Das UPERFECT X LapDock im Test, ideal für Samsung DEX und das Steam Deck!

-

UPERFECT hat mit seinem UPERFECT X LapDock fast schon ein Produkt aus der “Zukunft” in seinem Sortiment. Bei dem X handelt es sich um ein Notebook, ohne CPU, GPU oder anderer “höherer” Elektronik.

So bietet das UPERFECT X ein Laptop-Gehäuse, ein Laptop Display und eine Laptop Tastatur/Trackpad. Allerdings ist das LapDock auf eine externe Quelle für das Signal angewiesen. Diese externe Quelle könnte ein PC sein wie der Intel NUC oder ein Raspberry PI.

uperfect x lapdock test 16

Diese externe Quelle könnte aber auch ein Smartphone sein. So bieten Samsung Smartphones mit DEX eine Desktop-Benutzeroberfläche, wenn diese mit einem Monitor/Tastatur verbunden werden. Hierdurch kannst du das UPERFECT X LapDock in Kombination mit einem DEX fähigen Smartphone in ein Notebook verwandeln.

Dies klingt doch sehr spannend! Zumal das UPERFECT X LapDock mit knapp über 300€ auch nicht zu teuer ist, gerade wenn du ein entsprechendes Samsung Smartphone hast.

Aber wie gut ist das UPERFECT X LapDock? Finden wir dies im Test heraus! An dieser Stelle vielen Dank an den Hersteller für das Zurverfügungstellen des LapDock für diesen Test.

 

Das UPERFECT X LapDock im Test

Auf den ersten Blick ist das UPERFECT X LapDock ist normales, modernes 13 Zoll Notebook. So hat das „Notebook“ lediglich eine Dicke von 15 mm, bringt aber 1,2KG auf die Waage. Dies ist erstaunlich viel für ein Notebook in dem letztendlich keine CPU usw. steckt.

uperfect x lapdock test 2

Im Gegenzug ist dieses allerdings auch komplett aus Aluminium gefertigt. Hierdurch wirkt das LapDock wirklich wertig und edel! Dies könnte problemlos ein 1000€ Notebook sein, wäre hier eine CPU usw. verbaut.

uperfect x lapdock test 5

Lediglich das verbaute 360 Grad Scharnier ist etwas straff. Ein „1-Hand“ öffnen des LapDock ist nicht möglich. Aber besser etwas zu straff als zu locker. So kannst du das Display in alle Positionen biegen und feststellen. Willst du das LapDock als eine Art Tablet nutzen, dann ist dies auch möglich.

Auf Seiten der Anschlüsse haben wir einen USB C „Display“ Eingang, welcher auch dein Smartphone Laden kann, wie auch ein Ladeeingang für das LapDock selbst.

uperfect x lapdock test 4

Das LapDock verfügt über einen 10000mAh Akku, welcher einige Stunden hält. Wie lange genau hängt auch vom Ladestand deines Smartphones ab.

Abseits der USB C Ports haben wir auch einen mini HDMI Eingang, einen microSD Kartenleser und einen 3,5mm Audio-Ausgang.

uperfect x lapdock test 1

Mit im Lieferumfang des LapDocks liegt ein USB C auf USB C Kabel, ein USB A auf USB C Kabel und ein 18W USB C Ladegerät. Das USB A auf USB C Kabel ist für das Tastatur und Trackpad Signal, falls du den HDMI Port nutzt.

Verwendest du USB C, dann wird Display, Tastatur, Trackpad, Lautsprecher usw. über das eine Kabel verbunden.

 

Tastatur

Das UPERFECT X LapDock verfügt leider nur über das englische QWERTY Layout. Z und Y sind also getauscht und üöä fehlen (und einige Sonderzeichnen sind anders). Allerdings via Samsung DEX wurde die Tastatur mit einem Deutschen Layout erkannt. Wir haben also ÜÖÄ an den jeweils richtigen Stellen, die Beschriftung ist nur falsch. Kannst du also weitestgehend blind tippen, dann kannst du die Taster normal nutzen.

uperfect x lapdock test 14

Abseits vom Layout ist die Tastatur gut. Wir haben sicherlich keine absolute Premium Tastatur, aber ich habe den gesamten Text hier auf dem UPERFECT X LapDock geschrieben. Dabei habe ich zu keinem Zeitpunk mein Dell XPS vermisst.

