Test: Acer ConceptD 5 Pro, Acers Antwort auf das Dell XPS

-

Immer mehr Notebook Hersteller bringen Notebooks auf den Markt welche sich speziell an “Content Creator” richten. Hierzu gehört z.B. die ASUS StudioBook Serie, die MSI Creator Serie und bei Acer die ConceptD Serie.

Eins von Acers ConceptD Notebooks schauen wir uns auch in diesem Test an, nämlich das Acer ConceptD 5 Pro CN516-72P-7477.

Ähnlich wie die anderen Modelle legt auch das ConceptD 5 Pro sehr viel Wert auf ein gutes Display und hohe CPU-Leistung. Ebenfalls ähnlich wie die anderen “Content Creator” Notebooks ist das ConceptD 5 Pro mit 2000€+ kein Schnäppchen!

acer conceptd 5 pro test 8

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann hier das Acer ConceptD 5 Pro CN516-72P-7477 überzeugen? Bietet dieses vielleicht doch eine gute Preis/Leistung?

Finden wir es im Test heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Acer für das Ausleihen des ConceptD 5 Pro für diesen Test!

 

Test: Acer ConceptD 5 Pro CN516-72P-7477

Wie zu erwarten war setzt das ConceptD 5 Pro durchaus auf eine etwas hochwertigere und edlere Haptik und Materialwahl. So ist das komplette Notebook aus Aluminium gefertigt.

acer conceptd 5 pro test 2

Nein das ConceptD 5 Pro wirkt nicht so massiv wie ein Apple MacBook Pro, aber es ist auf dem Level des ASUS StudioBooks. Wo ich allerdings etwas hin und her gerissen bin, ist beim Design. Das ConceptD 5 Pro ist super schlicht gestaltet. Es gibt fast nichts “Außergewöhnliches” am Notebook. Dies muss natürlich nichts Schlechtes sein, aber wenn ich so viel Geld für ein Notebook ausgebe, hätte ich schon gerne so einen kleinen Eye Catcher, irgendwas Optisches das mir sagt “hey das Notebook ist etwas besonders”. Dies vermisse ich etwas am Acer.

acer conceptd 5 pro test 4

Ansonsten habe ich erst einmal nichts zu bemängeln! Die Displayrahmen sind angenehm kompakt und die Dicke des Notebooks ist mit 19,9 mm angenehm. Nein dieses ist nicht super schlank, aber wird haben eine komplette IO mit LAN Port und da ist es kaum möglich ein Notebook viel dünner zu bauen.

Wo wir bei den Anschlüssen sind:

  • 1x DC Eingang
  • 1x Gbit LAN
  • 2x USB 3.1 Gen 1
  • 2x Thunderbolt 4
  • 1x 3,5mm Audio Ausgang
  • 1x HDMI 2.1
  • 1x SD Kartenleser

Seien wir ehrlich, dies ist eine ziemlich perfekt Portausstattung für ein Notebook im Jahr 2022! Ich wüsste nicht was ich mir hier mehr wüschen sollte. Dabei sind die Anschlüsse sinnvoll auf beide Seiten des Notebooks verteilt.

acer conceptd 5 pro test 1

Leider sind die Ports etwas weit vorne am Gerät, dies ist aber der Kühlung des Notebooks geschuldet.

Das beiliegende Netzteil ist vielleicht etwas groß geraten, bietet aber auch gute 230W.

 

Tastatur und Trackpad

Acer hat beim Layout der Tastatur einen guten Job gemacht! Wir haben ein klassisches QWERTZ Layout ohne irgendwelche Besonderheiten. Ich glaube die größte Besonderheit der Tastatur ist die Orange Beleuchtung.

Das Tippgefühl würde ich als gut, aber auch nicht als absolut überragend einstufen. So fühlen sich die Tasten an sich gut an und ich konnte schnell ein hohes Schreibtempo erreichen, allerdings ist der Anschlag etwas weicher als ich es von Dell oder den neueren ASUS Modellen kenne.

acer conceptd 5 pro test 9

Dennoch ist die Tastatur kein Schwachpunkt, diese ist mehr als ausreichend, selbst für einen viel-Tipper.

