Das Samsung Galaxy S20 Ultra im Test, mein Lieblings Samsung Smartphone seit Jahren! (das Ihr nicht kaufen solltet)

-

Das S20 Ultra ist ohne Frage das wichtigste Android Smartphone des Jahres. Samsung hat hier auf den ersten Blick auch einen wirklich vortrefflichen Job gemacht.

Das Smartphone überbietet sich regelrecht mit Superlativen, 4 Kameras mit bis zu 108 Megapixeln, bis zu 16GB Arbeitsspeicher, ein 120Hz Display, ein 5000mAh Akku usw. Für diese Superlativen will aber Samsung auch mindestens 1350€! WOW!

Samsung Galaxy S20 Ultra Im Test 12Kann aber ein Smartphone überhaupt so viel Geld wert sein? Dies gilt es im Test herauszufinden!

 

Das Samsung Galaxy S20 Ultra im Test

Optisch ist das S20 Ultra vergleichsweise unspektakulär. Wir haben hier einen 220g schweren Brocken aus Glas und Metall. Dabei setzt Samsung zwar weiterhin auf die stark abgerundeten Kanten, diese sind aber beim 20 Ultra ein gutes Stück reduziert verglichen mit älteren Modellen.

Gerade das Display biegt sich nicht mehr ganz so stark um die Kanten. Auf dem Papier vielleicht ein Nachteil, in der Praxis bin ich aber um diese Änderung dankbar! Das Smartphone ist gerade aufgrund der massiven Größe so deutlich angenehmer zu nutzen.

Samsung Galaxy S20 Ultra Im Test 1Wenn Ihr Euch für das S20 Ultra entscheidet, müsst Ihr nicht nur viel Geld haben, sondern auch große Smartphones lieben. 220g + ein 6,9 Zoll Display ist schon sehr mächtig! Hier hilft auch nicht der Schwerpunkt des Smartphones, welcher recht weit oben liegt. Ich bin von einem Google Pixel 4XL umgestiegen und dieses lag doch deutlich angenehmer in der Hand, gerade bei einer längeren Nutzung.

Dennoch ist die Verarbeitungsqualität des S20 Ultra weitestgehend perfekt! Die Kante am Kamera-Modul ist etwas „hart“ aber abseits davon kann ich nicht klagen.

Auf der Front finden wir noch eine Änderung verglichen mit dem S10+. Das S20 Ultra verfügt nur über eine Frontkamera, welche zentriert am oberen Rand im Display eingelassen ist. Dieses Design findet ich deutlich weniger störend als beim S10+. Optisch ist das ganze natürlich weiterhin suboptimal.

Samsung Galaxy S20 Ultra Im Test 5Den USB C Ladeport finden wir wie üblich auf der Unterseite des Smartphones, gemeinsam mit einem der Lautsprecher. Das S20 Ultra nutzt den unteren Lautsprecher gemeinsam mit der Ohrmuschel auch bei Medienwiedergaben. Hierdurch produziert das Smartphone einen Stereo Klang.

Ein 3,5mm Kopfhöreranschluss ist nicht vorhanden! Was auch nicht vorhanden ist, ist die Bixby Taste des S9 und S10. Erneut eine Änderung die ich begrüße, als jemand der diese Taste des Öfteren ausversehen gedrückt hatte. Einschalter und Lautstärkewippe sind wie üblich am rechten Rand angebracht.

Samsung Galaxy S20 Ultra Im Test 4Auf der Rückseite sehen wir eins der größten Highlights des S20 Ultra, die Kamera. Das Kameramodul steht ein gutes Stück auf der Rückseite hervor, was den vier Kameramodulen geschuldet ist. Dazu zählt auch eine „Space Zoom 100x“ Kamera im periscope Style. Die Kamera ist liegend verbaut, wodurch Samsung mehr Platz für eine größere Linse hat. Das Bild wird dann anschließend über einen Spiegel auf der Rückseite geleitet.

Samsung Galaxy S20 Ultra Im Test 3Erneut können wir über das Design der Rückseite streiten. Das schönste Smartphone ist das S20 Ultra nicht, aber hässlich ist es auch nicht.

 

Das Display

Das Samsung Galaxy S20 Ultra verfügt über ein 6,9 Zoll Display mit einer Auflösung von 3200×1440 Pixeln. Hierbei handelt es sich natürlich um ein AMOLED Panel.

