Test: Dell U2723QE, was bringt IPS-Black Technologie?

-

Dell bietet mit seinem U2723QE den ersten Monitor mit IPS-Black Technologie an. Die IPS-Black Technologie soll dem Monitor erlauben Schwarzwerte zu erreichen die bisher mit der IPS Technologie unmöglich waren.

So wirbt Dell mit einem Kontrast von 1:2000, was gut das Doppelte von klassischen IPS Monitoren ist.

dell u2723qe test 3

Aber auch abseits des Kontrastes ist der Dell U2723QE ein spannender Monitor! Dieser bietet eine 4K Auflösung, 100% sRGB Farbraum und eine Helligkeit von bis zu 400cd/m². Hinzu kommt eine beeindruckende Portausstattung.

Klinkt doch spannend! Aber wie sieht es in der Praxis aus? Ist IPS-Black wirklich ein dickes Ding, oder ist das Ganze nur leeres Marketing? Finden wir es im Test des Dell U2723QE heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an Dell für das Ausleihen des U2723QE für diesen Test.

 

Der Dell U2723QE im Test

Dell setzt beim U2723QE auf ein super schlichtes und edles Design. So ist das Panel selbst extrem minimalistisch gestaltet. Die Rahmen rundum sind extrem schlank.

dell u2723qe test 2

Selbst der untere Rahmen, welcher oftmals etwas dicker ist, ist hier genauso schmal wie die anderen Rahmen. Dell hat auf diesem nicht mal Platz für das Herstellerlogo gefunden.

Der Herstellerlogo ist auf den Standfuß gewandert. Dieser besteht aus Aluminium und wirkt sehr schön massiv und stabil, ohne zu riesig zu sein. Passend zum silbernen Standfuß ist auch die Rückseite des Monitors aus Aluminium gefertigt.

dell u2723qe test 5

Erfreulicherweise erlaubt der Standfuß die vollen Ergonomie-Optionen. Wir können die Höhe verstellen, den Monitor kippen und sogar vertikal stellen.

 

Tonnenweise Anschlüsse!

Das im ersten Moment Beeindruckendste am Dell U2723QE sind ohne Frage die Anschlüsse!

  • 1x HDMI
  • 1x DisplayPort Eingang
  • 1x DisplayPort Ausgang
  • 2x USB C Eingang
  • 1x 3,5mm Audio-Ausgang
  • 5x USB A 3.2 Gen 2 10 Gbit
  • 1x RJ45 LAN Port
  • 1x USB C Ausgang

Mit HDMI, DisplayPort und USB C sind die drei wichtigen Displayanschlüsse abgedeckt. Zudem haben wir hier einen durchaus beachtlichen USB Hub integriert, welcher insgesamt 6x USB bietet und noch einen LAN Port versorgt.

dell u2723qe test 9

Der DisplayPort Ausgang ist, um noch einen zweiten Monitor in Reihe zu schalten.

 

Bis zu 90W Power Delivery

Hast du ein Notebook, das sich via USB C laden lässt, dann kann der Dell U2723QE dein Notebook mit bis zu 90W versorgen!

Dank der weiteren USB Ports kannst du den Monitor glatt wie eine Art Docking Station betrachten.

 

Farbraum-Abdeckung

Dell wirbt beim Dell U2723QE “100% Rec 709, 100% sRGB, 98% DCI-P3″. Dies liest sich an sich ganz gut. Was konnte ich hier in der Praxis messen?

farbraum

  • 100% sRGB
  • 88% AdobeRGB
  • 98% DCI-P3

Damit erfüllt der Dell U2723QE die Herstellerangabe! Auch generell betrachtet sind dies sehr gute Werte.

