Die besten Smart Home Systeme 2017! Bestenliste

Wenn es um Smart Home geht, lässt sich natürlich nicht einfach eine Bestenliste anfertigen, da die einzelnen Systeme jeweils ihre ganz eigenen Stärken und Schwächen haben.

Dennoch möchte ich versuchen Euch eine kleine Übersicht über die aktuell empfehlenswertesten Smart Home Produkte und Systeme zu vermitteln.

Neugierig? Interessiert? Dann lest weiter!

 

Welches Smart Home System ist das richtig für mich?

Smart Home ist nicht gleich Smart Home, unter diese Kategorie fallen diverse Produkte. Die populärsten Kategorien sind sicherlich Sicherheit, Licht, Heizen und Audio.

Einige Systeme arbeiten hier sehr abgeschlossen, andere hingegen recht offen was die Steuerung angeht. Ein gutes Beispiel wäre Philips HUE, welches sich über Apple HomeKit, Amazon Echo, IFTTT usw. Steuern lässt, neben der eigenen HUE App.

Auch gibt es Systeme, welche mehrere Felder abdecken. Philips bietet beispielsweise nur Lampen an, HomeMaticIP hingegen Sicherheit, Heizen und generelle Heimautomatisierung.

Hier sollte man überlegen ob man ein System für alles sucht oder das jeweils beste System für eine Kategorie. Beides zu bekommen ist nicht ganz einfach.

In der Regel wird man, wenn man sein ganzes Haus vernetzen will, ein wenig stückeln müssen.

Zu guter Letzt überlegt, wie Ihr die Systeme steuern wollt. Habt Ihr einen Sprachassistenten wie Amazon Echo? Dann solltet Ihr vielleicht Systeme wählen, welche mit diesem zusammenarbeiten.

Ähnliches gilt auch für beispielsweise Apple HomeKit.

 

Welche ist die beste Smart Home Alarmanlage?

Vielleicht ist für Euch Sicherheit in den eigenen vier Wänden auch ein sehr wichtiges Thema. Zwar gehen die Wohnungseinbrüche langsam wieder herunter, aber dennoch je nachdem wo man wohnt sind die Einbruchszahlen immer noch „besorgniserregend“.

Hier kann die Anschaffung einer Alarmanlage vielleicht sinnvoll sein. Die Zeiten sind vorbei wo eine Alarmanlage von einem Fachmann installiert werden muss, die meisten Smart Home Alarmanlagen sind kinderleicht einzurichten und zu installieren.

Folgende Systeme habe ich bisher getestet (in keiner speziellen Reihenfolge):

Hier kommt es erneut etwas auf Eure Ansprüche an. Die vermutlich sicherste Alarmanlage ist das Modell von Egardia. Hier gehen wir schon in eine professionelle Richtung! Diese Alarmanlage kann Störsender erkennen, besitzt einen Notstrom Akku, versendet SMS Benachrichtigungen oder ruft bei Alarm bei Euch an. Hinzu kommen interessante erweiternde Module wie ein Glasbruchsensor.

Nachteile sind hier allerdings etwas die Kosten. Ihr werdet von Egardia zu einem monatlichen Sicherheitsabo „überredet“, welches notwendig ist für viele Funktionen, wie SMS oder Telefon Benachrichtigungen. Daher bietet sich das Egardia System primär für professionelle Nutzer an, die ein Geschäft oder Büro sichern wollen.

Für privat Personen ist Homematic IP oder iSmartAlarm sicherlich etwas interessanter.

Homematic IP bietet vermutlich die größte Vielfalt an Modulen und Funktionen an. Diese beschränken sich nicht nur auf Sicherheit, also Tür/Fenster Kontakte, sondern Homematic IP bietet auch smarte Heizkörper Thermostate und jede Menge anderer Module wie Rollladenaktoren, Rauchmelder oder Funk-Türschlösser an.

Hierbei ist das Homematic IP System recht offen, inklusive Amazon Echo Support oder für das Telekom Smart Home System. Preislich liegt Homematic IP im Mittelfeld. Solltet Ihr Euch um Datenschutz Gedanken machen, keine Sorge Homematic IP ist ein deutsches Unternehmen.

iSmartAlarm ist der Preis-Leistungs König! Ihr wollt eine günstige, gute und einfach zu bedienende Smart Home Alarmanlage? Dann sucht nicht weiter!

Das System von iSmartAlarm funktioniert im Alltag hervorragend und die einzelnen Module sind vergleichsweise günstig. Daher wäre das iSmartAlarm System auch ein wenig mein Geheimtipp!

Einziger Nachteil, das iSmartAlarm System ist wirklich nur eine Alarmanlage. Es gibt also keine smarten Rauchmelder, Heizkörper Thermostate usw.

Die tapHome GSM Alarmanlage ist die speziellste da diese nicht über Internet funktioniert, sondern über SMS. Die Vorteile liegen auf der Hand, die Alarmanlage lässt sich auch in beispielsweise Ferien Häusern nutzen wo nicht zwingend Internet vorhanden ist. Allerdings ist natürlich die Verknüpfung mit Smartphone und anderen System etwas komplizierter.

Daher empfiehlt sich dieses System wirklich nur, wenn kein Internet am Einsatzort verfügbar ist!

