Die Dunu Titan 5 Ohrhörer im Test

-

Dunu wird vermutlich außer den „Audio Experten“ kaum jemanden was sagen. Es handelt sich hierbei um einen Ohrhörer Hersteller aus Fernost welcher sich primär auf High End Produkte spezialisiert hat.

Aber wie es oft bei asiatischen Produkten gerade im Akustik Bereich der Fall ist, ist es auf die Ferne sehr schwer einzuschätzen ob diese Ohrhörer wirklich etwas taugen und Ihre rund 130€ wert sind.

Wie üblich gibt es aber nur einen Weg dies zu testen.

An dieser Stelle möchte ich mich bei http://www.inearkopfhoerer-tests.de/ bedanken welche mir die Dunu für einen kurzen Test zur Verfügung gestellt haben.

Lieferumfang und Verpackung der Titan 5

Geliefert werden die Titan 5 in einer hochwertigen und aufwendig gestalteten Box. Hier scheint sich mal wieder das ungeschriebene Gesetz in der Audio Branche zu erfüllen, dass High End Audio Equipment  auch in einer Premium Verpackung daher kommen muss.

Die Dunu Titan 5 Ohrhörer im Test-1

Im Inneren dieser Box finden wir natürlich die Titan 5 aber auch insgesamt sechs Sets „Ohrstöpsel“, einen Adapter von 6,35 auf 3,5 mm, eine kleine Transport Box und zwei Ohrhalter.

Ich freue mich zwar immer wenn Ohrhörer oder auch Kopfhörer eine Tasche oder Transport Box mit im Lieferumfang haben, aber ganz ehrlich nutzen tue ich meist diese nicht außer vielleicht für das Verstauen von Zubehör.

Dennoch ist der Lieferumfang und auch die Verpackung eines 130€ Ohrhörers angemessen

 

Der Dunu Titan 5

Wie auch schon der Titan 3 besitzt der Titan 5 ein wirklich hervorragendes Metall Gehäuse. Dieses ist so stark poliert, dass die Oberfläche eine „Weichheit“ und Geschmeidigkeit erreicht hat wie ich sie zuvor noch nie bei einem metallenen Ohrhörer gesehen habe.

Die Dunu Titan 5 Ohrhörer im Test-2

Dabei wirken die Ohrhörer aber dennoch sehr robust und stabil. Damit geht natürlich ein gewisses Gewicht einher was mich beim Tragen nicht gestört hat, aber solltet Ihr dahingehend sehr empfindlich sein, könnte dies natürlich für Euch ein Nachteil sein.

Das Kabel der Dunu Titan 5 besitzt eine sehr hohe Flexibilität, ist allerdings im Gegenzug auch nicht das dickste.

Die Dunu Titan 5 Ohrhörer im Test-4

Dieser kleine Nachteil wird allerdings etwas durch die Möglichkeit das Kabel zu tauschen ausgeglichen. Grundsätzlich würde ich mir persönlich auch keine „High End“ in-Ears mehr ohne ein austauschbares Kabel kaufen, ich musste dies bereits zweimal bei meinen Sennheiser IE 80 machen (29€ für ein neues Kabel ……). Aber immerhin besser nur das Kabel tauschen als die kompletten Ohrhörer, von daher ist die Entscheidung von Dunu das Kabel tauschbar zu machen sehr zu begrüßen.

Der Tragekomfort der Dunu Titan 5 war in meinen Ohren bestens. Dank des angewinkelten Ton- Kanals sitzen die Ohrhörer sehr natürlich und bequem in meinen Ohren.

Solltet Ihr dies wünschen, wäre es sogar möglich die Ohrhörer mit dem Kabel über dem Ohr zu tragen. Hierfür müsst Ihr allerdings die linke und rechte Seite vertauschen ( man kann das Kabel ja ebenfalls tauschen, sodass die Seiten wieder richtig sind).

Die Dunu Titan 5 Ohrhörer im Test-8

Beim Tragekomfort gibt es lediglich eine mögliche Einschränkungen, solltet Ihr sehr kleine Ohren haben, könnte es sein, dass die Titan 5 etwas zu groß sind.

