Der Xiaomi Mi Robot Vacuum im Test, der beste Staubsaugroboter 2016!

Ich greife dem Fazit eines Test nur sehr selten voraus aber der Xiaomi Mi Robot Vacuum ist der beste Staubsaugroboter, den ich jemals nutzen durfte und das sagt ein iRobot Roomba 780 Besitzer!

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-12

Macht Euch das ein wenig neugierig und seid Ihr ein wenig experimentierfreudig? Dann schaut Euch den vollständigen Test zum Xiaomi Mi Robot Vacuum an, denn vielleicht ist dieser auch etwas für Euch!

 

Bestellung und Versand

Der Xiaomi Mi Robot Vacuum ist natürlich nur in Asien erhältlich und liegt mit rund 340€ ein gutes Stück über der Zollgrenze. Um diesen dennoch ohne Zoll zu erhalten bestellt am besten bei einem Händler, der  einen „Zoll Frei“ Versand anbietet.

Dies wäre zum Beispiel Gearbest, welche mit dem Germany Express eine Versand Methode anbieten, die keine Zollkosten verursacht.

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-1

Wenn Ihr diese auswählt, wird das Paket aus China nach England versendet und von dort aus automatisch per DHL an Euch weitergeleitet. Das funktioniert absolut problemlos!

Natürlich gibt es auch andere Händler welche den Xiaomi anbieten, rechnet dort dann aber gegebenenfalls mit zusätzlichen Zollkosten.

 

Lieferumfang und Verpackung

Der Xiaomi Mi Robot Vacuum wird in einem einfachen großen braunen Karton geliefert. In diesem findet sich natürlich der Staubsaugroboter wie auch die Docking Station, ein Netzkabel und eine Reinigungsbürste.

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-2

Damit fällt der Lieferumfang recht überschaubar aus. Wichtig, das Kabel hat einen amerikanischen Stecker, jedoch könnt Ihr einfach einen Adapter nutzen oder ein anderes Netzkabel (z.B. dieses).

An der Docking Station befindet sich ein einfacherer C7 Port und ja der Mi Robot Vacuum kommt mit 230V klar.

 

Der Xiaomi Mi Robot Vacuum im Test

Der erste Eindruck des Xiaomi Mi Robot Vacuum ist erstaunlich positiv. Wer hier mit einem klapprigen oder billig anmutenden Produkt gerechnet hat, wird enttäuscht.

Erstaunlicherweise strahlt der Mi Robot Vacuum ein gewisses Premium Gefühl aus, das  man sonst nicht so oft bei chinesischen Hersteller sieht.

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-3

Dies beginnt beim hochwertigen und recht dicken weißen Hochglanz Plastik und endet beim hohen Gewicht.

Auch die Klappe auf der Oberseite, unter der sich der Auffangbehälter für Staub befindet, öffnet sich sehr geschmeidig.

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-4

Xiaomi hat sich hier eindeutig sehr viel Mühe gegeben ein wohl designtes Produkt mit einer hochwertigen Haptik auf den Markt zu bringen. Hier steht der Xiaomi Mi Robot Vacuum anderen Markenprodukten in nichts nach, ganz im Gegenteil.

Der Staubsaugroboter besitzt wie üblich eine runde Form mit einer rotierenden Bürste an der Front, welche hilft Schmutz aus den Ecken zu holen.

Auf der Unterseite befindet sich eine rotierende Walze, die den Boden kehrt und den Saugmotor unterstützt.

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-6

Der Schmutz wird daraufhin in einen durchsichtigen Behälter im Inneren des Saugers befördert. Dieser Behälter lässt sich über eine Klappe auf der Oberseite entnehmen.

Dieser Behälter ist relativ groß und besitzt zudem einen Feinstaubfilter auf der Rückseite.

Das Leeren des Staubbehälters ist dabei problemlos und einfach über dem Mülleimer zu bewältigen.

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-8

Geladen wird der Xiaomi über seine Basis Station, an die  der Sauger selbstverständlich von alleine fährt.

Hierfür besitzt dieser auf der Rückseite zwei große Kontaktstreifen über welche der Strom übertragen wird.

 

Einrichtung und Installation

Der Xiaomi Mi Robot Vacuum verbindet sich mit Eurem WLAN um von dort aus gesteuert zu werden. Hierfür ist die MI Home App auf Eurem Smartphone nötig. Ladet diese herunter, sie ist für Android und IOS verfügbar, und loggt Euch in Euer Xiaomi Konto ein oder erstellt ein neues.

screenshot_2016-10-04-12-54-38 screenshot_2016-10-04-12-55-07

WICHTIG wählt als Ort China Festland aus! Da der Sauger nur dort offiziell verkauft wird, steht dieser später in der App auch nur zur Verfügung, wenn Ihr diesen Standort ausgewählt habt.

Die App ist grundsätzlich erst einmal auf Englisch, wählt dort das Hinzufügen eines Smart Gerätes aus. Wenn Ihr den Mi Robot Vacuum bereits eingeschaltet habt, sollte er von alleine in der App auftauchen.

In Folgendem verbindet Ihr den Xiaomi mit Eurem WLAN, was problemlos funktioniert.

