Suche

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht? Die Sunydeal 30000mAh Powerbank + ein wenig Powerbank Hintergrundwissen und Infos

Als ich wie üblich bei Amazon geschaut habe, was es so für neue Powerbanks gibt, habe ich nicht schlecht gestaunt, auf Seite eins zwischen den hervorragenden Anker Powercore Powerbanks und EasyAccs, eine 30.000mAh Powerbank von Sunydeal zu entdecken.

Natürlich war mir klar, dass es sehr, sehr unwahrscheinlich ist, dass die Sunydeal wirklich 30.000mAh besitzt, zumal der Preis von 19,90€ nicht unbedingt dafür spricht.

Aber meine Neugier war geweckt wie viel Kapazität steckt wirklich in dieser? Vielleicht wirklich 30.000mAh?

Lieferumfang und Verpackung der Sunydeal 30.000mAh Powerbank

Ich war eine Sekunde überrascht als ich die Verpackung der Powerbank in meinen Händen hielt. Denn diese war nicht mal schlecht gemacht und wirkte verhältnismäßig hochwertig. Ein gutes Zeichen?

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht-1

Erstmal zum Lieferumfang neben der Powerbank lag ein Micro USB Kabel + diverse Adapter auf Mini USB, den alten Apple Dock Connector usw. bei.

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht-2

Die Sunydeal 30.000mAh Powerbank

Sagen wir es mal so die Größe der Powerbank spricht durchaus dafür, dass die Sunydeal durchaus 20.000mAh+ besitzen könnte. Die Verarbeitung ist allerdings ziemlich 08/15.

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht-3

Und mit 08/15 meine ich, dass es eine 08/15 Powerbank ist. Warum gibt es so viele Powerbank Hersteller? Weil es sehr leicht ist eine Powerbank mit seinem Namen auf den Markt zu bringen. Ihr sucht Euch einen Hersteller z.B. hier auf dieser Plattform http://german.alibaba.com/trade/search?SearchText=Powerbank&selectedTab=products

Dort könnt ihr „Fertige“ Powerbanks bzw. dessen Gehäuse in großen Menge bestellen. Oftmals kann man dann auch noch die interne Bestückung, von welchem Hersteller die Zellen sind und wie viel Kapazität diese haben, auswählen. Am Ende wird dann Euer Name auf diese gedruckt und fertig.

Einige große Hersteller/Händler wie z.B. Anker, RAVPower, Aukey, EasyAcc usw. kaufen so viele Powerbanks, dass für diese eigene entwickelt werden oder sie beschäftigen sogar selbst Leute die die Powerbanks entwickeln und dann halt nur von anderen gebaut werden (ich glaube keiner der oben genannten Hersteller hat wirklich eine eigene Fertigung).

Kleine Händler / Anbieter haben diese Möglichkeiten nicht. Dementsprechend kaufen diese nur „08/15“ Gehäuse usw. zu. Kleines Beispiel HIER

sunydeal 2

Hier bietet ein Großhändler eine „universal speacial großhandel handy ladegerät tragbare macht Bank Mobile powerbank für 5200 mah“ an bei einer Abnahme von 100 Stück zu einem Preis von 4,8$

Wenn man sich nun auf Amazon umsieht findet man viele Powerbanks welche ein sehr ähnliches Gehäuse haben, nein, die von RAVPower ist etwas anders). Zum Beispiel diese http://www.amazon.de/StilGut-Magic-Power-mobiler-5-200/dp/B00JUNG840/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1449500942&sr=8-7&keywords=stilgut

Vielleicht erkennt Ihr eine gewisse Ähnlichkeit, Zufall? Möglicherweise!

Anderes mögliches Beispiel

http://www.amazon.de/revolt-Powerbank-12-000-iPhone-USB-Ger%C3%A4te/dp/B00BVXECV8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1449501334&sr=8-1&keywords=revolt+Powerbank+mit+12.000

und hier

http://german.alibaba.com/product-gs/-promotional-dual-usb-5v1a-5v2-1a-powerbank-powerbank-30000-mah-1914758564.html?spm=a2700.7732451.35.1.g77Js0

suny 3

Das muss auch nichts Schlechtes sein. Viele dieser Standard Powerbanks sind OK, aber ich habe bisher wenige erlebt welche wirklich hervorragend waren.

