Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

-

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir heute nachzugehen.

Ich teste auf Techtest schon seit langer Zeit Powerbanks und viele der “alten” Modelle habe ich sogar noch herumfliegen. Daher die Frage, wie hat sich die Kapazität dieser Powerbanks in den letzten X Jahren verändert?

Lithium Akkus altern nicht durch Zyklen, sondern auch einfach die Zeit kann dessen Kapazität verringern. Aber um wie viel?

Schauen wir uns genau dies einmal im Test an!

 

Die alten Powerbanks

Ich habe mal etwas in meiner Schublade gekramt und eine Handvoll Powerbanks aus dem Jahr 2015/2016 herausgesucht, die entsprechend +- 7 Jahre alt sind.

Natürlich habe ich kein genaues Protokoll geführt, wie oft ich die Powerbanks geladen/entladen habe. Entsprechend muss ich hier grob schätzen, wie viel ich die Powerbanks genutzt habe.

Ebenso kann ich auch nicht ausschließen das die Powerbanks mal längere Zeit leer gelagert wurden usw.

Datum Geschätzte Nutzung
RAVPower RP-PB19 16000mAh 5.2015 25+
RAVPower 20100mAh RP-PB043 12.2015 50+
RAVPower RP-PB17 5200mAh 7.2015 25+
AUKEY PB-T4 5.2016 10+
EasyAcc PB20000QC 11.2015 10+
Anker PowerCore 26800 11.2016 50+

 

Der Anker PowerCore 26800, RAVPower 20100mAh RP-PB043 und RAVPower RP-PB19 16000mAh wurden von mir recht viel genutzt. Auch die RAVPower RP-PB17 5200mAh habe ich einige Male verwendet.

Die AUKEY PB-T4 und die EasyAcc PB20000QC habe ich hingegen kaum nach dem Test genutzt.

 

Die alten Messwerte

Im Jahr 2015/2016 habe ich Powerbanks in der Regel bei 5V/1A Last getestet. Teils auch ohne Wh Angabe.

Entsprechend habe ich auch beim erneuten Testen die Powerbanks zunächst vollständig geladen und dann bei 5V/1A entladen.

Ich messe dabei wie auch schon damals die Kapazität in Wh und rechne diese in mAh @3,7V um.

 

Die Messwerte

Schauen wir uns direkt an wofür du hier bist, die Kapazität.

Neue Kapazität
RAVPower RP-PB19 16000mAh 82,27 %
RAVPower 20100mAh RP-PB043 93,25 %
RAVPower RP-PB17 5200mAh 89,38 %
AUKEY PB-T4 92,79 %
EasyAcc PB20000QC 89,03 %
Anker PowerCore 26800 89,93 %

 

[spoiler title=’Details‘ style=’default‘ collapse_link=’true‘]

Kapazität alt Kapazität neu
RAVPower RP-PB19 16000mAh 14690 12085
RAVPower 20100mAh RP-PB043 16782 15650
RAVPower RP-PB17 5200mAh 4711 4211
AUKEY PB-T4 9029 8378
EasyAcc PB20000QC 17480 15562
Anker PowerCore 26800 23762 21370

 

[/spoiler]

Alle Powerbanks haben etwas Kapazität verloren. Allerdings sind die Unterschiede deutlich geringer als erwartet.

Im schlechtesten Fall sank die Kapazität auf 82,3% der ursprünglichen Kapazität. Dies war bei der RAVPower RP-PB19 der Fall.

Der RAVPower 20100mAh RP-PB043 hingegen bot noch 93,3% der ursprünglichen Kapazität, was das beste Ergebnis war.

Im Schnitt erreichten die ca. 7 Jahre alten Powerbanks noch satte 89,4% der ursprünglichen Kapazität. Deutlich mehr als ich es erwartet hätte!

 

Fazit

Die Alterung von Powerbanks scheint ein weniger großer Faktor zu sein, als ich es erwartet hätte!

Bei meinen leicht bis mittel stark genutzten, aber +- 7 Jahre alten Powerbanks lag die Kapazität weiterhin bei 89,4% im Schnitt.

Dabei war die Streuung auch nicht übermäßig groß. Die beste Powerbank erreichte noch 93,3% der ursprünglichen Kapazität, die schlechteste 82,3%.

Eine leicht genutzte Powerbank ist also auch noch nach 7 Jahren in der Regel noch als “frisch” zu bezeichnen.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Aktueller denn je, Fake Powerbanks! Ekrist, Trswyop, VOOE, kilponen und Co. im Test. Taugen die günstigen 26800mAh Powerbanks etwas? (nein)

Wenn Ihr aktuell bei Amazon nach Powerbanks sucht, dann werdet Ihr über diverse Hersteller mit sehr kryptischen Namen stolpern. Hierzu gehört Ekrist oder auch Trswyop....

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Neuste Beiträge

Das beste QNAP NAS für den Heimnutzer/kleines Büro 2024, QNAP TS-462 Test

Mit der Turbo Station TS-462 bietet QNAP ein ausgesprochen interessantes NAS an. So bietet dieses einen Intel Prozessor, 2,5 Gbit LAN, 4 Festplatten Schächte...

Langzeiterfahrung mit LiFePO4 Akku von Power Queen (und ECO-Worthy), wie hat die Kapazität sich gehalten?

Vor rund einem Jahr habe ich den Power Queen 12,8V 100Ah LiFePO4-Akku Auto-Heating auf Techtest getestet. Dort war ich mit dem Akku sehr zufrieden....

Test und Erfahrungsbericht, Dreame A1 Mähroboter

Nach Ecovacs hat nun auch Dreame seinen ersten Mähroboter auf den Markt gebracht, den A1. Wie auch schon das Modell von Ecovacs verzichtet auch der...

Wissenswert

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

6 Kommentare

  1. Danke für den völlig unwissenschaftlichen :-), aber dennoch sehr interessanten Test!
    Man müsste halt schon wissen wie weit die Powerbänke jeweils entladen wurden, das macht schon einen großen Unterschied… Immerhin als Anhaltspunkt brauchbar.

    • Ich schätze solange bis die Powerbank aufgehört hat Strom zu liefern. Für den Alltäglichen gebrauch sollte man sie zwar nicht bis 0 entladen, aber für den Test hat er sie vermutlich solange entladen bis kein Strom mehr kam. Die meisten Powerbanks schalten ja kurz vor der Kompletten Entladung des Akkus ab. Ich schätze der Alte und auch der neue Test gingen immer bis zu diesem Punkt.

    • Also mit ausfällen bei Powerbanks hatte ich nie übermäßig große Probleme. Klar sind mir auch schon einige kaputt gegangen.

    • Über alle Marken hinweg defekt? Bisher hatte ich zweimal mit Anker (Kundenservice völlig schmerz- und kulanzfrei) Pech, zweimal defekt nach 7 und 8 Monaten 🙁
      Alle anderen waren ok, selbst die preisgünstigeren wie Baseus.
      Noname hatte ich allerdings nie eingesetzt…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.