Das neue Wiko Pulp im Test, das Perfekte Budget Smartphone?

Wiko wird gerne mal in den „klassischen“ Medien vergessen, dort wird im Allgemeinen eher über Samsung, LG, Huawei und Co. berichtet.

Daher neigt man dazu Wiko zu unterschätzen, aber ich war vor einer Weile ziemlich überrascht als ich gelesen habe, dass sie in Deutschland einen höheren Marktanteil als HTC, Huawei oder LG haben.

Beeindruckend aber auch eigentlich nicht so überraschend. Viele „große“ Hersteller vergessen gerne die Smartphones in der 80-250€ Preisklasse und wenn Sie doch mal so ein günstigeres Gerät heraus bringen, wirkt dies oftmals sehr lieblos dahin geklatscht.

Wiko Pulp im Test review mit Mediatek MT6592 CPU und 5 Zoll Display das Perfekte Budget Smartphone unter 200€

Wiko hingegen besitzt eine riesige, für meinen Geschmack fast zu große, Palette an interessanten Einsteiger/Mittelklasse Geräten welche alle vor allem optisch recht individuell wirken mit oftmals vielen Farbvariationen usw.

Im Folgenden der Test zum neuen Wiko Pulp

Technische Daten

  • Wiko Pulp
  • 5“ 720p IPS Display
  • Octa-Core, 1,4 GHz, Cortex A-7 Mediatek MT6592
  • 2GB RAM
  • 16GB Speicher + Speicher erweiterbar
  • DUAL SIM
  • 143,9 x 72,2 x 8,5 mm und 159g
  • 2500 mAh austauschbarer Akku
  • Schwarz, Weiss, Blau, Schokoladen-Braun
  • Preise 169,90€ bei Amazon /// 169€ bei Redcoon 
  • Link zum Hersteller 

Wichtig das Wiko Pulp gibt es aktuell in drei Versionen. Einmal das hier getestete Pulp, das Pulp 4G und das Pulp FAB. Das normale Pulp ist das günstigste der drei und unterstützt im Gegensatz zu den beiden anderen kein 4G LTE. Zudem nutzen die beiden anderen keine Mediathek CPU sondern den Qualcomm Snapdragon 410, rein von der Leistung werden sich allerdings die Smartphones vermutlich nichts tun!

Das Display des FAB ist noch etwas größer als bei den beiden anderen. Allerdings hat Wiko die Auflösung nicht erhöht, dementsprechend ist das 5,5 Zoll Display von ihm etwas unschärfer als die 5 Zoll Displays.

 

Lieferumfang und Verpackung

Geliefert wird das Pulp in der Wilko üblichen bunten und „fröhlichen“ Verpackung. Dies spiegelt auch die möglichen Farboptionen wieder. Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern bietet Wiko das Pulp in Schwarz, Weiss, Blau und Schokoladen-Braun an.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone-3

Ich habe die klassisch schwarze Version, auch wenn ich etwas das Wiko Türkis vermisse.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone-5

Neben dem Smartphone legt Wiko natürlich ein passendes 1A Netzteil und micro USB Ladekabel bei. Auch Ohrhörer und SIM Karten Adapter liegen mit in der Box. Gerade letztere sind extrem praktisch, zumal das Wiko auf Micro und normale SIM Karten setzt, ersparen die Adapter doch etwas „Frust“ beim ersten Versuch das Gerät in Betrieb zu nehmen.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone-1

Verarbeitung und Optik

Beim Wiko Pulp handelt es sich natürlich um ein Vollplastik Gerät weshalb sich dieses auch eher mäßig hochwertig anfühlt.

Der Rahmen des Smartphones besteht aus einem glattpolierten Kunststoff, vermutlich soll dies eine Art „Fake“ Aluminium sein, und die Rückseite aus einem Fake Leder.

Wiko Pulp im Test review mit Mediatek MT6592 CPU und 5 Zoll Display das Perfekte Budget Smartphone unter 200€

Etwas ähnliches hatte damals Samsung bei seinem Note 3 gemacht, nur, dass es sich beim Pulp traurigerweise hochwertiger anfühlt als beim ehemaligen Samsung Flaggschiff.

