Die Liberty Neo gehören zu den spannendsten TWS Ohrhörern im LineUp von Anker. Zum einem sind diese mit unter 50€ in einer recht gut bezahlbaren Preisklasse angesiedelt, zum anderen verfügen diese gerade auf der Amazon Plattform über extrem gute Bewertungen. Über 1700 5* Bewertungen können doch nicht lügen?

Anker Soundcore Liberty Neo Im Test 5

Diese extrem guten Bewertungen haben zumindest mein Interesse geweckt. Kurzum ich habe mir die Soundcore Liberty Neo aus eigener Tasche gekauft. Können diese TWS Ohrhörer wirklich überzeugen? Finden wir es im Test heraus!

 

Die Anker Soundcore Liberty Neo im Test

Die Soundcore Liberty Neo machen auf den ersten Blick einen sehr guten Eindruck! So ist die Ladebox mit 80 x 36 x 31 mm und einem Gewicht von 54 g (inklusive Ohrhörer, 43 g ohne) schön alltagstauglich.

Anker Soundcore Liberty Neo Im Test 1

Dabei setzt die Ladebox der Sonderversionen blau und rot auf eine Art Metallic Lackierung, welche wie Metall anmuten soll. Natürlich ist aber die Ladebox komplett aus Kunststoff gefertigt. Allerdings wirkt dieser Kunststoff sehr schön wertig und stabil. Ähnliches gilt auch für den Klappmechanismus.

Der integrierte Akku der Ladebox kann die Ohrhörer unterwegs rund 3x aufladen. Mit jeder Ladung sollen die Ohrhörer rund 5 Stunden durchhalten. Bei einer niedrigen Lautstärke kann ich diesen Wert auch bestätigen. Geladen wird die Ladebox noch über einen klassischen microUSB Port auf der Rückseite.

Anker Soundcore Liberty Neo Im Test 2

Bei den Soundcore Liberty Neo selbst setzt Anker auf eine Mischung aus einem einfachen, aber wertigen matten Kunststoff, wie auch Gummi bzw. Silikon Elemente. Dabei sind die Ohrhörer erfreulicherweise in einem recht kompakten „Ohrstöpsel“ Design gehalten. Die Ohrhörer sind also recht unauffällig gehalten, was im Alltag oftmals angenehm ist.

Auf der Rückseite der Ohrhörer findet sich eine Taste zur Steuerung. Über diese könnt Ihr Musik pausieren, fortsetzen, Anrufe annehmen usw. Hier bin ich allerdings hin und her gerissen. Normalerweise bin ich kein Fan von Touch-Pads bei Kopfhörern, aber bei TWS Ohrhörern machen diese meist mehr Sinn als Tasten. So sind die Tasten bei den Liberty Neo zwar schön leichtgängig, aber das Drücken während sich die Ohrhörern in den Ohren befinden ist eher so semi angenehm.

Anker Soundcore Liberty Neo Im Test 4

Das Ein/Ausschalten der Ohrhörer geschieht aber wie üblich automatisch wenn Ihr diese in die Ladebox legt bzw. heraus nehmt.

 

Tragekomfort

Die Liberty Neo sind mittelgroße Ohrhörer, welche über eine recht klassische „Ohrstöpsel“ Form besitzen. Anker hat bei diesen zudem auf Ohrhaken oder andere Silikon-Bügel verzichtet.

Anker Soundcore Liberty Neo Im Test 10

Hierdurch sitzen die Ohrhörer etwas lockerer als beispielsweise die Anker Soundcore Spirit Dot 2. Allerdings ist hierdurch der Sitz auch etwas entspannter und lockerer. Ihr habt weniger das Gefühl einen Fremdkörper im Ohr zu haben.

Dies ist ideal für etwas ruhigere Tätigkeiten oder einfaches Gehen. Unterm Strich würde ich die Liberty Neo weniger für sehr intensiven Sport empfehlen, aber dafür umso mehr für alltägliche Anwendungen wie den Heimweg usw.

 

Klang

Kommen wir zum spannendsten Punkt, dem Klang. Anker wirbt hier mit „ENORMER BASS: Unsere exklusive BassUp Technologie analysiert das Klangprofil in Echtzeit und erhöht niedrige Frequenzen automatisch um 43%. Mehr hören – mehr fühlen!“ Und ja ich denke dies trifft doch sehr gut wohin die akustische Reise geht. Die Soundcore Liberty Neo sind kleine Bass-Bomber. Gehen wir aber geordnet vor, starten wir also bei den Höhen.

Anker Soundcore Liberty Neo Im Test 8

Die Höhen der Soundcore Liberty Neo sind als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Diese sind sehr schön klar und sauber. Dabei halten diese eine schöne Balance aus Brillanz und Abrundung. Zischlaute wirken also nicht übermäßig scharf oder schrill, allerdings können die Liberty Neo auch recht luftig klingen, wenn vom Song verlangt.