Die „einzigartigen“ Powerbanks von RAVPower, Anker, Aukey usw. sind oftmals eine oder zwei Generationen diesen Powerbanks voraus.

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht-5

Aber zurück zur Sunydeal. Die Verarbeitung ist OK, aber auch beim besten Willen nichts Besonderes. Auf der Front finden wir den microUSB Eingang, eine Taschenlampe und ganze drei USB Ausgänge. Zwei mal 2,1A und einmal 1A. Gemeinsam scheint das Maximum allerdings bei 3A zu liegen.

 

Wie teste ich?

Mein Testverfahren ist recht „strait forward“. Ich lade die Powerbank bis sie sich von alleine abschaltet oder es keinen nennenswerten Ladestrom mehr gibt, dann wird sie mithilfe eines 1A USB Widerstands entladen und die abgegebene Leistung mit einem PortaPow Premium USB + DC Power MonitorLeistungsmesser gemessen.

So erreiche ich gut reproduzierbar Ergebnisse.

Das gemessene Ergebnis in mW rechne ich in mAh @3,7V um da die Herstellerangabe sich zu 99% auf eine Zellenspannung von 3,7V bezieht.

Zudem teste ich die Powerbanks an meinen diversen Endgeräten ob es hier „Auffälligkeiten“ gibt. Ich nutze für den Ladetest an meinem iPhone und Samsung Note 3 das Originalkabel, für sonstige Ladetests verwende ich ein Referenzkabel und ja das verwendete Kabel hat einen großen Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit siehe HIER.

Micro USB Kabel im VergleichApple Lightning Kabel im Vergleich

Wichtig einige Samsung Tablets (Note 10.1 2013 z.B.) sind beim Laden etwas Problematisch! Hier könnt ihr mehr dazu lesen.

 

Testergebnis und Fazit zu  Sunydeal „30.000mAh“ Powerbank

Überraschung, Überraschung die Sunydeal hat keine 30.000mAh sondern 12626mAh bzw. 46,719Wh. Dies ist sogar noch etwas weniger als ich erwartet habe. Rein von der Größe hatte ich erwartet, dass diese ca. 20.000mAH hat.

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht-4

Nun gut weniger als die Hälfte echte Kapazität da muss man nicht lange herum diskutieren das ist nichts.

Dementsprechend verzeiht bitte  dass ich meinen Ladegeschwindigkeitstest einfach mal weglasse. Es gibt keinen Grund diese Powerbank zu kaufen.

Es gibt einfach für 20€ wesentlich bessere Powerbanks, welche auch mehr Kapazität haben. Zum Beispiel

Anker PowerCore 10400mAh 18,99€

Anker PowerCore 20100mAh 29,99€

EC Technology 12000mAh Externer Akku mit 3 USB Ausgängen 14,99€

EasyAcc 2nd Gen Farbenfrohe 10000mAh Powerbank 18,99€ 

Um nur ein paar zu nennen.

Kurzum kauft lieber eine andere Powerbank, auch wenn man natürlich dazu sagen muss, dass auch diese Powerbank Euer Smartphone laden würde, vermutlich nicht so schnell, aber es würde gehen, wenn auch solche no name PBs immer ein gewisses Risiko sind.

 

BONUS

Da ich eh nicht plane diese Powerbank in irgendeiner Weise weiter zu nutzen, habe ich Sie einfach mal geöffnet.

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht-6

Im Inneren finden wir acht 18650 li-ion Zellen, welche nicht bedruckt sind. Das alleine kann schon ein Grund sein die Powerbank wegzuwerfen. JEDER namhafte Hersteller von Akku Zellen schreibt seinen Namen auf diese, wenn kein Name drauf ist, kommen diese meist auch von keinem guten oder großen Hersteller.

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht-7

Eine 30.000mAh Powerbank, oder etwa nicht-8

Tags:

2 Kommentare

  1. Dennis 25. November 2016

    Danke für das Review! Hat mir sehr geholfen! :) mfg

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.