Die Rückseite besitzt eine leichte Maserung, wie es auch Leder hat, zudem ist die Rückseite ganz leicht gummiert was dem Plastik eine etwas weichere Haptik gibt.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone-12

 

Ich war mir im ersten Moment nicht sicher ob ich diese Fake Leder Rückseite mag, aber mittlerweile weiß ich es durchaus zu schätzen. Es fühlt sich in der Hand ziemlich gut an, sogar noch einen Ticken besser als diese einfachen gummierten Rückseiten.

Ansonsten ist der Aufbau des Smartphones recht klassisch. Die Tasten des Wiko sind wie üblich auf der rechten Seite des Gerätes und besitzen einen angehnehmen Druckpunkt. Der Kopfhörer Anschluss ist auf der Oberseite und der microUSB Port zum Laden auf der Unterseite.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone-13

Der Lautsprecher ist leider auf der Rückseite angebracht aber immerhin an einer Stelle welche relativ schwer zu verdecken ist. Ebenfalls auf der Rückseite ist die 13MP Kamera mit LED Blitz.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone-14

 

Einrichtung und Installation

Die Einrichtung des Wiko Pulp verläuft wie man es von Android Smartphones gewöhnt ist. Man wird nach seinem Land gefragt, soll sich mit dem WLAN und seinem Google Konto verbinden und fertig.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (3)

Hier hat Wiko also nicht versucht etwas zu verschlimmbessern oder einem 1000 Accounts für Sonderdienste aufzuzwingen.

Auch das Andorid 5.1 ist relativ nah am Standard Android, Wiko hat lediglich einen eigenen Launcher aufgespielt und eigene Icons.

Dieser ist recht bunt gestaltet, genau wie die Icons und an sich OK. Allerdings hat Wiko den App Drawer weggelassen. Das heißt alle Anwendungen werden auf die diversen Home Screens gelegt.

Ansonsten besitzt der Launcher die üblichen Funktionen wie Ordner Anlegen, Widgets usw. Wem dieser nicht gefällt kann einfach einen anderen Installieren, dies ist ja das Schöne an Android.

Out oft the Box waren von den 16GB integrierten Speicher noch rund 10,x frei, was etwas weniger ist als es beim Rainbow Jam noch der Fall war, aber der Speicher lässt sich immerhin problemlos erweitern.

Vorbildlicher Weise hält sich Wiko allerdings auch beim Pulp sehr mit der Installation von unnötigen Apps zurück. Lediglich Clean Master ist als „sonder“ App von vor hinein mit dabei, immerhin lässt sich dieses auch deinstallieren.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (1) Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (4) Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (5) Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (8) Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (13)

Tap to Wake und andere Gesten lassen sich im übrigen in den Einstellungen beim Pulp aktivieren war mich sehr erfreut hat (tap to Wake sollte jedes Smartphone können).

Das Display des Wiko Pulp

Das Pulp verfügt über ein 5 Zoll 720p IPS Display. Wenn ich es kurz zusammenfassen müsste, würde ich sagen das Display ist nichts Außergewöhnliches.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone-15

Und dass meine ich keinesfalls negativ. 720p bei 5 Zoll ist ausstreichend scharf und auch die Farben, Kontrastwerte und Helligkeit sind vollkommen OK. Blickwinkel sind wie für IPS Displays üblich gut.

Aber das Display ist auch nichts Besonderes, es ist ein guter Standard.

Sound und Akustik

Starten wir wie üblich mit dem Lautsprecher. Dieser ist ein rückwärtiger Mono Lautsprecher, klingt aber akzeptabel. Mehr kann man dazu nicht sagen, ist ein normaler Mittelklasse Lautsprecher.

Ähnliches gilt für den Kopfhörer Ausgang. Dieser ist auch sehr unspektakulär, heißt er ist mir mit meinen Referenz in-Ears weder Positiv noch negativ aufgefallen.

Kommen wir zum Telefonieren mit dem Wiko Pulp. Das eingebaute Mikrofon würde ich als gut bezeichnen, der Lautsprecher hingegen ist Mittelmaß bis unteres Mittelmaß.

