Das HyperJuice HJ245B 245W Battery Pack im Test

-

HyperJuice war einer der ersten Hersteller, der eine 100W Powerbank im Angebot hatte. Nun legen diese mit einem neuen “Battery Pack” nach.

Die neue HyperJuice Powerbank soll neben einer Kapazität von 27000mAh vor allem aufgrund einer Leistung von satten 245W punkten!

Klingt beeindruckend, 27000mAh und 245W Leistung in einer Powerbank. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann so viel Leistung in einer Powerbank gut gehen? Wie steht es um die Temperaturen? Und kann die Kapazität von 27000mAh bzw. 100Wh erreicht werden?

Finden wir dies im Test heraus!

 

Das HyperJuice HJ245B 245W Battery Pack im Test

Mit 191 x 81 x 28 mm und einem Gewicht von 755g ist das HyperJuice 245W Battery Pack ein ziemlicher Brocken!

Selbst verglichen mit anderen High End Powerbanks, wie der Flash Pro oder der Anker 737 ist die HyperJuice ziemlich groß und schwer. Allerdings spielt diese bezüglich der Leistung nochmals eine klasse über den zuvor genannten Modellen.

Der größte Teil des Gehäuses des HyperJuice HJ245B 245W Battery Pack besteht aus Aluminium. Lediglich der obere Rand ist aus einem schwarzen Hochglanz Kunststoff.

Unter diesem Rand ist auch ein kleines Display angebracht, zu diesem später mehr.

Generell macht die Powerbank einen sehr guten und hochwertigen Eindruck, auch wenn diese wirklich recht schwer und groß wirkt.

 

Anschlüsse, nur USB C!

Das HyperJuice HJ245B 245W Battery Pack verfügt über vier USB C Ports. Die Powerbank hat also nur USB C Ports. Eine Design Entscheidung von der ich kein Fan bin. Zwar nutzen die meisten Geräte mittlerweile nur noch USB C, aber hin und wieder hat man doch mal ein Gerät, das noch microUSB verwendet.

Die USB C Ports sind aber auch noch mal in zwei Gruppen aufgeteilt:

  • USB C 1 / 2 – 100W USB PD – 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/5A
  • USB C 3 / 4 – 65W USB PD – 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/3,25A

Dabei kannst du sogar USB C 1 und 2 gleichzeitig voll verwenden! Die Powerbank besitzt eine maximale Leistung von 245W. Also erst wenn du drei Ports gleichzeitig nutzt, werden zwei der drei Ports gedrosselt, um unter diesen 245W zu bleiben.

Wichtig, diese Drosselung findet auch statt, wenn du die Ports nicht voll nutzt. Verbindest du mit allen USB C Ports ein Gerät, dann werden alle Ports gedrosselt, egal ob an drei Ports nur Smartphones hängen die maximal 20W aufnehmen. Dies ist aber normal!

Die Powerbank wird natürlich auch via USB C geladen, hierfür musst du USB C Port 1 oder 2 nutzen, welche ebenfalls bis zu 100W beim Laden aufnehmen können.

 

Das Display

Im oberen Teil der Powerbank ist ein kleines Display. Dieses zeigt dir folgende Informationen an:

  • Ladestand in %
  • Zeit bis voll/leer
  • Leistung in Watt pro Port

Damit ist das Display klar als sehr hilfreich und nützlich einzustufen. Allerdings ist das Display schlechter als bei der Anker 737 oder der STORM 2.

 

PPS

Das HyperJuice 245W Battery Pack verfügt natürlich auch über PPS.

Die beiden primären 100W USB C Ports haben zwei PPS-Stufen:

  • 3,3-11V/3A
  • 5-21V/5A

Damit haben wir die perfekte PPS-Range. Leider haben die 65W Ports KEIN PPS!

PPS steht für Programmable Power Supply. Das normale USB Power Delivery bietet deinem Smartphone mehrere Spannungsstufen an, meist 5V, 9V, 15V und 20V. Hier kann sich dieses eine Stufe aussuchen und damit laden. PPS erlaubt es nun deinem Smartphone innerhalb eines gewissen Bereichs, beispielsweise 3,3-16V, frei eine Spannung zu wählen. Denkt dein Smartphone es wäre gerade ideal mit 6,5V zu laden, dann kann ein PPS-Ladegerät diesem 6,5V liefern.

Einige Smartphones wie die Modelle der Samsung S20/S21/SS Serie benötigen PPS um das volle Ladetempo zu erreichen, siehe hier Laden des SS2 Ultra. Ein S21 Ultra kann an einem normalen USB PD Ladegerät mit maximal 14W laden, an einem PPS Ladegerät mit 25W. Unterstützt Dein Smartphone kein PPS, dann ignoriert es einfach diese Funktion und behandelt das Ladegerät wie ein normales USB PD Ladegerät.

 

Die Kapazität

HyperJuice wirbt mit einer Kapazität von 100Wh bzw. 27000mAh. In der Praxis schwankt die Kapazität wie üblich stark je Entladetempo. Folgendes konnte ich hier messen:

Wh mAh
5V/1A 59,305 16028
9V/1A 89,233 24117
9V/3A 92,072 24884
20V/1A 93,285 25212
20V/3A 83,829 22656

 

100W Drosselung

Leider kann das HyperJuice 245W Battery Pack seine 100W pro Port nicht konstant liefern! Bei ca. 50% hat die Powerbank bei mir die Ports auf lediglich 60W heruntergedrosselt!

