Diese Tastatur kaufen, wenn du ein hochwertiges Tippgefühl suchst! MonsGeek M1W SP im Test

-

Ich tippe sehr viele Texte an meinem “Arbeits” PC. Dort nutze ich derzeit eine GMMK Pro, welche eine sehr gute High End Tastatur ist.

Allerdings ist die GMMK Pro sehr teuer, mit mindestens 250€. Nun ist aber aber eine Tastatur in die Finger gekommen welche besser ist als die GMMK Pro und 100€ weniger kostet.

Bei dieser Tastatur handelt es sich um die MonsGeek M1W SP. Diese setzt wie die GMMK Pro auf ein Gehäuse aus massivem Aluminium, Hot Swap Mechanische Taster, besitzt aber im Gegensatz zur GMMK Pro auch die Möglichkeit kabellos mit deinem PC verbunden zu werden! Zudem besitzt die MonsGeek M1W SP auch unser ISO Layout, für rund 150€!

Und ja, die Tastatur ist wirklich richtig gut, mehr dazu im Test!

An dieser stelle vielen Dank an AKKO welche mir die Tastatur zur Verfügung gestellt haben.

 

Die MonsGeek M1W SP im Test

Wenn Du die Tastatur erhältst, wird sicherlich das Gewicht der erste Punkt sein, der dir auffällt.

So wiegt die MonsGeek M1W SP satte 1,992 kg! An dieser Stelle einfach mal ein paar Vergleichswerte damit du siehst, wie viel das ist.

  • Keychron K8 – 740g
  • Logitech G915 TKL – 810g
  • Corsair Gaming K70 RGB PRO – 1120g
  • ASUS ROG Azoth Wireless Gaming Keyboard – 1190g
  • Razer Huntsman V2 Analog -1240g
  • Corsair Gaming K100 RGB – 1350g
  • Razer BlackWidow V4 Pro – 1640g
  • MonsGeek M1W SP – 1992g

Dieses hohe Gewicht liegt am Gehäuse der Tastatur, welches anscheinend aus einem Block Metall gefräst ist. Entsprechend ist dieses nicht nur schwer, sondern auch extrem verwindungssteif.

Die MonsGeek M1W SP wirkt einfach massiv auf einem völlig anderem Level als die gängigen Gaming Tastaturen.

Das hohe Gewicht in Kombination mit den Gummifüßen sorgt auch für einen sehr sicheren “Stand” der Tastatur auf deinem Schreibtisch.

Allerdings verzichtet die Tastatur auf die ansonsten üblichen Standfüße. Die Tastatur hat also keinen verstellbaren Winkel. Allerdings ist diese von Haus aus gut gewinkelt.

Was aber vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig ist, ist die hohe vordere Kante. Dies ist eine Tastatur welche ich ohne eine Handballenauflagen nicht gerne nutzen würde.

Ich nutze hier eine universelle Gel Handballenauflage.

 

USB, Bluetooth und 2,4Ghz kabellos

Du kannst die MonsGeek M1W SP wahlweise via USB, Bluetooth oder über den beiliegenden USB Funkempfänger mit deinem PC/Notebook verbinden.

Der Einschalter der Tastatur ist unter der Caps Taste versteckt! An diese musst du aber im Kern nur einmal, je nachdem ob du die Tastatur kabellos oder kabelgebunden nutzen möchtest.

Nach ein paar Minuten nicht Nutzung geht die Tastatur auch eingeschaltet in den Standby. Folgende Tastenkombinationen gibt es ansonsten noch:

  • FN + E = Bluetooth Gerät 1
  • FN + R = Bluetooth Gerät 2
  • FN + T = Bluetooth Gerät 3
  • FN + Y = USB Funkempfänger

 

Layout ISO

Die MonsGeek M1W SP besitzt das ISO Layout mit QWERTZ Tasten. Was bedeutet das? Wir haben unser normales deutsches Tastenlayout mit breiter Festelltaste und großer Entertaste, aber amerikanischen Tasten.

Heißt, wir haben kein üöä usw. Beschriftung, aber die Tasten sind vorhanden.

Wenn du routiniert genug beim Tippen bist, dann tippst du einfach drauf los und hast einfach im Kopf wo welche Taste ist. Ansonsten kannst du die Tastenkappen der MonsGeek M1W SP austauschen. Beispielsweise die Glorious GPBT Keycaps passen auf die Tastatur.

 

75% Formfaktor

Die MonsGeek M1W SP besitzt den 75% Formfaktor. Diese verzichtet also auf das Nummernpad, besitzt aber weiterhin die F Tasten, Entfernen usw.

