Der Alfawise V8S im Test, der beste günstige Staubsaugroboter (140€)

Staubsaugroboter sind die beste Erfindung seit geschnitten Brot!! Im Alltag können diese kleinen Helfer wirklich viel Zeit und Arbeit sparen.

Allerdings sind gute Staubsaugroboter sehr teuer! Unter 300€ ist es fast unmöglich ein wirklich gutes Modell zu finden.

Aber stimmt dies wirklich? Alfawise sagt nein!

Der V8S soll mit einer besonders hohen Saugleistung und einem besonderen Dual SLAM Navigationssystem punkten, welches effizienter arbeiten soll als bei konkurrierenden Modellen.

Dabei kostet der Alfawise V8S aber nur um die 140€, was ein sehr günstiger Preis für einen Staubsaugroboter ist.

Von daher, kann der Alfawise V8S im Test überzeugen?

 

Der Alfawise V8S im Test

Alfawise setzt beim V8S auf ein recht klassisches Design. Ihr erhaltet einen typischen runden Staubsaugroboter. Mit 32cm im Durchmesser und 8,5cm in der Höhe ist dieser auch ein durchschnittlich großes Modell.

Und so geht es beim Alfawise V8S im Grunde weiter.

Rein äußerlich hebt dieser sich nicht von der Masse ab. Dies muss aber auch nichts Schlimmes sein, gerade wenn man den extrem günstigen Preis bedenkt.

Der Alfawise V8S verfügt auf seiner Front über eine eindrückbare Stoßstange aus Kunststoff, welche zum einen Eure Möbel schützen soll und zum anderen bei der Navigation hilft. Der komplette Roboter ist natürlich aus Kunststoff gearbeitet, welcher erfreulicherweise einen soliden Eindruck macht.

Auch beim Gewicht und der Masse merkt man nicht, dass Alfawise gespart hat. Auf der Oberseite verfügt dieser sogar über eine „gebürstete Aluminium“ Optik. Dort findet sich ebenfalls der Ein/Ausschalter.

Spannender wird es auf der Unterseite. Der V8S verfügt über zwei „Fühler“ wie ich sie gerne nenne. Hierbei handelt es sich um zwei kleine Bürsten welche Schmutz und Staub aus Ecken kehren sollen, was auch in der Praxis meist recht gut funktioniert.

Dieser Schmutz wird in die Mitte vor den Staubsaugroboter gekehrt, wo dieser dann aufgesaugt wird. Hierbei verlässt sich der Alfawise V8S nicht nur auf seinen Saugmotor, welcher laut Hersteller mit 1300Pa sogar recht stark ist. Auch vorhanden ist eine motorbetriebene Bürste, welche gerade auf Teppichen essenziell ist. Die motorbetriebene Bürste macht erfahrungsgemäß bei Staubsaugrobotern 90% der Arbeit.

Der aufgesaugte Schmutz landet in einer Auffangbox am Ende des Roboters. Diese ist für meinen Geschmack vielleicht etwas klein, aber was die Filterung angeht sieht die Box ganz gut aus.

Sämtliche Luft welche den Alfawise V8S durchläuft muss durch drei Filter. Zunächst gibt es einen groben Filter, welcher Flusen und anderen groben Schmutz von den weiteren Filtern abhält. Darunter liegt ein klassischer schwarzer Filter, welchen man meist vor dem Motor in Staubsaugern findet.

Zu guter Letzt ist noch ein Feinstaubfilter vorhanden, welcher auch den letzten Schmutz aus der Luft ziehen sollte.

Gesteuert wird der Alfawise V8S entweder über die Taste auf der Oberseite, welche den Reinigungsvorgang startet oder pausiert, oder über die beiliegende Fernbedienung. Diese erlaubt das Nutzen unterschiedlicher Reinigungsprogramme oder sogar das manuelle Steuern des Roboters.

Wie die meisten Staubsaugroboter verfügt auch der V8S über eine Dockingstation, auf welche dieser automatisch zum Laden zurückfährt. Ihr müsst Euch also lediglich um das Leeren des Staubauffangbehälters kümmern.

