Ebay Kleinanzeigen neues Käuferschutz System (OOP), nervig, langsam aber Sinnvoll?

-

Viele von Euch werden sicherlich schon einmal etwas bei Ebay Kleinanzeigen verkauft haben. Solltet Ihr aktuell versuchen etwas bei Ebay Kleinanzeigen zu verkaufen dann werdet Ihr vielleicht über das neue Käuferschutzsystem gestolpert sein.

Ebay Kleinanzeigen bietet nun ein Zahlungssystem an, welches laut Angaben von ebay viel besser und sicherer ist.

Bildschirmfoto 2021 02 16 Um 21.57.00

Ich wurde von diesem neuen Zahlungssystem etwas überrumpelt! So schrieb mir ein Käufer plötzlich „ja ich habe das Geld überwiesen“ und es tauchte im Chat eine neue Meldung auf.

In diesem Artikel möchte ich Euch meine Erfahrungen mit dem neuen Ebay Kleinanzeigen Käuferschutzsystem aus Sicht eines Verkäufers schildern und wie dieses abläuft.

 

Ebay Kleinanzeigen und OPP

Seit Anfang Februar 2021 hat Ebay Kleinanzeigen eine Partnerschaft mit OPP (Online Payment Platform) geschlossen um das Kaufen und Verkaufen auf der Plattform sicherer zu gestalten.

https://themen.ebay-kleinanzeigen.de/sicher-bezahlen/kaeuferschutz/

OPP ist ein niederländisches Unternehmen, das allerdings auch in Deutschland aktiv ist. Also keine Sorge der Support usw. ist auf Deutsch!

 

Wie funktioniert OPP?

OPP ist eine Art Treuhänder. In der Theorie funktioniert dies wie folgt:

  1. Ihr einigt Euch mit dem Käufer auf eine Summe.
  2. Der Käufer zahlt diese Summe an OPP via Sofortüberweisung oder Kreditkarte.
  3. Ihr erhaltet eine Bestätigung, dass die Summe bei OPP eingetroffen ist.
  4. Ihr habt nun 7 Tage Zeit das Produkt zu versenden, ansonsten wird das Geld zurückgebucht.
  5. Habt Ihr das Produkt versendet, dann müsst Ihr Trackinginformationen in OPP hinterlegen.
  6. Bestätigt nun der Käufer den Erhalt des Produktes, dann wird das Geld freigegeben und Euch überwiesen.

Dabei ist OPP aktuell gebührenfrei! Sollte es Probleme während der Transaktion geben, dann wird das Geld zunächst von OPP „eingefroren“ bis die Situation geklärt ist.

Ebay Kleinanzeigen Käuferschutz

Wie gut und richtig OPP bei Problemen reagiert kann ich Euch aktuell nicht sagen. Ich hatte zwar während meines Verkaufs ein Problem, der Käufer hatte anscheinend versucht wieder abzuspringen, dies hat aber OPP verhindert.

Ist das Geld einmal an OPP überwiesen habt Ihr dem Kauf fest zugesagt.

 

OPP die Datenkrake!

Leider ist OPP in der Praxis aber eine kleine Datenkrake! So müsst Ihr Euch bei der ersten Nutzung registrieren, mit einem Foto Eurer Bankkarte!  Die Verifizierung hiervon dauert 2-3 Tage.

Ja Ihr müsst dem Ebay Kleinanzeigen Käuferschutzsystem ein Foto Eurer Bankkarte übermitteln. Okay, gut dies wird gemacht um sicherzustellen, dass Ihr kein Betrüger seid.

Bei der Auszahlung verlangte OPP dann plötzlich eine Personalausweiskopie!

Ebay Kleinanzeigen Opp

Jupp der Kauf war von beiden Seiten aus zufrieden abgeschlossen und das Geld lag bei OPP und es wurde im letzten Moment noch eine Personalausweiskopie erpresst, ansonsten kommt Ihr nicht an EUER Geld.