Am Trackpad gibt es nichts auszusetzen. Dieses ist ausreichend groß und ansonsten “unspektakulär”. Es ist ein gutes Windows Trackpad.

 

SD Express Kartenleser!

Das ConceptD 5 Pro bringt einen SD Express Kartenleser mit. Dies ist ein Kartenleser der neusten Generation.

adata premier extreme r800 w700 crystaldiskmark

Test: ADATA Premier Extreme R800/W700

Mit einer entsprechenden SD Express Speicherkarte kann der Kartenleser locker 800MB/s und mehr erreichen!

 

Das beste matte Display!

Das Display ist ohne Frage einer der wichtigsten Punkte bei einem “Pro” Notebook. Auf dem Papier liest sich das Display auch sehr gut!

  • 16 Zoll
  • 3072×1920 Pixel
  • IPS
  • Pantone Validated

Wir haben zwar keine echte 4K Auflösung, mit 3072×1920 ist das Display aber ausreichend hoch aufgelöst.

Und ja in der Praxis sieht das Display wirklich gut aus! Die Bildschärfe ist subjektiv perfekt, das Display ist hell genug du auch Farben wirken passend.

Hier gibt es aber eine ungewöhnliche Entscheidung von Acer, das ConceptD 5 Pro hat ein mattes Display! Hierdurch wirken Farben natürlich nicht ganz so strahlend und kräftig, die Ablesbarkeit ist aber gerade in hellen Räumen oder im Freien stark!

acer monitor

Mit 100% sRGB, 89% AdobeRGB und 99% DCI-P3 ist das Display auch recht Farbenstark und durchaus für Profis geeignet. Ich habe zwar schon Notebooks mit noch besseren Messwerten gesehen, aber dies ist das beste matte Display, das ich vor mir hatte!

Helligkeit  Kontrast sRGB AdobeRGB
Acer ConceptD 5 Pro  392 cd/m² 1590:1 100% 89%
ASUS ROG Zephyrus G14 250 cd/m² 1130:1 100 % 75 %
LG Gram 14 14Z90N 261 cd/m² 650:1 99 % 75 %
XMG FUSION 15 283 cd/m² 770:1 98 % 73 %
Dell XPS 13 9300 297 cd/m² 1160:1 92 % 71 %
ASUS ROG Zephyrus G15 325 cd/m² 1110:1 100 % 88 %
TUXEDO InfinityBook S 15 326 cd/m² 980:1 98 % 74 %
XMG CORE 15 AMD (E21)  333 cd/m² 1080:1 99% 76%
Alienware M15 R3 (300Hz) 335 cd/m² 1540:1 99 % 75 %
Alienware m17 R2 343 cd/m² 680:1 98 % 72 %
XMG NEO 15 (E21) 354 cd/m² 1100:0 99 % 75 %
Dell XPS 15 9500 356 cd/m² 1220:1 100 % 100 %
TUXEDO Aura 15 379 cd/m² 1090:1 94 % 72 %
HP Spectre x360 13-aw0031ng 382 cd/m² OLED 100 % 96 %
ASUS ProArt StudioBook 16 OLED 400 cd/m² OLED 100% 97%
Apple MacBook Pro 13 M1 424 cd/m² 1710:1 100 % 87 %
TUXEDO InfinityBook Pro 14 435 cd/m² 1350:1 99% 79%
Alienware X15 437 cd/m² 970:1 100 % 90 %
Dell XPS 17 9700 454 cd/m² 1510:1 100 % 99 %
Dell XPS 13 2-in-1 9310 (4K) 507 cd/m² 1590:1 100 % 82 %
HP Elite Dragonfly G2 903 cd/m² 2150:1 95 % 79 %

Auch die Helligkeit ist mit 392 cd/m² auf einem guten Level und der Kontrast ist mit 1590:1 stark!

Wie von Acer beworben ist das Display auch von Haus aus sehr gut kalibriert mit einem durchschnittlichen Delta E von 0,78.

