Update: Die Energycell II 26800mAh im Test, günstig und große Kapazität

-

26800mAh Powerbanks sind die größten Modelle die Ihr regulär am Markt finden könnt. Dementsprechend sind solche großen Powerbanks auch meist etwas teurer (abseits der vielen Fake 26800mAh Modelle).

poweradd powerbank energycell ii 26800mah test review 5

Eins der günstigsten Marken Modelle ist die POWERADD Energycell II mit 26800mAh. Für rund 40€ bietet diese Euch neben der Kapazität von 26800mAh einen 30W USB C Power Delivery Port und zwei USB A Ports.

Klingt doch ganz gut, oder? Wollen wir uns daher die POWERADD Powerbank Energycell II 26800mAh einmal näher im Test ansehen.

 

Die Energycell II 26800mAh im Test

Die Energycell II 26800mAh keine kleine Powerbank! Dies ist bei einer Kapazität von 26800mAh auch nicht überraschend.

poweradd powerbank energycell ii 26800mah test review 2

Vielleicht sollten wir an dieser Stelle einmal kurz klären warum Powerbanks meist nicht mehr als 26800 bzw. 27000mAh besitzen. 26800mAh entsprechen 99Wh (Watt Stunden). In Flugzeugen gilt eine generelle Grenze von 100Wh. Habt Ihr einen Akku über 100Wh, dann muss dieser gesondert genehmigt werden. Ähnliches gilt auch für einige Importeure. Daher haben die meisten „Taschen-Powerbanks“ maximal 26800mAh.

Da wiederum die meisten Powerbanks aus 18650 Zellen bestehen, ähnelt sich auch der Formfaktor der meisten Powerbanks sehr. Hier werden vermutlich 8x 18650 Zellen mit jeweils 3350mAh verbaut sein.

poweradd powerbank energycell ii 26800mah test review 3

Beim Gehäuse setzt POWERADD auf einen recht einfachen Kunststoff. Das Gehäuse wird seinen Job machen, wir haben hier aber keine premium Powerbank vor uns.

Auf der Front finden wir die drei Anschlüsse der Energycell II 26800mAh. Hierbei handelt es sich um einen USB C Port und zwei USB A Ports.

Bei einem der USB A Ports handelt es sich um einen normalen USB A Port mit 5V/2,4A. Bei Port 2 handelt es sich um einen Quick Charge 3.0 Port mit 18W!

poweradd powerbank energycell ii 26800mah test review 4

Der USB C Port wiederum kann bis zu 30W liefern, also 5V/3A, 9V/3A, 15V/2A oder 20V/1,2A. Der USB C Port wird auch zum Wiederaufladen der Powerbank genutzt. Hier soll diese ebenfalls bis zu 30W akzeptieren.

 

Kapazität

Energycell gibt die Kapazität der Energycell II mit 26800mAh an. Folgendes konnte ich messen:

Wh mAh % der HA
5V/1A 84.511 22841 85%
9V/1A 80.807 21840 81%
9V/2A 78.28 21157 79%
20V /1,5A 70.835 19145 71%

 

Die Kapazitätsangabe bei Powerbanks bezieht sich immer auf die Kapazität der Akku-Zellen im Inneren. Allerdings ist ihre Entladung nicht zu 100% effizient. So gibt es immer einen gewissen Verlust in Form von Wärme, aufgrund interner Prozesse, Spannungswandlungen usw.  Dies gilt gerade bei der Nutzung von Quick Charge, USB PD oder anderen Schnellladestandards. 80-90% ist der gängige „gute“ Werte für die nutzbare Kapazität. Über 90% sind sehr selten und unter 80% ungewöhnlich. Bedenkt, dass auch Euer Smartphone nicht zu 100% effizient lädt! Hat dieses einen 2000mAh Akku werden ca. 2600mAh für eine 100% Ladung benötigt. Dies hängt aber etwas vom Model und der Art des Ladens ab.

poweradd powerbank energycell ii 26800mah test review 9

Mit 19145mAh bis 22841mAh ist die Kapazität der Energycell II 26800mAh eher am unteren Ende angesiedelt, was ich bei einer 26800mAh Powerbank als Okay ansehe.

