Die EarFun Free 2 im Test, gut, günstig und mit viel Bass?!

-

Mit den Free 2 bietet EarFun ein paar günstige true Wirless Ohrhörer an, welche dank eines besonders guten Tief-Basses, einer niedrigen Latenz und einer langen Akkulaufzeit punkten sollen.

Dies soll unter anderem durch die Qualcomm QCC3040 Bluetooth 5.2 Chips der Fall sein.

earfun free 2 test 12

Aber wie sieht es in der Praxis aus? EarFun gehört zu den asiatischen Anbietern denen ich mittlerweile ein wenig vertraue, da diese einige durchaus gute Produkte hatten, wie die Free Pro oder Air Pro.

Aber wie steht es um die Free 2? Können diese wirklich überzeugen und wie steht es um die Klangsignatur? Finden wir es heraus!

An dieser Stelle vielen Dank an EarFun für das zur Verfügung stellen der Free 2 für diesen Test!

 

Die EarFun Free 2 im Test

EarFun setzt bei den Free 2 auf ein vertrautes Design. So haben wir eine recht einfache Ladebox aus mattem Kunststoff vor uns.

earfun free 2 test 1

Einfach ist hier das wichtigste Stichwort, denn auch das Design ist sehr schlicht und unauffällig. Dies meine ich aber nicht zwingend negativ! Wir haben hier durchaus eine gewisse schlichte Eleganz, auch wenn ich die Ohrhörer nicht als Premium Modell bezeichnen würde.

Die Ladebox ist so weit ordentlich gebaut. Dabei kann die Ladebox die Ohrhörer ca. 3x unterwegs wiederaufladen. EarFun wirbt mit einer Akkulaufzeit von bis zu 7 Stunden pro Ladung. Der Wert ist wie üblich etwas hoch angesetzt, aber die Dimensionen stimmen schon. Ich würde die Laufzeit auf 5+ Stunden bei lauterer Musik schätzen.

earfun free 2 test 3

Die Ladebox selbst kann via USB C oder kabellos geladen werden! Gerade letzteres überrascht mich extrem in “unter 40€” Ohrhörer.

Die EarFun Free 2 selbst setzen ebenfalls auf ein recht klassisches Ohrstöpsel-Design, mit Silikon Aufsatz. Ich würde sagen die Ohrhörer sind etwas überdurchschnittlich groß. Gerade das hintere Ende ist doch recht breit gebaut.

earfun free 2 test 5

Auf der Rückseite der Free 2 ist wie üblich eine Touch-Sensitive Oberfläche angebracht, welche zum Steuern der Ohrhörer dient.

Zusätzlich schalten sich die Ohrhörer natürlich automatisch Ein/Aus wenn Du diese in die Ladebox legst bzw. herausnimmst.

 

Tragekomfort

Die Free 2 sind zwar recht große Ohrhörer, aber diese saßen in meinen Ohren erfreulich gut. Ich habe sie nicht groß negativ oder überhaupt wahrgenommen.

Allerdings würde ich die Free 2 auch nur bedingt für den Sport empfehlen. Diese sitzen ausreichend gut, aber der Halt ist auch nicht extrem fest.

 

Klang

Das wichtigste ist aber natürlich der Klang der Ohrhörer. Wie schlagen sich hier die EarFun Free 2?

Starten wir wie üblich bei den Höhen. Die EarFun Free 2 haben sehr klare und brillante Höhen! Teilweise neigen diese aber zu einem gewissen Überschärfen. Es ist klar zu höheren das EarFun hier etwas via EQ/DSP “nacharbeitet” und die Höhen etwas puscht. Je nach Song kann dies zu ein wenig “gefissele” in den Höhen führen. Dies ist sicherlich nicht übermäßig tragisch und aus meiner Sicht klar matten Höhen vorzuziehen. Allerdings diese leichten Artefakte vom DSP sind so bei etwas teureren Modellen in der Regel nicht zu hören.

earfun free 2 test 10

Die Mitten der Free 2 würde ich als unspektakulär bezeichnen. Der Fokus der Ohrhörer liegt klar auf den Höhen und Tiefen. Die Mitten werden nicht übermäßig fokussiert. Stimmen und auch Gesang klar aber ausreichend klar und sauber, wirkt aber tendenziell etwas heller bei den Free 2. Dies hilft allerdings auch der Sprachverständlichkeit. Ich würde die Mitten also als Okay einstufen.

