Edifier R1280T 2.0 Sound System im Test

-

Die meisten 2.1 Sound Systeme sind zu Recht oder auch zu Unrecht, das ist Geschmacksache,  als Bass Bomber „ohne Hirn“ verrufen, die einfach nur durch einen möglichst großen Subwoofer  punkten sollen.

Die Alternative für viele anspruchsvollere Nutzer sind hierbei Nahfeldmonitore, also Stereo Lautsprecher, welche für die Nutzung auf dem Schreibtisch optimiert sind.

Diese sind allerdings meist recht teuer da diese sich primär an professionelle Nutzer richten.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-13

Edifier bietet mit dem R1280T ein System an, das  durch ähnliche Features hervorstechen soll wie diese professionellen Systeme, jedoch zu einem günstigeren Preis.

Aber können die Edifier R1280T im Test überzeugen?

 

Technische Daten

  • Ausgangsleistung: RMS 21W × 2 ( DRC ON )
  • Signal-Rausch-Verhältnis:  ≥85 dBA
  • Verzerrung:  ≤0,5%
  • Frequenzbereich: 75 Hz ~ 18 KHz (+/-9dB)
  • Eingangsart: RCA-Stereoeingang (Cinch)
  • Eingangsempfindlichkeit:  PC: 750 mV ± 50 mV   AUX: 550 mV ± 50 mV
  • Einstellmöglichkeiten: Master-Lautstärke/Höhen/Bässe, Fernbedienung
  • Hochtöner: 13mm Seidenkalotten-Hochtöner
  • Tieftöner: 116mm (4 Zoll)
  • Abmessungen: 146 mm (B) × 234 mm (H) × 196 mm (T)
  • Gewicht (netto/brutto): Ca. 4.9 kg / 5.65 kg

An dieser Stelle vielen Dank an Edifier für das zur Verfügung Stellen des R1280T, ohne dies wäre dieser Test nicht möglich gewesen.

 

Edifier R1280T

Edifier setzt bei den R1280T auf ein recht klassisches Holz/Silber Design. Dabei ist das Holz kein angemalter Kunststoff, sondern die Lautsprecher bestehen wirklich vollständig aus Holz.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-1

Die Optik ist natürlich etwas Geschmackssache, ich finde die R1280T ohne Lautsprechergitter allerdings recht schick, gerade wenn auf dem Schreibtisch (oder wo man sie nutzt) schon etwas in natürlichen Holzfarben vertreten sind.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-2

Technisch gesehen sind beide Lautsprecher allerdings nicht gleichwertig. Der linke Lautsprecher ist komplett passiv während der rechte zusätzlich die Steuerungseinheit und den Verstärker verbaut hat.

Akustisch verfügen beide Lautsprecher über einen 12cm Tieftöner und einen 13mm Seidenkalotten-Hochtöner.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-3

Verbunden werden beide Lautsprecher über ein normales Lautsprecherkabel, welches in der 2m länge beiliegt aber problemlos sich gegen ein anderes austauschen lässt.

Mit dem PC oder Fernseher werden die Edifier über ein normales Chinch/Kopfhörer Kabel verbunden. Dabei besitzt der R1280T gleich zwei Chinch Eingänge.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-5

Über diese lassen sich zwei Geräte mit dem Lautsprecher verbinden und gleichzeitig Musik wiedergeben!

Gesteuert wird das Ganze über drei Dreh Regler am rechten Rand des aktiven Lautsprechers.  Einer dient der Regelung der Lautstärke und die beiden anderen zum Steuern des Basses und der Höhen.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-4

Zusätzlich legt Edifier noch eine kleine Fernbedienung mit drei Tasten bei, Mute und Lauter/Leiser. Diese ist Qualitativ allerdings eher billig.

 

Stromverbrauch

Kommen wir zu einem etwas unschönen Punkt, dem Stromverbrauch. Die Edifier R1280T verfügen nur über einen Netzschalter auf der unteren Rückseite der Lautsprecher, also dort wo man diesen so gut wie gar nicht erreichen kann.

Auch über die Fernbedienung lässt sich der Lautsprecher nicht abschalten.  Dementsprechend besitzt der R1280T einen recht hohen Standby Stromverbrauch von 3,8W.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-6

Positiv ist wiederum der Stromverbrauch im Betrieb, der auf Zimmerlautstärke bei ebenfalls 3,8W liegt und erst bei sehr hoher Lautstärke auf maximal ca. 7W ansteigt.