 

Ladetempo

Folgende Geräte habe ich an der Energycell Powerbank getestet:

USB C USB A QC 3.0
Apple iPhone 12 Pro 17.82 7.9 8.5
Apple MacBook Pro M1 27.2
Samsung Galaxy S21 Ultra 14.51 4.338 14.53
Xiaomi Mi 10 Pro 10.69 7.299 13.16

 

Soweit sind die Ergebnisse zufriedenstellend! Gerade der USB C Port liefert eine klasse Leistung. Der reguläre USB A Port ist allerdings eher mäßig gut optimiert.

poweradd powerbank energycell ii 26800mah test review 6

Dank der Unterstützung des Power Delivery und Quick Charge Standards eignet sich die Energycell II sowohl für Apple (IOS) wie auch für die überwältigende Mehrheit aller Android Geräte.

 

Wideraufladen

Wie von POWERADD beworben, lässt sich die Powerbank via USB C mit bis zu 30W laden.

ladedauer

An einem 30W USB C Ladegerät (oder größer), dauert ein vollständiges Laden ca. 4 Stunden. Via microUSB könnt Ihr die Powerbank mit maximal 9,xW laden. So dauert das Laden rund 12 Stunden.

 

Fazit

Ihr sucht eine günstige und große Powerbank? Dann ist die Energycell II 26800mAh keine schlechte Wahl.

Nein dies ist nicht die „beste“ oder „tollste“ Powerbank aktuell auf dem Markt, ein Anker PowerCore III Elite 25600 PD oder Zendure SuperTank verdienen hier eher diesen Titel.

poweradd powerbank energycell ii 26800mah test review 8

Allerdings bietet die Energycell II eine mehr als solide Kapazität (20000-23000mAh in der Praxis) und kann dank USB PD und Quick Charge Port 95% aller Smartphones schnell laden. Sogar einige kleinere Notebooks lassen sich an der Powerbank laden.

Dies bei einem Preis von rund 40€ ist ein faires Angebot!

Powerbank PD 30W, EnergyCell II 26800mAh Power Bank Power Delivery...

  • 30W USB C Ausgang
  • 22841 echte Kapazität
  • USB PD und QC 3.0 Support!
  • Rund 4 Stunden Ladedauer (0% auf 100%)

Michael Barton
Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Weitere spannende Artikel

Powerstations, über 10 Modelle im Test, was gilt es zu beachten?

Powerstations haben in den letzten Monaten deutlich an Beliebtheit gewonnen. Egal ob nun als “Notfall-Generator” bei einem Blackout oder einfach als portable Energiequelle. Entsprechend...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Neuste Beiträge

Das GiGimundo NVME Gehäuse 40Gbit/s im Test, USB 4 / Thunderbolt 3

USB 4 kommt so langsam ins Rollen. Auch dank der Interkompatibilität mit Thunderbolt 3 / 4. Neben Docks macht dabei USB 4 vor allem...

Der HyperJuice 245W GaN Charger im Test, richtig viel USB C Power!

Passend zu seinem 245W Battery Pack bietet HyperJuice auch einen 245W GaN Charger. Ja ein 245W USB C Ladegerät! Dies ist nach meinem Wissen derzeit...

Wie sicher ist Eufy? Meine Meinung zu der Diskussion!

Aktuell ist eine große Diskussion rund um den Hersteller Eufy entbrannt. Falls du es nicht mitbekommen hast, Eufy Kameras haben potenziell ein sehr großes...

Wissenswert

Welche Stromkosten verursachen Smartphones? Wie viel teurer ist kabelloses Laden?

In der aktuellen Situation wird viel über das Stromsparen diskutiert. Eins der von uns am meisten verwendeten Geräten ist sicherlich das Smartphone. Aber wie viel...

Powerbanks für den Blackout? Eine gute Idee? Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die Gefahr eines längeren Stromausfalls nimmt zunehmend zu. Entsprechend gibt es immer mehr Vorsorge- Tipps und auch die Industrie und die Händler stürzen sich...

Erfahrungsbericht: USB Heizwesten und Jacken, funktionieren sie wirklich?

Gerade in Zeiten von extremen Heizkosten muss man ein wenig kreativ werden, um sich günstig warm zu halten. Eine interessante Option sind hier USB...

1 Kommentar

  1. „Auf der Front finden wir die drei Anschlüsse der Energycell II 26800mAh. Hierbei handelt es sich um einen USB C Port und zwei USB A Ports.“

    Ich kann mir nicht helfen, aber ich sehe dort 4 Anschlüsse, 2x USB-A, 1x USB-C und noch einen anderen (etwa Micro-USB????) wobei an dem „Input“ dran steht?!

Schreibe einen Kommentar zu Chris Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.