Es ist also eine Kopie Eurer Bankkarte und Eures Personalausweises Pflicht, um OPP zu nutzen!

 

Wie lange dauert das alles?

Das Ganze dauert gerade beim ersten mal eine gute Weile.

2

  • 06.02 (Samstag) – Mit Verkäufer geeinigt, Verkäufer sendet Geld via OPP
  • 09.02 (Dienstag) – Ich versende die Ware
  • 11.02 (Donnerstag) – Käufer bestätigt den Erhalt
  • 16.02 (Dienstag) – Ich werde zu meiner Personalausweis Kopie aufgefordert

Dies ist der Punkt an welchem ich mich entschieden habe diesen kleinen Artikel zu schreiben. Ich werde den Zeitpunkt updaten ab welchem das Geld auf meinem Konto ist.

 

Fazit zu Ebay Kleinanzeigen und dem Käuferschutzsystem

Ja Ebay Kleinanzeigen war etwas der Wilde Westen unter den Verkaufsplattformen, wo es auch ohne Frage viel Betrug gab.

Und ja ich kann das Einführen eines Käufer/Verkäufer Schutz Systems durchaus verstehen. Aber mir kommt OPP zum aktuellen Zeitpunkt etwas nervig vor!

4

Vor allem die Personalausweiskopie und Kopie der Bankkarte finde ich etwas „hart“ und fragwürdig.

Ob sich das System bewährt kann ich Euch nicht sagen. Ihr könnt natürlich auch weiterhin Barzahlungen, Paypal, Überweisungen usw. nutzen. Bedenkt bei der Nutzung von OPP aber, dass Euer Geld eine Weile einbehalten wird.

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: Redodo 12 V 100 Ah LiFePO4, wirklich 100Ah Kapazität? (ja)

Gerade in der aktuellen Zeit sind LiFePO4 Akkus unheimlich beliebt und interessant. So lassen sich LiFePO4 Akkus sehr universell einsetzen, als Puffer-Speicher für Solaranlagen,...

Test: Anker 735 Charger (GaNPrime 65W), 65W, PPS und eine solide Qualität!

Anker hat mit dem 735 Charger “GaNPrime” ein kompaktes 65W USB C Ladegerät auf den Markt gebracht, das über satte drei USB-Ports verfügt. Wir haben...

Der Tenda A27 im Test, günstiger WLAN 6 Repeater

Mit dem A27 bietet Tenda einen günstigen WLAN 6 Repeater an. Für rund 60€ erhältst du hier ein einfaches mit WLAN 6 und bis...

35 Kommentare

  1. Mein erster (und wahrscheinlich letzter) Gedanke: Kopie von Kreditkarte und Personalausweis? No way.
    Ich weiß nicht, wo diese Daten landen und wie sie geschützt werden.
    Zumal ich den Verdacht nicht loswerde, dass so ein Dienst höchstwahrscheinlich irgendwann kostenpflichtig wird. Dann wäre es direkte Konkurrenz zu PayPal, wobei letzteres ja ebenfalls einen Käuferschutz bietet.
    Kleinanzeigen sind (für mich) in den meisten Fällen für Entfernungen bis maximal 50 Kilometer interessant. Dann fahre ich dorthin, kann mir ein Bild vom Verkäufer und der Ware machen und direkt vor Ort bezahlen.
    Und ja, ich habe auch mit überregional verkauft und gekauft. Dann schreibe ich ein paar Mal hin und her und bekomme so ein ungefähres Bild von meinem Gegenüber. Glücklicherweise hatte ich noch kein einziges Mal Probleme… und hoffe, dass dies so bleibt

    • Jupp die Kopien von Personalausweis usw. sind „hart“ und auch ich gehe davon aus das dies mittelfristig genutzt wird ebay Kleinanzeigen Finanziell für ebay etwas attraktiver zu gestallten.

