Bilder erwartet. Aber sowohl bei Tageslicht als auch im Dunklen macht das ME gute und ansehnliche Bilder.

Test Gigaset ME Review-31

Auch die Kamera Software war OK. Es gibt zwar keinen wirklichen manuellen Modus aber dafür taugt der Automatikmodus, welcher bei Smartphones sehr wichtig ist.

Gigaset ME Kamera Software (3)

Bilder sehen im View Finder sehr scharf aus und der Autofokus regiert schnell und zuverlässig. Ich hatte bei meinen Testbildern nur sehr wenige verwackelte oder gar nicht brauchbare Bilder.

Das Gigaset ME im Kamera Check (8) Das Gigaset ME im Kamera Check (9) Das Gigaset ME im Kamera Check (12) Das Gigaset ME im Kamera Check (4) Das Gigaset ME im Kamera Check (5) Das Gigaset ME im Kamera Check (1)

(für die volle Ansicht Rechte Maustaste auf das Bild und in einem neuen Tab Öffnen) 

Etwas verwundert mich allerdings der Videomodus.

Gigaset schreibt hier auf seiner Webseite „Auflösung: 2k Video, Zeitraffer-Funktion: 0.5 Sek./ 1 Sek./ 2 Sek./ 5 Sek., Zeitlupen-Funktion, unterstützt 4k video (H.263/MPEG-4/H.264)“

Ich bin daher davon ausgegangen, dass das ME 4K unterstützt aber das scheint aktuell nicht der Fall zu sein? Ich konnte die Videoauflösung lediglich nur auf 2K hochdrehen?

Gigaset ME Kamera Software (1)

Etwas merkwürdig aber OK. 4K bei Smartphones sieht oft sowieso eher nach hochskaliertem FHD aus.

Dennoch würde ich sagen, die Kamera des Gigaset ME passt.

Theoretische Performence des Gigaset MEs

Auf dem Papier ist das ME schon ein Brocken. Ein Qualcomm Snapdragon 810 Octa-Core Prozessor, eine Adreno 430 GPU und 3GB RAM viel mehr geht aktuell nicht. Damit ist das 460€ Smartphone State of the Art.

Starten wir mit den üblichen Benchmarks.

 

Geekbench

Geekbench des Gigaset ME Geekbench des Gigaset ME

Antutu

Gigaset ME Antutu Gigaset ME Antutu

3D Mark

Gigaset ME 3DMark Gigaset ME 3DMark

Wie auch zu erwarten war bei dem verbauten S810 liefert das ME High End Performance, viel mehr geht aktuell nicht.

Aber wer ein wenig den Smartphone Markt in der letzten Zeit beobachtet hat, wird wissen, dass der Snapdragon 810 kein unumstrittener Prozessor ist. Warum? Der 810 ist eine heiße CPU und das im wahrsten sinne des Wortes.

Aufgrund der hohen Temperatur Entwicklung neigt der 810 dazu sich zu drosseln, wodurch die Leistung durchaus ein großes Stück sinken kann.

Einige Smartphones mit dem 810 haben dieses Problem mehr, andere weniger. Ein Beispiel für ein Smartphone welches dieses Problem mehr hat, wäre z.B. das HTC M9, eins welches kaum unter Hitzeproblemen leidet, wäre hingen das One Plus Two.

Wie sieht es aber mit dem Gigaset ME aus?

Leider leidet auch dieses unter gewissen Temperaturproblemen. Bei Dauerlast konnte ich Leistungseinbußen von bis zu 26% messen.

Positiv ist allerdings das die Außentemperatur des Gerätes dennoch nicht unangenehm Hoch wurde (maximal 36Grad).

Wenn Ihr mehr Benchmarksvergleiche zu anderen Geräten und detaillierte Infos zu dem Leistungsabfall unter Dauerlast sucht, klickt HIER.

 

Praktische Leistung

Benchmarks sind natürlich das Eine aber die Leistung in der echten Welt etwas anderes.

Die Benutzeroberfläche des ME läuft wie man es auch bei einem High End Gerät erwarten kann flüssig und ohne Ruckler.

Anwendungen relativ zügig geladen und Webseiten, auch komplexere und schlecht optimierte(wie Techtest), laufen butterweich.

Aber wie sieht es mit Spielen aus?

Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (11)

Hier hatte ich etwas die Befürchtung, dass die Temperaturprobleme des 810 sich auf die Spiele Performance auswirken. Aber dies war nicht der Fall. Die von mir getesteten Spiele liefen soweit problemlos und konstant. Hierbei meine ich komplexere Spiele wie Asphalt 8(auf hohen Details), Modern Combat usw. die einfachen Spiele wie Angry Birds, Cut the Rop sind natürlich kein Problem für so ein Gerät.

Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (14)

Kurzum die Gaming Performance ist top, nur der Lautsprecher stört etwas, da man diesen des Öfteren mal zuhält, aber auch die normale Alltagsleistung, websurfen usw. passt.