Wenn Ihr fertig seid, landet Ihr in der eigentlichen App zur Steuerung des Xiaomi Mi Robot Vacuum, die leider aktuell nur auf Chinesisch verfügbar ist.

screenshot_2016-10-07-16-36-18-148_com-xiaomi-smarthome screenshot_2016-10-07-16-36-37-899_com-xiaomi-smarthome

Jedoch sollten die Basis Funktionen schnell klar sein, da diese auch mit Icons beschriftet sind. Hier habe ich zudem eine übersetzte Übersicht gefunden, welche Ihr Euch für die Zusatzfunktionen ansehen könnt.

Das Interessanteste ist sicherlich die Karte von Eurem Haus/ Eurer Wohnung, die  vom MI Robot automatisch erstellt wird, dazu aber später etwas mehr aber ja die ist erstaunlich genau.

Die App funktioniert im Übrigen auch von unterwegs, Ihr könnt also den Staubsaugroboter bereits auf dem Heimweg losschicken.

Am Gerät befinden sich zudem auch zwei Tasten mit welchen man den Mi Robot Vacuum auch ohne die App zu nutzen losschicken oder nach Hause holen kann.

Ihr dürft Euch aber nicht wundern, wenn der Staubsaugroboter gelegentlich mit Euch chinesisch spricht. Ich nehme an, dass dieser jedesmal beim Start etwas sagt wie „Fahre Los“ oder wenn er fertig ist etwas wie „Auftrag erledigt“ .

 

Intelligenz und Fahrverhalten

Vorweg ,ich selbst besitze bereits einen iRobot Roomba 780, einen ILIFE X5 und einen älteren Samsung Staubsaugroboter, dementsprechend habe ich bereits einiges gesehen, was das Verhalten und die Logik angeht.

Doch der Xiaomi Mi Robot Vacuum top das alles!

Dies ist er erste Staubsaugroboter, der  sich wirklich intelligent verhält. Damit will ich nicht sagen, dass die anderen dumm sind, jedoch spielt der Xiaomi in einer anderen Liga. Der iRobot zum Beispiel ist auch nicht schlecht aber er neigt dazu vom Flur in einen Raum zu fahren, dort dann nicht mehr die Tür zu finden und so lange hin und her zu fahren bis der Akku leer ist.

Wie verhält sich der Xiaomi Mi Robot Vacuum?

Der Xiaomi Mi Robot Vacuum steckt sich Gebiete ab von ca. 5×5 Metern. Heißt, er fährt los sucht sich eine Wand, fährt diese Wand genau ein Stück ab ehe er plötzlich abdreht die nächste Wand sucht usw. das solange bis er an seiner Ausgangsposition angekommen ist, woraufhin er startet das abgesteckte Gebiet kontrolliert zu reinigen.

Kontrolliert = er fährt nicht chaotisch sondern gezielt hin und her, dabei umfährt er auch Objekte sehr genau.

Wenn dieses Gebiet einmal abgefahren ist fährt er an die Stelle wo er zuvor aufgehört hat und beginnt dort mit dem Abstecken des nächsten Gebietes.

Hierbei erkennt der Sauger auch einzelne Räume und reinigt diese nacheinander.

Dies lässt sich auch gut auf der App ablesen wo der Sauger Euer Haus/Wohnung regelrecht einscannt! Diese vom Sauger erstellte Karte ist erstaunlich zutreffend und beinhaltet alle Hindernisse und sogar Informationen wo der Sauger überall gesaugt hat.

screenshot_2016-10-07-17-43-09-706_com-xiaomi-smarthome screenshot_2016-10-08-14-47-27-377_com-xiaomi-smarthome

Auch findet der Sauger von jeder Position wieder nachhause.

Problem mit Festhängen des Saugers hatte ich keine! Der Xiaomi Mi Robot Vacuum navigiert sich sehr gut wieder aus engen Stellen hervor.

Kabel sind zwar nicht der größte Freund dieses Staubsaugroboters und man sollte diese wenn möglich zuvor beseitigen (hier macht der iRobot einen besseren Job) jedoch verheddern sich diese nicht so schnell wie es z.B. beim ILife X5.

 

Saugleistung

Die Saugleistung des Xiaomi Mi Robot Vacuum steht der Intelligenz nicht nach, ganz im Gegenteil.

Xiaomi gibt die Saugleistung mit 1800pa an, was ziemlich hoch ist. Dies in Kombination mit der rotierenden Büste sorgt selbst auf Teppichen für eine sehr hohe Saugleitung.

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-11

Tierhaare, Krümel usw. sind kein all zu großes Problem, vor allem da man den Staubsaugroboter öfter losschicken kann.

Dies hat bei mir zu einem generell niedrigeren Staubaufkommen geführt.  Wenn man täglich einen Helfer hat, der die gesamte Wohnung abfährt, reduziert sich das Grundstaubaufkommen massiv.

Mit höheren Teppichen hat der Sauger teilweise Probleme. Wenn er frontal auf diese zufährt stoppt er meist, jedoch scheint sich Xiaomi dieses Problem bewusst gewesen zu sein und der Mi Robot Vacuum fährt einfach leicht schräg auf den Teppich, wenn dieser erkannt wurde.

