4Smarts Desk Charger Lucid GaN 210W im Test, ein außergewöhnlich cooles Ladegerät!

-

4Smarts bietet einige extrem spannende und vor allem außergewöhnliche Ladegeräte und Powerbanks an.

Mit dem Desk Charger Lucid GaN 210W haben diese aber ein wirklich besonderes Modell im Sortiment.

So bietet dieses nicht nur eine hohe Leistung von bis zu 210W, sondern auch ein durchsichtiges Gehäuse, ein Display mit Leistungswerten, wie auch verschiedene Modi zur Steuerung der Leistung.

Alleine das integrierte Display in Kombination mit der hohen Leistung sind schon Alleinstellungsmerkmale.

Wollen wir uns den 4Smarts Desk Charger Lucid GaN DIY MODE 210W einmal im Test ansehen!

An dieser Stelle vielen Dank an 4Smarts für das Zurverfügungstellen des Ladegerätes für diesen Test.

 

4Smarts Desk Charger Lucid GaN 210W im Test bei Techtest

4Smarts setzt bei seinem Desk Charger, wie der Name schon vermuten lässt, auf das “Schreibtisch-Ladegerät” -Prinzip.

Hierbei wird dieses über ein Kabel mit der Steckdose verbunden und kann problemlos und auch weitestgehend frei auf dem Schreibtisch oder Nachttisch platziert werden. Ich bevorzuge diesen Formfaktor für eine stationäre Nutzung.

Dabei ist das Ladegerät mit 20,30 × 10,00 × 4,00 cm für die beworbene Leistung von 210W passend groß. Es ist allerdings relativ breit gebaut, was an dem Display liegt, das sich auf der Front befindet. Zu diesem kommen wir gleich noch.

Weitestgehend besteht das Gehäuse des 4Smarts Desk Charger aus einem grauen Kunststoff. Allerdings haben wir auf der Front eine durchsichtige Abdeckung. Diese erlaubt einen Blick auf einige Komponenten der sekundären Seite.

Qualitativ macht das Ladegerät einen guten Eindruck!

 

4x USB und bis zu 210W, mit flexibler Leistungsverteilung

Der 4Smarts Desk Charger besitzt eine Leistung von (laut Hersteller) bis zu 210W. Diese verteilt sich allerdings auf 4 Ports, wovon 3x USB C und einer USB A ist.

Allerdings gibt es hier eine Besonderheit! So ist die Leistung der Ports abhängig vom Modus, welchen du über eine Taste an der Seite wählen kannst.

So verteilt sich die Leistung je nach Modus wie folgt:

  • Modus A = 100W + 65W + 30W + 10W
  • Modus B = 100W + 100W + 0W + 10W
  • Modus C = 75W + 75W + 45W + 10W

Richtig klasse! So kannst du die Leistungsverteilung an deine Geräte anpassen.

Hast du beispielsweise ein großes Notebook + Tablet + Smartphone dann wäre Modus A ideal.

Hast du zwei große Notebooks, dann wäre Modus B ideal und hast du mehrere kleinere (13 Zoll) Notebooks, ein Tablet und ein Smartphone, dann Modus C.

Dabei setzen die USB C Ports natürlich auf den USB Power Delivery Standard, welcher von Apple, Samsung, Google usw. genutzt wird.

 

Mit Display und Leistungswerte!

Zwischen den 4 USB Ports besitzt der 4Smarts Desk Charger Lucid GaN ein Display. Hierbei handelt es sich um ein LCD Farbdisplay!

Dieses zeigt dir während des Betriebs konstant die aktuellen Leistungswerte für jeden Port an.

Leistungswerte bedeutet hier Ausgangsleistung in Watt und die Spannung der Ports.

Dies ist spannend und extrem praktisch! So kannst du mit diesen Informationen auch diverse Probleme diagnostizieren und verschiedene Ladekabel für unterschiedliche Ladegeschwindigkeiten ausprobieren usw.

 

Wie genau sind die angezeigten Werte?

Aber wie genau sind die Werte des Displays? Zunächst zeigt das Display nur die Leistung in Watt und die aktuelle Spannung an.

Dabei gibt es aber keine Nachkommawerte, was natürlich die Präzision bei niedrigen Leistungswerten etwas reduziert.

Aber generell sind die Werte sehr akkurat! Diese sind mehr oder weniger die gleichen Werte wie sie mein Messgerät anzeigt, nur auf die nächste glatte Zahl auf/abgerundet.

Entsprechend sind die Werte des Displays vertrauenswürdig.

 

Mit PPS

Erfreulicherweise besitzt das Ladegerät auf den USB-C Ports auch eine Unterstützung für den PPS-Standard.

Wie groß die PPS-Stufe ist, hängt von der Leistung und dem Modus der Ports ab.

  • 100W Leistung = 3,3 – 21V bei bis zu 5A
  • 75W Leistung = 3,3 – 11V bei bis zu 5A
  • 60W Leistung = 3,3 -11V bei bis zu 5A
  • 45W Leistung = 3,3 – 11V bei bis zu 5A
  • 30W Leistung = 3,3 – 11V bei bis zu 4A

Damit ist die PPS-Stufe der Ports sehr groß! So können fast alle Ports in allen Modi beispielsweise ein Samsung Galaxy S24 Ultra mit den vollen 45W laden.

Sehr gut!

 

Belastungstest

Ich habe den 4Smarts Desk Charger Lucid GaN DIY MODE 210W in den Belastungstest geschickt.

Dabei habe ich das Ladegerät über 3 Stunden mit 2x 100W belastet. Also nicht ganz die volle Leistung, aber wenn das Ladegerät über 3 Stunden 200W aushält, ist das schon beeindruckend.

