Suche

Omaker Lightning Kabel im Test

In diversen Tests habe ich bereits ausführlich dargelegt wie groß doch der Einfluss des verwendeten Ladekabels auf die Ladegeschwindigkeit ist.

Sollte Euch dieses Thema interessieren mehr Infos dazu findet Ihr HIER und HIER.

Kurz zusammengefasst das originale Apple Kabel ist nicht sonderlich gut. Und damit meine ich nicht mal die Anfälligkeit für  die Ablösung der Ummantelung, sondern die erreichte Ladegeschwindigkeit ist mit vielen Drittanbieter Kabeln ein gutes Stück höher.

Aber beim Kauf von Lightning Kabeln von anderen Herstellern als Apple ist Vorsicht geboten. Gerade die ganzen billigen Kabel sind nicht von Apple zertifiziert. Diese Zertifizierung kostet den Hersteller des Kabels Geld, aber dies ist die einzige Möglichkeit sicherzustellen, dass das Kabel auch langfristig funktioniert.

Bei nicht zertifizierten Kabeln kann es passieren, dass diese von heute auf morgen plötzlich Ihren Dienst verweigern.

Aber kommen wir zum eigentlichem Inhalt dieses kurzen Tests, dem Omaker Lightning Kabel.

Omaker Lightning Kabel im Test Review-1

Dieses Kabel ist aktuell für ca. 15€ bei Amazon erhältlich, was durchaus ein gehobener Preis für ein Kabel ist.

Dafür bietet das Omaker aber auch alles, was man sich von einem Premium Kabel wünscht. Eine textile Ummantelung und metallene Stecker Gehäuse.

Omaker Lightning Kabel im Test Review-2

Sowohl die Metallummantelung der Stecker Gehäuse wie auch die des Kabels machen einen sehr hochwertigen Eindruck, gerade die recht „weiche“ Ummantelung des Kabels fühlt sich sehr hochwertig und gut an. Überraschenderweise ist das Kabel dennoch ziemlich flexibel, was zwar einerseits positiv ist aber auch ein Hinweis auf dünnere Adern im Inneren sein kann.

Leider gibt Omaker keine genaueren Infos über dies an und auch das Abschätzen der Dicke fällt aufgrund der Ummantelung sehr schwer.

Omaker Lightning Kabel im Test Review-3

Aber Omaker verspricht immerhin das das Kabel über 5000 Biegungen standhalten soll.

Kommen wir aber zum eigentlichen Interessanten, wie gut und vor allem wie schnell kann das Kabel laden.

Omaker Lightning Kabel im Test Review-4

Als Referenzladegerät verwende ich das 20W 2 Port Ladegerät von Anker, als Vergleichskabel das originale Kabel, welches beim meinem iPhone 6+ mitgeliefert wurde.

Als zu ladendes Gerät verwende ich ein iPhone 6+ und ein iPad 4, gemessen wird alles mit meinem „PortaPow Premium USB + DC Power Monitor Leistungsmesser / Leistungsmessgerät Digital Multimeter Amperemeter V2“.

 iPhone 6+iPad 4
Omaker Lightning Kabel1,67A2,22A
Original Apple Kabel1,60A2,09A

(höhere Werte = besser)

Wie man ganz gut sieht, lohnt es kaum bis gar nicht ein originale Apple Kabel zu kaufen. Sowohl an meinem iPhone als auch an meinem iPad erreichte das Kabel von Omaker leicht bessere Werte.

Omaker Lightning Kabel im Test Review-5

Das in Kombination mit der sehr guten Verarbeitung und textilen Ummantelung macht das „Omaker Apple Zertifiziert Nylon umflochtenes Lightning zu USB Kabel“ zu einem guten Kauf. Zusätzlich besitzt das Kabel einen drehbaren USB Port! Heißt Ihr braucht sowohl beim Lightning Port wie auch beim USB Port nicht auf die Richtung zu achten. Alternativ könnt Ihr euch diesen Test ansehen wo ich auch einige andere Interessante Lightning Kabel im Test hatte.

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.