 

Akku und Lautstärke

Der Akkustand lässt sich zum einen über die LED auf der Oberseite des Saugers kontrollieren und zum anderen etwas genauer in der Smartphone App.

Xiaomi gibt die Kapazität des Akkus mit 5200mAh an, was gar nicht schlecht ist.

Dieser Akku reicht in der Regel für ca. 2 Stunden aktives Arbeiten.

Der Mi Robot Vacuum ist nicht der aller leiseste Staubsaugroboter aber auch nicht der lauteste. Der Motor erzeugt ein Turbinen Geräusch, also ein relativ gleichmäßiges recht hohes Surren. Dieses ist aber nicht zu hoch und stört kaum. Auch dringt diese Frequenz nicht gut durch Wände, man hört also im Raum nebenan nicht, dass der Sauger arbeitet.

 

Fazit

Der Xiaomi Mi Robot Vacuum ist aus meiner Sicht der aktuell beste Staubsaugroboter. Dies liegt zum einen an der sehr hohen Saugleistung aber auch und vor allem an der hervorragenden Logik.

Der MI Robot arbeitet unheimlich effizient und intelligent! Auch die App ist gelungen, wenn auch chinesisch, bietet diese interessante Informationen und die vom Staubsaugroboter erstellte Karte der Wohnung, welche ebenfalls erstaunlich genau ist.

xiaomi-mi-robot-vacuum-im-test-10

Das einzigste was gegen den Xiaomi Mi Robot Vacuum spricht wäre die Beschaffung. Zwar machen es einem Händler wie Gearbest dank Zoll- Frei- Versandmethoden sehr einfach aus China zu bestellen, dennoch ist natürlich die Hemmschwelle etwas höher 340€ in ein China Produkt zu stecken.

Trotzdem der Xiaomi Mi Robot Vacuum hat mich absolut positiv überrascht und ich würde Ihn auch wiederkaufen!

Daher meine Empfehlung und den „Editors’ Choice“ Award.

EDIT: Mittlerweile sind auch die Filter und Bürsten als Ersatzteile erhältlich. Nur die Filter (2 Stück) kosten rund 15€ und das Komplett Set rund 27€.

xiaomi-mi-robot-vacuum

Wichtiges

Auch wenn ich dem Xiaomi Mi Robot Vacuum sehr positiv gegenüberstehe und eine Empfehlung ausspreche ist dieser Staubsaugroboter nicht für jeden etwas!

Dies ist ein Chinesisches Produkt, dem entsprechen müsst Ihr auch bereit sein Mal etwas zu probieren, dies gilt auch und gerade für die App welche Chinesisch ist.

Man kommt zwar Problemlos mit der App klar jedoch wer erwartet das ein Produkt von Anfang an ohne Mühe oder Probleme funktioniert der ist vielleicht hier Falsch egal wie gut der Xiaomi Mi Robot Vacuum ist.

Wenn Ihr jedoch vielleicht auch eine gewisse Neugier mitbringt und bereit seid euch einzuprägen was die diversen Chinesischen Menü Punkte machen dann ist der Xiaomi vielleicht genau das Richtig für euch.

Ich würde mich wieder für diesen entscheiden!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
63 Comments
Julian

Hallo, danke für das Review.
Hast du bereits eine Seite gefunden, wo man Ersatzbürsten und Filter bestellen kann?
Habe bereits schon einige Tests über diesen Roboter gelesen und würde mir den Roboter gerne kaufen.
Ohne die Möglichkeit, Ersatzteile zu kaufen macht es meiner Meinung nach aber weniger Sinn, oder? Die Filter und Bürsten sind doch sicherlich irgendwann auch verschlissen?
Lg

Reply
Michael Barton

Hi, habe da leider noch nichts gefunden.

Die Bürsten wird man vermutlich nicht so schnell ersetzen müssen, der Filter ist so eine Sache.

Wenn man ihn gut reinigt sollte der auch recht lange halten, aber ich denke das man sicherlich irgendwo solche Filter bekommen wird wenn das Gerät etwas länger auf dem Markt ist.

Reply
Bodo

Ich finde nirgens eine Angabe darüber über welche Türschwellen er noch drüber kommt. Irgendwo habe ich 15mm gelesen, was mir etwas zu knapp ist. 19mm würde mir ausreichen. Eine Aussage darüber zu bekommen was in der Praxis stabil funktioniert wäre super!

Reply
Michael Barton

Hi,

müsste gleich mal nachmessen, aber Türschwellen sind nicht die größte Stärke des MI Robot.

Er schafft es sich meist über diese zu hangeln, wirkt aber etwas unsouverän (der Sauger ist bei mir noch nie hängen geblieben).

Reply
Franky

HI!, Ja du kannst beliebig viele Termine vergeben. Dazu noch, ob der Termin einmal, jeden Tag, jeden Wochentag, jedes Wochenende, oder gezeilt an ganz bestimmten Tagen der Woche stattfinden soll.