sRGB AdobeRGB P3
LC-Power LC-M27-QHD-165  100% 96% 94%
LC-Power LC-M27-4K-UHD-144 100% 94% 93%
LG UltraGear 34GK950F 100% 89%
Alienware AW3420DW 100% 89%
Dell U2723QE 100% 88% 98%
LC-Power LC-M34-UWQHD-144-C-K 100% 84% 90%
LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 100% 83% 91%
Samsung C34F791 100% 82%
Dell P3421W 100% 80% 86%
ASUS ROG Strix XG35VQ 100% 78%
BenQ EX3501R 100% 78%
HP X27q 99% 77% 84%
BenQ MOBIUZ EX2710 98% 77%
ASUS MX38VC 99% 75%
LG 34UC99-W 98% 76%
Alienware AW2521HFL 97% 76% 73%
Dell U3419W 98% 73%
LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C 92% 71%
LC-Power LC-M34-UWQHD-100-C-V2 92% 71% 72%

Damit gehört dieser klar zu den besten Monitoren, die ich bisher getestet habe, zumindest was den Farbumfang angeht.

Die Werte sind auch gut genug für einen professionellen/semi-Professionellen Einsatz.

 

Helligkeit

Dell verspricht beim U2723QE eine Helligkeit von 400cd/m². Kann diese erreicht werden?

helligkeit

Ja! Diese kann mit 411cd/m² sogar knapp übertroffen werden. Hiermit ist der U2723QE ein recht heller Monitor. Hast du ein Fenster im Rücken oder bist allgemein in einer hellen Umgebung, dann ist dies hier kein übermäßiges Problem, zumal das Panel wie üblich matt ist.

Die Ausleuchtung würde ich dabei als überdurchschnittlich bezeichnen! Mein U2723QE hatte keine deutlichen Lichthöfe oder Ähnliches. Eventuell liegt dies auch an der IPS-Black Technologie, welche diese minimiert.

 

Kontrast, was bringt IPS-Black Technologie?

Kommen wir sicherlich zum spannendsten Punkt, dem Kontrast. Was bringt hier die IPS-Black Technologie? Hat der Dell U2723QE wirklich solch hervorragende Kontraste?

kontrast

Jein! Ich konnte einen Kontrast von 1660:1 messen, was wirklich sehr gut ist! Der Dell U2723QE hat den besten Kontrast, den ich bisher bei einem IPS Monitor messen konnte.

Allerdings VA Panel Monitore erreichen solche Kontrastwerte meist problemlos. Dies ist aber der Technologie geschuldet. Wenn du so willst, handelt es sich beim Dell U2723QE um einen IPS Monitor, mit Kontrasten auf dem Level von VA Monitoren.

 

Subjektiver Eindruck und Einschätzung

Subjektiv hat der Dell U2723QE ein wirklich gutes Bild! Dieses wirkt sehr schön stimmig und “sauber”. Dabei fällt vor allem die hohe maximale Helligkeit und der ordentliche Kontrast auf.

dell u2723qe test 17

Ordentlich? Der Kontrast ist zwar für einen Monitor mit IPS Panel sehr gut, allerdings wenn du Monitore mit VA Panel gewöhnt bist, ist dieser auch nicht absolut außergewöhnlich. Auch ist der Unterschied zwischen einem regulären IPS Monitor mit gutem Kontrast und dem U2723QE mit IPS-Black Technologie subjektiv nicht gewaltig.

Nicht gewaltig, aber im direkten Vergleich bei größeren schwarzen Flächen durchaus doch sichtbar.

dell u2723qe test 15

Auffällig ist auch die starke Helligkeit. 411 cd/m² + ein recht tiefes Schwarz ist schon gut!

Etwas schade finde ich das wir hier “nur” 60Hz. Solch ein Monitor würde gerade für Gamer viel Sinn machen. IPS Panels sind vor allem etwas flotter als Modelle mit VA Panel, was natürlich beim Gaming besonders ins Gewicht fällt.

Grundsätzlich ist der Dell U2723QE auch Okay fürs Gaming, aber dieser ist eher ein Office-Media Monitor.