Dieses unterstützt nun aber erstmals auch eine höhere Bildwiederholungsrate von 120hz! Hierdurch sind Animationen und Bewegungen deutlich flüssiger. Auch der Touchscreen reagiert noch schneller. Und ja dies ist in der Praxis wirklich bemerkbar. Gerade wenn Ihr auf ein reguläres 60Hz zurückwechselt wirkt dieses doch deutlich „gröber“.

Samsung Galaxy S20 Ultra Im Test 10Allerdings gibt es auch einen Haken, Ihr müsst Euch entscheiden die volle Auflösung + 60Hz oder 2400 x 1080 + 120Hz. Ich habe mich für 2400 x 1080 + 120Hz entscheiden. Der Zugewinn an Schärfe ist minimal, da ist die höhere Bildwiederholungsrate deutlicher.

Generell gesprochen ist das Display des S20 Ultra absolute Weltklasse! Ihr werdet aktuell kein besseres Smartphone Display finden. Dieses ist glasklar mit tollen Farben, einem perfekten Kontrast und vor allem einer sehr hohen Helligkeit! Das S20 Ultra ist auch im Freien sehr gut ablesbar.

Allerdings sind Smartphone Displays mittlerweile alle sehr gut. Der Sprung von einem S9 oder S10 auf das S20 Ultra ist also nicht gigantisch.

 

Lautsprecher

Das Samsung Galaxy S20 Ultra nutzt zwei Lautsprecher für die Wiedergabe von Medien. Neben dem großen Lautsprecher auf der Unterseite wird auch die Ohrmuschel genutzt, klasse!So habt Ihr einen Stereo-Effekt.

Die Qualität der Lautsprecher würde ich als gut einstufen. Diese sind ausreichend laut und voll.

LautstärkeAllerdings sind die Lautsprecher des S20 Ultra auch nicht die besten. Ein iPhone 11 Pro Max ist nochmals etwas lauter und vor allem voller. Ähnliches gilt auch für das Google Pixel 4 XL.

Dennoch sind die Lautsprecher des S20 Ultra alles andere als schlecht! Abends einen Film im Bett schauen usw. ist ohne Probleme möglich.

 

Die Kameras

Samsung setzt im S20 Ultra auf vier Kameramodule:

  • Hauptkamera 108MP, F1.8
  • Zoomkamera 48MP F3.5
  • Weiwinkelkamera 12MP F2.2
  • Tiefenschärfekamera „VGA“

Die Kamera NR. 4 könnt Ihr praktisch vergessen. Diese erfüllt keinen echten Job. Ja diese sammelt angeblich Tiefeninformationen für den Porträt Modus, aber dies halte ich für Marketing. Ein modernes Smartphone braucht nun mal vier Kameras und da hat Samsung einfach ein billiges Modul dazu gesetzt.

Bei dem primären Sensor handelt es sich um das Samsung S5KHM1 Modul. Dieser ist ein sehr großer 1/1.33 Sensor und signifikant größer als bei einem iPhone oder auch Google Pixel. Hierdurch kann mehr Licht eingefangen werden, was bei einer hohen Auflösung besonders wichtig ist.

Diese hohe Auflösung werdet Ihr in der Praxis aber eher selten sehen. Die 108MP Aufnahmen werden auf 12 Megapixel heruntergerechnet. Hierdurch enthalten die 12 Megapixel Aufnahmen aber besonders viele Details, dazu später mehr. Ihr könnt aber auch optional die vollen 108MP abrufen. Aufnahmen in voller Qualität sehen durchaus noch etwas schärfer aus, aber der Unterschied beim Betrachten auf dem Display oder einem normalen PC ist gering.

Bei der Zoomkamera setzt Samsung erstaunlicherweise auf den Sony IMX586 Exmor RS Sensor und bei der Weitwinkelkamera auf den Samsung S5K2LA. Hier finde ich es etwas schade, dass die Weitwinkelkamera nur 12 Megapixel hat. Hier lohnt sich eine höhere Auflösung in der Regel durchaus.

Was die Kamera-App angeht, zeige ich mich zufrieden. Diese ist gut zu nutzen und reagiert sehr flott! Verglichen mit dem Google Pixel 4 ist die Kamera zwar etwas langsamer, aber generell ist das S20 Ultra deutlich schneller beim Verarbeiten der Aufnahmen als ältere Samsung Modelle.