Die Saugleistung lässt sich übrigens in drei Stufen vorwählen. Auf Leise ist er wirklich sehr leise. Auch auf Mittel immer noch kein Vergleich zum lauten Roomba 980. Wenn ich den Xiaomi eher gesehen hätte, wären es drei von denen statt einem Roomba geworden! (Für den gleichen Preis)
Ein Top-Gerät, aber im Moment gibts von Gearbest noch kein Zubehör wie Filter, Walzen und Bürsten…. Kommt aber sicher noch.

Reply
Michael Barton

An sich gut wenn er einmal drauf.

Es mag zwar sein das er es nicht schafft Schmutz ganz tief aus dem Teppich zu ziehen, aber den Schmutz den man mit Bloßen Augen sieht sollte auf jeden fall verschieden.

Meine Teppiche sind ca. 1,5cm Tief und die schafft er gut zu reinigen.

Reply
CB

Muss dann das WLAN zuhause immer eingeschaltet sein damit ich über die App Verbindung zum Sauger habe? Blöde Frage vielleicht aber ich bin technisch nicht so fit ;-)

Reply
derwuff11Wuff

Ich hab den Mi Robot nun auch und bin mit der Reinigungsleistung sehr zufrieden. Er leistet täglich um neun Uhr seine Arbeit und gut. Ersatzteile sind aktuell bei gearbest ausverkauft, bis auf die seitliche Bürste. Ansonsten hab ich da keine Bedenken.

Aber vielleicht kann mir jemand helfen und sagen, ob es die Möglichkeit gibt, den Sauger auch per http zu starten? Möchte ihn gerne in mein Smarthome einbinden…
LG
Wuff

Reply
Ady

Hallo!
Wir wollten unseren neuen Xiaomi Roboter starten, bekommen aber nach wenigen Sekunden eine Fehlermeldung auf Chinesisch, der Laserkopf wird auf dem angezeigten Bild in der App rot markiert.
Unsere Übersetzungsversuche mit Hilfe des Internets ergaben folgendes:

„Laser-Distanzsensor Anomalie
Laser-Distanzsensor ist blockiert oder Fremdkörper stecken bitte Orange Laserkopf Knebel, Behinderung oder Fremdkörper zu entfernen: Wenn Sie nicht entfernen können) Bewegen Sie an einen neuen Ort zu starten, wenn dieser Fehler wiederholt aufgefordert, den geplanten Kauf virtuelle Wand.“

Kann jemand helfen? Wir sind ratlos und enttäuscht, dass es nicht funktioniert!
Lieben Dank!

Reply
Michael Barton

Hi,

schon mal geschaut ob dort etwas Verpackungsmaterial oder ähnliches vor einem der Sensoren hängt?

Ansonsten würde ich mal versuchen den Sauger komplett zu resetten.

Reply
Franky

Hallo Ady,
falls der soooo neu ist, dass du ihn in Form eines eisig kalten Paketes bekommen und direkt ausgepackt und in Betrieb genommen hast: Erst einige Stunden auf Zimmertemperatur “auftauen” lassen, denn es kann sich Feuchtigkeit im Gehäuse / Sensor niedergeschlagen haben!

Ansonsten… Dreht sich das orange Innenleben im Turm und ist der Sensor frei, wie Michael Barton geschrieben hat?

Viel Erfolg

Franky

Reply
Ady

Hallo zusammen!

Danke für die Rückmeldung!
Das Paket haben wir erst am nächsten Tag in Betrieb genommen, da dann erst der Adapter zum Aufladen angekommen ist. Heute haben wir einen erneuten Versuch gestartet, leider wieder die Fehlermeldung… daher denke ich, Temperster dürfte nicht das Problem sein.

Nach mehreren Prüfungen haben wir auch kein Verpackungsmaterial in den/bei den Sensoren gefunden …

Werden jetzt nochmal den Tipp mit dem resetten probieren und melden uns wieder! Hoffentlich mit guten Neuigkeiten!

Danke euch schon Mal!

Ady

Reply
Frank H

Hallo Zusammen, ich habe das gleiche Problem wie “Ady”. Unser Roboter hat sich mit dem LDS Kopf an einer Treppe festgefahren und zeigte danach genau diesen Fehler an. Der LDS Kopf scheint zu funktionieren, er dreht sich und der rote Laserstrahl ist sichtbar. Das Umfeldscannen ist dennoch nicht möglich bzw. wird nicht durchgeführt. Der Roboter starte den Reinigungsvorgang und schaltet sich mit Fehlermeldung nach ca 2 Sekunden ab.

Wie kann ich den Xiaomi Roboter resetten?
Muß ich eine Tastenkombination drücken oder einen Schalter oder mittels App?

Vielen Dank schon mal,
Frank

Reply
Michael Barton

Unter der Klappe auf der Oberseite ist eine Reset Taste.

Ady

Hallo ihr Lieben.
Nachdem der Roboter immer noch nicht funktioniert und wir wirklich alles untersucht und ausprobiert haben, senden wir ihn nun leider zurück. Sehr ärgerlich. Schade, wo er doch scheinbar so gut sein soll. LG

Reply
Frank H

Hallo Ady, mir geht es genau so, Ich habe das Halbe Teil geprüft und zerlegt, ohne Erfolg. Die LDS Einheit ist wohl defekt.
Hast du deinen Roboter direkt in China erworben und wenn ja, klappt die Rücknahme oder gibt es Probleme?