So ist der Druckpunkt der Tasten gut und der Anschlag ausreichend fest. Ausreichend, aber auch nicht „extrem“ fest. Wir haben schon ein ganz minimales nachgeben des Tastatur-Decks. Dies ist aber Meckern auf einem wirklich hohen Level!

Die Tastatur ist wirklich kein Schwachpunkt des LapDocks!

 

Trackpad, die große Schwäche

An sich ist das Trackpad des LapDock ganz okay. Das Tracking geht in Ordnung und auch der Klick ist passabel. Allerdings fehlt dem Trackpad eine Erkennung für ungewollte Berührungen. Beim Tippen kann der Mauszeiger sehr schnell hin und her springen und einfach irgendwo hin klicken.

Gerade beim Tippen ist dies unschön. Auf der F1 Taste liegt eine Funktion zum Deaktivieren des Trackpads, welche ich beim längeren Tippen, wie beim Schreiben dieses Textes nutze, um das Trackpad abzuschalten.

Dinge wie das 2 Finger scrollen usw. haben sogar unter DEX erstaunlicherweise gut funktioniert. Was nicht gut funktioniert, ist das Gedrückthalten der Maustaste, um beispielsweise etwas zu markieren.

 

Lautsprecher

Im UPERFECT X sind vier Lautsprecher verbaut. Diese finden sich oberhalb der Tastatur. Allerdings willst du diese Lautsprecher nur im absoluten Notfall nutzen!

So klingen die Lautsprecher sehr dünn und sind vor allem sehr leise. Mein S22 Ultra hat deutlich bessere Lautsprecher.

 

Displayqualität

Sicherlich eine der spannendsten Fragen ist die nach der Bildqualität des Displays. Hier sieht aber alles so weit gut aus. Starten wir mit den technischen Daten:

  • 13,3 Zoll
  • 1920 x 1080
  • 60 Hz
  • IPS
  • 800:1
  • 300cd/m²
  • 100% sRGB

Diese lesen sich mehr als vernünftig! Wir haben hier anscheinend ein gutes 13,3 Zoll Notebook Display, welches wir in Notebooks der 700-1000€ Preisklasse finden würden.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann hier das Display diese guten Werte auch erreichen? Hierfür nutze ich wie üblich meinen Spyder X als Messgerät.

Starten wir mit dem Farbraum. 100% sRGB klingen schon einmal gut!

farbraum

In der Praxis konnte ich 98% sRGB, 75% AdobeRGB und 75% DCI-P3 messen. Dies sind gute Werte für einen Allround Monitor. Sicherlich ist dieser nicht für Foto “Profis”, aber für den Heimnutzer passt dies!

kalibrierung

Allerdings ist die Kalibrierung sehr abenteuerlich! Dies ist auch zu einem gewissen Teil sichtbar. So finde ich das Bild etwas kühl. Wirklich aufwendigere Foto/Video-Bearbeitung willst du auf dem UPERFECT X LapDock nicht machen. Im Heim-Bereich geht dies aber sicherlich in Ordnung.

Wie steht es aber um die Helligkeit? 300 cd/m² sind eine recht klassische Angabe für ein Display.

