Suche

Das XMG FUSION 15 im Test, das Gaming Notebook des Jahr 2019!

Das vielleicht spannendste Gaming Notebook des Jahres stammt nicht aus dem Hause Dell, HP oder ASUS, sondern von XMG.

Das XMG FUSION 15 ist aus einer Zusammenarbeit von Intel und XMG entstanden. Ja Intel hat an diesem Notebook direkt mitgewirkt.

Das FUSION 15 ist ein schlankes und kompaktes 15 Zoll Gaming Notebook, welches weniger mit außergewöhnlichen Featuren versucht zu punkten, sondern die Kernaufgabe eines Gaming Notebooks richtig machen soll.

Xmg Fusion 15 Im Test 8

Dabei ist das FUSION 15 preislich recht fair. Nein dies ist nicht das günstigste Gaming Notebook, aber auch bei weitem nicht das teuerste.

Wollen wir uns hier doch einmal im Test ansehen ob die Zusammenarbeit von Intel und XMG Früchte getragen hat und ob diese auch schmecken!

An dieser Stelle vielen Dank an XMG für das Ausleihen des FUSION 15!

 

Das XMG FUSION 15 im Test

Das FUSION 15 ist ein recht schlichtes Notebook. So ist dieses komplett in Schwarz gehalten, ohne große RGB Beleuchtung oder sonstigen übermäßig auffälligen Elementen. Das XMG FUSION 15 könnte sogar glatt als Business oder Workstation Notebook durchgehen.

Xmg Fusion 15 Im Test 2

Besonders erfreulich sind die Abmessungen. Mit 356,4 x 233,7 x 20 mm ist das FUSION 15 ausreichend kompakt und mit 1,89Kg ausreichend leicht, selbst für einen täglichen Transport.

Dies wurde durch die Nutzung einer Magnesiumlegierung erreicht. Zwar fühlt sich das Gehäuse etwas nach einem matten Kunststoff an, was auch sicherlich an der Lackierung liegt, aber dieses ist deutlich stabiler als bei normalen Kunststoff Notebooks.

Xmg Fusion 15 Im Test 1

Das Display lässt sich zwar leicht verwinden, aber dennoch würde ich das FUSION 15 als wertiger als 90% aller Kunststoff Notebooks einstufen. Verglichen mit Aluminium Modellen ist das FUSION 15 zwar nicht ganz so massiv, aber leichter.

Die kompakten Abmessungen sind auch durch die schlanken Displayrahmen entstanden. Diese sorgen dafür, dass das Notebook schön modern wirkt.

Xmg Fusion 15 Im Test 4

Modern sind auch die Anschlüsse. Auf der linken Seite verfügt das Notebook über gesonderte Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofone und einen USB 3.0 Port.

Auf der Rückseite ist der Anschluss für das Netzteil, wie auch ein Gbit LAN Port, ein Thunderbolt 3 USB C Anschluss und ein HDMI 2.0 Port.

Xmg Fusion 15 Im Test 6

Rechts finden sich zwei weitere USB 3.0 Ports und ein SD Kartenleser. Leider sind diese Ports für meinen Geschmack etwas weit vorne am Notebook angebracht, so dass diese gegeben falls mit einer Maus zusammenstoßen könnten.

Xmg Fusion 15 Im Test 3

Dennoch bin ich mit der Portauswahl sehr zufrieden! Gerade der SD Karten-Slot ist für Fotografen oder „Content Creator“ ein Segen.

 

Display

Das FUSION 15 verfügt über das klassische 15,6 Zoll Full HD Panel, welches allerdings 144Hz besitzt. Hierdurch ist das Display angenehm weich und flüssig bei der Bildwiedergabe. Ja man spürt den Unterschied zwischen 144Hz und 60Hz bereits in Windows!

Selbst das Verschieben von Fenstern oder der Mauszeiger sind deutlich flüssiger. Noch deutlicher kann der Effekt in Spielen sein, wo Euch 144Hz gegebenenfalls sogar einen Vorteil geben.

Ja für Gamer ist aktuell die Kombination aus 144Hz und Full HD Ideal!

Hinzu kommt, dass das hier verwendete Panel auch gut aussieht! Full HD auf 15,6 Zoll „passt“. Klar 2K oder 4K sind schärfer, aber gerade in Spielen geht das völlig in Ordnung.