Erfreulicherweise hat das Ladegerät diesen Belastungstest ohne Probleme überstanden. Dies hat mich sogar etwas überrascht, denn oftmals haben die “high power” Ladegeräte Probleme mit der Temperatur aufgrund der hohen Leistungsdichte.

 

Für welche Geräte ist der 4Smarts Desk Charger geeignet?

Zu erwartendes Ladetempo
Apple iPads +++
Apple iPhones +++
Apple MacBooks +++
Google Pixel +++
Huawei Smartphones +
OnePlus Smartphones +
Realme Smartphones +
Samsung Galaxy Smartphones („S“ Serie) +++
Windows Notebooks (Dell XPS, ASUS usw.) +++
  • +++ = „perfekt“ maximal mögliches Ladetempo zu erwarten
  • ++ = sehr hohes Ladetempo zu erwarten
  • + = flottes Ladetempo zu erwarten
  • 0 = „Standard“ Ladetempo zu erwarten
  • – = langsames Ladetempo zu erwarten
  • — = nicht kompatibel oder nur sehr eingeschränkt geeignet

Dank der Leistung von bis zu 100W pro Port und der großen PPS-Stufe ist der 4Smarts Desk Charger Lucid GaN DIY MODE 210W für eine Vielzahl an Geräten gut geeignet!

Starten wir hier bei den Smartphones. So ist das Ladegerät wunderbar für alle Apple, Samsung und Google Pixel Smartphones geeignet! Nach meinem Wissen kann dieser alle Smartphones dieser Hersteller der letzten Jahre mit dem vollen Tempo laden.

Ähnliches gilt auch für die iPads und viele Notebooks. Lediglich die Handvoll Notebooks die schon mit 140W laden können, würden hier nicht mit dem vollen Tempo laden.

Gibt es ansonsten Einschränkungen? Einige Smartphones der chinesischen Hersteller nutzen proprietäre Schnellladestandards. Entsprechend würden diese zwar an diesem Ladegerät laden, aber nicht ganz mit dem maximalen Tempo.

 

Spannungsstabilität

Wie steht es um die Spannungsstabilität der USB C Ports? Prinzipiell ist diese bei USB Power Delivery nicht ganz so wichtig in Bezug auf die Ladegeschwindigkeit, aber alle Spannungen müssen innerhalb gewisser Grenzwerte bleiben und sollten auch nicht zu wild schwanken.

Hier sieht alles beim 4Smarts Desk Charger 210W so weit unspektakulär aus. Die Spannungen steigen mit zunehmender Last tendenziell etwas an. Aber dies ist nicht kritisch oder problematisch. Eine leicht ansteigende Spannung unter Last ist sogar an sich nicht schlecht, denn diese gleicht Leistungsverluste durch das Ladekabel etwas aus.

 

Effizienz des 4Smarts Desk Charger

Sprechen wir zum Abschluss noch über die Effizienz des 4Smarts Desk Charger. Hierbei vergleiche ich, wie viel Energie das Ladegerät aufnimmt mit der Energie, die abgegeben wird.

Im Test schwankte die Effizienz des Ladegerätes zwischen 66,2% und 92,1%. Dies sind solide bis gute Werte.

Die minimale Effizienz ist etwas niedrig, was aber auch nicht überraschend ist, bei einem Ladegerät dieser Leistungsklasse. 5W Auslastung, sind hier einfach extrem wenig.

Die 92,1% bei Volllast sehen wiederum gut aus.

Vergleichen wir die Werte einmal mit ein paar ähnlichen Ladegeräten:

Hier sehen wir das sich das 4Smarts eher im unteren Mittelfeld bewegt, aber die Effizienz-Werte sind alles anderes als schlecht!

 

Testfazit zum 4Smarts Desk Charger Lucid GaN DIY MODE 210W

Sofern du ein High End USB C Ladegerät suchst, aber keine 140W USB C Ports brauchst, ist der 4Smarts Desk Charger Lucid GaN DIY MODE 210W eine fantastische Wahl!

So kann das Ladegerät wie beworben die Leistung von bis zu 210W liefern. Bei mir im Test waren auch 2x 100W ohne Temperaturprobleme über längere Zeit möglich.

Dabei bieten alle Ports auch eine PPS-Unterstützung, meist sogar mit der maximalen Range. Entsprechend ist das Ladegerät ideal auch für Samsung Galaxy Smartphones.

Die Leistungsverteilung über die 4 Ports kannst du über eine Taste steuern, was klasse ist! So kannst du die Leistung des Ladegeräts an deine Geräte anpassen, was spannend ist, gerade wenn du z.B. zwei Notebooks gleichzeitig laden möchtest.

Solch ein Feature habe ich zuvor bei noch keinem USB-C Ladegerät gesehen!

Hinzu kommt das praktische Display, welches dir den aktuellen Modus wie auch die aktuelle Leistungsverteilung anzeigt. Als “High End” Nutzer bin ich davon schon etwas begeistert!

Auch der “Desktop-Style” Formfaktor sagt mir sehr zu.

Kurzum, der 4Smarts Desk Charger Lucid GaN DIY MODE 210W ist sicherlich nichts für jeden, aber wenn du ein High End USB Ladegerät suchst, ist dieses eine der besten Optionen derzeit auf dem Markt!

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Neuste Beiträge

Arzopa Z1FC im Test, portabler Monitor mit 144 Hz und einer hohen Helligkeit

Mit dem Z1FC bietet Arzopa einen portablen 16 Zoll “Gaming” Monitor an. Dieser externe Monitor für dein Notebook, Spielekonsole usw. bietet eine Bildwiederholungsrate von...

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.