 

Akkulaufzeit

Meine Infos zur Akkulaufzeit würde ich an liebsten komplett weglassen, aber ich weiß das dies für viele sehr wichtig ist, wäre es für mich auch vor dem Kauf eines solchen Smartphones auch.

Gigasets erstes Smartphone im Test Gigaset ME Review (19)Warum würde ich das gerne weglassen? Es kommt ganz stark darauf an wie Ihr Euer Smartphone nutzt, deshalb variieren die erreichten Akkulaufzeiten sehr stark. Wenn Ihr den ganzen Tag Spiele auf diesem spielt ist der Akku natürlich um einiges schneller leer als wenn Ihr nur ab und zu mal darauf schaut.

 

Ich kam mit dem ME gut über den Tag, aber auch nicht so gut, dass ich einen zweiten schaffen würde. Im Batterie Benchmark von Geekbench erreichte das Gigaset brauchbare 3:54 Stunden bzw. 2340 (ohne gedimmten Bildschirm), hier findet Ihr Vergleichswerte https://browser.primatelabs.com/battery-benchmarks

Über Nacht im Standby (mit 3G und WLAN) verbrauchte das ME ca. 3% Akku in 11h.

Kurzum ich würde sagen, dass der Akku des Gigset ME Mittelmaß ist. Es geht sicherlich besser, aber auch noch schlechter.

Zum wiederaufladen unterstützt das Gigaset ME Qualcomm Quick Charge 2.0. Dieses soll das Laden mit einem Kompatiblen Ladegerät deutlich beschleunigen. Mit einem Normalen Ladegerät erreichte ich ca. 1,48A Ladestrom, mit einem QC 2.0 Fähigem Ladegerät 1,69A bei 9V. Also ja das ME lädt ziemlich zügig auf.

 

Sonstiges

Ein paar Dinge die mir noch während des Testen aufgefallen sind.

  • Die Display Helligkeitssteuerung ist sehr aggressiv
  • WLAN im 2,4GHz Netz und im 5GHz Band wird unterstützt
  • Der Fingerabdrucks Leser funktioniert ziemlich zuverlässig, ist aber nicht der schnellste (ca. 1-2 Sekunden)
  • Eine „Benchrichtungs LED“ ist vorhanden, besitzt jedoch nur zwei Farben und dient primär der Anzeige des Akkustands
  • Android 6.0 Update ist geplant

 

 

Fazit zum Gigaset ME

Ist der Einstig von Gigaset in die Smartphone Branche gelungen? Ja, das Gigaset ME ist ein gelungenes Smartphone, welches zwar noch nicht ganz perfekt ist, aber aus meiner Sicht gut genug, dass man es kaufen kann, ohne es zu bereuen oder das Gefühl zu haben einen Prototype zu besitzen.

Das Gehäuse, wenn auch etwas flutschig, ist genau wie die Verarbeitung und die Optik tadellos.

Test Gigaset ME Review-24

Die Performance ist hervorragend, wenn auch etwas geplagt von den Hitzeproblemen des 810 aber das haben auch viele andere Smartphone und selbst mit Hitzeproblemen ist der 810 immer noch schneller als die meisten alternativen Smartphone CPUs.

Test Gigaset ME Review-29

 

Aber wo sind die Schwächen des ME? Der einzige wirkliche Grund gegen den Kauf des MEs ist die Software Ungewissheit. Gigaset ist neu auf dem Markt dementsprechend ist es völlig ungewiss wie und ob das ME mit neuen Android Versionen versorgt wird (ein Android 6.0 Updatet ist geplant) .

Wer mit diesem Risiko leben kann und abseits von Samsung LG und Co. ein etwas exotischeres, aber dennoch gutes Smartphone sucht (Gigaset ist immerhin ein teilweise deutsches Unternehmen)  könnte durchaus am ME gefallen finden.

Test Gigaset ME Review-34

Ich persönlich könnte mit dem ME als primärem Alltags Smartphone problemlos leben und könnte mir auch vorstellen, mein iPhone 6 für dieses aufzugeben (was z.B. Google Nexus 6 nicht geschafft hat und nein ich meine damit nicht das das ME besser ist als ein iPhone, sowas kann man immer schlecht vergleichen).

Link zum Hersteller

Positiv

  • Verarbeitung Sehr Gut
  • Haptik Hervorragend
  • Alltags Performance sehr Hoch
  • Speicher erweiterbar oder Dual SIM Funktion
  • Kamera durchaus Gut

 

Neutral

  • Sprachqualität/Lautstärke beim Telefonieren

 

Negativ

  • Sehr glattes Smartphone ,welches neigt von sämtlichen Oberflächen herunterzurutschen.
  • Leicht zu verdeckender Mono Lautsprecher, allerdings mit akzeptablem Klang
Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.