Reply
Ady

Hallo Frank,
wir haben unseren Robotor über Gear Best erworben. Sind noch in den “Verhandlungen “.
Ehrlich gesagt sind die Rücksendebedingungen mehr als kompliziert und es braucht einiges hin und her, bis wir alle Modalitäten und Möglichkeiten einigermaßen verstanden haben. Der Kundendienst ist überaus freundlich, aber nicht sehr flexibel.

Also, wenn alles wie geplant läuft, senden wir das Paket zurück, bekommen einen neuen Roboter und Gear Best bezahlt die Versandkosten in Höhe von etwa 60 Euro bzw. anteilig.
Wenn es schlecht läuft, übernimmt Gear Best nicht die Versandkosten und wir bleiben darauf sitzen…
Zurück schicken wir es auf jeden Fall, Geld würden wir auch wieder bekommen, haben uns aber entschieden, dem Roboter eine zweite Chance zu geben …

Hoffentlicht ist die LDS Einheit beim nächsten Modell nicht auch defekt …

Bei der Rücksendung muss man beachten, zwei Zollformulare auszufüllen , bekommt man bei der Post. Gear Best sendet auch ein Formular, dieses muss man ausgefüllt der Sendung beilegen.

Halten euch auf dem aktuellen Stand, wie die Rücksendung noch so verläuft.

Reply
Michael Barton

Hi,

ja das wäre wirklich interessant. Habe bisher immer sehr Positive Erfahrungen mit Gearbest gemacht, allerdings hatte ich auch noch nie Probleme mit defekter Ware.

Reply
Ady

Hallo! Leider noch nicht, der Roboter ist entweder noch unterwegs oder schon angekommen, wir haben noch keine Bestätigung auf der DHL Website bekommen! GearBest hat sich auch noch nicht gemeldet. Gruß Ady

Reply
Frank H

Mein Saugroboter ist derweilen auch Richtung China (Gearbest) und bereits eingetroffen.
Man sagte mir das die Bearbeitungszeit nach Erhalt ca 7-10 Tage dauern wird.
Man wird sich melden.

Reply
Sebastian

Hallo zusammen,
mein Lasersensor ist ebenfalls plötzlich defekt (nach 3 Monaten tadellosem Einsatz).
Bei der Überprüfung mit der Kamera fällt auf, das er gar kein Licht merh aussendet.
Drehbewegung etc. sind normal.

Gibt es ne Möglichkeit den Sensor an sich neu zu kaufen?

Gruß

Reply
NameBanane

@Frank & Ady,
gibts was neues zur Rückabwicklung?

@Sebastian
Den Sensor einzeln habe ich noch nirgendwo zu kaufen gesehen.

@All,
hab meinen nun auch bestellt. Wie lange dauert denn der Versand von Gearbest so ca?
Die haben mir eine Hermes Tracking Nummer gegeben. Sehr ominös.

Reply
Sebastian

Ok. Ich werde mal schauen ob ich ihn näher bestimmen kann.
Ansich bin ich mit dem Sauger höchst zufrieden. Es wäre schade wenn er jetzt wegen so einer blöde LED außer Gefecht gesetzt wäre.
Angeblich ist der Sensor baugleich mit einem Sensor in einem Vorwerk Gerät.

Reply
Sebastian

Ok. Schade ich bin höchst zufrieden mit dem Sauger. Es wäre höchst ärgerlich wenn er jetzt wegen einer kaputten LED außer Gefecht bliebe.
Ich habe gelesen dass der Sensor baugleich mit dem in einem Vorwerk Modell wäre.

Reply
Sebastian

Ups…. hatte mein Handy wohl doch den ersten Kommentar abgeschickt ;-) Sorry

Reply
Frank H

Liebe Xiaomi Saugroboter Gemeinde.
Hier meine Erfahrung mit der Gearbest Rückabwicklung meines defekten Saugroboter (45 Tage Geld zurück Garantie).
Zuerst einmal das Positive:

Ich habe den vollen Kaufpreis (ohne Versandkosten – 2,95$ und eventuelle Versandversicherung) erstattet bekommen.
Gearbest hält sich an das Versprechen (45 Day Money Back Guarantee).

Nun zum Negativen:
Es ist sehr schade das der Saugroboter ausgefallen ist, zumal er wirklich ein gutes Produkt ist. Hierfür kann man Gearbest nicht verantwortlich machen. ich habe bewusst auf eine Reparatur verzichtet da ansonsten der spärliche Garantiezeitraum (ich glaube 12 Monate ab Kauf) um die Zeit der Reparatur weiter laufen würde. Folglich habe ich einen “Neuen” bestellt um wieder die “45 Tage Geld zurück Garantie” zu erhalten und volle 12 Monate Reparaturgarantie!.