Ich hatte keine Probleme meinen gegenüber zu verstehen aber er ist etwas kratzig.

Kamera des Wiko Pulp

Wiko verbaut im Pulp ein 13MP Modul auf der Rückseite und ein 5MP Modul auf der Front. Beide Kameras besitzen einen eigenen LED Blitz also das Pulp hat einen Selfy LED-Blitz. Dieser funktioniert auch halbwegs gut und kann Selfies in stock dusterer Umgebung ermöglichen, aber dennoch gilt hier das gleiche wie beim rückwertigen Blitz, im Normalfall sind Smartphone Bilder mit Blitz nicht gut.

Wiko Pulp im Test review mit Mediatek MT6592 CPU und 5 Zoll Display das Perfekte Budget Smartphone unter 200€

Die Kamera App vom Pulp hat mich sehr positiv überrascht, neben dem üblichen Automatik Modus und einiger Bildfilter ist auch ein manueller Modus vorhanden. Auch Optisch geht die App durchaus in Ordnung.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (68) Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (71)

Hier erst einmal ein paar Testbilder damit Ihr Euch ein eigenes Bild von der Kamera machen könnt, ehe ich meine Meinung dazu abgebe.

Alle Bilder wurden im Winter in Deutschland gemacht, dementsprechend waren auch Outdoor die Lichtverhältnisse oft eher mäßig gut. Für alle Bilder habe ich wie üblich lediglich den Automatik Modus verwendet. Ebenfalls wie es leider bei Smartphones üblich ist nimmt das Wiko Bilder im 4:3 Format auf außer man reduziert die Auflösung auf 8MP.

Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (2) Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (3) Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (6) Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (7) Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (1) Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (5) Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (9) Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (10) Wiko Pulp Kamera Testbilder im Test review (11)

(für die volle Ansicht rechte Maustaste auf das Bild und in einem neuen Tab öffnen)

Die Bilder gehen für ein 170€ Smartphone in Ordnung, aber sind auch nicht überragend gut.

Bei Tageslicht erreicht das Pulp eine gute Schärfe und ausstreichend viele Details. Bei Dunkelheit bricht die Kamera deutlich ein, aber das ist weitestgehend normal.

Für meinen Geschmack werden manche Bilder mit dem Pulp etwas zu dunkel und zu warm, aber das ist, wie ich finde, alles noch im Rahmen.

Den HDR Modus kann man aber vergessen. Das Aufnehmen von Bildern dauert viel zu lange, es wird sogar ein Balken eingeblendet mit 0-100% wie lange man das Smartphone ruhig halten muss….

Im Allgemeinen braucht das Smartphone ein wenig zum Speichern und Verarbeiten der Bilder, aber das ist auch für diese Preisklasse nicht ungewöhnlich oder übermäßig lang.

Unterm strich passt die Kamera.

 

Theoretische Performence des Wiko Pulp

Im Pulp werkelt ein „Octa-Core, 1,4 GHz, Cortex A-7“ kombiniert mit 2GB RAM. Bei diesem Octa-Core handelt es sich um einen Mediatek MT6592 welcher ein echter Octa-Core ist (also kein 4+4).

Ehe ich zur Alltagsleistung komme, ein paar der üblichen Benchmarks.

Geekbench

Geekbench 3 Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone Geekbench 3 Geekbench 3 Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone Geekbench 3

Antutu (wichtig Antutu hat ein Update Herausgegeben auf v6, diese neuen werte sind NICHT mit denen des 5.6 vergleichbar)

Antutu 6 Wiko Pulp im Test review Antutu 6 Wiko Pulp im Test review

3D Mark

3D Mark Antutu 6 Wiko Pulp im Test review 3D Mark Antutu 6 Wiko Pulp im Test review

Epic Citadel

Epic Citadel

Das sieht wie ich finde gar nicht mal schlecht aus. In der Theorie ist das Pulp damit über doppelt so schnell wie das Wiko Rainbow Jam und auch schneller als das Elephone Trunk.