Der Bass ist für viele von Euch sicherlich das Spannendste. Hier kann ich auch ein klares Daumen nach oben geben. Der Bass der Free 2 ist tadellos. Dieser wirkt sehr schön aggressiv, dynamisch und besitzt einen soliden Tiefgang. Die Masse des Basses würde ich als angehoben, aber nicht extrem bezeichnen.

Unterm Strich haben die EarFun Free 2 einen sehr lebendigen und dynamischen Klang mit einem starken hoch/tief Kontrast. Hierdurch können die Ohrhörer einem hohe Spielfreude vermitteln.

Allgemein halte ich die gewählte Klangsignatur für sehr gelungen und auch Massenkompatibel. Schwächen gibt es lediglich im Detail. So ist zum Beispiel die Darstellung feiner Details eher so mäßig gut. Aber dies ist bei Ohrhörern dieser Preisklasse nicht anders zu erwarten.

earfun free 2

 

Fazit

Wenn Du möglichst gute und günstige Ohrhörer suchst, dann sind die EarFun Free 2 eine klasse Wahl!

Diese bieten einen sehr schön lebendigen und dynamischen Klang, mit starken Höhen und einem kräftigen Bass. Im Detail ist zwar schon zu hören, dass wir uns in der unter 40€ Preisklasse bewegen, aber so blöd es klingt die EarFun Free 2 sind “gut genug”.

earfun free 2 test 7

Gut genug für einfache Anwendungen wie den Heimweg, im Garten oder bei der Arbeit. Bist Du natürlich ein absoluter HiFi-Fan und suchst einen möglichst guten Klang, dann würde ich empfehlen nochmal 20-30€ für z.B. die Air Pro oder Free Pro draufzulegen. Diese “beheben” die kleineren klanglichen Schwächen der Free 2, kosten aber entsprechend mehr.

Dennoch ist mein Fazit zum Klang sehr positiv! Die Ohrhörer passen einfach und bieten fürs Geld einen klasse Klang.

Auch der Tragekomfort und die Akkulaufzeit sind tadellos. Ja die Free 2 sind etwas größer, sitzen aber ganz gut in den Ohren.

Unterm Strich kann ich die Ohrhörer für knapp über 40€ (zum Zeitpunkt des Tests) mit gutem Gewissen empfehlen!

EarFun Free 2 In Ear Kopfhörer...
  • 👍Getestet und empfohlen von viele bekannte...
  • 🎵Unschlagbare Sound🎵 Mit der Qualcomm aptX...
  • 🎵Bluetooth 5.2 One-Step Pairing🎵 Hochmoderne...
  • 🎵Fantastische Anrufqualität & Low Latency🎵...
  • 🎵30 Std Akku & IPX7🎵 Genieße 2 Stunden...
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Die Baseus PPBLD100-S 100W USB C Powerbank im Test

100W USB C Powerbanks sind aktuell so ein wenig die Krönung der Schöpfung. Mehr Ausgangsleistung geht aktuell in Powerbanks nicht sinnvoll umzusetzen. Dank immer...

Test: D-Link DMS-106XT, 2,5Gbit Switch für Zuhause

Immer mehr moderne Mainboards verfügen über 2,5Gbit oder 10 Gbit LAN-Ports. Selbst einige Notebooks besitzen mittlerweile 2,5Gbit LAN-Ports! Was leider aber immer noch sehr teuer...

Test: Sonnet Echo 5, Thunderbolt Dock für viele Monitore!

Thunderbolt ist ein toller Standard. Du kannst mehrere Monitore, USB Geräte und das Laden eines Notebooks über ein Kabel abwickeln und dies mit einer...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.