Farben, Blickwinkel und Kontraste sind subjektiv sehr gut! Dies wird auch von den Messwerten bestätigt. Wir kommen auf eine 98% Abdeckung des sRGB Farbraums und einen maximalen Kontrast von 1:770, was gut ist.

Display

Bei der maximalen Helligkeit konnte ich 283cd/m² messen, was ausreichend ist, aber das FUSION 15 ist auch kein Outdoor Notebook.

Die Kalibrierung von Haus aus passt. Ihr könnt das Notebook so durchaus auch für das Erstellen von semi-professionellen Fotos/Videos nutzen. Super!

 

Eingabegeräte

XMG setzt beim FUSION 15 auf ein „Optomechanisches Präzisions-Keyboard“. Hierbei handelt es sich um eine Art mechanische Tastatur, welcher aber auf die Nutzung in einem Notebook zugeschnitten wurde.

Heißt, wir haben vergleichsweise flache Tasten, welche aber einen sehr definierten Druckpunkt besitzen. Ihr habt regelrecht einen spürbaren „Klick“ beim Drücken jeder Taste.

Hier bin ich allerdings etwas hin und her gerissen. Ich bevorzuge um ehrlich zu sein eine normale gute chiclet Tastatur, so in der Klasse eines Dell XPS oder bei den neueren Alienwares (M15 R2).

Xmg Fusion 15 Im Test 10

Allerdings schlecht ist der mechanische Ansatz im FUSION 15 nicht, gerade beim Gaming.

Kurzum eine solide Tastatur, aber auch nicht ganz mein Favorit. Immerhin beim Layout hat XMG den Nagel auf den Kopf getroffen! Wir haben hier das ganz klassische QWERTZ Layout ohne größere Eigenheiten, dafür mit RGB Beleuchtung.

Beim Trackpad habe ich zunächst einen Kritikpunkt. Die Glasscheibe auf der Oberseite hat bei meinem FUSION 15 leichtes Spiel, was man beim Antippen spürt.

Abseits davon haben wir hier aber ein sehr gutes Trackpad vor uns! Dieses ist sehr schön groß, präzise und von der Textur angenehm.

Technisch würde ich sagen dies ist eins der besten Trackpads im Windows Notebook Bereich!

 

Sound

Das XMG FUSION 15 verfügt über zwei Lautsprecher auf der Unterseite, welche seitlich den Klang hinausstrahlen.

Qualitativ sind die Lautsprecher leider höchstens Mittelmaß, wenn nicht sogar drunter. Diese klingen dünn und blechern. Dies geht klar besser!

 

Benchmarks und Konfiguration

Wie bei XMG üblich, könnt Ihr das Notebook in diversen Konfigurationen kaufen. Ihr könnt sogar die verwendete Wärmeleitpaste wählen, was soweit einmalig ist.

Xmg Fusion 15 Im Test 9

Keine Auswahl haben wir bei der CPU. Hier gibt es immer den Intel Core i7-9750H mit bis zu 4,5Ghz und 6 Kernen. Nicht schlimm, denn der i7-9750H ist eine sehr fähige CPU, welche gerade für Spiele mehr als ausreicht.

Bei der GPU habt Ihr die Qual der Wahl, NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti oder NVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q. Beides sind grundsätzlich gute Grafikkarten. Die RTX 2070 hat in der Praxis ca. 20-40% mehr Power, ob diese Euch die 465€ Aufpreis wert sind, hängt von Eurer Nutzung ab.

Beide Grafikkarten sind aber keine schlechte Wahl!

Bei der SSD und dem RAM habt Ihr die freie Auswahl zwischen allen erdenklichen Kapazitäten und verschiedenen Herstellern.

Mein XMG FUSION 15 verfügt über folgende Konfiguration:

  • Intel Core i7-9750H
  • NVIDIA GeForce RTX 2070
  • 16GB RAM
  • 500GB Samsung 970 EVO Plus

Schauen wir uns ein paar Benchmarks an.

4 2 6 5 7 8 1

Okay, interessant! Gerade der i7-9750H im XMG FUSION 15 liefert eine höhere Leistung als zu erwarten war. Genau genommen ist der i7-9750H im FUSION 15 schneller als in jedem anderen Notebook das ich bisher getestet habe.