Der gesamte Vorgang (Beanstandung melden -Ticket eröffnen bis Kaufbetragerstattung) hat 46 Tage gedauert. Man muß erwähnen, dass hier mindestens 10 Tage China-Neujahrsfest eingerechnet ist, wo nichts passierte!
Der Saugroboter war nach unglaublichen 7 Tagen beim Gearbest Kundenservice (Tracking Daten DHL). Gearbest benötigte nach Erhalt der Rücksendung ca 10 Tage um die Lieferung zu prüfen und eine Empfangsbestätigung zu senden. Weitere 4 Tage um die Rückzahlung zu veranlassen!
Man sollte also viel Zeit haben, ist aber wahrscheinlich bei vielen EU Mitbewerber nicht anders!

Die Kosten für die Rücksendung nach China (58EUR – DHL) werden, wie von Gearbest deutlich erwähnt, nicht erstattet. Auf diesen Kosten bleibt man sitzen.

Meine Empfehlung:
Gearbest ist als Versand/Handelsorganisation zu empfehlen.
Es ist zwar sehr nervig, permanent zu pushen und am Ball zu bleiben, klappt aber!
Es dürfte schwierig sein seine Belange in Deutsch zu verfassen. Man sollte die Korrespondenz sattelfest in Englisch schreiben.
Wenn man innerhalb der 45 Tage (Ab Erhalt der Ware) Reklamiert, auf Kaufpreisrückerstattung pochen!
Lieber einen neuen Saugroboter bestellen (wegen der neuen Garantie!).

Ich hoffe das der neue Saugroboter nun hält.

Reply
Ady

Auch ich grüße euch, ihr Xiaomi Saugroboter Fans,

auch wir können jetzt ein Fazit aus der bisherigen Erfahrung mit GearBest ziehen.

Nachdem wir den Fehler/ Schaden des Roboters bei GearBest gemeldet hatten (Ticket),
ging es in die direkte Verhandlung über die Rückerstattungsoptionen mit GearBest per E-Mail.
Dabei sollte man auf jeden Fall der englischen Sprache mächtig sein und/oder sich eine Übersetzungs-App zur Hilfe holen.
Die gesamte Kommunikation läuft nur auf Englisch. Das ist aber vollkommen in Ordnung.

Wie oben schonmal beschrieben, ist der Kundenservice über die Maßen freundlich, an sich auch entgegenkommend,
doch auch sehr regelkonform. Eine Abweichung von den möglichen Rücksendeoptionen gibt es nicht. Die Optionen findet ihr auf der GearBest-Seite unter Warranty and Return.

Wir haben uns für die Option Death on Arrival (DOA) entschieden – es hat allerdings mehrere Mails und ein striktes Beharren unsererseits gefordert, bis dies akzeptiert wurde.

Der Roboter wurde von uns zurückgesandt, die Versandkosten (60 Euro) trugen in diesem Moment wir.
Wir konnten die Versandverfolgung nutzen, jedoch nur bis zur Ankunft am Flughafen in China. Danach mussten wir auf eine
Rückmeldung von GearBest warten. Wir haben nach der Ankunft des Roboters am Flughafen, zweimal bei GearBest angefragt, ob der Roboter schon bei Ihnen eingetroffen wäre. Sowohl die Negativ- also auch die Positivmeldung kam sehr zügig.
GearBest forderte dann den Beleg für die entstandenen Versandkosten von uns. Es wurde eine Teilerstattung in Höhe von 50 USD überwiesen.

Wir haben uns gegen einen Neukauf und eine Rückerstattung des Verkaufspreises, sowie gegen eine Reperatur entschieden, sondern den Roboter einfach ersetzen lassen. Heute kam der neue Roboter gerade an und wir laden ihn nun auf.
Wir hoffen sehr, dass er diesmal funktioniert.

Der ganze Prozess ist natürlich etwas anstrengend und man muss beharrlich bleiben, auch bis man einigermaßen hinter den Prozess gestiegen ist. Aber mit ein wenig Geduld und Ruhe klappt es und am Ende kann man (hoffentlich) ein funktionierendes Produkt bekommen. Gegen GearBest und den angebotetenen Service ist also nichts zu sagen.

Ebenfalls finde ich es sehr gut, dass wir uns hier darüber so ausführlich austauschen, den leider habe ich zuvor keine Informationen über Fehler und Probleme mit dem Produkt gefunden. So profitieren Neukäufter bei eventuellen Problemen hoffentlich aus unseren Erfahrungen.

Melde mich nochmal, wenn der Roboter seine Dienste (ohne Probleme) aufnimmt :-)

Schönes Wochenende und herzliche Grüße

Ady

Reply
Michael Barton

Vielen Dank für die Infos, ich denke das zeigt das Geabrest zu gebrauchen ist (so fällt es mir auch leichter diese zu empfehlen).

Ich habe die erfahrung gemacht das die sowohl Englischsprachige wie auch Deutschsprachige Mitarbeiter haben. Einmal kam auf eine Englische Anfrage von mir eine Deutsche Antwort (war anscheinend nicht Automatisch übersetzt wordem) und einmal eine Englische. Scheint also Glück zu sein bei welchen Mitarbeiter man landet.