Ich finde, dies ist ein sehr schönes alltagstaugliches Layout!

 

Mit Drehknopf

Die MonsGeek M1W SP besitzt am oberen rechten Rand einen Drehknopf. Dieser lässt sich drehen und drücken. Von Haus aus ist diese mit der Lautstärkesteuerung belegt, lässt sich aber über die Software frei anpassen.

 

Hot Swap

Die MonsGeek M1W SP besitzt natürlich Hot Swap Taster. Du kannst also einfach die Taster aus der Tastatur “herausziehen” und gegen Taster deiner Wahl tauschen. Die Tastatur unterstützt alle 3 Pin Taster.

Sollten dir die Taster, welche von Haus aus verbaut sind also nicht gefallen, dann kannst du diese einfach tauschen.

Beispielsweise Akko bietet einige gute alternative Taster für recht kleines Geld an, ansonsten gibt es bei ebay oder Aliexpress hunderte verschiedene Taster in unterschiedlichster Qualität und Charakteristik.

https://akkogear.eu/de/collections/switch

 

V3 Piano Pro Switch

In der MonsGeek M1W SP sind die V3 Piano Pro Switches verbaut. Die V3 Piano Pro Switch sind sehr hochwertige Lineare Taster.

  • Typ: Linear
  • Betätigungskraft: 45 gf ± 5 gf
  • Endkraft: 53 gf ± 5 gf
  • Gesamtweg: 3,5 mm
  • Vorweg: 1,9 ± 0,5 mm
  • Material: POM/PC/PA

Erst einmal sind dies klassische Lineare Taster, welche doch eine ähnliche Charakteristik haben wie die Cherry MX Reds.

Allerdings fühlen sich die V3 Piano Pro ganz anders an! So sorgt zunächst das POM/PC/PA Gehäuse für ein anderes Gefühl beim Anschlag. Dieser Kunststoff wirkt einfach etwas “weicher” und gedämpfter, wenn die Taste zum Anschlag kommt. Normale mechanische Taster haben hier einen etwas härteren „Aufschlag“.

Zudem sind die Taster von Haus aus “gefettet/geölt”. Hierdurch fühlen sich die Tasten noch besonders geschmeidig und weich an.

Vom Tippgefühl sind dies die besten mechanischen Taster die ich bisher in den Fingern hatte. Diese sind vergleichbar mit den GLORIOUS LYNX LINEAR, aber gefallen mir noch einen Hauch besser.

Sofern du also lineare Taster magst, wirst du die V3 Piano Pro sehr mögen!

 

Viele Schichten

Die MonsGeek M1W SP besitzt für einen besseren “Klang”, welcher bei High End Tastaturen sehr wichtig ist, neben dem massiven Metallgehäuse viele „Schichten“.

So werden die Taster in einer Polycarbonat Platte gehalten, welche durch eine Poron “Schaumstoff” Schicht von dem eigentlichen PCB getrennt ist. Unterhalb des PCBs ist eine weitere Schicht Schaumstoff, welche das Gehäuse füllt.

Der hier verwendete PORON Schaumstoff soll laut Hersteller eine verbesserte Qualität gegenüber normalen Schaumstoff bieten.

 

Tippgefühl und Klang

Aufgrund des massiven Gehäuses, der Schaumstofffüllung und der Taster mit POM  Gehäuse hat die MonsGeek M1W SP einen relativ dunklen und gedämpften Klang.

Dies ist die 2. leiseste mechanische Tastatur, die ich bisher im Test hatte! Lediglich die EPOMAKER RT100 ist noch etwas leiser als die MonsGeek, allerdings gefällt mir das Tippgefühl der M1W SP besser!

Die MonsGeek M1W SP hat an sich ein recht hartes und “stabiles” Tippgefühl. Du spürst und hörst einfach das massive Gehäuse. Hier vibriert oder wackelt nichts.

Auch ist das Tastenfeld nicht Silikon gelagert. Das ist sicherlich Geschmackssache, aber für mich war das völlig ok.

Ich konnte auf der Tastatur in wenigen Minuten problemlos mein volles Tipp-Tempo erreichen und meine GMMK Pro mit dieser ersetzen.

 

Warum habe ich meine GMMK Pro mit der MonsGeek M1W SP ersetzt?

Bisher habe ich im Büro eine GMMK Pro mit Gateron Milky Yellow Pro V2 Taster genutzt. Eine gute und absolut empfehlenswerte Kombination. Prinzipiell ähnelt sich die GMMK Pro und die MonsGeek M1W SP stark.