Helligkeit 
HP Elite Dragonfly G2 903 cd/m²
Dell XPS 13 2-in-1 9310 (4K) 507 cd/m²
Dell XPS 17 9700 454 cd/m²
Alienware X15 437 cd/m²
TUXEDO InfinityBook Pro 14 435 cd/m²
Apple MacBook Pro 13 M1 424 cd/m²
ASUS ProArt StudioBook 16 OLED 400 cd/m²
Acer ConceptD 5 Pro  392 cd/m²
HP Spectre x360 13-aw0031ng 382 cd/m²
TUXEDO Aura 15 379 cd/m²
UPERFECT X LapDock 368 cd/m²
Dell XPS 15 9500 356 cd/m²
XMG NEO 15 (E21) 354 cd/m²
Alienware m17 R2 343 cd/m²
Alienware M15 R3 (300Hz) 335 cd/m²
XMG CORE 15 AMD (E21)  333 cd/m²
TUXEDO InfinityBook S 15 326 cd/m²
ASUS ROG Zephyrus G15 325 cd/m²
Dell XPS 13 9300 297 cd/m²
XMG FUSION 15 283 cd/m²
LG Gram 14 14Z90N 261 cd/m²
ASUS ROG Zephyrus G14 250 cd/m²

Ich konnte eine maximale Helligkeit von 368,6 cd/m² messen. Dies ist für eine normale Indoor-Nutzung mehr als ausreichend! Für den Außenbereich würde ich das UPERFECT X LapDock aber nur bedingt empfehlen. Die Helligkeit ist hier an sich ausreichend, sofern du nicht in praller Sonne sitzt. Allerdings ist das Display spiegelnd! Hier bräuchten wir noch etwas mehr Helligkeit, um die Spiegelungen zu kompensieren.

Kontrast
HP Elite Dragonfly G2 2150:1
Apple MacBook Pro 13 M1 1710:1
Acer ConceptD 5 Pro  1590:1
Dell XPS 13 2-in-1 9310 (4K) 1590:1
Alienware M15 R3 (300Hz) 1540:1
Dell XPS 17 9700 1510:1
TUXEDO InfinityBook Pro 14 1350:1
Dell XPS 15 9500 1220:1
Dell XPS 13 9300 1160:1
ASUS ROG Zephyrus G14 1130:1
ASUS ROG Zephyrus G15 1110:1
XMG NEO 15 (E21) 1100:0
TUXEDO Aura 15 1090:1
XMG CORE 15 AMD (E21)  1080:1
UPERFECT X LapDock 1000:1
TUXEDO InfinityBook S 15 980:1
Alienware X15 970:1
XMG FUSION 15 770:1
Alienware m17 R2 680:1
LG Gram 14 14Z90N 650:1

Der Kontrast liegt mit genau 1:1000 auf dem typischen Level für einen IPS Monitor.

Unterm Strich haben wir also ein sehr solides Display! Dieses ist vollkommen ausreichend für normale Office/Web/Media Anwendungen.

 

Wie gut funktioniert es mit DEX und Co?

Ich habe das UPERFECT X LapDock mit dem Samsung Galaxy S22 Ultra, wie auch einem Intel NUC getestet.

uperfect x lapdock test 6

Am S22 Ultra funktionierte alles so weit tadellos! Das Smartphone meckert zwar das wir kein original DEX Zubehör haben, aber abseits von dieser einmaligen Meldung beim Anschließen passiert nichts weiter Negatives.

Das Dock funktioniert genauso wie du es erwarten kannst. Dabei hat das S22 Ultra auch mehr als genug Power die “Desktop” Oberfläche zu betreiben. Diese läuft absolut flüssig und ist auch erstaunlich gut produktiv zu nutzen.

Das Trackpad hat etwas Probleme mit der Handballen-Erkennung. Der Mauszeiger springt hier gerne beim Tippen wild durch die Gegend. Allerdings kann man das Trackpad mit einer Taste deaktivieren, was ich bei längerem Tippen auch mache.

Ob dieses Problem nun am Dock oder DEX liegt, kann ich nicht sagen.

uperfect x lapdock test 19

Aber das UPERFECT X LapDock funktioniert nicht nur mit Samsung Smartphones, sondern auch mit PCs!

Ich konnte einen Intel NUC einfach via USB C verbinden und wie eine Art “Notebook” nutzen. Displaysignal, Tastatur und Trackpad laufen dabei wie beim Smartphone über ein Kabel.