Reply
Ady

Hallo ihr Lieben,
der Roboter läuft prima und saugt richtig was weg! Erstaunlich welche Saugleistung in einem solch kleinen Gerät stecken kann. Er scannt alle Räume ohne Probleme und die Vorgehensweise ist sehr sinnvoll und logisch! Bei unseren zwei Absätzen (ca. 1,5-2 cm hoch) hat er Schwierigkeiten. Er probiert es, gibt dann aber nach einiger Zeit auf und macht normal weiter. Aber das ist nicht schlimm, so setzen wir ihn eben immer dort ab, wo er saugen soll und markieren die anderen Gebiete als “Wand”.
Also wir sind begeistert und sehr glücklich!
Der Versand dauert schon so zwischen 3 und 4 Wochen…
LG Ady

Reply
Stephan

Hallo,
ich habe gerade gelesen du markierst Gebiete und bezeichnest diese?
Wie und wo geht das?
Kannst du den Roboter bewusst von der Ladestation in räume schicken?
Ich bin da noch nicht draufgekommen!
Vielleicht kannst du mir da Tipps geben.
Ich dachte ja auch dass man die Räume benennen kann.
speichert der Robo dann die Räume?
Danke und LG
Stephan

Michael Barton

Hi,

nur mal so als kleine zusätzliche Info. Mittlerweile ist wohl diese Prozedur mit dem nach China senden bei Gearbest nicht mehr nötig.

Diese haben nun ein Warenhaus in Spanien an welche die Sachen gesendet werden von wo aus die Reparatur/der Austausch abgewickelt wird.

Reply
NameBanane

Super, DANKE für eure Schilderungen.
Wie lange dauerte denn der Versand von Gearbest nach Deutschland?

Habe unseren am 2.3. bestellt und bin soooo hippelig :-D

Reply
daniel

Hallo Zusammen,

weiß jmd. ob es einen Ersatz-Akku als Zubehör zu bestellen gibt? Habe im Web nichts gefunden. Falls der Akku mal seinen Geist aufgibt wäre es extrem schade den “Robbi” dann wegwerfen zu müssen… Wenn man alle paar Tage saugt tritt das ja vll. sogar schon recht früh ein?!?

Grüße Daniel

Reply
Tele

“The 5200mAh Li-ion built-in battery supplied by LG and Panasonic ensures that you get 2.5 hour cleaning time from a single charge.” aus der Werbung für den Robbi. Das sind handelübliche 18650 LI-Ionen Batterien.
Tele

Reply
Michael Barton

Müsste auch ohne gehen, einfach nicht mit dem WLAN Verbinden.

Habe dies aber nicht getestet!

Reply
NameBanane

Komplett deaktivieren habe ich noch nicht gesehen als option. Wenn man es nicht verbindet, strahlt der Sauger von sich aus ein WLAN aus “rockrobo-irgendwas”. Problem ist natürlich das der Sauger mit jedem der Ihn verbinden will dann auch reagiert.

Reply
Zahra

Naja, auch wenn man sich mit dem Wlan des Roboters nicht verbindet strahlt er fröhlich umher. Habe schon eine User Nachricht gelesen, der das gemessen hat. Selbst als er das Gerät in den Keller gestellt hat war das deutlich messbar.

Reply
NameBanane

Was du strahlen nennst, sind in Wirklichkeit nur kleine 1Mbit Beacons, damit event. “Gesprächspartner” das WLAN finden.
Strahlen im herkömmlichen Sinne würde es nur wenn du dauerhaft viele Daten durch die Luft transportierst.

Reply
Michael Barton

Ja dem gebe ich recht, “Strahlen” klingt schon vorsätzlich sehr negativ.

Wenn der Sauger nicht mit dem WLAN verbunden ist strahlt dieser wie NameBanane schon geschrieben hat ein einfaches WLAN Signal aus damit sich die Konfigurations App mit diesem verbinden kann.

Dieses Signal wird wesentlich schwächer sein als bei einem Normalen WLAN Router.

Reply
Flole

Wem das mit der chinesischen App zu kompliziert ist kann auch meine alternative App verwenden. Diese kann von https://xiaomi.flole.de heruntergeladen werden und ist komplett in Deutsch. Außerdem ist eine Verbindung zum chinesischen Server nicht zwangsläufig notwendig.

Reply
NameBanane

Cool Danke, das kannte ich noch nicht.
Korrekt, eigentlich ist die App nur Spielerei oder für Planungsläufe gut.
Die Erhöhung der Saugleistung empfand ich bisher noch als unnötig.

Reply
Mike

Hallo, möchte mir auch einen Xiaomi Roboter kaufen – bei Gearbest natürlich.
Welche Versandart habt ihr benutzt? Priority Line (~1,5USD) oder Expedidet Shipping (~30USD)
Fängt der Zoll die Pakete dann noch ab und hebt Gebühren ein?

Reply
Michael Barton

Hi, Germany Express nennt sich der Versand. Wenn der zur Auswahl steht nimm auf jeden Fall den!

Reply
Rosi

Hallo zusammen,
Wir wollen unseren Robotor zurück nach China schicken da dieser leider nicht mehr funktioniert.
In den AGBs steht das man auf gar keinen Fall express shipping von DHL, UPS oder FedEx nehmen soll.
Wer hat hier Erfahrung bei der Retoure?
Mit welchem Packetdienst habt ihr den Roboter zurückgeschickt?