Letzteres besitzt einen Qualcomm Snapdragon 410, dementsprechend ist es möglich, dass das kleine Pulp 3G schneller ist als das Pulp 4G oder das Pulp FAB, da diese beiden teurere Versionen ebenfalls auf den 410 setzten.

 

Praktische Leistung

Wie üblich sind aber Benchmarks nur die halbe Wahrheit. Viel wichtiger ist wie sich das Pulp im Alltag schlägt.

Und hier war ich ziemlich beeindruckt. Das Betriebsystem des Wiko läuft sehr flüssig, ähnliches gilt auch fürs Internet surfen oder 2D Apps. Hier sind natürlich die 2GB RAM von Vorteil.

Ich hatte zwar während meines Tests einen „größeren“ Hänger, bei welchem ich das Gerät neustarten musste, aber das kam nur einmal nicht reproduzierbar vor.

Wiko Pulp im Test review mit Mediatek MT6592 CPU und 5 Zoll Display das Perfekte Budget Smartphone unter 200€

Aber ein gute Alltagsleistung ist nun auch nichts mehr so Besonderes. Ich hatte auch schon das ein oder andere Smartphone in den Händen welches über schwächere Hardware verfügt als das Pulp, wie z.B. Wiko das Rainbow Jam, welche auch eine sehr gute Alltagsperformance lieferten.

Wo sich aber das Pulp von dem Rainbow Jam unterscheidet ist bei der Spieleleistung.

Die 08/15 Spiele wie Cut the Rope oder Angry Birds sind natürlich für beide kein Problem, aber das Pulp macht zudem bei aufwendigeren Games eine überraschend gute Figur!

Ob nun Apsphalt 8, welches auf Mittel weitestgehend flüssig läuft oder auch andere Spiele wie WildBlood oder Modern Combat 5 laufen in durchaus ansehnlicher Grafikqualität auf dem Smartphone.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (59)

Eigentlich sollte mich das gute Abschneiden gar nicht so sehr überraschen nach dem guten Benchmark Ergebnis von Epic Citadel.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (54)

Ich würde sogar fast sagen, dass das Wiko Pulp z.B. das Elephone P8000 oder auch das LG G4s welches über einen Snapdragon 615 verfügt in Punkto Gaming schlägt.

Dies liegt vermutlich am 720p Display welches leichter zu befeuern ist als beispielsweise das 1080p Display des G4s, wodurch das Wiko trotz auf dem Papier schwächerer Hardware durchaus gut mithalten kann.

Kurzum ich würde das Pulp, als gut brauchbar für Spiele, einstufen.

 

Akkulaufzeit

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone (62)Der 2500 mAh Akku des Pulp ist, wie es auch bei vielen Smartphones von Wiko der Fall ist, austauschbar.

2500 mAh mag zwar im ersten Moment nicht so viel klingen, aber das Wiko macht verdammt viel daraus.

Natürlich ist die Akkunutzung immer etwas sehr individuelles und sehr stark von Eurer Nutzung abhängig, aber ich schätze, dass viele Nutzer mit dem Pulp zwei Tage Akkulaufzeit schaffen. Auch bei härterer Nutzung sollte problemlos ein Tag möglich sein.

Diese Einschätzung wird auch vom Geekbench Batterie Test unterstrichen (getestet bei mittlerer Bildschirmhelligkeit, mit 3G und WLAN und mit abgeschaltetem „dim screen“).

Hier erreicht das Pulp satte 8 Stunden Display on Time! Wow das richtig gut.

Der Akku ist also definitiv eine Stärke des Wiko.

Wiko Pulp im Test review das Perfekte Budget Smartphone-28

Sonstiges

So ein paar Dinge die mir noch am Wiko aufgefallen sind oder ich erwähnen will.

  • 5GHz WLAN wird vom Pulp unterstützt aber kein WLAN ac
  • Eine Benachrichtigungs- LED ist vorhanden
  • Tap to Wake und andere Gesten lassen sich einschalten

 

Fazit zum Wiko Pulp

Ich könnte fast das Fazit des Wiko Rainbow Jams hier eins zu eins übernehmen. Das Pulp ist ein grundsolides Smartphone ohne wirkliche Schwächen.

