TP-LINKs bester Repeater im Test, der TP-Link RE580D

WLAN ist in vielen Haushalten die technische Lebensader. Ob nun Smartphone, Tablet, Notebook oder andere „Smart“ Geräte hängen an dieser.

Daher ist es durchaus wichtig ein schnelles und stabiles WLAN Netz in seinen eigenen vier Wänden zu haben. Aber oftmals ist das gar nicht so einfach, gerade dann wenn man an die Grenzen der Reichweite seines WLAN stößt.

Hier sollen Repeater einfache Abhilfe schaffen. Aber auch unter den Repeatern gibt es verschiedene Modelle, welche sich durch den Preis und die erreichte maximale Geschwindigkeit unterscheiden.

Die einfachsten Modelle starten bei ca. 20€ und die Highend Geräte enden bei ca. 130€. Wobei es aktuell unter den Repeatern nur zwei wirkliche High End Geräte gibt, den Netgear EX7000 und den TP-LINK RE580D.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

In diesem Test soll es um Letzteren gehen, den ca. 130€ teuren RE580D von TP-LINK.

Technische Daten des RE580D

Der RE580D ist, zu mindestens auf dem Papier, so ziemlich der schnellste verfügbare WLAN Repeater im Jahr 2015.

 

Was für ein WLAN Gerät benötige ich?

Oftmals ist es gar nicht so einfach herauszufinden was für ein WLAN Gerät man denn genau benötigt.

Ihr habt eine FritzBox, Speedport oder einen anderen WLan Router und wollt nur die Reichweite vergrößern, in diesem Fall wird vermutlich ein Repeater das Richtige für Euch sein.

Ihr habt eine FritzBox, Speedport oder einen anderen WLan Router und wollt einen weiteren WLAN „Sender“ per Kabel anschließen (dies kann auch in einem anderen Raum sein) oder die schlechte W-Lan Funktion in Eurem Router ersetzen (ohne den Router komplett auszutauschen), dann benötigt Ihr einen Access Point.

Ihr habt von Eurem Internet Anbieter nur ein Modem und wollt dieses mit WLAN „ausstatten“ dann benötigt Ihr einen Router.

Ihr wollt Eure alte Fritzbox, Speedport oder anderes Modem welches Ihr von Eurem Internet Anbieter bekommen habt komplett gegen etwas Besseres ersetzten, dann benötigt Ihr im Normalfall einenRouter mit Modem

Und zu guter Letzt Ihr habt einen Smart TV, Spielekonsole oder etwas Derartiges was kein eingebautes WLAN Modul besitzt sondern lediglich einen LAN Port und wollt diese mit Eurem bereits bestehendem WLAN Netzwerk verbinden. In diesem Fall benötigt Ihr eine WLAN Bridge.

Der TP-LINK RE580D kann als Repeater oder als WLAN Bridge eingesetzt werden. TP-LINK verspricht allerdings ein Software Update welches auch die Möglichkeit eröffnen soll den RE580D als Access Point einzusetzen. Dieses Software update ist allerdings zum Zeitpunkt dieses Reviews noch nicht verfügbar, dementsprechend kann ich zu diesen Funktionen noch nichts sagen.

 

Lieferumfang, Verpackung und erster Eindruck

Geliefert wird der Repeater in einer für TP-LINK typischen grün/ weißen Box. Im Inneren finden wir natürlich den RE580D, die üblichen Anleitungen und Informationen, ein LAN Kabel, die drei abnehmbaren Antennen und das 12V 2,5A Netzteil.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

TP-LINK setzt neben dem RE580 auch bei einigen seiner anderen Produkte auf diese interessante Dreiecksmuster auf der Oberfläche, ich habe keine Ahnung wie man dies nennt, und ich finde das sollte TP-LINK bei allen seiner Produkte machen.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

Der RE580D sieht wie ich finde einfach nur edel aus. Ich könnte mir den Repeater so ohne Probleme auf einem durchgestylten MAC Arbeitsplatz vorstellen.

Die Kombination aus diesem interessant gemusterten Hochglanz Kunststoff, welches durch die Musterung im Licht regelrecht „funkelt“, und dem „Aluminiumrand“ lassen den RE580D außerordentlich hochwertig wirken.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

Der Rand ist leider kein echtes Aluminium sondern nur Plastik in Alu Farbe aber rein optisch fällt dies kaum auf.

Sämtliche Anschlüsse und Tasten des Repeaters sind auf dessen Rückseite angebracht. Hier finden wir natürlich zum einen die Anschlüsse für die drei abnehmbaren Antennen, die fünf Gigabit LAN Ports, den Anschluss für das Netzteil und die Tasten zum Ein bzw. Ausschalten des Gerätes, WPS und zum deaktivieren der LEDs.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

Die blauen LEDs sind auf der rechten Oberseite des Gerätes sauber integriert und sollten eigentlich von Ihrer Helligkeit niemanden stören.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

Man darf aber bei alle dem nicht vergessen, der RE580D ist kein kleines Gerät! Er hat durchaus die Größe von einem normalen WLAN Router. Ich könnte mir vorstellen, dass viele Nutzer das einfache Format eines Steckdosenadapters von kleineren Geräten bevorzugen würden.