  2. Ganz klare Absage an eBay Kleinanzeigen! Meine Bankkarte und mein Perso gehen diese „Gestalten“ einen feuchten Dreck an! Niederländisches Unternehmen? Gut, dann sind die Kopien davon schon mal in NL. Wie sieht es da mit Datenschutz aus? Ich gehe mal von etwas laxer aus. Also sind die Daten schwupps di wupps in den USA und damit überall, denn Amerikaner und Datenschutz haben sich noch nie getroffen…
    Und man muss Tracking Informationen hinterlegen bei OOP? Ja gehts denn noch? Ich kaufe und verkaufe oft Bücher bzw. Mangas. Das geht immer als Buch-/Warensendung raus. Da ist nichts mit Tracking. Mit Tracking wird für mich nerviger (und in Zeiten einer Pandemie) auch gefährlicher weil ich zur Post muss. Teurer ist es auch noch! Pah!

    Genug der aufgebrachten Worte. Sollte OOP verpflichtend werden heiße es für mich eBay Kleinanzeigen farewell!

    P.s.: Ich bitte den aufgebrachten Tonfall zu entschuldigen, aber ich konnte nicht anders ;)

  3. Hallo, auch bei mir laufen seit einigen Tagen beständig diese nervigen Anfragen von „Interessenten“ ein. Beispiel: „Hey servus,
    Würde das … gerne kaufen.
    Haben Sie auch die ZAHL Funktion über Ebay?
    Mfg XX YY“. Beständige antwort von mir da der Anzeignetext nun wirklich in so“ leichter Sprache“ formuliert ist das auch der IQ einer Baumwurzel zum Verstehen genügt.: „Hallo XX YY, wozu die Frage?
    ich schreibe doch im Text, was ausschließlich möglich ist.
    …. Wenn Du dies haben willst, dann nenne mir bitte die Versandadresse. Ich übermittele dann die Bankdaten.“…. Lesekompetenz ist heutzutage LUXUS. Und das Sicherheitsdenken etlicher Bundesbürger, das man auch bei Beträgen von 10€ noch eine Absicherung braucht (weil man nicht mal eben vorbeifahren will, um „old school“ Ware gegen Geld – Tausch a.k.a Flohmarkt zu machen): NERVT. Dann kauft halt HIER nicht. Kann ich auch mit leben, ich inseriere ja aus Liebhaberei, und nicht weil ich meine Lebensunterhalt davon bestreite….
    Ebenfalls P.s.: Ich bitte den aufgebrachten Tonfall zu entschuldigen, aber ich konnte nicht anders ;)

  4. Servus,
    wie lange hat denn die Verifizierung des Ausweises dann bei Dir gedauert? Ich bin vergangene Woche auch davon überrumpelt worden. Ist schon frech, dass die Sache mit dem Personalausweis erst im zweiten Schritt kommt, wenn die Kohle schon an OPP geflossen ist. Dann kann man ja nichtmal mehr zurück, weil die Ware auch schon weg ist. :-/

  5. Hallo,
    ich habe gerade hier diese Berichte von Euch gelesen und bin nun vorgewarnt.
    Ist eine Aufforderung zu einer Kopie des Personalausweises nicht rechtswidrig?

    Was passiert denn, wenn man dieses aus Datenschutzgründen verweigert?

    • Auch ich habe exakt das Problem.
      Ich habe etwas für knapp 1000€ verkauft, vorher war nicht klar, dass eine Personalausweiskopie gefordert wird.
      Die Bankkarte ist schon grenzwertig, aber der Personalausweis birgt heftiges Missbrauchspotential – und ist absolut nicht notwendig.

      Sowas geht nicht, habe jetzt auch den Support angeschrieben. Mal sehen wie es weitergeht. 1000€ sind jetzt auch nicht so wenig Geld, dass man das auf sich beruhen lassen könnte.