Kurzum, gerade wenn du auf ein mattes Display wert legst, ist das Display hier absolut gelungen!

 

Lautsprecher

Bei den Lautsprechern muss ich mich etwas enttäuscht zeigen! Die Lautsprecher des Acer ConceptD 5 Pro sind akzeptabel. Diese klar und ausreichend laut, aber sehr dünn! Ein Dell XPS 15 klingt Welten besser, von einem MacBook ganz zu schweigen.

Hier hat Acer eindeutig noch etwas Nachholbedarf.

 

Performance

Acer setzt beim ConceptD 5 Pro auf eine Mischung aus Intel CPUs der 11 Generation und Nvidia “A” Grafikkarten.

So verfügt das ConceptD 5 Pro CN516-72P-7477 hier im Test über folgende Hardware:

  • Intel Core i7-11800H
  • 16GB RAM
  • 512 GB SSD
  • NVIDIA RTX A3000

Die Nvidia RTX A3000 ist hier natürlich die große Unbekannte. Bei dieser handelt es sich um eine spezielle Grafikkarte für Workstations, welche hier über diverse Treiber Optimierungen für CAD usw. verfügen und zudem auf Stabilität optimiert sind.

Die RTX A3000 setzt auf den GA104 Chip, welcher auch bei der RTX 3070 zum Einsatz kommt. Allerdings ist die RTX A3000 verglichen mit der RTX 3070 etwas beschnitten.

Unterm Strich ist die RTX A3000 irgendwo zwischen einer RTX 3060 und einer RTX 3070 einzuordnen.

Schauen wir uns aber generell ein paar Benchmarks des ConceptD 5 Pro an.

cb20 cb23 screenshot 2022 03 11 154202 screenshot 2022 03 11 155237 screenshot 2022 03 11 155505 screenshot 2022 03 11 160657 screenshot 2022 03 11 161057 screenshot 2022 03 11 165816

Die Werte sehen wir zu erwarten war sehr gut aus! Der i7-11800H ist eine sehr flotte CPU und die Nvidia RTX A3000 liefert etwas mehr Leistung als ich erwartet hätte.

Allerdings bei aller Liebe fällt auch auf, dass der i7-11800H hier minimal schlechter performt als in anderen Notebooks mit gleicher CPU. Der Unterschied fällt allerdings in die Kategorie “minimal”.

handbrake

Das ConceptD 5 Pro ist zwar kein Gaming Notebook, schauen wir uns dennoch ein paar Spiele auf diesem an.

Full HD AVG Min
Assassin’s Creed Odyssey 50 33
Far Cry 6 75 67
Far Cry New Dawn 83 62
Assassins Creed Valhalla 62 11
Total War Warhammer 2 73 28
Total War Warhammer 3 52 39
3072×1920 AVG Min
Assassin’s Creed Odyssey 34 22
Far Cry 6 42 32
Far Cry New Dawn 50 41
Assassins Creed Valhalla 44 18
Total War Warhammer 2 38 27
Total War Warhammer 3 24 17

 

Das sieht doch ganz gut aus! Bei Full HD Auflösung und maximalen Details schafft das Notebook sämtliche AAA Titel, die ich diesem vorgesetzt habe, recht entspannt mit 60 FPS+.

Selbst bei nativer Auflösung, welche mit 3072×1920 schon recht hoch ist, sind 30 FPS+ auch in anspruchsvolleren Titeln noch gut möglich. Dies ist mehr als ich erwartet hätte!

 

SSD

Wir haben zwar in der Basis-Version des ConceptD 5 Pro “nur” 512GB Speicher, aber immerhin bei der verbauten SSD hat Acer nicht gespart.

screenshot 2022 03 09 162914

Wir haben eine Samsung MZVL2512HCJQ oder anders gesagt eine OEM Samsung 980 Pro. Diese bietet mit 6730 MB/s lesend und 5079 MB/s schreibend eine top Leistung!

 

Lüfter etwas aggressiv

Suchst du ein besonders leises und ruhiges Notebook dann ist das Acer ConceptD 5 Pro vielleicht nicht zwingend das Richtige für dich.