 

Einrichtung und Installation

Wie leider bei TP-LINK üblich, sind auch beim RE580D sämtliche Anleitungen und Hilfen auf Englisch. Selbiges gilt auch für die Benutzeroberfläche.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (2)

Wen dies nicht abschreckt wird eine recht einfach und unkomplizierte? vorfinden.

Verbindet den RE580D mit dem Strom und verbindet dann anschließend einen PC/Laptop mit diesen. Alternativ steht auch eine Smartphone App dafür bereit, welche ich allerdings nicht genutzt haben.

Wenn Ihr Euch mit einem Computer mit dem RE580D verbunden habt, ruft die Webseite tplinkrepeater.net auf.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (3)

Diese Webseite sollte Euch direkt auf den Benutzeroberfläche des Repeaters führen.

Dort gebt Ihr Euren Benutzernamen und Passwort ein (admin, admin) und klickt Euch durch.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (25)

Alles was der RE580D während der Einrichtung von Euch wissen will, ist ziemlich einfach und selbstverständlich. Welches WLAN Netz Ihr verstärken wollt, wie das Passwort für dieses ist usw.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (6)

Kurzum auch wenn die Einrichtung auf Englisch ist, ist diese wirklich sehr einfach und auch für Menschen die sich nicht so sehr mit Netzwerk Technik auskennen problemlos machbar.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (10)

Ich hatte den RE580D nach ca. 2-3 Minuten fertig eingerichtet und laufen.

 

 

Die Benutzeroberfläche

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (12)Der RE580D ist bereits mit TP-LINKs neuer etwas aufgehübschten Benutzeroberfläche ausgerüstet.

Diese macht einen sehr guten und aufgeräumten Eindruck. Zudem ist die Farbgestaltung mit relativ hellen grün/blau/weiß Tönen eine sehr „positive“.

Der Aufbau ist wie bei WLAN Geräten üblich. Links habt ihr Euer Menü und mittig die jeweiligen Einstellung.

Da es sich bei dem RE580D um einen reinen Repeater handelt, ist die Einstellungsvielfalt natürlich etwas geringer als bei vielen Routern.

Ihr könnt natürlich Dinge wie Euren WLAN Namen oder das Passwort ändern. Auch interessantere Einstellungen, wie beispielsweise ein automatisches Abschalten der LEDs ab einer gewünschten Uhrzeit, sind möglich.

Unterm Strich eine einfach und schlanke Benutzeroberfläche mit der eigentlich nahezu jeder klar kommen sollte.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (14) TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (15) TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (16) TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (18) TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D (21)

 

Die Performence des TP-LINK RE580D

Bei einem WLAN Repeater ist natürlich die Leistung viel schwerer reproduzierbar zu ermitteln und aufzuzeichnen.

Zum einen hängt diese wie auch bei WLAN Routern von der Umgebung (Störsignalen), dem eingesetzten Endgerät und natürlich auch von seiner Entfernung zum Router/Repeater ab.

Hinzu kommt bei einem Repeater natürlich noch die Distanz zwischen diesem um dem Router und auch nicht ganz unwichtig was überhaupt für ein Router eingesetzt wird.

Kurzum viele Variablen.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

Starten wir mit dem Router, welchen ich einsetze um den RE580D zu testen. In meinem Fall ist dies ein Linksys WRT1900ACS. Dieser WLAN Router ist theoretisch in der Lage dieselbe Geschwindigkeit wie auch der TP-LINK zu liefern (5GHz: 1300Mbit/s 2.4GHz: 600Mbit/s).

Solltet Ihr im Übrigen einen etwas schwächeren WLAN Router haben, kann der RE580D trotzdem Sinn machen und wird weiterhin mehr Leistung bringen als beispielsweise ein 30€ Gerät.

Natürlich bleiben von diesen 1300Mbit/s praktisch nicht mehr so viel übrig, da Repeater im Normalfall eher auf eine Höhere Distanz eingesetzt werden.

Achtet aber darauf den Repeater nicht zu weit vom Router zu entfernen. Ein Repeater bringt nichts mehr wenn das Signal was bereits bei diesem ankommt unerträglich langsam ist.