Die Mitten der Liberty Neo sind okay. Diese sind ganz klar von Anker auf die „Badewannen“ Klangsignatur getrimmt. Badewannen-Klangsignatur? Badewannen sind im Querschnitt vorne und hinten hoch und in der Mitte abgeflacht. So in der Art ist auch die Klangsignatur der Soundcore Liberty Neo. Viele Höhen, viele Bässe, weniger Mitten. Das soll nicht heißen, dass die Mitten furchtbar wären, dies ist nicht der Fall.  Stimmen und Gesang werden gut dargestellt und Musik hat eine gute Füllung. Allerdings setzt der Beat ein sind die Bässe klar dominant.

Der Bass ist klar das Prachtstück der Anker Soundcore Liberty Neo. Der Bass ist ein gutes Stück angehoben, sehr kräftig und vor allem Tief und voluminös! Solch einen wirklich runden und guten Bass hört man selten in der 50€ Preisklasse. Selbst der Tiefgang ist hervorragend! Seid Ihr Bass-Fans werdet Ihr hier voll auf Eure kosten kommen.

Im Gegenzug sind die Anker Soundcore Liberty Neo natürlich weniger etwas für die Puristen unter Euch, die einen besonders neutralen und unverfälschten Klang suchen. Die Liberty Neo nutzen den mächtigen Bass natürlich etwas zur „Effekthascherei“. Dieser in Kombination mit den guten Höhen lässt die Ohrhörer lebendig und kräftig erscheinen.

Interessanterweise haben alle aktuellen Anker SoundCore Ohrhörer einen sehr ähnlichen Bass.

Vergleich Anker Ohrhörer

Hier seht Ihr die Frequenzmessung der einzelnen Ohrhörer, der Bass ist der linke Bereich. Hier sind:

+- identisch. Solltet Ihr Euch bei den Anker SoundCore TWS Ohrhörern nicht entscheiden können, diese Modelle sind was den Bass angeht auf einem sehr ähnlichen Level. Lediglich die Höhen unterscheiden sich deutlich. So haben die Soundcore Liberty Neo ganz klar die neutralsten Höhen.

Neutral würde eine komplett gerade Linie von Anfang bis Ende bedeuten.

Frequenzkurve

Schlägt die Line nach oben aus bedeutet dies nur, dass dieser Frequenzbereich „lauter“ ist und somit kräftiger wirkt. Im Studio Umfeld gelten Kopfhörer und Ohrhörer als am besten wenn diese Möglichst neutral sind. Solche Ohrhörer wirken allerdings oftmals etwas „langweilig“. Daher gibt es hier beispielsweise den starken Bass-Boost. Bei anderen SoundCore Ohrhörern werden zudem die Höhen noch etwas weiter angehoben, wodurch diese subjektiv „klarer und brillanter“, aber auch anstrengender und gegebenenfalls unnatürlicher klingen.

 

Fazit

Es gibt an den Anker Soundcore Liberty Neo sehr viel zu mögen! Die Kombination aus:

  • Alltagstauglichem Design
  • Sehr gutem Tragekomfort
  • Rundem Klang mit starkem Bass
  • Guter Akkulaufzeit
  • Sehr fairem Preis von unter 50€

Ist fast wie der Heilige Gral bei den true Wireless Ohrhörern. Diese sind einfach ideal für den normalen Alltag, Bus, Bahn usw., wo man auch vielleicht nicht immer mit 200€ Ohrhörern herumrennen möchte.

Anker Soundcore Liberty Neo Im Test 6

Dabei sind die Liberty Neo auch klanglich nicht schlecht, ganz im Gegenteil! Diese besitzen recht neutrale Höhen und Mitten, aber einen stark angehoben Bass. Hierdurch klingen die Ohrhörer sehr lebendig und dynamisch. Musik macht mit den einfach Spaß! Dabei ist die Bass Qualität und der Tiefgang ziemlich perfekt.

Ziemlich perfekt ist auch der Tragekomfort. Für sehr intensiven Sport gibt es sicherlich besser Ohrhörer, aber die Liberty Neo Sitzen angenehm ohne zu drücken, was ideal für den Weg zur Arbeit, Schule oder Uni ist.

Kurzum ja, ich halte die Anker Soundcore Liberty Neo für die so ziemlich besten True Wireless Ohrhörer unter 50€, wenn Ihr einen guten Schuss Bass mögt. Die nächst besseren Ohrhörer wären im Übrigen die Anker Soundcore Spirit Dot 2, welche einen ähnlichen Bass und Tragekomfort haben (letzter etwas schlechter), aber noch etwas klarere Höhen bieten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.