 

Fahrverhalten und Intelligenz

In der Regel kann man zwischen zwei Typen Staubsaugroboter unterscheiden.

  1. Den intelligenten Modellen welche eine Karte der Umgebung mithilfe von Laser-Sensoren oder Kameras anfertigen.
  2. Die dummen Modelle welche nach dem Zufallsprinzip agieren.

Erstere Staubsaugroboter sind meist die teureren Modelle, welche über einen rotierenden Laser-Sensor oder je nach Hersteller auch über Kameras verfügen. Hierdurch wissen diese Roboter wo sie sich im Raum befinden, wo sie schon waren, wo sie noch hinmüssen usw.

Diese Art der Staubsaugroboter ist signifikant besser als die „dummen“ Modelle!

Letztere wissen im Grunde nichts von ihrer Umgebung, sondern fahren los bis diese irgendein Hindernis berühren, drehen in eine zufällige Richtung ab, bis diese erneut ein Hindernis berühren, drehen in eine zufällige Richtung ab usw.

Fast alle Staubsaugroboter unter 300€ und auch teils noch teurere Modelle habe diese Art der Navigation. Zwar gibt es hier auch verfeinerte Versionen, aber im Großen und Ganzen funktioniert dies immer ähnlich.

Diese Zufallsnavigation funktioniert durchaus! Irgendwann werden alle Stellen im Raum theoretisch einmal überfahren, aber das Ganze ist natürlich deutlich ineffizienter und funktioniert auch praktisch immer schlechter umso mehr Räume und umso komplexer Eure Räume sind.

Der Alfawise V8S verfügt nun über keine Kameras oder Laser-Sensoren, allerdings wirbt der Hersteller mit einem alternativen Navigationssystem, welches ein Gyroscope wie auch einen PSD Sensor nutzt.

Ich muss gestehen dies anfangs für reines Marketing gehalten zu haben, allerdings funktioniert dieses System durchaus!

Der Alfawise V8S bewegt sich kontrolliert durch die Wohnung und nutzt ein gradliniges Fahren. Dieser fährt also in leicht versetzen Bahnen hin und her.

Dabei scheint der V8S tatsächlich über eine grobe Vorstellung zu verfügen wo er schon war und wo er noch hin muss bzw. wo es noch weiter geht.

Man merkt zwar, dass die Navigation nicht ganz so fein ist wie bei den „großen“ Modellen, aber das Ergebnis ist durchaus als überzeugend einzustufen, gerade wenn man den Preis bedenkt.

Allerdings in sehr großen und komplexen Räumen kann der V8S doch auch etwas durcheinander kommen und die Navigation wird etwas ungeordneter.

Dennoch verhält sich der Alfawise V8S für einen Roboter für unter 150€ unheimlich souverän! Deutlich souveräner als fast alle Modelle mit Zufallsnavigation.

Wie steht es aber um Hindernisse? Der Alfawise V8S kann größere Hindernisse wie Schränke oder Wände vor sich erkennen und stoppt vor diesen ab!

Kleinere Hindernisse wie Stuhlbeine werden meist berührt und dann umfahren. Kommt es zu einer Ansammlung von Stuhlbeinen kann es passieren, dass der Roboter sich etwas „festfährt“. Hier habe ich schon souveränere Modelle gesehen. Meist kann sich der Alfawise V8S aber nach einer Zeit aus solchen engeren Stellen befreien.

Bei Kabel müsst Ihr vorsichtig sein, vor allem wenn die Enden auf dem Boden liegen. Diese wird der Alfawise V8S aufsaugen!

Höhere Teppichkanten bereiten dem Alfawise V8S nur bedingt Probleme. Teilweise werden diese als Hindernis erkannt und der Roboter fährt dann seitlich auf den Teppich, aber er kommt zuverlässig auf diesen.

Ebenfalls zuverlässig werden Treppen und Abgründe erkannt.