Einige andere Tester hatten sich über den Autofokus des S20 Ultra beschwert. Diese Kritik kann ich bedingt nachvollziehen. Ja das S20 Ultra ist teils etwas unsicherer als das S10+, aber als problematisch kann und will ich den Autofokus nicht bezeichnen.

Kommen wir zu den Testbildern.

20200315 14055620200318 09492920200325 10591520200327 17190320200331 10231620200405 09471420200405 094937

20200312 15105620200312 15105720200312 15110720200316 12290420200318 09445620200318 09455820200318 10073620200318 10073820200318 10074020200319 10512020200322 12045020200322 12194520200325 10570220200325 10570520200325 10591920200325 12152620200325 15572420200327 14395220200331 10164020200331 10173820200331 10182120200331 10220820200405 09463020200405 09463620200405 09465320200405 09472320200405 09473920200405 09480320200405 09490320200405 094910

Samsung kehrt mit dem S20 Ultra etwas zu seinen Wurzeln zurück. Das Smartphone produziert sehr bunte und leuchtende Fotos, mit einem ordentlichen Kontrast. Gerade Letzter viel mir positiv auf! Das S9 und S10 produzierten vergleichsweise matte aber gut ausgeleuchtete Bilder. Ähnliches macht auch das Apple iPhone 11 Pro.

Die Bilder des S20 Utra sind teilweise nicht so gut ausgeleuchtet, Schatten sind recht dunkel, wirken dafür aber tiefer und satter. Generell gefällt mir dies sehr gut!

Auch verglichen mit dem iPhone 11 Pro Max und dem Google Pixel würde ich glatt die Bilder des 20 Ultra bevorzugen, zumindest wenn es um einen künstlicheren Aspekt geht.

12 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

12 11pro
Apple iPhone 11 Pro Max

12 Pixel
Google Pixel 4 XL

14 Pixel
Google Pixel 4 XL

14 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

14 11pro
Apple iPhone 11 Pro Max

17 Pixel
Google Pixel 4 XL

17 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra (achtet auf die deutlich stärke Hintergrundunschärfe)

Mehr Vergleichsbilder

9 Pixel
Google Pixel 4 XL

9 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

9 11pro
Apple iPhone 11 Pro Max

11 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

11 11pro
Apple iPhone 11 Pro Max

11 Pixel
Google Pixel 4 XL

15 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

15 11pro
Apple iPhone 11 Pro Max

15 Pixel
Google Pixel 4 XL

2 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

2 11pro
Apple iPhone 11 Pro Max

2 Pixel
Google Pixel 4 XL

6 11pro
Apple iPhone 11 Pro Max

6 Pixel
Google Pixel 4 XL

6 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

16 Pixel
Google Pixel 4 XL

16 Ultra
Samsung Galaxy S20 Ultra

[collapse]

Gerade beim Himmel sind die Bilder des 20 Ultras deutlich satter und kräftiger. Auch Blumen wirken leuchtender. Teils fast schon etwas zu leuchtend. Hier können Details verloren gehen. Dennoch sind die Aufnahmen des Samsung Galaxy S20 Ultra als sehr ansprechend zu bezeichnen, gerade verglichen mit den fast schon etwas leblosen Bildern des Google Pixel. Das Google Pixel ist klar dichter an der Realität, aber wer will schon die Realität sehen?

Aber wie steht es um den Zoom? Der 100x Zoom mit dem Samsung wirbt ist natürlich nur bedingt nutzbar.

100x
100x

30x
30x

10x
10x

5x
5x

1x
1x

0,5x
0,5x

Generell ist der Zoom des S20 Ultra sehr gut! Selbst bei 5-10x sind die Aufnahmen noch sehr klar und stehen dem Hauptsensor wenig nach. Selbst 30x ist noch in einem gewissen Rahmen brauchbar, aber hier bricht die Bildqualität doch ein gutes Stück ein. 100x ist beeindruckend, aber praktisch nicht mehr nutzbar.

Vergleich wir einfach mal die 5x Stufe mit dem iPhone 11 Pro Max und dem Google Pixel 4XL.

