Der HyperJuice 100W GaN Charger im Test, 100W USB C Power!

-

Immer mehr aktuelle Notebooks setzen auf den USB C Port zum Laden. Ebenso gibt es auch immer mehr High Power Notebooks die USB C Charging einsetzen, wie zum Beispiel das Apple MacBook Pro 16.

Allerdings USB C Ladegeräte mit über 60W Leistung sind recht selten zu bekommen. Eins dieser besonders seltenen Modelle ist der HyperJuice 100W GaN Charger.

Hyperjuice 100w Gan Charger Test Review 10Dieser wurde von HyperJuice erfolgreich über Kickstarter finanziert und auf den Markt gebracht. Die Besonderheit ist die Mischung aus einem besonders kompakten Design, zweier 100W USB C Ports und zweier Quick Charge 3.0 Ports. Das besonders kompakte Design wird dabei von der GaN Technologie ermöglicht.

Klingt doch spannend, oder? Aber ist der HyperJuice 100W GaN Charger auch so gut das Ihr für diesen 100€+ zahlen solltet? Finden wir dies im Test heraus!

An dieser Stelle einen großen Dank an den Leser Christoph aka Bifi der mir dieses Ladegerät freundlicherweise ausgeliehen hat!

 

Der HyperJuice 100W GaN Charger im Test

Auf den ersten Blick setzt HyperJuice bei seinem „HJ-GAN100“ auf das übliche Multiport USB Ladegeräte Design.

Hyperjuice 100w Gan Charger Test Review 1Das Ladegerät ist mit 85,4 x 60,9 x 28,9 mm relativ kompakt für die Leistung von 100W und in der Größe mit einer Zigarettenschachtel vergleichbar. Allerdings handelt es sich beim HyperJuice nicht um ein Tischladegerät!

Stattdessen wird dieses direkt in die Steckdose gesteckt. Ideal für Reisen und Urlaube, aber für Zuhause eher suboptimal. Für einen Steckdosenadapter ist der HyperJuice 100W GaN Charger einfach recht groß und besitzt einen suboptimalen Schwerpunkt.

Hyperjuice 100w Gan Charger Test Review 3Was die Verarbeitung angeht kann ich aber nicht klagen! Das Ladegerät wirkt wertig gearbeitet und der matte Kunststoff ist resistent gegenüber Fingerabdrücken. Auch das Gewicht „passt“ im Anbetracht der Leistung und Klasse in der wir uns hier befinden.

Das Spannendste sind aber die Anschlüsse. Auf der Front haben wir zwei USB C Ports und zwei USB A Ports. Die beiden USB C Ports können nach dem Power Delivery Standard jeweils 100W bzw. 5V/3A, 9V/3A, 15V/3A oder 20V/5A liefern.

Hyperjuice 100w Gan Charger Test Review 2Bei den beiden „normalen“ USB A Ports handelt es sich um Quick Charge 3.0 Ports mit jeweils 18W.

Leider können wir trotz GaN nicht alle Ports gleichzeitig belasten. Das Maximum liegt bei 100W. Versucht Ihr mehr Energie zu entnehmen drosseln sich die Ports.

 

Was ist GaN?

GaN steht für Gallium Nitride, welches ein Halbleiter ist, der so langsam seinen Weg in den Massenmarkt findet. Gallium Nitride hat gegenüber Silizium einige Vorteile im Bereich der Effizienz, bei Schaltnetzteilen. Dies erlaubt es kleinere Bauteile mit Gallium Nitride bei gleicher Leistung zu bauen als mit regulärem Silizium. Je nach Quelle sind GaN Bauteile ca. 32% kleiner bei gleicher Leistung und zudem noch effizienter.

 

Erster Test und Temperatur

Wie beworben können beide USB C Ports 100W liefern. Versucht Ihr beide Ports gleichzeitig zu nutzen, drosseln diese sich auf 65W und 30W herunter. Interessanterweise für die Nutzung der USB A Ports zu keiner Drosslung. Belastet Ihr allerdings einen der USB C Ports mit 100W und die USB A Ports gleichzeitig, dann greift nach ein paar Sekunden ein Überlastungsschutz und das Netzteil „resettet“ sich.

Hyperjuice 100w Gan Charger Temperatur 1Hyperjuice 100w Gan Charger Temperatur 2Aufseiten der Temperatur konnte ich nach 6 Stunden Volllast (100W) maximal 74,5 Grad messen. Nicht kühl, aber auch nicht als zu heiß zu bezeichnen.

 

Das Ladetempo

Folgende Geräte habe ich am HyperJuice 100W GaN Charger getestet:

  • Apple iPhone 11 Pro Max
  • Apple MacBook Pro 13
  • Apple MacBook Pro 16
  • Dell XPS 13 9380
  • Dell XPS 15 7590
  • Huawei P40 Pro
  • Samsung Galaxy S20 Ultra
  • Xiaomi Mi 10 Pro
USB C USB A
Apple iPhone 11 Pro Max 22.3 W 12.08 W
Apple MacBook Pro 13 51.4 W
Apple MacBook Pro 16 82.3 W
Dell XPS 13 9380 44.3 W
Dell XPS 15 7590 65.3 W
Huawei P40 Pro 12.11 W 12.2 W
Samsung Galaxy S20 Ultra 14.53 W 14.74 W
Xiaomi Mi 10 Pro  13.35 W 15.01 W

Dank der 100W USB C Ports kann der HyperJuice 100W GaN Charger bei fast allen Notebooks das originale Ladegerät ersetzen. Die einzigen mir bekannte Ausnahme wäre das Dell XPS 15 und XPS 17.  Diese kann das HyperJuice auch laden, aber für das volle Ladetempo ist bei diesen Modellen ein spezielles Dell Ladegerät nötig. Daher lädt das XPS 15 hier auch „nur“ mit rund 60W.