      Bisher rate ich klar von der Zahlfunktion ab, die zudem relativ teuer ist

      • Ich glaube, dass es nun nicht mehr nötig ist zusätzlich den Ausweis zu senden. Bei mir war es nur Bankkarte, bzw der Teil mit Name und Kontonummer+Iban

  6. Hallo,
    da muss ich mal in die Bresche springen. Nachdem ich 150 € versiebt habe Morgens um 1:30 nutze ich nun OPP. Die versenkte Kohle kam dadurch, dass ich den Bildern geglaubt habe, wo eine Rechnung mit Name und Anschrift angezeigt wurde. Angezeigt habe ich dann auch und erfuhr, der Vogel ist bekannt.
    Ja, mea culpa, mea maxima culpa.

    Zu OPP : Kopie der Ausweises habe ich nicht gebraucht. Die der Bankkarte ja. Account ab Ende Mai 2021.
    2 Transaktionen abgewickelt, einwandfrei und die Kohle kam auch zügig. 1 Käufer hatte sogar falsch geklickt ( Ware erhalten ) . Und die Kohle kam noch bevor das Paket bei ihm war.
    UND NEIN, DIE ARBEITEN NICHT UMSONST !! WARUM AUCH ?? WOLLT IHR DAS ?? Hauptsache meckern.
    UND NEIN, ICH ARBEITE NICHT FÜR DIE !!
    5 % +/- kostet das Ganze. Bei Ebay selbst bin ich derweil bei knappe 13 %. Softer Unterschied für den der rechnen kann. So biete ich bei Beiden an.
    Selbstverständlich kann ich nur von meinen Erfahrungen berichten.
    Bisher , toi toi toi, ging es gut. Hätte ich das Angebot im Herbst 2020 gehabt, dann wären die 150 nicht im Sand gesetzt.

    Gruß Tom

  7. Hallo ich finde das neue System total bescheuert. Seit dem 2.7.21 warte ich auf mein Geld.
    Ich habe mich schon x mal Verifiziert und nichts passiert es wird immer geprüft und nach ein paar Tagen kommt die Nachricht es ist fehlgeschlagen. Sehr schwierig man kann niemanden kontaktieren oder eine Mail Schreiben. Es nervt nur. Werde so nichts mehr Verkaufen wenn einer Käuferschutz hat den wenn das so weiter geht bekomme ich mein Geld nie.
    Gruß Simone

    • Hallo Simone, du kannst OPP anschreiben. Auf der eBay Kleinanzeigen Hilfeseite ist ein Link. Leider musste ich 3 Mal versuchen ein Ticket zu erstellen, bis es klappte. Die Antwort dauerte 3 Tage.

  8. Moin, bzgl einer „negativ“ Erfahrung. Eine Person wollte direkt mehrere Teile. Jedes wurde einzeln angefragt und es sollte komplett versendet werden. Es gab mehrere Verwendungszwecke und die Person hat das Geld komplett (knapp 75€) mit einer Überweisung aber allen Verwendungszwecken überwiesen. Und natürlich inkl. Käuferschutzgebühr. Leider wurde dann nur ein Artikel freigegeben. Über 60€ sind seit einer Woche verschwunden. Die Reaktion von OPP: ich soll den Kauf abbrechen. Wann die Käuferin das Geld zurück erhält usw, darauf wird nicht geantwortet. Bei einzelnen Verkäufen lief es bei mir bisher problemlos. Wurde mehr als ein Teil genommen wurde bisher über eine Anfrage die komplette Summe gezahlt. Nun ist natürlich fraglich was passiert wäre, wenn der Käufer nicht alle Teile erhalten hätte, aber das aus der Anzeige mit der bezahlt wurde. Es gibt leider einige Lücken und offene Fragen bei diesem System.