Zusammengefasst:

  • Gut, günstig, einfach zu bedienen und im Alltag sehr gut erprobt = iSmartAlarm Preferred Package
  • Größte Erweiterbarkeit, deutsches Unternehmen, gute Kompatibilität zu anderen Systemen = Homematic IP
  • Das Maximum an Sicherheit um jeden Preis mit SMS und Telefonbenachrichtigungen = Egardia Alarmanlage

 

Heizen und Klima

Wenn es um die Steuerung von Heizkörpern geht, habe ich bisher nur zwei Systeme getestet, das von Homematic IP und das von tado°.

Welches ist das Bessere? Ganz eindeutig das von tado°!

Warum? Zwar bietet Homematic IP die Standard Features wie das Steuern der Temperatur via Smartphone, das Einstellen von Temperaturkurven (um 18Uhr auf 22 Grad Heizen), Amazon Echo Support usw.

Jedoch was Features angeht kann niemand mit tado° mithalten! Neben den oben genannten bieten diese Apple HomeKit Support, offene Fenster Erkennung, IFTTT Support,……Auch die App wirkt etwas moderner und aufgeräumter.

Das Wichtigste für viele Nutzer sollte allerdings das Geotracking sein. Mit der Smartphone App erkennt das System automatisch, wenn Ihr das Haus verlasst, und schaltet dann die Thermostate ab und schaltet diese wieder ein, wenn Ihr nach Hause kommt! Dies funktioniert sogar mit mehreren Nutzern!

So kann Euch tado° sehr effektiv Heizkosten sparen da dies alles automatisch funktioniert.

Jedoch hat tado° auch Nachteile.

  1. tado° bietet nur Heizkörper Thermostate an und keine sonstigen Smart Home Produkte, im Gegensatz zu Homematic IP. Ihr wollt Eure Heizungen Smart Steuern und eine smarte Alarmanlage? Bei Homematic IP könnt Ihr beides in einem haben, wenn Ihr Euch für tado entscheidet, müsst Ihr zwei unterschiedliche Systeme nutzen.
  2. Kosten! Für dieses wirklich hervorragende System verlangt tado° auch seinen Preis. Zwei Thermostate + Bridge kosten 199€, jedes weitere Thermostat 79€. Wollt Ihr fünf Heizkörper Smart machen kostet dies bei tado° rund 436€, bei Homematic IP 245€.

Hier müsst Ihr nun abwägen, das bessere System oder das günstigere und universellere. Wenn Geld keine Rolle spielt, würde ich tado° wählen.

 

Smart Home Beleuchtung

Smart Home Beleuchtung? Philips HUE! Sagen wir es so es hat einen Grund, warum Philips HUE so populär ist.

Das Beleuchtung System ist einfach Top und bietet einen hervorragenden Support für alle möglichen Dienste an. Apple HomeKit, Google Home, Amazon Echo, IFTTT usw. alle unterstützen Philips HUE.

Euch gefällt die HUE App nicht? Kein Problem! Es gibt jede Menger alternativer Philips HUE Apps in den App Stores.

Das Problem bei solchen Systemen vom „Marktführer“ ist meist der Preis. So auch hier! Eine E27 Birne gut über 50€. Zwar sind die Philips HUE Birnen sehr gut aber dennoch ein stolzer Preis!

Wer etwas günstiger Fahren möchte, kann auch Smart Home Glühbirnen von INNR kaufen. Diese sind kaum bis gar nicht schlechter, aber deutlich günstiger und mit dem Philips HUE System kompatibel!

Wer aber die BESTEN smarten RGB LED Lampen sucht, muss zu LIFX gehen. Diese sind zwar noch teurer als die HUEs aber das Licht ist gigantisch gut!

Die E27 Glühbirnen sind ein gutes Stück heller als die Philips HUE und auch sind die Farben ein Stück kräftiger. Zudem lassen sich die LIFX direkt mit dem WLAN Verbinden, eine Bridge oder Ähnliches ist nicht nötig.

Links LIFX, Rechts Philips HUE 3.Gen

Die App und auch die Unterstützen Dienste sind ordentlich, können aber nicht mit Philips HUE mithalten.

 

Kommen wir zu einem kleinen geheim Tipp, den Xiaomi Yeelights! Diese vom chinesischen Hersteller Xiaomi stammenden RGB LED Glühbirnen bieten alles was man braucht und seit neustem auch Amazon Echo oder IFTTT Support für 15€ das Stück!

Auch diese Lampen verbinden sich direkt mit dem WLAN, heißt keine Bridge wird benötigt. Ihr kauft eine RGB LED Glühbirne für 15€ und könnt loslegen!

Gibt es an dem Angebot einen Haken? Ja, die Xiaomi Yeelights sind nur in Asien erhältlich. Zwar gibt es diverse Händler welche diese einem zusenden (auch ohne Zollprobleme) aber natürlich sind diese primär für Asien gedacht. Daher deutsche App Fehlanzeige, lediglich eine halbwegs brauchbare englisch/chinesische App.

Daher würde ich die Xiaomi Yeelights eher für „Bastler“ empfehlen als für absolute IT Neulinge. Für 15€ kann man diese aber mal ausprobieren, zumal das Licht gut ist, wenn auch etwas dunkler als bei Philips HUE Birnen.

PS. Ja die Xiaomi Yeelights funktionieren problemlos bei uns in Deutschland im E27 Sockel!