Anfangs war hier das Trackpad kaum nutzbar. Allerdings scheint Windows automatisch optimierte Treiber nachzuladen. Nach ca. 30-60 Sekunden machte es plötzlich Pling Pling und das Trackpad funktionierte 100x besser.

 

Funktioniert auch mit dem Steam Deck!  

Das UPERFECT X LapDock funktioniert auch tadellos mit dem Steam Deck! Verbindest du das Dock mit dem Steam Deck, dann wird das Bild über das LapDock ausgegeben und du kannst auch Maus und Tastatur nutzen, wie bei einem richtigen Notebook!  

uperfect x lapdock test 20

In Spielen kann es nur Teils etwas probleme mit der Steuerung geben. Das Trackpad im UPERFECT X LapDock wird wie die Steuerpads des Steam Decks selbst in Spielen behandelt, was suboptimal ist.

uperfect x lapdock test 23

Allerdings wirst du vermutlich eh eine Maus in Spielen nutzen. In der Steam UI und auch im Desktop-Modus funktioniert das Trackpad wie zu erwarten ist.  

 

Fazit

Das UPERFECT X LapDock ist natürlich ein super spezielles Produkt, welches aber absolut Sinn machen kann!

DEX bei Samsung Smartphones ist sicherlich ein Feature, das die wenigsten von uns bisher genutzt haben, welches aber durchaus einen praktischen Zweck erfüllt.

uperfect x lapdock test 18

Hast du ein Samsung Smartphone und kaufst dir das UPERFECT X LapDock, dann hast du effektiv ein Notebook gewonnen. Ähnliches funktioniert auch mit dem Steam Deck oder mini PCs wie den Intel NUCs.

Dabei ist das UPERFECT X LapDock gut gemacht! Das Display entspricht einem 700-1000€ Notebook, die Verarbeitung ist erfreulich wertig und die Tastatur macht einen guten Eindruck.

uperfect x lapdock test 21

Lediglich das Touchpad ist so eine Sache aufgrund der schlechten oder fehlenden Handballen-Erkennung. Ob dies nun ein Software-Problem ist oder an dem Dock liegt, kann ich nicht abschließend sagen.

Dennoch unterm Strich ist das UPERFECT X LapDock ein extrem spannendes Produkt, gerade wenn du ein Samsung Smartphone hast und DEX ausprobieren möchtest! 300€ klingen zwar im ersten Moment recht viel, sind aber angemessen.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: Seagate FireCuda 520 SSD, günstige und schnelle PCIe 4.0 SSD, mit aggressiven SLC Cache

Seagate bietet mit der FireCuda 520 eine günstige NVME SSD der gehobenen Leistungsklasse an. So setzt die FireCuda 520 auf eine PCIe 4.0 Verbindung...

Die Samsung Galaxy Buds Pro im Test

Wenn es dir um eine möglichst gute Preis/Leistung geht waren Samsungs true Wireless Ohrhörer immer ein guter Anlaufpunkt, gerade dann, wenn du irgendwelche Minihersteller...

Test: Huawei MateBook 16, tolles Notebook mit spitzen Preis/Leistung!

Huawei ist vor allem für seine Smartphones bekannt. Allerdings bietet Huawei auch eigene Notebooks an! Hier finden sich auch einige Perlen im Sortiment, wie...

1 Kommentar

  1. Wie lange halten nun die 10AH im Normalfall am Handy im DEX Modus?
    Kann man es notfalls an einer Powerbank anschließen? Saugt es schnell das Handyakku leer?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das UPERFECT X LapDock im Test, ideal für Samsung DEX und das Steam Deck!UPERFECT hat mit seinem UPERFECT X LapDock fast schon ein Produkt aus der “Zukunft” in seinem Sortiment. Bei dem X handelt es sich um ein Notebook, ohne CPU, GPU oder anderer “höherer” Elektronik. So bietet das UPERFECT X ein Laptop-Gehäuse, ein Laptop Display und eine...