10 Pixel 5x
5x Google Pixel 4 XL

10 Ultra 5x
5x Samsung Galaxy S20 Ultra

10 11pro 5x
5x Apple iPhone 11 Pro Max

Ja ich denke es ist schon eindeutig das sich das Samsung Galaxy S20 Ultra am besten schlängt. Dies gilt im Übrigen auch für die Weitwinkelkamera, welche qualitativ ausgesprochen gut ist.

Im Low Light ist das S20 Ultra stark, aber nicht absolut überragend. Hier ist ein Pixel 4 XL doch noch etwas detaillierter.

Videos kann das S20 Ultra mit bis zu 8K Auflösung aufnehmen! Allerdings würde ich dies nicht empfehlen. Zum einen ist 8K auf 24FPS limitiert, zum anderen sind 8K Videos riesig, brauchen lange zum Verarbeiten und werden von vielen Apps nicht unterstützt.

Ich würde bei 4K Videos bleiben, welche deutlich flüssiger und weicher wirken. Die zusätzliche Auflösung ist zwar nett, aber ist nur auf großen Bildschirmen überhaupt zu erkennen.

 

Benchmarks

Samsung fährt beim S20 Ultra mal wieder zweigleisig. Wir in Europa und Korea bekommen die Version mit Samsung Exynos 990 SoC und die Amerikaner bekommen den Snapdragon 865.

Bei dem Samsung Exynos 990 handelt es sich um einen 8-Kern SoC in einem 2+2+4 Design. Wir haben 2x 2,73GHz M5 + 2x 2,50GHz Cortex-A76 + 4x 2 GHz Cortex-A55 Kerne.

Kombiniert ist der Samsung Exynos 990 mit 12GB bzw. 16GB RAM. Schauen wir uns ein paar Benchmarks an.

Screenshot 20200311 154435 Geekbench 4Screenshot 20200311 154535 Geekbench 4Screenshot 20200311 154919 Geekbench 5Screenshot 20200311 155051Screenshot 20200311 162157 3dmarkScreenshot 20200311 221929 Pcmark

Geekbench 4 S20 Ultra

In der Praxis

Es ist bei diesen technischen Daten nicht verwunderlich, dass die Performance des S20 Ultra ziemlich perfekt ist! Das Smartphone läuft absolut butterweich, egal was Ihr mit diesem macht. Der „Samsung Lag“ den frühere Modelle hatten ist zu 100% Geschichte.

Gerade in Kombination mit dem 120Hz Display ist das Smartphone ausgesprochen reaktionsfreudig. Ist der Unterschied verglichen mit 2019er Modellen groß? Jein, die Performance der meisten 2019er und 2018er Smartphones ist auch im Jahr 2020 noch absolut ausreichend. Wir haben hier lange den Punkt übersprungen wo Hardware in Flaggschiff Smartphones noch durch normale Alltagsanwendungen ans Limit gebracht wird. Auffällig ist aber durchaus das 120Hz Display, welches gefühlt alles noch etwas „weicher“ erscheinen lässt. 120Hz wird leider nicht von allen Spielen unterstützt. Dennoch laufen diese natürlich tadellos auf dem S20 Ultra.

Samsung Galaxy S20 Ultra Im Test 10Dicke Bonuspunkte gibt es für den Vibrations-Motor. Dieser ist beim S20 Ultra überdurchschnittlich wertig und fast schon dem im Apple iPhone 11 Pro ebenbürtig. Dies weiß Samsung auch, denn das Smartphone nutzt das Haptische-Feedback recht ausgiebig.

Was mir weniger gut gefiel ist der Fingerabdrucksensor. Dieser ist unter dem Display verbaut und vergleichsweise langsam bzw. Ihr müsst Euren Finger recht kräftig aufs Display drücken. Alternativ steht auch eine Gesichtserkennung zur Verfügung. Diese basiert aber nur auf einer Kamera und ist somit deutlich unsicher als beispielsweise in einem Google Pixel 4 XL oder iPhone 11. Auch ist die Gesichtserkennung langsamer und weniger zuverlässig als bei diesen beiden Modellen.

 

Die Akkulaufzeit

Das Samsung Galaxy S20 Ultra besitzt einen gigantischen 5000mAh Akku! Dieser ist auch nötig. Das Display des S20 Ultra ist mit 6,9 Zoll gerade zu riesig und auch 120Hz frisst mehr Energie.