  9. Diese Bezahlfunktion ist einfach nur schlimm.
    Bevor man sich darauf einlässt, heißt es, alles ist easy und sicher. Dann kommt das schlimme Erwachen: als Zahlungsempfänger muss man sich voll nackig machen: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Email, Handynummer, Bankdaten, Kopie von Bankkarte. Bis zu dem Punkt mit der Ausweiskopie bin ich noch nicht gekommen, ich habe den Vorgang abgebrochen.
    Also da ist nix mit easy und sicher. Es ist mega kompliziert und sicher ist in meinem Fall das Geld jetzt weg, weil der Käufer es nicht zurück fordern kann.
    Gruß, Christoph

  10. Folgende Frage:
    Käufer hat bezahlt, Status ist auf „bezahlt“ gesprungen. Ich habe die Sendung nun verschickt. Nun muss ja der Käufer bestätigen, dass er die Ware erhalten hat, damit ich mein Geld von Ebay bekommen kann.
    Frage:
    Was geschieht, wenn der Käufer den Erhalt NICHT bestätigt?
    Variante 1: Der käufer hat es ohne bösen Willen vergessen.
    Variante 2: Die Sendung zwar heil ankommt, aber der Käufer ist unzufrieden und weigert sich daher zu bestätigen.

  11. Ich wollte heute dort eine Kamera verkaufen und neben Abholung auch verschicken. Aber mit diesem Verkäuferschutz geht das ja wohl gar nicht mehr wenn der Käufer darauf besteht.
    Was ist denn wenn der Käufer die Kamera ordnungsgemäß erhält und sie fallen lässt oder sie sonst irgendwie beschädigt und dann behauptet dass sie so angekommen ist. Dann bekommt er sein Geld wieder und ich die defekte Kamera.

  12. Kurze Frage:
    Ich musste den Käuferschutz kontaktieren, da die bei der gelieferten Ware etwas gefehlt hat. Ich warte seit einer Woche auf eine Antwort. Wie lange dauert das in der Regel?

  13. Seit Ebay Kleinanzeigen das neue Käuferschutz System (OOP) eingeführt hat, hab ich mich schon zig mal genervt und bin deshalb zu einem anderen Gratis Inserate Portal gewechselt (trovas). Mich stört vor allem auch, dass ich Ebay Kleinanzeigen so viele Daten übermitteln muss. Ich weiß nicht, wo diese Daten landen und wie sie geschützt werden.

  14. Das System geht gar nicht. Viel zu kompliziert und viel zu langsam. Pay Pal ist dagegen wie einfach Luft holen. Auch das finden des „sichern Bezahl Button“ bei ebay Kleinanzeigen ist ein Graus. Nur auf dem Handy verfügbar, gehts noch

  15. Von Käuferschutz kann bei dem „Service“ nicht die Rede sein. Das Gegenteil ist der Fall. Ich hatte einen Artikel gekauft und über OPP bezahlt. Am nächsten Tag ist mir aufgefallen, dass auf den Bildern eine andere Version des Artikels abgebildet war als im Text angegeben (war am Handy nicht direkt zu sehen, am Laptop dann bei genauem Hinsehen schon). Habe den Verkauf dann abgebrochen und den Kaufpreis zurück erhalten. Die Gebühren aber nicht, die hat man eigesackt. Hätte ich mal besser die Bewertungen bei trustpilot vorher gelesen. Ich kann von diesem Dienst nur eindringlich abraten.

  16. Hallo,
    ich wollte eigentlich auch meine Bankdaten nicht einreichen (müssen). Fühle mich in höchstem Maße unwohl damit.
    Der Verkauf hat gut geklappt, ich hab auch mein Geld bekommen, aber ich war zunächst sehr skeptisch wg. des Fotos meiner Bankkarte. Ich hätte es nicht tun sollen und würde es auch nicht ein zweites Mal machen. Nun ist „das Kind schon in den Brunnen gefallen“ und es bereitet mir große Bauchschmerzen, dass die meine Bankdaten haben.
    Deshalb möchte ich meinen Account dort löschen.
    Aber das geht nicht. Ich muss erst so ein seltsames Ticket erstellen. Und nu? Wie geht es jetzt weiter? Ich möchte meinen Account löschen. Das ist alles!
    Bisschen unseriös mutet es schon an, wenn ich selbst nicht entscheiden kann, ob ich meinen eigenen Account löschen will oder nicht.
    Bin gespannt wie es da weitergeht.