 

Der Klang der Dunu Titan 5

Kommen wir zum wichtigstem dem Klang der Titan 5.

Die Titan 5 sind etwas „spaßig“ orientierte Ohrhörer. Dementsprechend bieten diese einen etwas angehoben Bass/Tiefton Bereich. Dabei spielt der Bass aber weiterhin relativ kontrolliert und sauber. Es ist also kein auf Teufel komm raus Bass wie man Ihn oftmals bei billigeren in-Ears findet sondern man spürt das hier ein großes Volumen im Tiefton Bereich.

Dies fällt gerade im Tiefbass auf welcher mit den Titan 5 richtig Spaß macht.

Die Dunu Titan 5 Ohrhörer im Test-10

Aber dennoch kommen die Höhen nicht zu kurz. Hier bietet der Titan 5 eine hohe Brillanz und Klarheit wie es auch schon die Titan 3 es taten. Ich würde zwar nicht sagen, dass die Titan 5 spitz sind, aber es gibt auch Ohrhörer welche noch einen weicheren Hochtonbereich besitzen.

Der mehr oder weniger erste Gedanke nachdem ich die Titan 5 das erste Mal hörte war „Drum and Bass macht sicherlich Spaß mit denen“ und mit dieser ersten Einschätzung lag ich vollkommen richtig.

In Songs wie „Witchcraft“ oder „Set me on Fire“ von Pendulum(Drum and Bass) machen die Titan 5 eine sehr gute Figur. Ähnliches gilt aber auch für sehr viele aktuelle Pop Songs.

Ein paar Worte zur dargestellten Bühne. Diese ist leicht überdurchschnittlich breit aber im Großen und Ganzen nichts ungewöhnliches in dieser Preisklasse.

Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Titan 5 für alle etwas ist welche sich einen etwas spaßigeren und lebendigeren Ohrhörer wünschen.

 

Fazit zu den Dunu Titan 5

Die Dunu Titan 5 gefallen mir persönlich sehr gut und dies liegt nicht nur an der hervorragenden Verarbeitung und dem klasse Tragekomfort sondern vor allem am Klang welcher aus meiner Sicht eine hervorragende Balance hält zwischen einer gewissen Brillanz und Klarheit und einem voluminösen und kräftigen Bass hält.

Die Dunu Titan 5 Ohrhörer im Test-13

Dies führt dazu, dass gerade elektronische Musik oder generell sämtliche Musik welche einen gewissen Tiefgang besitzt ,sehr lebendig und treibend mit den Titan 5 wirkt, was mir sehr gut gefällt und auch viel spaß beim Hören bereitet hat.

Der Preis von 130€ geht vollkommen für das Gebotene in Ordnung! Daher eine Kaufempfehlung von mir.

Link zum Hersteller /// Link zu In-Ear Kopfhörer Tests ///  bei Amazon 

Positiv

  • Klarer und brillanter Klang
  • Starke und kräftige Bässe
  • Hervorragende Verarbeitung
  • Großer Lieferumfang
  • Klasse Tragekomfort
  • Kabel austauschbar und extrem flexibel

 

Neutral

  • Höhen für den ein oder anderen Nutzer vielleicht etwas zu brillant

 

Negativ

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: Redodo 12 V 100 Ah LiFePO4, wirklich 100Ah Kapazität? (ja)

Gerade in der aktuellen Zeit sind LiFePO4 Akkus unheimlich beliebt und interessant. So lassen sich LiFePO4 Akkus sehr universell einsetzen, als Puffer-Speicher für Solaranlagen,...

Test: Anker 735 Charger (GaNPrime 65W), 65W, PPS und eine solide Qualität!

Anker hat mit dem 735 Charger “GaNPrime” ein kompaktes 65W USB C Ladegerät auf den Markt gebracht, das über satte drei USB-Ports verfügt. Wir haben...

Der Tenda A27 im Test, günstiger WLAN 6 Repeater

Mit dem A27 bietet Tenda einen günstigen WLAN 6 Repeater an. Für rund 60€ erhältst du hier ein einfaches mit WLAN 6 und bis...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.