 

Saug und Reinigungsleistung

Kommen wir damit zur Reinigungsleistung des Alfawise V8S. Grundsätzlich macht dieser einen sehr guten Job!

Gerade auf glatten Böden reicht die Saugleistung in Kombination mit der rotierenden Bürste umso ziemlich jegliche Form von Staub aufzunehmen. Pulver wie Mehl oder Sand werden beim einfachen Überfahren zu ca. 70-80% entfernt. Hier muss der Roboter dann noch ein zweites/drittes Mal über die Stelle fahren bis alles entfernt ist.

Auch auf Teppichen macht der Alfawise V8S eine gute Figur. Grober und sichtbarer Schmutz wird fast zu 100% entfernt. Dies gilt selbst für Tierhaare!

Tief sitzender Schmutz gerade in etwas höheren Teppichen wird natürlich nicht so zuverlässig entfernt wie bei richtigen Staubsaugern, dies überrascht aber auch nicht. Hier haben Staubsaugroboter immer etwas Probleme.

Auch etwas Probleme hat der Alfawise V8S an Teppichkanten und Wänden! Der V8S fährt teils weniger dicht an Objekte heran als er für eine 100%ige Reinigung müsste. Hierdurch bleibt oftmals etwas Staub und Schmutz liegen. Es gibt ein spezielles Reinigungsprogramm für die Wände, in welchem der V8S diese gezielt abfährt, dieses muss aber manuell gestartet werden und ist auch nicht perfekt.

Dennoch fällt das Fazit zur Reinigungsleistung sehr positiv aus. Staubsaugroboter müssen nicht zu 100% perfekt saugen! Ihr könnt diese dafür aber einfach täglich losschicken, was dazu führt, dass sich in Eurer Wohnung einfach weniger Staub sammelt.

Gerade aufgrund der guten Navigation des Alfawise V8S sinkt das generelle Staublevel in der Wohnung deutlich, dieser muss als nicht übermäßig kräftig saugen können, da sich weniger Schmutz sammelt.

Was die Lautstärke angeht ist der V8S als durchschnittlich einzustufen. Dieser ist nicht störend laut, sollte aber auch nicht neben einem schlafenden Baby fahren oder wenn man gerade entspannt ein gutes Buch ließt.

Dabei spielt es im Übrigen auch keine große Rolle ob Ihr den Roboter im normalen Modus oder im Turbo Modus nutzt. Letzterer ist minimal lauter, allerdings der größte Teil des „Lärms“ kommt nicht vom Saugmotor sondern von der rotierenden Bürste, welche in beiden Modi gleich schnell arbeitet.

 

Fazit

Der Alfawise V8S ist deutlich besser als erwartet! Dieser kann natürlich nicht mit den Xiaomi Staubsaugern mithalten, aber das braucht dieser auch nicht. Für rund 140€ ist der V8S ja auch nur halb so teuer.

In seiner Preisklasse kann der Alfawise V8S voll überzeugen. Dies liegt vor allem an der recht guten Navigation und Logik des Roboters, welche allen mir bekannten Modellen in der 200€ Preisklasse überlegen ist! Der Roboter arbeitet recht effizient und „logisch“. Die meisten anderen günstigeren Roboter hingegen setzen auf das praktisch meist recht unzuverlässige Zufallsprinzip.

Ja auch der Alfawise V8S bevorzugt große und offene Räume, wo dieser besser klar kommt, aber er kommt auch mit komplexeren Wohnungen, Räumen ausreichend gut klar!

Hinzu kommt eine solide Saugleistung und Ihr erhaltet einen wirklich brauchbaren Staubsaugroboter!

Wollt Ihr also nicht 300€+ für solch einen ausgegeben ist der Alfawise V8S mit +-140€ die beste mir bekannte Option aktuell auf dem Markt!

Alternativ, wollt Ihr etwas mehr Geld in die Hand nehmen für ein wirkliches Top Modell, schaut Euch den Xiaomi Roborock S50 “2. Generation” an. Für 300€ ist dies ein absolutes top Gerät!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.