Zwar gilt auch hier natürlich könnte die Kamera besser sein oder der Prozessor schneller, aber das ist ein 170€ Smartphone, so viel kosten andere, mit einem schnelleren Prozessor usw., im Normalfall mit Vertrag.

Wiko Pulp im Test review mit Mediatek MT6592 CPU und 5 Zoll Display das Perfekte Budget Smartphone unter 200€

Von daher passt das gesamt Konzept des Pulp sehr gut. Mir ist nichts aufgefallen wo es einen massiven Schwachpunkt besitzt, außer bei zukünftigen Software Updates, welche bei WIko immer so eine Sache sind.

Auch die Leistung von Prozessor und Co. sind im Alltag vollkommen ausstreichend, sogar für aufwendigere Spiele, wo man natürlich eine gewisse Reduzierung der Details in Kauf nehmen muss, aber das hält sich sehr in Grenzen.

Wiko Pulp im Test review mit Mediatek MT6592 CPU und 5 Zoll Display das Perfekte Budget Smartphone unter 200€

Kurzum das Wiko ist ein starkes Budget Smartphone! Und solltet Ihr euch fragen lohnt der aufpreis für das Pulp im vergleich zu z.B. dem Rainbow Jam, aus meiner Sicht ja. Das Pulp hat mehr Leistung und eine längere Akkulaufzeit, wenn dies für euch wichtig ist dann ist das Pulp die bessere Wahl.

Link zum Hersteller /// 169,90€ bei Amazon /// 169€ bei Redcoon 

Alternativen: Vielleicht Interessiert euch auch das neue Wiko Fever mit Full HD Display, falls ja diesen Test findet Ihr hier. Das neue LG K10 welches eine ähnliche Ausstattung besitzt und auch Preislich in der selben Region wie das Pulp spielt wäre auch Interessant, den Test zu diesem findet Ihr HIER.

Wichtig ich habe hier das Wiko Pulp 3G getestet! Die 4G Version besitzt einen Qualcomm S410 anstelle des Mediatek MT6592 der 3G Version. Daher gibt es leichte Performence unterschiede, auch fehlt der 4G Version 5GHz WLAN usw. Achtet also beim kauf darauf das nicht alles was ich hier geschrieben habe automatisch auch für das 4G auch gilt (das meiste ist allerdings bei beiden gleich).

Positiv

  • Gutes 720P Display
  • Hohe Performance
  • Sehr gute Akku Laufzeit
  • Android 5.1 ohne Bloatware
  • Fairer Preis
  • Brauchbare Kamera,…..

Neutral

….. welche aber etwas warm und relativ dunkel abgestimmt ist

Negativ

  • Lautsprecher eher mäßig

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Twitter

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
11 Comments
TAK

Schön und gut alles. Ich habe das „Pulp 3G WS“ und kann mich auch nicht groß beklagen über das Phone. Aber ich habe nichts über die integrierte FM Radio App lesen können hier. Die die totale mega Katastrophe ist. Denn nach dem einschalten des Radio’s & aktivieren der Aufnahme Funktion bleibt am laufenden bande die App stehen bzw. das Zählwerk steht still & läuft nicht weiter & man bekommt eine Warnung App reagiert nicht & ob man sie aus schalten möchte in dem man OK anklickt & die Aufnahme ist futsch und das jedesmal beim einschalten der Aufnahme Funktion. Beim Wiko Lenny passiert so etwas nicht. Und die App läßt sich auch nicht De installieren. Ziemliches Ärgernis mit dieser Radio App beim Pulp 3G WS!

Reply
dolomin

Hallo bei mir geht es tatdellos mit der Aufnahme.Habe mein Pulp seit 2 monaten.Es geht vor dem update gut und nun nach dem Update geht es immernoch.Auch wird die Aufnahme direkt abgespeichert.Weiß nicht weshalb es bei dir nicht geht?

Reply
Konstantin M.

