Der neue Anker SoundCore 2 im Test

Mit dem SoundCore 2 hat Anker den Nachfolger seinen äußerst beliebten SoundCore Bluetooth Lautsprecher vorgestellt.

Der SoundCore 2 soll hierbei natürlich mit den alten Stärken wie der langen Akkulaufzeit und auch Verbesserungen, vornehmlich beim Klang, punkten können.

Anker SoundCore 2 im Test

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Wie gut ist der Anker SoundCore 2 und wie schlägt sich dieser verglichen mit der Konkurrenz?

Wollen wir uns dies einmal im Test anschauen! Kann der Anker SoundCore 2 überzeugen?

 

Der Anker SoundCore 2

Verglichen mit dem SoundCore 1 hat der Formfaktor des SoundCore 2 sich fast überhaupt nicht verändert. Mit rund 17cm x 6cm x 4,5cm ist der Lautsprecher außerordentlich gut zu händeln.

Anker SoundCore 2 im Test

Der Anker SoundCore 2 setzt allerdings auf eine etwas rundlichere Form, was die Kanten angeht, verglichen mit seinem Vorgänger.

Der SoundCore 2 ist allerdings weiterhin ein länglicher Stereo Bluetooth Lautsprecher mit zwei Treibereinheiten auf der Front.

Das Gehäuse des Bluetooth Lautsprechers besteht vollständig aus einer Art Hartgummi, welches diesen bei Stürzen etwas schützen soll. Dieses Hartgummi sieht schlicht und elegant aus, zumal Anker allgemein auf eine sehr saubere und glatte Optik setzt.

Leider hat dieses Gummi auch Nachteile, es zeigt sehr stark Fingerabdrücke und Schmutz, welche sich nicht so leicht von einer Gummioberfläche wieder entfernen lassen.

Die Front des Lautsprechers besteht selbstverständlich nicht aus Gummi, sondern wird lediglich von einem metallenen Lautsprechergitter verdeckt.

Unter diesem Gitter sind zwei 6W Treiber zu finden, insgesamt verfügt der SoundCore 2 also über 12W Leistung. Diese Angabe sagt natürlich letztendlich nicht viel über den zu erwartenden Klang aus.

Anker SoundCore 2 im Test

Zwischen diesen beiden 6W Treibern hat Anker eine Passivmembran angebracht, welche für den Druckausgleich und eine verbesserte Bassleistung sorgen soll. Passivmembranen erfüllen im Großen und Ganzen einen ähnlichen Job wie Bassreflexrohre, helfen aber besser bei maximaler Lautstärke das Übersteuern zu verhindern.

Der Anker SoundCore 2 besitzt auf seiner Oberseite fünf Tasten, den Einschalter, „+“, „-„ Play/Pause und eine gesonderte Bluetooth Taste.

Die Play/Pause Taste ist auch mit „Vor“ und dem Annehmen von Anrufen doppelt belegt. Also ja im SoundCore 2 steckt wie üblich auch ein Mikrofon. Dieses ist „Okay“ aber wirklich viel will man auch nicht über einen Bluetooth Lautsprecher telefonieren.

Eine Neuerung gegenüber dem SoundCore 1 ist der IPx5 Wasserschutz. IPX5 = Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel

Um diesen Schutz zu erzielen, hat Anker sämtliche Ports des Lautsprechers unter einer kleinen, aber sehr festen, Klappe an der rechten Seite versteckt.

Hierbei handelt es um den AUX Eingang wie auch den microUSB Ladeport. Der Akku des Anker SoundCore 2 ist erfreulich groß dimensioniert. Dieser soll laut Anker satte 24 Stunden halten, dies ist sicherlich möglich, allerdings eher bei einer niedrigeren Lautstärke.

Bei einer höheren Lautstärke würde ich eher auf 18 Stunden tippen, was natürlich immer noch fantastisch ist.

 

Klang

Kommen wir zum wichtigsten Punkt dem Klang. Wie steht es hier um den SoundCore 2? Anker scheint momentan einen Lauf zu haben, denn nach dem Anker SoundCore Pro macht auch der SoundCore 2 einen hervorragenden Job!

Der SoundCore 2 klingt unheimlich sauber und klar. Hierbei bietet der Lautsprecher für seine Größe einen tollen und satten Bass.

Ich bin geneigt zu sagen „klassenbester Bass“, etwas Besseres habe ich von einem Lautsprecher unter 50€ bisher noch nicht gehört. Zumal der Bass des SoundCore 2 erfreulich tief kommt, der Lautsprecher liefert also keinen „lauten flachen Bass“ sondern die Bassqualität stimmt.

Der SoundCore 2 geht allerdings etwas in die Badewannen Richtung. Was heißt „Badewanne“? Badewanne bedeutet, dass die Höhen und Tiefen etwas angehoben sind und die Mitten etwas abgesenkt, wie bei einer Badewanne im Querschnitt.

Hierdurch strahlt der Lautsprecher natürlich eine starke Dynamic und Spielfreude aus, auch wenn der Bass teilweise etwas überdominant ist.