In der Praxis würde ich die Laufzeit des S20 Ultra als sehr gut einstufen! Ich als „mittel“ intensiver Nutzer komme zwei Tage über die Runden. Selbst intensive Nutzer sollten gute 1,5 Tage schaffen.

 

Fazit

Ich kann Euch leider das Samsung Galaxy S20 Ultra nicht empfehlen. Dies hat auch einen einfachen Grund, der Preis. Ja das S20 Ultra ist das beste Android Smartphone aktuell, aber dies rechtfertigt 1350€ nicht. Gerade der 5G Zwang stößt mir etwas sauer auf. Bis 5G verbreitet ist wird es noch einige Jahre dauern und auch dann sind die Vorzüge in der Praxis weniger groß als das Marketing uns erzählt.

Dennoch hat Samsung abseits des Preises alles richtig gemacht! Das Display ist Weltklasse, die Performance top, Lautsprecher solide und die Akkulaufzeit mit 5000mAh hervorragend. Die 12GB bzw. 16GB RAM sind zwar in der Praxis kein großer Sprung verglichen mit 8GB, aber beim extremen Multitasking auch nicht zu verachten. Nicht zu verachten ist auch das 120Hz Display, welches besser denn je ist.

Samsung Galaxy S20 Ultra Im Test 13Selbst die Kameras spielen ganz oben mit. Ich mochte die Kamera und den Bildstyle des S9 und S10 nicht, was Ihr auch in meinen Tests lesen könnt. Aber dies ist beim S20 Ultra anders. Die primäre Kamera bietet super scharfe Bilder, mit tollen Farben und einem guten Kontrast. Auch die von mir geliebte Weitwinkelkamera ist qualitativ 1a und der Zoom top. Nein die 100x Zoom sind nur ein Gimmick, aber bis 30x Zoom sind die Aufnahmen des S20 Ultra ansehnlich. Ich würde sagen das S20 Ultra hat die beste Kamera aller Smartphones die ich bisher in den Händen hatte. Ich kann aber auch verstehen wenn Ihr hier etwas anderer Meinung seid. Das S20 Ultra produziert sehr kontrastreiche Bilder mit dunklen Schatten. Ich finde diesen Bildstyle ansprechender und atmosphärischer, aber natürlich sind Bilder weniger „gut“ ausgeleuchtet. Auch das Low Light ist nicht ganz so gut wie bei einigen Konkurrenten, ich mag aber die Kameras des S20 Ultra!

Lediglich die Biometrischen Sicherheitsfeature hängen etwas der Konkurrenz hinterher. Der Fingerabdruckscanner und die Gesichtserkennung sind etwas träger. Dies ist aber im Grunde der einzige Kritikpunkt den ich habe.

Kurzum 1350€ sind ein absolut bescheuert hoher Preis. Samsung hat mit dem S20 Ultra zwar ein absolutes Spitzen-Smartphone geschaffen mit toller Kamera, aber gerade auf der Android Seite gibt es jede Menge guter Alternativen zu faireren Preisen.

Samsung Galaxy S20 Ultra

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

2 KOMMENTARE

  1. Hm, von androidpolice gerade noch, nach längerer Nutzung, herab gestuft und eine absolute „nicht kaufen“ Empfehlung ausgesprochen. Auch jenseits des Preises gerade im Bereich der Bildqualität der Kameras eine Enttäuschung und ohne zusätzliche Hülle aufgrund von Material und Gewicht im Alltag nicht vernünftig nutzbar. Deine Überschrift finde ich auch etwas missverständlich, wenn ich mir das Fazit so anschaue.

    • Hi,

      habe den Titel nochmal angepasst. Einige Punkte kann ich nachvollziehen, aber alle Modernen Smartphones sind empfindlich³ da ist das S20 Ultra nicht alleine. Wer ein iPhone 11 Pro Max, Huawei P40, Xiaomi Mi 10 usw. ohne Hülle nutzt lebt eh gefährlich.
      Mit der Kamera bin ich hingegen zufrieden. Wie gesagt das S20 Ultra hat einen etwas anderen, kontrastreicheren Bildstyle. Hierdurch sind Schatten teils sehr dunkel. iPhones und die älteren Samsung Modelle produzierten sehr kontrastarme Aufnahmen mit stark ausgeleuchteten Schatten. Ich fand solche Bilder immer sehr leblos.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.