Solltet Ihr eine Master/Slave Steckdose besitzen, wäre das für diese Lautsprecher optimal.

 

Klang

Die Edifier R1280T sind keine professionellen Nahfeldmonitore dies hört man recht schnell. Damit will ich nicht sagen, dass diese auf dem Schreibtisch eine schlechte Figur machen, ganz im Gegenteil jedoch sind die Edifier einen ticken spaßiger ausgerichtet.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-9

Die R1280T besitzen einen angenehm runden Bass und machen auch als Subwoofer ordentlich spaß. Dabei ist natürlich gerade der Oberbass sehr stark, im Tiefbassbereich müssen sich die Edifier R1280T allerdings Systemen mit externem Subwoofer geschlagen geben.  Allerdings auch in diesem Bereich machen die Lautsprecher immer noch einen erstaunlich guten Job für ein 2.0 System dieser Größen und Preisklasse.

Hierbei gibt es zudem die Möglichkeit den Bass zu regulieren. Wer also etwas mehr oder weniger möchte, kann dies einstellen.

Allerdings ist die Standard Einstellung aus meiner Sicht sehr passend.

Die Höhen sind von Haus aus ebenfalls sehr gelungen und gehören eher zu den klareren und brillanteren.  Die Mitten sind nicht die aller größte Stärke der Edifier, dennoch verglichen mit den allermeisten 2.1 Sound Systeme sind diese immer noch recht stark.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-11

Natürlich schaffen es die Edifier R1280T nicht ein komplettes Wohnzimmer zum Wackeln zu bringen aber beim üblichen Sitzabstand am Schreibtisch erzeugen diese einen vollen und satten Klang, der nichts oder nur wenig zu wünschen übrig lässt.

Die Stereo Abbildung ist ordentlich, zwar nicht völlig überragend aber das kann man auch bei einem Preis von rund 90€ nicht erwarten.

Unterm Strich erzeugen die Edifier R1280T ein völlig anderes Klangbild als es die meisten 2.1 Sound Systeme in dieser Preisklasse es schaffen.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-12

Für Filme und vielleicht auch Spiele würde ich gegebenenfalls weiterhin ein gutes 2.1 System bevorzugen.

Jedoch für Musik oder Stimmen ist ein Setup, wie es die Edifier R1280T sind, um einiges besser.

Die maximale Lautstärke ist ordentlich und das ohne größere Verzerrungen im Klang, sofern man den Bassschalter nicht über die Mitte hinaus gedreht hat.

 

Fazit

Die Edifier R1280T sind das so ziemlich Beste was der Markt an 2.0 Systemen in der 100€ Preisklasse zu bieten hat.

Klanglich sind diese dabei hervorragend mit einem recht vollen und spaßigen Klang, selbiges gilt dabei für die sehr gute Haptik und Optik, sofern man die eher hässlichen Lautsprecher Gitter weglässt.

edifier-r1280t-2-0-sound-system-im-test-15

Punktabzug gibt es für den Standby Stromverbrauch bzw. für die sehr ungünstige Positionierung des Ausschalter. Bonus Punkte gibt es dafür wiederum für den Stromverbrauch im Betrieb, der recht gering ist.

edifier-r1280t

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Neuste Beiträge

Die Tribit StormBox 2 im Test

Tribit gehört zu den absoluten Geheimtipp-Herstellern, wenn es um günstige Bluetooth Lautsprecher geht. Die StormBox ist hier sicherlich einer der größten Verkaufsschlager von Tribit. Nun...

SteelSeries ARCTIS NOVA 5 Wireless im Test: Das Beste plattformübergreifende Gaming-Headset 2024?

Mit dem ARCTIS NOVA 5 bietet SteelSeries ein neues “plattformübergreifendes” Gaming-Headset an. Wie ist das gemeint? Wir haben hier ein kabelloses Headset, das neben...

ANC Kopfhörer für Bass-Fans: Teufel REAL BLUE PRO Test

Der deutsche Hersteller Teufel möchte mit den REAL BLUE PRO High-End Bluetooth Kopfhörern in der Liga der Flaggschiffe von Sony, Bose und Co. mitspielen....

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.