Welche Ladestandards unterstützt das neue Samsung Galaxy S10/S10+? Ladeanalyse!

Immer mehr Hersteller werben damit wie schnell ihre Smartphones laden können. Hier müsste man doch meinen, dass der Marktführer Samsung mit der asiatischen Konkurrenz mithalten kann.

Dies ist aber leider nur sehr bedingt der Fall, denn weder das Samsung Galaxy S8 noch das S9 waren wahnsinnig schnell ladende Smartphones. Von den aktuellen Flaggschiffen sind sie in diesem Punkt sogar die langsamsten.

Möglicherweise ist Samsung nach dem Note 7 etwas vorsichtig wie viel Energie man in seine Akkus pumpt?! Wie auch immer, das Samsung S8 und S9 sind die Vergangenheit, das S10 und S10+ die Gegenwart. Wie sieht es hier aus?



Wie schnell lädt das neue Galaxy S10? Welche Ladestandards werden unterstützt? Gibt es irgendwelche Besonderheiten?

Dies alles gilt es im Test herauszufinden!

 

Das beiliegende Ladegerät

Das beiliegende Ladegerät hat mich leider etwas pessimistisch gestimmt was das Ladetempo angeht. Bei diesem scheint es sich um das so ziemlich gleiche Ladegerät zu handeln wie schon beim S7, S8 und S9.

Das Ladegerät bietet einen normalen USB A Port und eine Leistung von 5V/2A bzw. 9V/1,68A. Mit rund 15W ist dies eins der schwächeren Ladegeräte das mir in der letzten Zeit begegnet ist.

Einen Unterschied scheint es aber zur vergangenen Version zu geben. Das neue Ladegerät ist aus einem matten Kunststoff. Ich meine das alte Modell wäre aus einem Hochglanz Kunststoff gewesen.

Bei dem beiliegenden Ladegerät handelt es sich um ein „Adaptive Fast Charge“ Ladegerät. Dies ist Samsungs proprietärer Schnellladestandard, bei welchem es sich im Grunde um ein modifiziertes Quick Charge 2.0 handelt. So ist auch das S10/S10+ voll Quick Charge 2.0 kompatibel.

 

Wie schnell lädt das Samsung Galaxy S10/S10+?

Für diesen Test nutze ich das große Samsung Galaxy S10+. Dieses könnte aufgrund des etwas größeren Akkus etwas schneller laden als das normale S10, ich nehme aber an es wird hier keine signifikanten Unterschiede geben. Auch werden sich alle Erkenntnisse so 1 zu 1 für das normale S10 übernehmen lassen.

In diesem Teil schauen wir uns die maximale Ladegeschwindigkeit des S10/S10+ an. Die Ladegeschwindigkeit eines Smartphones variiert je nach Ladestand teils recht stark. Daher habe ich das S10+ für diesen Test auf 10-20% entladen, wo in der Regel das maximale Tempo erreicht wird.

Daraufhin habe ich das S10+ an diverse Ladegeräte angeschlossen und das Ladetempo gemessen. Wichtig, das Ladetempo kann je nach Qualität des Ladegerätes, Tagesform, Temperatur etwas schwanken. Die hier gemessen Werte sind also nicht in Stein gemeißelt, gerade wenn es in die Nachkommastellen geht.

Ich bin etwas enttäuscht von Samsung. Das S10+ scheint 1 zu 1 die gleiche Ladeelektronik wie das S9+ und S8+ zu haben. Man ist hier also technisch auf Quick Charge 2.0 Level stehen geblieben.

Dennoch gehen wir die Werte einmal durch.

Die langsamste Art Euer Samsung Galaxy S10/S10+ zu laden ist an einem normalen USB Port eines PCs. Hier ist der Ladestrom wie üblich auf 0,5A limitiert und somit die Leistung auf 2,5W.