Beide haben ein sehr massives und stabiles Metallgehäuse und praktisch das gleiche Layout.

Was allerdings für mich klar für die MonsGeek M1W SP ist das kabellose/Bluetooth! Ich arbeite an meinem Schreibtisch und teste Dinge, dafür schiebe ich auch mal meine Tastatur hin und her, hier ist es einfach praktisch kein Kabel zu haben.

Zudem ist das Tippgefühl auf der MonsGeek M1W SP auch etwas besser als bei der GMMK Pro + Gateron Milky Yellow Pro V2.

Die kabellose Verbindung hat bei mir absolut problemlos funktioniert und auch das Standby-Verhalten der Tastatur ist gut. So geht diese nach einigen Sekunden (ca. 120 Sekunden) ohne Aktivität aus. Allerdings springt diese direkt beim Drücken einer Taste wieder an und der erste Tastendruck wird auch sauber ohne Verzögerung an den Computer übertragen.

Anscheinend gibt es auch einen “Deep Sleep” Zustand bei dem wird der erste Tastendruck nicht übertragen und es dauert 1-2 Sekunden ehe die Tastatur voll da ist, aber dieser scheint erst nach langer Zeit (Stunden) aufzutreten.

Das einzige was ich schauen muss, ist ob ich noch deutsche Tastenkappen bekomme. Es ist kein Problem deutsche Tastenkappen zu bekommen, wir haben ja das ISO Layout, aber deutsche Tastenkappen in schön + durchscheinend zu finden ist gar nicht einfach!

Allerdings komme ich mit dem ISO Layout + QWERTZ Tasten eigentlich auch ganz gut klar.

 

Software

MonsGeek bietet für die M1W SP auch eine Steuerungssoftware. Diese ist nicht schön, aber funktional. Du kannst alle Tasten frei belegen, Makros erstellen und auch die Beleuchtung sehr frei einstellen.

Der Funktionsumfang ist sehr gut, allerdings ist das Design eher so semi gut.

 

Fazit

Die MonsGeek M1W SP ist eine tolle Tastatur! Diese hat das beste Tippgefühl, das ich bisher bei einer “fertigen” Tastatur erlebt habe!

Vor allem das massive Metallgehäuse ist einfach wundervoll und gibt der Tastatur eine andere Stabilität und Festigkeit, welche so bei normalen Tastaturen nicht zu finden ist!

Hinzu kommen hervorragende mechanische Taster in Form der V3 Piano Pro und die Füllung mit Poron.

Dies ergibt einfach ein herausragendes Tippgefühl und einen schönen gedämpften Klang.

Weitere Pluspunkte gibt es für die tadellose kabellose Verbindung, welche die M1W SP auch stark von der GMMK Pro abhebt.

Dies alles zu einem Preis von 150€ ist mehr als fair! Etwas schade ist lediglich, dass wir keine deutschen Tastenkappen haben, aber immerhin das ISO Layout! Entsprechend kam ich gut mit der Tastatur klar und es wäre auch möglich deutsche Tastenkappen “nachzurüsten”.

Kurzum wenn du eine herausragende kabellose mechanische Tastatur mit ISO Layout suchst, dann ist die MonsGeek M1W SP die Tastatur die Du dir ansehen solltest!   

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

Neuste Beiträge

Empfehlung! Eine fantastische Gaming Maus, NZXT Lift 2 im Test

Mit der Lift 2 hat NZXT eine neue High End Gaming Maus auf den Markt gebracht. Diese soll durch ein extra leichtes Design, wie...

Top Smarte Türklingel ohne Abo! Tapo D230 Smarte Batterie -Video-Türklingel im Test

TP-Link hat mit seiner Tapo Marke ein beachtliches Sortiment an durchaus guten Smart Home Produkten aufgebaut. Dieses wird nun mit der Tapo D230S1 Smarten...

Ugreen Nexode Pro 65W im Test, super kompakt und super gut?

Mit seiner Nexode Pro Serie hat Ugreen neue High End USB Ladegeräte auf den Markt gebracht. Diese sollen sich dabei nicht nur durch aktuellste Technik,...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ich tippe sehr viele Texte an meinem “Arbeits” PC. Dort nutze ich derzeit eine GMMK Pro, welche eine sehr gute High End Tastatur ist. Allerdings ist die GMMK Pro sehr teuer, mit mindestens 250€. Nun ist aber aber eine Tastatur in die Finger gekommen welche...Diese Tastatur kaufen, wenn du ein hochwertiges Tippgefühl suchst! MonsGeek M1W SP im Test