Interessante Entwicklung, der SoundCore 1 hatte noch sehr dominante Mitten.

Letztendlich ist dies natürlich auch etwas Geschmackssache, aber ich denke, ein Bluetooth Lautsprecher soll Spaß machen und das tut der SoundCore 2 definitiv! Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie viel Bass man in ein kleines Gehäuse packen kann.

Natürlich taugt der SoundCore 2 weniger ein Wohnzimmer oder eine Gartenparty zu beschallen, hierfür ist dieser einfach etwas klein.

Anker SoundCore 2 im Test

Allerdings am Schreibtisch, im Hobby Keller, in der Küche, im Bad usw. also an Orten wo man sich innerhalb von 1-4 Metern zum Lautsprecher befindet klingt der SoundCore 2 toll!

Zum dynamischen und spaßigen Klang gesellt sich zudem eine sehr saubere Bluetooth Verbindung. Der SoundCore 2 rauscht kaum bis gar nicht und auch konnte ich keine offensichtlichen Kompressionsartefakte heraushören. Die maximale Lautstärke ist zudem sehr ordentlich! Hier war ich positiv überrascht, dass der SoundCore 2 sein hohes Bass Level doch recht lange halten kann. Vermutlich liegt das an den vergleichsweise starken 2x6W Treibern.

Es gibt allerdings einen kleinen Kritikpunkt. Der Lautsprecher besitzt bei voller Lautstärke ein Leistungsproblem. Ich vermute der Verstärker ist ziemlich am Limit bei 80-100 % der Lautstärke, wenn nun besonders laute Passagen auftreten, sinkt temporär die Lautstärke ein kleines Stück, um nicht zu übersteuern, bzw. überlasten. Alternativ könnte der DSP hier auch Probleme machen welcher den Bass Dynamisch versucht zu regeln (bei leisen Passagen wird der Bass hochgeregelt, bei Lauten runter um  Übersteuern zu verhindern). Was nun genau das Problem ist kann ich nicht sagen.

Ein großes Problem? Nein nicht wirklich, nur wenn man sehr Laute und sehr Dynamik Starke Musik hört. Pop/Rock Musik ist eigentlich kein Problem, selbst bei hoher Lautstärke. Mich würde dies Praktisch nicht stören.

Kleine Anmerkung zum Schluss, der SoundCore 2 besitzt beim Einschalten und Ausschalten das übliche Bluetooth Gepiepe, was aber nicht sonderlich stört.

 

Fazit zum Anker SoundCore 2

Der SoundCore 2 ist ein hervorragender Bluetooth Lautsprecher, welcher gerade im Bassbereich die neue Referenz für seine Größen/Preisklasse ist.

Aber auch abgesehen vom Bass liefert der SoudnCore 2 einen spaßigen und dynamischen Klang.

Klar, man darf nicht erwarten, dass ein solch kompakter Lautsprecher Wunder vollbringt, jedoch für seine Größe und seinen Preis von unter 50€ geht auch bei der Konkurrenz aktuell nicht mehr.

Hinzu kommt die lange Akkulaufzeit von bis zu 24 Stunden, das robuste Gehäuse, der Wasserschutz und die schlichte elegante Optik.

Auch der Preis ist mit 50€ recht fair angesetzt.

Kurzum, Ihr sucht einen Bluetooth Lautsprecher für den Hobbyraum, das Kinderzimmer, die Küche oder für unterwegs?

Dann ist der Anker SoundCore 2 aktuell vermutlich das beste Modell, sofern Ihr nicht deutlich mehr ausgeben wollt.

 

Wie sieht es im Vergleich zum Anker SoundCore 1 aus? Würde sich hier vielleicht sogar ein Upgrade lohnen? Auf den ersten Blick dachte ich „mit Sicherheit nicht“  jedoch liegen zwischen beiden Lautsprechern klanglich Welten!

Es ist unglaublich wie weit wir in ca. einem Jahr gekommen sind. Die Höhen beider Lautsprecher sind sehr ähnlich aber beim Bass gibt es massive Unterschiede. Der SoundCore 1 war was den Bass angeht nie der aller stärkste Bluetooth Lautsprecher, der SoundCore 2 macht dies sehr viel besser! Der Bass ist hier deutlich stärker und tiefer.

Anker SoundCore 2 und Anker SoundCore Vergleich

Sagen wir es so, Anker verkauft den SoundCore 1 für aktuell 39€ und den SoundCore 2 für 49€, die 10€ Aufpreis ist der SoundCore 2 definitiv Wert! Selbst wenn der Unterschied auf 15€ ansteigen sollte, würde ich weiterhin zum SoundCore 2 raten. Es ist also schon ein großer Unterschied vorhanden zwischen den beiden.

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
2 Comments
Björn

Danke für den ausführlichen Test.
Hast du eventuell einen Vergleich mit preislich teureren Modellen, sprich JBL Flip/Charge o.ä.? Kann dort die Anker mithalten?

Gruß

Danke!

Reply

Kommentar verfassen