Etwas schneller geht es wenn Euer PC über einen USB C Port verfügt. Hierbei spielt es für das S10+ keine Rolle ob es sich um einen normalen USB C Port handelt (der theoretisch 1,5A liefern kann) oder einen Thunderbolt 3 Port (der theoretisch 3A liefern kann).

An beiden Quellen wird das S10/S10+ mit +- 1,1A bzw. 5,xW geladen.

Noch etwas schneller geht es an einem gesonderten Smartphone Ladegerät. In meinem Fall eins mit einem 5V 2,4A Port, also der „höchsten Güte“. Hier erreicht das S10+ 1,666A bei 5V, also 8,xW.

Kommen wir damit zu den Schnellladegeräten. Starten wir mit Quick Charge.

Hier können wir es kurz machen, denn egal ob Ihr das „Adaptive Fast Charge“ Ladegerät von Samsung, ein Quick Charge 2.0 oder Quick Charge 3.0 Ladegerät nutz, das S10/S10+ lädt an allen drei Quellen gleich schnell.

Hier werden immer 9V 1,6A, also rund 14,xW erreicht. 14,xW scheint auch das maximale Ladetempo des S10/S10+ zu sein!

Wie verhält es sich aber an USB Power Delivery Ladegeräten? USB Power Delivery ist ein neuerer „offener“ Standard, welcher daher von vielen Herstellern wie Apple, Google, Nintendo, Dell usw. unterstützt wird.

Ja auch hier kann das S10/S10+ schnellladen! Ebenfalls werden 9V 1,6A im Maximum erreicht. Egal ob das Ladegerät nun 18W, 30W, 45W usw. hat.

Allerdings muss ich hier etwas zu Vorsicht aufrufen. Viele aktuelle High End Smartphones, wie das Xiaomi Mi 9, haben einen recht robusten USB Power Delivery Support, zusätzlich zu Quick Charge.

Der USB PD Support wirkt beim S10+ allerdings etwas zickiger. So verweigerte das S10+ am Anker PowerPort II PD das Schnellladen, warum auch immer. Dies war mir schon bei den alten Modellen von Samsung aufgefallen, welche USB Power Delivery manchmal etwas stiefmütterlich behandeln.

 

Ladeanalyse

Schauen wir uns noch einen kompletten Ladevorgang des Samsung Galaxy S10+ von 5% auf 100% an.

Samsung Galaxy S10+ Ladetempo

Um auf einen Ladestand von 100% zu kommen benötigt das Samsung Galaxy S10+ ca. 94 Minuten. Dies ist recht schnell!

Wie kommts?

Das Samsung Galaxy S10+ lädt zwar recht „langsam“ mit um die 14W, aber das maximale Ladetempo wird bis zu einem Ladestand von 75% gehalten, ab wann das Tempo langsam, aber auch nicht extrem schnell absinkt.

So lädt beispielsweise ein Xiaomi Mi 9 mit über 16W in der spitze in der Theorie etwas schneller, aber hier fällt das Tempo ab 70% Akkustand schneller ab.

Wenn man so will ist das S10/S10+ eher der Dauerläufer und nicht der Sprinter. Von 5% auf 70% schafft das S10+ in ca. 52 Minuten, das Xiaomi Mi9 in 38 Minuten, das Huawei Mate 20 Pro in 30 Minuten und das iPhone Xs Max in 42 Minuten.

Für die restlichen 30% braucht aber das Xiaomi Mi9 63 Minuten, das iPhone 89 Minuten und Huawei Mate 20 Pro 60 Minuten.  Das S10+ ist hier schon in 43 Minuten fertig.

 

Welche alternativen Ladegeräte und Powerbanks würdest du empfehlen?

Grundsätzlich gilt für das Samsung Galaxy S10/S10+, dass es nicht möglich ist diese schneller zu laden als mit dem original Ladegerät.

Ist also Eure Intention das Smartphone schneller zu laden, dann muss ich Euch enttäuschen.