 

Ladetempo

Wie wird sich das HyperJuice 245W Battery Pack mit diversen Endgeräten schlagen? Wir üblich habe ich die Powerbank mit dem Google Pixel 6 Pro, iPhone 13 Pro Max, MacBook Pro 13 M1 und Dell XPS 13 ausprobiert. Die anderen Informationen sind Einschätzungen basierend auf Messwerten und Erfahrungswerten.

Zu erwartendes Ladetempo
Apple iPads +++
Apple iPhones +++
Apple MacBooks +++
Google Pixel +++
Huawei Smartphones +
OnePlus Smartphones +
Realme Smartphones +
Samsung Galaxy Smartphones („S“ Serie) +++
Windows Notebooks (Dell XPS, ASUS usw.) +++

 

Wir haben 100W USB C Ports, die neben Power Delivery auch über PPS verfügen. Entsprechend ist die Powerbank wunderbar für Notebooks geeignet, sowohl für MacBooks wie auch für die diverse Windows Notebooks.

Wichtig wir haben eine Leistung von bis zu 100W! Du kannst auch Smartphones ohne Probleme an den 100W Ports laden. So wirst du hier im Zusammenspiel mit allen halbwegs aktuellen iPhones und dank PPS auch Samsung Galaxy S Geräten das volle Ladetempo erreichen.

Auch für das Steam Deck oder die Nintendo Switch ist die Powerbank voll geeignet.

Lediglich Huawei und OnePlus Smartphones würden nicht mit dem vollen Tempo geladen, sondern nur mit einem hohen Ladetempo.

 

Laden

Du kannst das HyperJuice 245W Battery Pack mit bis zu 100W laden, sofern du ein 100W USB C Ladegerät hast. Ansonsten nutzt dieses die maximale Leistung deines USB PD Ladegerätes.

Aber wie lange dauert das Laden der Powerbank? Hierfür habe ich diese an ein 100W und 60W Ladegerät gehängt und die Leistungswerte mitgeschrieben.

Interessanterweise lädt die Powerbank relativ langsam! So dauert an einem 100W Ladegerät das Laden knapp über 2 Stunden. Dies ist nicht direkt langsam, aber andere 100W Powerbanks bekommen dies schneller hin!

Wir können auch sehen, dass die Powerbank nur eine sehr kurze Zeit mit 100W lädt und danach das Ladetempo auf 60W einbricht.

Entsprechend dauert das Laden an einem 60W Ladegerät mit 2:30h auch nicht viel länger.

 

Fazit

An der HyperJuice 245W Battery Pack gibt es sehr viel zu mögen! Dies sind natürlich zunächst die beiden 100W USB C Ports mit voller PPS-Range.

Hierdurch eignet sich die Powerbank wunderbar sowohl für Notebooks wie die größeren MacBooks und auch größere Windows Modelle, wie aber auch für Smartphones wie das S22 Ultra von Samsung, das Pixel 6 Pro, iPhone 13 Pro usw.

Hier gibt es aber auch andere Powerbanks die dies ähnlich können. Was mich bei dem HyperJuice 245W Battery Pack besonders überrascht hat, ist die Kapazität. So erreicht diese in der Praxis bis zu 93,285Wh, was eine hervorragende Kapazität ist!

Die Powerbank arbeitet hier deutlich effizienter als viele konkurrierende Modelle, was mich sehr freut.

Das Laden an einem 100W Ladegerät geht mit +- 2 Stunden flott aber nicht rekordverdächtig schnell. Das verbaute Display ist gut und hilfreich, aber auch nicht absolute Weltklasse.

Wie steht es aber um Kritik? Zum einen fehlt mir ein USB A Port. Wir haben zwar immer mehr USB C Geräte, im Alltag ist aber des Öfteren ein USB A Port doch noch praktisch. Zum anderen ist es etwas schade, dass die Powerbank nur 50% ihrer Kapazität 100W liefern kann und danach ihre Ports auf 60W herunter drosselt.

Dennoch ist das HyperJuice 245W Battery Pack eine Hammer Powerbank die sich für mich in die aktuelle Top 5 der Powerbanks platziert

 

Link zum Hersteller /// zu kaufen bei

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

DIY Off Grid Solaranlage, möglichst einfach und günstig selbst bauen, wie ich es gemacht habe!

Vielleicht hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt eine kleine Off Grid Solaranlage selbst zu bauen. Aber wie geht das und was brauchst...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Neuste Beiträge

SanDisk Professional PRO-G40 Portable SSD im Test: Blitzschnelle Geschwindigkeiten für Profis

Die meisten externen SSDs schaffen maximal etwa 1000 MB/s aufgrund der Limitierungen der USB 3.2 10 Gbit-Verbindung. Wenn du mehr Leistung möchtest, ist Thunderbolt...

4smarts Desk Charger GaN DIY MODE 130W im Test: Leistungsstarkes USB-C-Ladegerät mit Display und flexiblen Modi

4smarts bietet einige extrem spannende Powerbanks und Ladegeräte an. Gerade der Desk Charger GaN DIY MODE 210W konnte im Test bereits voll überzeugen. Allerdings...

Der Dreame L10s Pro Ultra Heat im Test, herausragend gute Putzleistung!

Dreame ist im Bereich der Saugroboter mittlerweile klar einer der Marktführer, vor allem, was die Navigation betrifft. Dabei ist es beachtlich, wie sich Dreame...

Wissenswert

Stromsparender und Leistungsstarker Desktop für Office, Foto und Video-Bearbeitung (Ryzen 8000)

Aufgrund der aktuellen Strompreise und Umweltbedenken ist der Stromverbrauch von Computern ein zunehmend wichtiger Faktor. Gerade dann, wenn der PC über viele Stunden im Leerlauf...

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.