 

Kalibrierung

Wie steht es um die Kalibrierung von Haus aus? Hier sind moderne Monitore eigentlich alle recht gut.

kalibrierung

Auch der Dell U2723QE ist von Haus aus ordentlich kalibriert! Ich habe schon Besseres gesehen, aber auch schon viel Schlechteres.

 

Stromverbrauch

Schauen wir uns noch den Stromverbrauch an. Wichtig, der Stromverbrauch schwankt natürlich, wenn du USB Geräte mit dem Monitor verbindest oder dein Notebook an diesem lädst. Hier die einfachen “Basis-Werte”.

stromverbrauch dell

Der Stromverbrauch schwankt massiv je Helligkeit. Mit 49W ist der Stromverbrauch bei voller Helligkeit durchaus gehoben. Bei 75% Helligkeit sieht der Stromverbrauch schon deutlich besser aus, mit +- 28W.

 

Fazit

Der Dell U2723QE ist ein interessanter Monitor! Dieser verbindet den sehr guten Kontrast, den wir ansonsten nur bei VA Panel Monitoren sehen, mit den Vorteilen von IPS Panels, dank der IPS-Black Technologie.

dell u2723qe test 13

Die IPS-Black Technologie ist allerdings auch kein absoluter Game Changer! Der Monitor hat den besten Kontrast, den ich bisher bei einem IPS Modell gesehen habe. Hinzu kommt eine sehr gute maximale Helligkeit mit 411 cd/m² und eine mehr als ordentliche Farbraumabdeckung.

  • 100% sRGB
  • 88% AdobeRGB
  • 98% DCI-P3
  • 1:1660 Kontrast
  • 411 cd/m² Helligkeit

Dies sind mehr als beachtliche Messwerte!

Weitere Pluspunkte gibt es für den guten Standfuß und die beachtliche Anschluss Ausstattung. So viele USB-Ports und sogar ein LAN-Port sind nicht gewöhnlich! Hierdurch kannst du den Dell U2723QE auch wunderbar als HUB nutzen.

Der Preis von knapp über 700€ ist zwar saftig, geht aber in einem professionellem Umfeld in Ordnung für die gebotene Leistung! Wir haben hier immerhin eins der besten IPS Panels derzeit auf dem Markt.

Link zum Hersteller /// bei Geizhals

dell u2723qe

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

QTS Hero und QTS 5 im Vergleich, wo liegen die Unterschiede und welches ist schneller?

QNAP bietet für viele seiner NAS Systeme zwei Betriebssysteme an, QTS 5.X und QTS Hero. Bei der ersten Installation hast du hier die Wahl....

Test: Ducky One 3, Tastatur mit auffälligem Design und starker Technik

Wenn wir an Gaming Tastaturen denken, fallen uns sicherlich Hersteller wie Corsair, Razer und Logitech zuerst ein. Allerdings in den “Enthusiasten” Kreisen erfreut sich Ducky...

Anleitung: AMD Ryzen 7000 kühler und sparsamer machen

Die AMD Ryzen 7000 CPUs sind klasse, aber auch nicht ganz unproblematisch. Gerade die Hitzeentwicklung und Leistungsaufnahme ist doch um einiges höher als erwartet. So...

3 Kommentare

  1. Hallo,
    Ich möchte mir einen neuen Monitor kaufen und denke über den Dell P2723 QE nach.
    Nun meine Frage: Kann ich den auch zur Bildbearbeitung nutzen?

    Ich bearbeite meine Fotos mit Ps & Lr.
    Freue mich auf eine Antwort.

    Liebe Grüße

    Doris

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Test: Dell U2723QE, was bringt IPS-Black Technologie?Dell bietet mit seinem U2723QE den ersten Monitor mit IPS-Black Technologie an. Die IPS-Black Technologie soll dem Monitor erlauben Schwarzwerte zu erreichen die bisher mit der IPS Technologie unmöglich waren. So wirbt Dell mit einem Kontrast von 1:2000, was gut das Doppelte von klassischen IPS...