Geht es Euch allerdings um ein Multiport Ladegerät oder einfach ein mobiles Ladegerät „Powerbank“, welches genauso schnell lädt wie das original Ladegerät, dann habt Ihr Glück!

Grundsätzlich gilt, dass sich jedes Ladegerät und jede Powerbank für das S10/S10+ eignet. Wollt Ihr dieses allerdings schnellladen wählt ein Modell mit Quick Charge.

Das Samsung Galaxy S10/S10+ unterstützt zwar auch den neueren USB Power Delivery Standard, aber dieser ist hier etwas „spezieller“ und diese Art der Ladegeräte ist in der Regel teuer, macht also rein für das S10/S10+ weniger Sinn.

Hier einfach mal so ein paar Ladegeräte die ich so spontan für das S10 empfehlen würde (keine spezielle Reihenfolge):

Hier auch die Top Powerbanks für das S10/S10+:

Hier kommt es etwas darauf an was genau Ihr sucht. Wollt Ihr eine möglichst kompakte und zuverlässige Powerbank, dann wählt eins der Modelle von Anker.

Wollt Ihr eine möglichst gute Ausstattung zum kleinen Preis, wählt eine der Omars Powerbanks. Wollt Ihr eine möglichst gute Ausstattung und integrierte Ladekabel? Dann schaut Euch die Modelle von iWALK an.

Falsch macht Ihr aber mit keiner der aufgeführten Powerbanks etwas.

 

Fazit

Keine Überraschungen beim Samsung Galaxy S10/S10+ was das Aufladen oder das Ladetempo angeht.

Dies ist leider ein Punkt in welchem sich Samsung seit dem S8 kaum bis gar nicht verändert oder verbessert hat. Das Samsung Galaxy S10/S10+ nutzt weiterhin Quick Charge 2.0 bzw. Samsung „Adaptiv Fast Charge“ mit bis zu 14,xW Ladestrom.

Hierbei spielt es keine Rolle ob Ihr das beiliegende Ladegerät oder irgendwelche Quick Charge 2.0/3.0 Ladegeräte nutzt, das S10/S10+ lädt immer gleich schnell.

Das S10 unterstützt wie auch schon das S8 und S9 zusätzlich zu Quick Charge auch den USB Power Delivery Standard, welcher ebenfalls bis zu 14,xW schafft. Allerdings ist der USB PD Support beim S10 etwas „zickiger“. Ich würde also im Normalfall zu Ladegeräten und Powerbanks mit Quick Charge 3.0 raten.

Unterm Strich eine solide aber wenig spannende Vorstellung was das Aufladen und das Ladetempo angeht. Dies können mittlerweile fast alle Hersteller auf dem Markt etwas schneller, zumindest was das Spitzentempo angeht. Der Ladevorgang 0% auf 100% hingegen ist beim S10+ recht flott! Dies dauert gerade einmal +-95 Minuten, was ein starker Wert ist.

 

Hier einfach mal so ein paar Ladegeräte die ich so spontan für das S10 empfehlen würde (keine spezielle Reihenfolge):

Hier auch die Top Powerbanks für das S10/S10+:

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org
3 Comments
Tandeki

Danke für den interessanten Bericht!

Vor meinem Kauf des S10 habe ich beim Support leider mehrfach nachfragen müssen, um eine anständige Antwort zu bekommen. Im Endeffekt hat man mir zur Ladeleistung des S10 folgendes mitgeteilt:

„Sie können das Gerät kabelgebunden mit bis zu 9V / 1,67A und kabellos mit bis zu 9V und 1A laden. Das Gerät unterstützt die kabellosen Standards WPC und PMA.“

Beim ersten Nachfragen bekam ich leider sehr seltsame Antworten. Zum Beispiel, dass ältere Galaxy-Ladegeräte mit dem neuen S10 nicht kompatibel seien, weil die mAh der Akkus unterschiedlich sind.

Reply
sukram71

Vielleicht ist Samsung nach dem
Akku-Debakel mit dem Note 7 besonders vorsichtig.

Reply

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.