Wie kann das sein? Das FUSION 15 verfügt über eine Art Turbo Modus, welcher nicht einfach nur den Windows Energiepan auf Höchstleistung setzt und die Lüfter hochdreht, sondern den Prozessor „übertaktet“.

Übertaktet ist hier allerdings nicht ganz richtig. Der Takt des Intel Core i7-9750H wird durch zwei Faktoren bestimmt, Temperatur und das PowerLimit. Grob gesagt taktet sich der i7 so lange hoch bis dieser eins der beiden Limits erreicht.

Im Falle der Temperatur sind dies 100 Grad und beim PowerLimit 45W, normalerweise. Diese 45W PowerLimit (bei konstanter Last) findet Ihr in so gut wie allen Notebooks mit Intel Core i7-9750H. Schaltet Ihr das FUSION 15 allerdings in den Turbo Modus, dann wird das PowerLimit auf 65W angehoben. Hierdurch kann sich der i7 höher Takten als normalerweise.

Gerade im Handbreak Test sehen wir dies deutlich. Hier wandele ich ein 4K Video zu einem Youtube freundlicheren Format um, was zu 100% die CPU auslastet.

Handbreake

Im Turbo Modus ist das XMG FUSION 15 deutlich flotter als jedes andere getestete Notebook mit Intel Core i7-9750H. Dieses kann hier sogar das Dell XPS 15 7590 mit 8 Kern Intel Core i9-980HK schlagen!

Ja im Turbo Modus ist das FUSION 15 mit i7 +- so schnell wie 8 Kern i9! Beeindruckend! Schalten wir den Turbo Modus ab sinkt die Performance auf das übliche Level ab.

 

Games

Schauen wir uns das XMG FUSION 15 noch in ein paar Spielen an.

Games

Das FUSION 15 erreicht in allen getesteten Spielen (abseits von Assassins Creed Odyssey) problemlos die 60FPS im Schnitt bei maximaler Qualität! Die meisten AAA Spiele erreichen eher Bildraten im Bereich 70-80 FPS im Schnitt.

Spiele wie CS Go oder auch Overwatch sprengen natürlich die dreistelligen FPS!

 

Takt, Temperatur und Lautstärke

Starten wir mit den Taktraten. Wie hoch diese liegen hängt stark vom Modus ab. Hier einmal der Takt des Intel Core i7-9750H während des Spielens von The Outer Worlds:

Takt Spiele

Im normalen Modus erreicht der Intel Core i7-9750H im Schnitt einen Takt von 3,365Ghz, mit Turbo Modus aktiv und damit dem höheren PowerLimit erreicht der i7-9750H 3,926Ghz. Dies ist ein deutlicher Unterschied!

Auf den GPU Takt hat der Turbo Modus im Übrigen keine Auswirkungen.

Gpu Takt

Anfangs eher das Gegenteil, vermutlich da sich das Notebook aufgrund der CPU stärker aufheizt ist der GPU Takt anfangs im normalen Modus sogar etwas höher, was sich aber nach wenigen Minuten wieder normalisiert.

Aber in wie weit erkauft sich das XMG FUSION 15 hier den höheren Takt mit höheren Temperaturen?

Cpu Temp

Wie hoch letztendlich die Temperaturen sind, hängt natürlich on der Art der Last ab. In Spielen könnt Ihr aber mit hohen 70igern im normalen Modus rechnen und niedrigen 80igern im Turbo Modus.

Soweit sind diese Temperaturen okay! Für ein kompaktes Gaming Notebook ist das noch sehr unproblematisch.

 

Womit sich das XMG FUSION 15 die hohe Leistung etwas erkauft ist die Lautstärke!

Lautstärke

Bereits im normalen Modus ist das XMG FUSION 15 nicht leise unter Last, aber in einem erträglichen Rahmen. Ihr habt ein konstantes Lüfter Surren, wie man dies an sich von einem Gaming Notebook erwartet.

Im Turbo Modus dreht das FUSION 15 aber ein gutes Stück auf!

 

Akkulaufzeit

Mit 93Wh hat das FUSION 15 einen vergleichsweise großen Akku. Ein großer Akku bedeutet aber nicht zwingend eine gute Akkulaufzeit.