Display blinkt leicht bei meinem Pulp jede 2 Sekunde, woran kann das liegen? Weiß jemand?
PS: Also stören tut es eigentlich nicht so, aber man merkt schon, dass der Bildschirm leicht blinkt.

Reply
michael

Hi, im eingeschaltetem zustand vermute ich? Versuch mal die Automatische Displayhelligkeit abzuschalten oder von Hand das Display Heller zu machen.

Reply
DJ NetYogi

Das klingt ja alles recht vielversprechend, aber wie ist eigentlich die Qualität der Video-Aufnahmen in Full-HD? Das würde mich interessieren. Danke

Reply
Michael

Hi,

ich würde sagen Mittelmäßig, vielleicht ein wenig schlechter als die Foto Qualität.

Das ganze steht und fällt aber mit dem verfügbaren Licht. Wenn genug vorhanden ist ist auch die Bildqualität Akzeptabel, wenn nicht dann fällt die Bildqualität schnell ins unansehnliche.

Reply
MaxK

Der erste Eindruck war super! Schnell genug für alle Standardfunktionen, relativ helle Darstellung, Akku versorgt sehr lange mit Strom, jedenfalls wenn man keine außergewöhnlichen Funktionen ausführt. Das ändert sich allerdings z.B. beim Navigieren, dann brauch man schnell eine externe Stromversorgung, sonst ist nach einer Stunde schluss. Aber soweit kommt man garnicht, da die Ortsbestimmung dauernd hapert. Bei bestem Wetter wird dann vom Handy nicht mehr die Ortsbestimmung durchgeführt. Also zum Navigieren nicht zu gebrauchen.Nach zwei Tagen Nutzung fiel dann auf, dass die Texteingabe nicht mehr richtig funktioniert. Mit Swipe Text einzugeben war garnicht mehr möglich und auch beim Tippen wurde jeder zweite Buchstabe nicht mehr angenommen. Raus aus allen Apps, dann ging es wieder eine Zeit und dann fing der Ärger von vorne an. Manchmal war kein Rückschritt mehr möglich und man musste das Handy neu starten.
Dann wollte ich noch ein paar Bilder auf die SD Karte kopieren. Egal ob vom angechlossenen USB Stick oder per MyPhoneExplorer, nachdem die Bilder aus der SD Karte waren, waren die dort installierten Apps verschwunden. Also, Datenverkehr auf der SD Karte führt zu Chaos. Insgesamt muss ich leider sagen, zuviele Fehler für ein neues Handfy und deshalb ging es zurück.

Reply
Denito

Hey, ich habe mir das Handy auch gekauft und ziemlich schnell festgestellt, dass die Verarbeitung nicht so toll ist. Probiers mal selbst aus: Drück etwas fester auf die Seiten und dann auf die Rückseite. Du solltest ein Knacken hören (als würdest du die Rückseite einsetzen) und wenn du deine Finger noch an den Seiten hattest, auch spüren, wie etwas „zurückspringt“. Man drückt also quasi die Rückseite des Handys ein Stück aus ihren Einrastern. Leider kommt man darum nicht herum, irgendwie muss man ja schließlich den Ton regulieren und das Handy ein- und ausschalten. Generell ist die Verarbeitung für mich fast schon ein Grund, es zurückzugeben. Wenn du die Rückseite öffnest, solltest du vllt. auch merken, dass das Innere nicht ganz fest im Rahmen sitzt. Insgesamt stört das alles sehr, denn immer, wenn ich das Handy in die Hand nehme, knackt irgendwas und es fühlt sich in der Hand einfach nicht so an als sei alles fest miteinander verbunden.

Und dann ist da noch die Sache mit dem Wecker, der nicht klingelt, wenn das Handy auf lautlos ist…

Würd mich über deine Antwort freuen, bin echt am überlegen, es zurückzugeben oder zumindest zu schauen, ob das bei anderen 3G auch so ist.

Reply
ela klier

Kann man in der Galerie (Bilder) Ordner erstellen sodass man z.b Bild von seinem Hund macht und das Bild in den Ordner (Tiere ) verschieben ? Oder geht das nur am Laptop?

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.