  17. ACHTUNG BETRUGSVERSUCH!!

    Hallo in die Runde,

    an mir wurde heute bei dem Verkaufsversuch eines Ebay Kleinanzeigen Artikels ein Betrugsversuch verübt.
    Da ich bei der Recherche zur Glaubwürdigkeit des Vorgang auf diesen Post gestoßen bin, möchte ich meine Erfahrung hier mit euch teilen in der Hoffnung, dass es jemandem hilft.

    Ein vermeintlicher Käufer kontaktierte mich über WhatsApp und fragte ob er den Kleinanzeigen-Artikel auch über Ebay bezahlen könne. Er wollte einen Kurier beauftragen, der den Artikel abholt und hätte weder PayPal noch eine innerdeutsche Bankverbindung. Das klang schon etwas verdächtig, aber noch nicht unwahrscheinlich, dachte ich. Ich hatte bei Ebay Kleinanzeigen noch nicht eingerichtet, dass ich Bezahlungen empfangen kann und recherchierte erstmal ob und wie das geht.
    Der Käufer versicherte es gibt einen einfachen Weg über Ebay und sendete mir einen Link auf den ich klicken sollte, um mein Geld zu erhalten.: „https://de-kleinanzeigen.shop/purchase?_requestid=[…]“. Die Website habe ich zunächst ohne Nutzung des Links (und ohne Request-ID: https://de-kleinanzeigen.shop) überprüft und als vertrauenswürdig angenommen, da eine (offenbar nicht gründliche) Google Suche keinen Missbrauchsverdacht brachte und die Webadresse mich zu Ebay schickte. Böser Fehler. Ich hatte erst später gesehen, dass die eingegebene Webadresse mich ganz kurz über eine andere Website geroutet hat „away.vk.com“ bevor sie mich zu Ebay schickte.
    Die gesamte Webadresse aus dem Link gab ich zwar lieber manuell ein und kam dennoch mit der Gesamtadresse ohne es zu wissen auf eine nicht vertrauenswürdige Website. Auf dieser wurde angezeigt, wer den Artikel kaufen möchte (Name, Adresse, Telefonnummer) und es gab einen Button zum „Geld erhalten“. Die Telefonnummer stimmte mit der überein die mich über WhatsApp angeschrieben hatte. Der Button führte mich zu einer Seite wo ich meine Kreditkarte eingeben sollte inkl. CVC, um das Geld zu erhalten. Dabei dachte ich schon dass das ganz schön merkwürdig ist, aber wieder nicht unbedingt unwahrscheinlich… Naja, die Karte habe ich nun gesperrt. Nach einem erneuten Klick auf den Button kam eine Seite zum Bestätigen der eingegebenen Daten, dem Hinweis „… sind Sie bereit Geld zu empfangen“ und einem Button „Geld bekommen“. Als ich im nächsten Schritt allerdings aufgefordert wurde meine Online-Banking Login-Daten anzugeben, um das Geld zu erhalten, bin ich ausgestiegen. Die Aufforderung kam nicht als eingebettete Funktion meiner Bank sondern ich sollte hier meine Login-Daten direkt auf der Website angeben. Als mich dann auch noch ein aufpoppendes Chatfenster „Technische Unterstützung“ ständig aufforderte doch endlich Daten einzugeben hab ich den Vorgang endgültig abgebrochen.
    Im Nachhinein hab ich die Website nochmal überprüft und dabei ist mir aufgefallen, dass ich, wie oben bereits beschrieben, hereingelegt wurde. Meine Kreditkarte habe ich gesperrt. Den gesamten Vorgang habe ich mit Screenshots dokumentiert. Ich werde nun Ebay und Ebay Kleinanzeigen Bescheid geben und Anzeige erstatten.