Diese hängt extrem von den Hintergrundprogrammen ab! Habt Ihr viel auf dem Notebook laufen, Steam, Origin, Google Chrome Spotify usw. und surft im Netz bzw. bearbeitet Dokumente, dann könnt Ihr mit 3-4 Stunden Laufzeit rechnen.

Schließt Ihr Hintergrundprogramme und arbeitet etwas „batteriroptimiert“ kommen wir auf 4,5-5,5 Stunden.

XMG spricht selbst von „bis zu 8 Stunden“, aber dies ist eher ein theoretischer Wert. Über 6 Stunden wird schwer im Alltag zu erreichen.

Aber dennoch +- 5 Stunden sind für solch ein Notebook schon sehr ordentlich!

 

Fazit

Ihr wollt ein einfach gutes Gaming Notebook? Dann seid Ihr beim XMG FUSION 15 an der richtigen Adresse! XMG hat hier einen hervorragenden Job gemacht!

Das Wichtigste ist natürlich zunächst die Leistung. Das FUSION 15 setzt auf den aktuellen Intel 6 Kern Core i7 in Kombination entweder mit der RTX 2070 oder der GTX 1660Ti.

Xmg Fusion 15 Im Test 11

Egal welche der Konfigurationen Ihr kauft, aktuelle AAA Titel bei voller Qualität sind kein Problem für das FUSION 15! Die RTX 2070 wird aber je nach Spiel ca. 20-40% mehr Leistung haben und somit auch regelmäßig die 60FPS Schallmauer problemlos durchbrechen.

Eine wichtige Besonderheit des XMG FUSION 15 ist aber der Intel Core i7-9750H und dessen Leistung. Schaltet Ihr das Notebook in den Turbo Modus wird der i7 „übertaktet“. Genau genommen wird nur das PowerLimit von 45W auf 65W angehoben, was aber den gleichen Effekt wie ein Übertakten hat.

Durch diese optionale Erhöhung des PowerLimits ist der i7-9750H im FUSION 15 schneller als in jedem anderen Notebook das ich bisher getestet habe. Der i7-9750H im FUSION 15 kratzt sogar an der Leistung des 8 Kern Intel Core i9!

Dabei bleiben die Temperaturen des Notebooks in einem erträglichen Rahmen. Nein dieses ist nicht eiskalt, aber für ein so durchaus kompaktes Notebook völlig im Rahmen.

Womit Ihr aber zu rechnen habt ist einer vergleichsweise hohen Lautstärke. Gerade im Turbo Modus ist das FUSION 15 nicht leise.

Positiv wiederum ist das Display. Dieses bietet mit 144Hz eine sehr flüssige Nutzungserfahrung und sieht zudem gut aus! Gut genug auch für semi-professionelle Foto/Video-Bearbeitung.

Xmg Fusion 15 Im Test 12

Ebenfalls gut ist die Akkulaufzeit mit +- 5 Stunden und die Portausstattung, welche sehr vollständig ausfällt, inklusive SD Karten Leser und Thunderbolt 3.

Was sind aber die Schwächen des XMG FUSION 15? Neben der Lautstärke wären dies lediglich die schwachen Lautsprecher.

Vielleicht kann man auch etwas über das Design streiten. Das FUSION 15 ist schön schlank, leicht und kompakt, aber auch sehr unauffällig. Ideal je nachdem was Ihr sucht, aber optisch hebt sich das FUSION 15 nur bedingt von der Masse ab.

Dennoch kann und will ich das XMG FUSION 15 empfehlen, vor allem wenn Ihr ein Leistungsstarkes „no-nonsense“ Notebook sucht. Dabei eignet sich das FUSION 15 natürlich für Gamer, aber auch durchaus für Nutzer die eine leistungsstarke Mobile Workstation suchen.

Xmg Fusion 15

Positiv

  • Kompakte Abmessungen
  • Sehr gutes Display inklusive 144Hz
  • Sehr leistungsstark
  • 65W PowerLimit im Turbo Modus
  • Viele Konfigurationen
  • Solide Akkulaufzeit
  • Gute Tastatur und sehr gutes Trackpad…..

Neutral

  • …. Welches aber etwas Spiel hat
  • Lautsprecher mäßig gut

Negativ

  • Lüfter unter Last eher von der lauteren Sorte, vor allem im Turbo Modus
Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.