Als Clienten werde ich zum einen ein Apple MacBook Pro Late 2013 einsetzen, wie auch ein Google Nexus 6. Ich denke diese Kombination aus einem Notebook und einem Smartphone repräsentiert sehr gut eine „normale“ Nutzung

Ich werde den Repeater in jeweils drei Positionen testen:

Der Repeater war ca. 2 Meter vom Router entfernt 2. Der Repeater war ca. 8 Meter und durch eine Wand von dem Router getrennt und 3. Der Repeater war ca. 10-12 Meter und 2,5 Wände (2 Wände und eine Tür) vom Router getrennt.

Die Endgeräte, also das MacBook, Smartphone befanden sich Jeweils ca. 2 -3 Meter von den Repeatern entfernt.

  • Position 1
 MacBook ProGoogle Nexus 6
2,4GHz11 MB/s3,4 MB/s
5GHz24,2 MB/s6,3 MB/s
  • Position 2
 MacBook ProGoogle Nexus 6
2,4GHz9,7 MB/s2,0 MB/s
5GHz22,9 MB/s5,1 MB/s
  • Position 3
 MacBook ProGoogle Nexus 6
2,4GHz6,8 MB/s2,5 MB/s
5GHz18,2 MB/s4,5 MB/s

(höhere Werte = besser, Werte sind weitestgehend vergleichbar mit meinen anderen WLAN Tests)

Auch wenn die gemessenen Werte deutlich untern dem theoretischen Maximum liegen, sehen diese auf allen drei Distanzen sehr gut aus.

Der RE580D schlägt damit seine Brüder, den RE450 und den RE200 teilweise recht deutlich. Aber der RE580D ist mit 130€ auch sicherlich kein Schnäppchen und ist wirklich primär für Nutzer, welche über eine große Internetleitung verfügen oder auch Daten auf beispielsweise ein NAS oder ähnliches übertragen wollen.

 

Reichweite des TP-Link RE580D

TP-LINK wirbt auf auf seiner englischen Webseite mit „With three external, dual band antennas and 700mW high-powered amplifiers, the RE580D can establish a stable wireless connection to any Wi-Fi router and augment the network’s coverage by up to 10,000 square feet.“

Auf der deutschen Webseite ist von dem „700mW high-powered amplifiers” wieder nichts mehr zu finden.

Das ist das gleiche Spielchen wie beim Netgear EX7000. In Deutschland darf man eine Sendeleistung von 100 bzw. 200mW nicht übersteigen. Dementsprechend ist sowohl der RE580D wie auch der EX7000 wenn Deutschland als Region ausgewählt ist gedrosselt(natürlich könnte man auch böse sein und im Router USA einstellen woraufhin die Repeater die volle Sendeleistung fahren, aber das wäre ja gegen das Gesetz ;) ).

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

Immerhin TP-LINK wirbt in Deutschalnd nicht mit diesem Feature, im Gegensatz zu Netgear.

Aber wie ist die Reichweite des RE580D? Diese hängt wie üblich natürlich sehr stark von Eurer Umgebung ab.

Rein Subjektiv würde ich sie als gut bezeichnen, aber auch nicht völlig überragend. Allgemein habe ich eh das Gefühl, dass sich die wenigsten WLAN Router usw. bei der Reichweite noch groß unterscheiden. Dies hängt möglichweise mit der limitierten Sendeleistung in Deutschland zusammen.

Aber im Vergleich zu den „klassischen“ Steckdosenadaptern erreicht der RE580D natürlich nochmal ein Stück mehr Reichweite, aber auch nicht Welten mehr.

 

Stromverbrauch

Der TP-LINK RE580D verbrauchte während meines Tests, mit insgesamt drei WLAN Geräten verbunden, ca. 9,2W.

Ich würde sagen, dass ist noch im Rahmen, aber schon ein Stück mehr als „normale“ Repeater verbrauchen.

Im Vergleich zum sehr ähnlichen Netgear EX7000 kommt der verbrauch aber hin. Der Netgear verbrauchte in meinem Test ca. 8,8W.

 

Fazit zum TP-LINK RE580D

Der RE580D ist vermutlich gemeinsam mit dem EX7000 der schnellste Repeater aktuell auf dem Markt.

Es geht eher um die Frage macht für Eure Anwendung ein solches „Monster“ an Repeater überhaupt Sinn oder würde vielleicht auch ein kleinerer ausreichen.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

Wenn Ihr viel im Garten oder der toten WLAN Zone Daten übertragt oder Streaming Dienste nutzt, dann kann der RE580D durchaus sinnvoll sein.

Ähnliches wenn ihr das Maximum an Sendeleistung benötigt.

TP-LINKs bester Repeater im Test der TP-Link RE580D WLAN ac 5Ghz

Wenn es aber einfach nur darum geht im Garten  ein wenig mit dem Smartphone im Internet zu surfen wird vermutlich auch ein kleineres und günstigeres Gerät den Job erfüllen.

Wie auch immer der TP-LINK RE580D macht einen sehr guten Job, angefangen bei der einfachen Benutzeroberfläche über die Optik bis hin zur Leistung.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.