    Hoffentlich hilft das jemandem und es fällt nicht noch jemand darauf rein.

    Schöne Grüße!

  18. Ich kann vor OOP nur warnen. Die haben mein Geld bekommen und der Käufer die Ware. Mein Bankkarte wird aber nicht akzeptiert. Auf mein Foto kommt immer nach einigen Tagen „Verifizierung fehlgeschlagen“. Scheint für mich einfach nur Betrug zu sein, Geld unterschlagen. Nie wieder!

  19. Hallo,
    Wir haben eben denselben o.g. Link erhalten und leider erst nach Mitteilung der Kontonummer genauer recherchiert. Ansonsten war der Ablauf derselbe wie bei Dir.
    Vielen Dank Stine für die Warnung.

    Herzliche Grüße
    Gabi

  20. Die Masche ist wohl noch aktiv….mob nr 0049 1523 7174737….Name ?Christa Rodriguez? ….naja…ob hier der Name stimmt? Merkwürdiger Kontact über whats App…mit Anfrage über Bezahlfunktion….obwohl ich im Text ganz klar geschrieben habe…wie bezahlt werden kann….

    Der Käufer schickt weiter whats App Nachrichten….das er bezahlen möchte….und dann kommt nach bestätigen…innerhalb von 3 Tagen ein von Ebay organisierter Kurier vorbei…alles klar….

    So….dann mal eben hier im Netz gelesen….und nun auch klar….wieder eine neue Betrugsmasche….somit Finger weg….von der neuen Bezahlfunktion….

    Und….wie zu erwarten…nachdem ich dem Käuferinteressenten freundlich mitgeteilt habe…das ich diese Bezahlfunktion nicht nutzen werde…Ruhe in der Gemeinde…sehr, sehr merkwürdig….

    Grüße an Ebay Kleinanzeigen…und Kommunity….

  21. Ich habe mich bei der Bezahlung für meinen letzten Verkauf auf die neue OPP Bezahlmethode eingelassen. Ein Fehler.
    Der Käufer hat wohl bezahlt, das Adressformular zum Versand war leer. Seit 5 Tagen warte ich auf die Lieferadresse von Ebay.
    Dazu habe ich bei OPP am 12.4. ein Ticket eröffnet, die Transaktion pausiert. Bis heute, 5 Tage später erfolgte dazu keine Rückmeldung.
    Der Käufer hat mich mit zahllosen mails genervt endlich das Paket zu versenden, hat auch mit Anwalt und Anzeige gedroht.
    Ohne offizielle Adresse mache ich das NICHT.
    So geht das nicht, ich werde den neuen Bezahldienst nicht mehr nutzen!

  22. Hiermit verschenke ich jedem, der daran Interesse hat, meine Erfahrungen mit dem

    „Sicheren bezahlen“ über ebay-Kleinanzeigen und Online Payment Platform (OPP)

    Ich habe am 18.04.2022 einen Artikel verkauft und auf Anfrage des Käufers dieser Zahlungsart zugestimmt. Der Verkäufer hat den entsprechenden Betrag sofort bezahlt und ich bekam von ebay-Kleinanzeigen die Nachricht, dass das Geld bei OPP eingegangen ist und ich den Artikel verschicken kann. Außerdem bekam ich von ebay-Kleinanzeigen die dazugehörige Paketmarke per E-Mail.

    Leider war diese Paketmarke nur für Pakete bis 5.0 kg, ich benötigte für das Paket jedoch eine Paketmarke bis 10.0 kg. Also habe ich die von ebay bereitgestellte Paketmarke storniert und bei DHL eine Neue gekauft. Diese hatte aber natürlich eine andere Sendungsnummer – und schon ging der Spaß los.