Reply
Michael Barton

Hi, wo habt Ihr diesen gekauft?
Gearbest? Falls ja bei diesen muss man wohl seid neustem die Produkte nicht mehr nach China zurücksenden, sondern nach Spanien.

Schreibt einfach den Support an, dieser sollte Euch weiterhelfen.

Reply
Rosi

Bei Gearbest und laut dem customer service und den Unterlagen müssen wir ihn leider nach China schicken :(
Und der support sagt immer nur das wir nicht DHL, UPS und FedEx nehmen sollen sondern den lokalen Versanddienst :-/

Reply
Rosi

Hat schon mal wer von Euch etwas nach China zurück geschickt und wenn ja mit welchem Paketdienst?

Reply
Ady

Hall ihr Lieben!
Meinen Kommentar von weiter oben kopiere ich mal hier runter, da wir den Roboter schon nach China zurück gesendet haben – mit ganz normalem DHL Versand, Versandkosten 60 Euro.

“können jetzt ein Fazit aus der bisherigen Erfahrung mit GearBest ziehen.
Nachdem wir den Fehler/ Schaden des Roboters bei GearBest gemeldet hatten (Ticket),
ging es in die direkte Verhandlung über die Rückerstattungsoptionen mit GearBest per E-Mail.
Dabei sollte man auf jeden Fall der englischen Sprache mächtig sein und/oder sich eine Übersetzungs-App zur Hilfe holen.
Die gesamte Kommunikation läuft nur auf Englisch. Das ist aber vollkommen in Ordnung.
Wie oben schonmal beschrieben, ist der Kundenservice über die Maßen freundlich, an sich auch entgegenkommend,
doch auch sehr regelkonform. Eine Abweichung von den möglichen Rücksendeoptionen gibt es nicht. Die Optionen findet ihr auf der GearBest-Seite unter Warranty and Return.
Wir haben uns für die Option Death on Arrival (DOA) entschieden – es hat allerdings mehrere Mails und ein striktes Beharren unsererseits gefordert, bis dies akzeptiert wurde.
Der Roboter wurde von uns zurückgesandt, die Versandkosten (60 Euro) trugen in diesem Moment wir.
Wir konnten die Versandverfolgung nutzen, jedoch nur bis zur Ankunft am Flughafen in China. Danach mussten wir auf eine
Rückmeldung von GearBest warten. Wir haben nach der Ankunft des Roboters am Flughafen, zweimal bei GearBest angefragt, ob der Roboter schon bei Ihnen eingetroffen wäre. Sowohl die Negativ- also auch die Positivmeldung kam sehr zügig.
GearBest forderte dann den Beleg für die entstandenen Versandkosten von uns. Es wurde eine Teilerstattung in Höhe von 50 USD überwiesen.
Wir haben uns gegen einen Neukauf und eine Rückerstattung des Verkaufspreises, sowie gegen eine Reperatur entschieden, sondern den Roboter einfach ersetzen lassen. Heute kam der neue Roboter gerade an und wir laden ihn nun auf.
Wir hoffen sehr, dass er diesmal funktioniert.
Der ganze Prozess ist natürlich etwas anstrengend und man muss beharrlich bleiben, auch bis man einigermaßen hinter den Prozess gestiegen ist. Aber mit ein wenig Geduld und Ruhe klappt es und am Ende kann man (hoffentlich) ein funktionierendes Produkt bekommen. Gegen GearBest und den angebotetenen Service ist also nichts zu sagen.
Ebenfalls finde ich es sehr gut, dass wir uns hier darüber so ausführlich austauschen, den leider habe ich zuvor keine Informationen über Fehler und Probleme mit dem Produkt gefunden. So profitieren Neukäufter bei eventuellen Problemen hoffentlich aus unseren Erfahrungen.”

Hoffe, das hilft weiter!
LG Ady

Reply
Ady

Bei der Rücksendung muss man beachten, zwei Zollformulare auszufüllen , bekommt man bei der Post. Gear Best sendet auch ein Formular, dieses muss man ausgefüllt der Sendung beilegen.

Reply
Frank

Gibt es nicht inzwischen eine Rücksendung nach Spanien? Meine, das mal irgendwo gelesen zu haben …

Reply
Stefan

Sollte man direkt Ersatzteile mit bestellen oder hält sich der Verschleiß in Grenzen?

Reply
Michael Barton

Hi, der hält sich sehr in grenzen! Habe bisher nur einmal den Filter getauscht, Bürste usw. ist noch im guten Zustand.

Reply
Wuff

bei mir genauso… habe den Filter einmal und die seitliche Bürste einmal gewechselt. Die Hauptbürste soll ich zwar laut App wechseln, die ist aber noch in gutem Zustand.
Habe kurz nachdem ich den Robot hatte gleich alles 2x bestellt. Liegt halt jetzt im Schubfach und wartet (irgendwann) auf den Einsatzwechsel ;-)

Reply
UN

Hi zusammen. Den Robotern sagt man nach,dass sie die Möbel abschrabbeln. Wie ist das mit diesem hier? Liebe Grüße

Reply

Kommentar verfassen