An sich ist das ConceptD 5 Pro im Normalbetrieb, Office, websurfen usw., komplett unhörbar. Allerdings neigen die Lüfter einfach so mal kurz anzuspringen. Du installierst ein Programm, öffnest eine große Datei usw. Und schon springen die Lüfter kurz an.

Die Lüftersteuerung könnte etwas “entspannter” sein.

 

Akkulaufzeit

Im ConceptD 5 Pro steckt ein 99,89Wh großer Akku, mehr geht nicht! Allerdings haben wir hier auch recht Strom hungrige Hardware.

In der Praxis hängt es natürlich etwas davon ab wie du dein Notebook nutzt, welche Prozesse im Hintergrund laufen usw.

acer conceptd 5 pro test 10

Bei einer normalen Office/Web Nutzung schwankte die Laufzeit bei mir zwischen 6:30 und 8:15h, bei einer mittleren Displayhelligkeit. Dies ist ein mehr als passabler Wert!

 

Fazit

Das Acer ConceptD 5 Pro ist ein top Notebook, dies steht völlig außer Frage! Gerade wenn du nach einem leistungsstarken Notebook mit gutem, mattem Display suchst, ist dieses eine klasse Option.

Reden wir auch zuerst über das Display, denn dies ist mit das Wichtigste bei einem Content-Creator Notebook. 16 Zoll, 3072×1920, 100% sRGB, 89% AdobeRGB und 99% DCI-P3, 392cd/m² Helligkeit liest sich sehr gut und sieht auch sehr gut aus!

Verglichen mit anderen High End Notebooks dieser Art setzt Acer allerdings auf ein mattes Display. Farben leuchten hierdurch subjektiv nicht ganz so stark, aber im Gegenzug hast du deutlich weniger Spieglungen.

Ich denke das Display ist gut genug, selbst für einen Profifotografen! Vor allem da es auch von Haus aus gut kalibriert ist.

acer conceptd 5 pro test 12

Auch die Leistung des Notebooks ist tadellos! Ich habe zwar schon schnellere Notebooks mit dem Intel Core i7-11800H gesehen, aber grundsätzlich ist hier nichts zu bemängeln. Auch die Nvidia RTX A3000 macht einen guten Job, selbst in Spielen!

Tastatur und Trackpad sind so weit in Ordnung und die Anschlussvielfallt ist super!

Das Problem am Acer ConceptD 5 Pro ist das “unauffällige”. Das ConceptD 5 Pro ist ohne Frage ein premium Notebook, denn 2200€ für die reine Hardware ist recht viel. Du bekommst ein Notebook mit I7, RTX 3070, 16GB RAM du 512GB Speicher schon deutlich günstiger. Meist nicht mit so guten Anschlüssen oder Display, aber du verstehst den Punkt.

Das Display, der SD Express Kartenleser und die gute Anschlussvielfallt müssen hier den Aufpreis rechtfertigen, genau wie die Nvidia Workstation Grafikkarte. Ist dir das den Aufpreis wert? Dass kannst nur du entscheiden! Es gibt klar spektakulärere Notebooks, aber ebenso klar ist das Acer ConceptD 5 Pro ein gutes Gerät.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

INIU Powerbank, Klein Aber Stark 22.5W 10000mAh

Die große 20000mAh INIU Powerbank haben wir uns ja bereits vor einer Weile im Test angesehen. Heute ist nun der kleine Bruder an der...

Die Beyerdynamic FREE BYRD im Test, toller Klang, super Hersteller, hoher Preis

Beyerdynamic hat mit den FREE BYRD seine ersten true Wireless Ohrhörer auf den Markt gebracht. Dabei richtet sich Beyerdynamic mit den FREE BYRD natürlich...

Der DreameBot D10 Plus im Test, sehr gute Leistung und fairer Preis!

Dreame Saugroboter gehören zu meinen absoluten Favoriten. So war der Z10 Pro sehr lange mein primärer Saugroboter, obwohl ich einige an sich teurere und...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.