    Obwohl der Käufer als auch ich der Firma OPP gegenüber glaubhalt versichert haben, dass das Paket beim Käufer angekommen ist, bekam ich on OPP die Aufforderung, alle relevanten Lieferdaten mit der neuen Sendungsnummer mitzuteilen, was ich durch einen Screenshot der DHL-Sendungsverfolgung auch tat. Dies war am 23.04.2022, aber der Status steht immer noch auf „in Bearbeitung“, mein Geld wird also immer noch fleißig von OPP einbehalten.

    Ich weiß nicht, was sich ebay-Kleinanzeigen dabei denkt, mit solch einen unkompetenten Partner zusammen zu arbeiten.

    Ich werde jedenfalls diese Zahlungsart nicht mehr anbieten und warne alle davor, dies zu tun.

  23. Auch nur negative Erfahrungen mit dem OPP-Dienst gemacht. Käufer läßt sich Sachen zur Ansicht schicken und reklamiert dann ohne Nachweis irgendwelche Fehler. OPP braucht ewig für Sachverhaltsklärung, reagiert über eine Woche gar nicht und entschiedet zu Gunsten des Käufers. Die Verkäufer tragen hier das volle Risiko! Kontoverifizierung musste auch drei Mal durchgeführt werden. Alles unglaublich schlecht gemacht. Kommunikation ist ein Witz, geht nur über Ticket oder einem unglaublich schlechten BOT, ich wusste nicht dass es so schlechte Bots überhaupt noch gibt. OPP nutzt hier Ebay-Kleinaziegen um in Deutschland in den Markt zu kommen. Geld verdient wird mit Daten und dem langen Verwahren der Gelder. Streitschlichtung ist über den Dienst de facto nicht möglich. Finger weg und den Dienst auf keinen Fall nutzen oder über eine andere Plattform agieren.

  24. Ich wurde von OPP betrogen. 2 Wochen lang ist nix passiert. Die haben das Ticket einfach geschlossen nachdem ich nachgefragt hatte warum sich niemand über den Fall Kümmert. Ich habe für den Käuferschutz bezahlt und keine Leistung erhalten. Achtung BETRUG!

  25. Man ist bei ebay-Klaienanzeigen auch so frech und beantwortet die Frage des Käufers nach Nutzung der OPP gleich selber mit ja. Da ich den ganzen Quatsch mit der Anmeldung nicht mitmachen will, habe ich dem Käufer mitgeteilt, dass die Ware bei mir bleibt. Kapiere es auch nicht, dass ein Käufer bei einem Warenwert von 10€ auch die Gebühren zahlt, abgesehen dass der Verkäufer gezwungen wird, wie in diesem Fall, die doppel so hohen Versandkosten zu tragen als es notwendig wäre (Bücher/Warensendung vs. Paket)

  26. Ich habe mich bereits 2021 zum Bezahlsystem angemeldet und auch einen Verkauf problemlos darüber abgewickelt. Nun habe ich wieder etwas darüber verkauft und soll nun meinen Personalausweis und Bankkarte hochladen. Aber das habe ich ja bereits 2021 getan und es wird in den Hilfethemen bei ebay erklärt, dass man das nur einmalig machen muss. Warum jetzt schon wieder? Habe ein Ticket bei dem Dienstleister eröffnet und warte jetzt auf Antwort.

  27. Hallo,
    das ist ja alles gut und schön, aber ALLES was ich gelesen habe aus Verkäufersicht. Ich bin aber Käufer und würde gerne einen Artikel über 1000 Euro kaufen…da sieht OPP aber wie ein Treuhandkonto aus
    Gerd

  28. Unfassbar., NIE NIE WIEDER. Kann nur jedem abraten, mikt Online-Payment zu zahlen. warte seit wochen auf Antwort bzw. mein Geld. Fiel auf Betrüger rein. aber mit angebl. sicherem OnlinePayment bezahlt. NIE WIEDER. Bis heute, 6 Wo. später, kein Geld zurück.

Schreibe einen Kommentar zu Gerd Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.