Hyperjuice 100w Gan Charger Test Review 8Eins der wichtigsten Geräte ist aber das Apple MacBook Pro 16, welches auch fast die volle Leistung der USB C Ports nutzen kann und +- so schnell lädt wie am originalen Apple Ladegerät. Damit kann der HyperJuice 100W GaN Charger das Apple Ladegerät voll ersetzen. Daher sollte es auch nicht überraschen das selbiges auch für kleinere Notebooks wie das XPS 13 und MacBook Pro 13 gilt.

Probleme mit der Kompatibilität hatte ich KEINE. Alle Geräte, auch die Smartphones, erreichten das maximal mögliche Ladetempo, an einem Quick Charge bzw. USB PD Ladegerät. Also ja z.B. das Huawei P40 Pro, Mi 10 Pro usw. kann an seinem originalen Ladegerät noch schneller laden, aber es gibt kein schnelleres universelleres USB Power Delivery oder Quick Charge Ladegerät als das HyperJuice.

Hyperjuice 100w Gan Charger Test Review 9Gerade die Apple iPhones erreichen Ihr absolut maximal mögliches Ladetempo, da Apple sich voll an den USB PD Standard hält. Leider wird aber kein PPS vom HyperJuice 100W GaN Charger unterstützt, was das Ladetempo in Kombination mit den Smartphones der S20 Serie etwas reduziert.

 

Die Effizienz

Folgende Effizienz konnte ich messen:

EffizienzDie Effizienz des HyperJuice 100W GaN Charger schwankt zwischen 68% im schlechtesten Fall und 90% im besten Fall.

90% ist ein sehr gutes Ergebnis, 68% eher schlecht. Unterm Strich würde ich das Ladegerät als leicht überdurchschnittlich einstufen, für die Leistungsklasse in der wir uns hier bewegen. Leider ist es hier nicht unnormal das die Effizienz gerade bei einer sehr geringen Belastung mäßig gut ist.

 

Fazit

Ich würde den HyperJuice 100W GaN Charger als eins der überzeugendsten 100W USB C Ladegeräte bezeichnen. Lediglich Ankers PowerPort Atom PD 4 kann hier noch mithalten, ist aber auch deutlich größer und verzichtet auf die Quick Charge Ports.

Hyperjuice 100w Gan Charger Test Review 11Das wichtigste am HyperJuice 100W GaN Charger sind die beiden USB C Ports, welche auch wirklich konstant 100W liefern können. Die Hitzeentwicklung ist dabei zwar auch nicht gering, sieht aber deutlich besser aus als bei vielen Konkurrenten. Selbiges gilt auch für Effizienz des Ladegerätes. Hinzu kommen noch die beiden praktischen Quick Charge Ports und das ich keinerlei Kompatibilitätsprobleme entdeckenden konnte.

Damit kann ich den HyperJuice 100W GaN Charger gerade für die Nutzung in Kombination mit Notebooks empfehlen, wo dieser fast immer das originale Ladegerät zu 100% ersetzen kann. Das Ladegerät wirkt auf mich vertrauenswürdig, auch in Kombination mit teureren Notebooks. Zugegeben dies hat es auch zu sein bei einem Preis von rund 100€ (zum Zeitpunkt des Tests), welcher aber im Anbetracht der Leistung okay ist.

Sanho Hyper Juice 100 W GaN USB-C Ladegerät Dual USB-C/USB-A Ports,...

  • 2x USB C und 2x USB A
  • 100W Leistung via USB C
  • Power Delivery und Quick Charge Support
  • Effizienz zwischen 68% und 90%
  • Hitzeentwicklung Okay
  • Leistung über alle Ports hinweg „nur“ 100W

Michael Barton
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Der KTC H27T22 im Test, 2K, 165Hz und ein IPS Panel

Gute Monitore gibt es nicht nur von Herstellern wie LG oder Samsung, sondern auch von kleineren Herstellern wie LC-Power, Xiaomi oder KTC. Der Grund dafür...

Das Speedlink PIAVO Ergonomie Deskset im Test

Speedlink bietet mit dem PIAVO ein Set aus Maus und Tastatur an, welches besonderen Wert auf eine hohe Ergonomie legt. So setzt die Maus auf...

Test: Zendure SuperPort S3 Pro, die kleinere Alternative zum Anker 735

Zendure bietet mit dem SuperPort S3 Pro ein sehr interessantes 3-Port USB Ladegerät an. Dieses verfügt über zwei USB C Ports und einen USB...

3 Kommentare

  1. Hallo Michael,
    vielen Dank für diesen aufschlussreichen Test! Eine Verständnis-Frage habe ich noch: Im Test steht (Zitat): „Belastet Ihr allerdings einen der USB C Ports mit 100W und die USB A Ports gleichzeitig, dann greift nach ein paar Sekunden ein Überlastungsschutz und das Netzteil „resettet“ sich.“
    Ich frage mich, was ich unter „resetten“ verstehen soll? Schaltet sich das Netzteil dann aus (das wäre ja fatal)? Oder läuft es mit gedrosselter Leistung pro Port dann weiter?

    Vielen Dank für eine kurze Aufklärung!
    Christoph

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.