Anker QC 2.0 Ladegerät im Test, Anker 18W 1-Port USB Ladegerät mit Qualcomm QC 2.0 Technologie

-

Viele aktuelle Smartphones und Tablets unterstützen Qualcomms Quick Charge, aber sehr oft wird nicht einmal ein passendes Ladegerät mitgeliefert oder man benötigt schlicht und ergreifend ein zweites.

Was macht man dann? Richtig, man schaut was der Hersteller für ein Ladegerät mit QC 2.0 verlangt. Diese sind oftmals nicht billig, HTC will z.B. 25-30€ für seins, aber muss man dieses Geld gezwungen ausgeben?

Nein, es gibt zahlreiche Angebote von Drittherstellern wie z.B. von Anker. Für alle die Anker nicht kennen, Anker ist ein Zubehörhersteller für Smartphones und Tablets, welcher einen durchaus guten Ruf hat.

Das meiner Meinung nach beste Dual Port und auch Multiport Ladegerät stammt auch von Anker.

Daher war ich auch sehr neugierig auf das neue QC 2.0 Ladegerät von Anker.

Anker QC 2.0 Ladegerät im Test Anker 18W 1-Port USB Ladegerät mit Qualcomm QC 2.0 Technologie Review Test Schnelladegerät

Dieses 1-Port Ladegerät geht für recht günstige 10€ über den virtuellen Ladentisch. Aber taugt das Anker auch?

Starten wir mit dem Lieferumfang und der Verpackung. Geliefert wird das Anker QC 2.0 Ladegerät in einer kleinen Box wie man sie auch schon von Anker Powerbanks usw. kennt.

Anker QC 2.0 Ladegerät im Test Anker 18W 1-Port USB Ladegerät mit Qualcomm QC 2.0 Technologie Review Test Schnelladegerät

Im Inneren finden wir natürlich das Ladegerät und ein Micro USB Kabel. Ich kann Euch nur empfehlen dieses Micro USB Ladekabel zu benutzen. Ein gutes Ladekabel macht einen massiven Unterschied wie Ihr auch nochmal in DIESEM Test nachlesen könnt.

Anker QC 2.0 Ladegerät im Test Anker 18W 1-Port USB Ladegerät mit Qualcomm QC 2.0 Technologie Review Test Schnelladegerät

Das Anker Ladegerät ist relativ groß für ein „ein Port“ Ladegerät. Die Verarbeitung ist, um ehrlich zu sein, nichts Besonderes, ich habe hier schon besseres von Anker gesehen, aber für 10€ geht das OK.

Außerdem USB Port auf der Front und einer kleinen blauen LED gibt es nichts weiter Außergewöhnliches am Ladegerät.

Anker QC 2.0 Ladegerät im Test Anker 18W 1-Port USB Ladegerät mit Qualcomm QC 2.0 Technologie Review Test Schnelladegerät

Was ist aber überhaupt dieses „Qualcomms Quick Charge“?

Normalerweise hat USB eine Spannung von ca. 5V und einen maximalen Strom von ca. 2,4A, um nun den Akku Eures Smartphones schneller zu laden, wird beim QC 2.0 Ladeverfahren die Spannung auf 9V bzw. 12V erhöht, der Strom bleibt dabei gleich.

Damit QC 2.0 funktioniert, müsst Ihr natürlich auch ein Smartphone/Tablet/Powerbank haben die dies unterstützt.

Aber ein QC 2.0 Ladegerät funktioniert natürlich nicht nur mit QC2.0 fähigen Geräten, Ihr könnt grundsätzlich alle, via USB aufladende Geräte, an diesem Ladegerät laden. Also keine Angst es kann nichts passieren wenn ihr beispielsweise ein iPhone an das Anker anschließt.

Wie teste ich?

Grundsätzlich messe ich Spannung und Stromstärke mit einem „PortaPow Premium USB + DC Power Monitor Leistungsmesser / Leistungsmessgerät Digital Multimeter Amperemeter V2“.

Dieses liefert eine Messgenauigkeit auf bis zu 0.0001 A-0.0001 V.

Als konstante Last nutze ich USB Widerstände. Mit diesen werde ich das Netzteil ca. 4 Stunden mit 90+% Last „quälen“ wobei ich die Temperatur messe und schaue ob es Auffälligkeiten (oder sogar Ausfälle) gibt.

Zu guter Letzt checke ich ob es an verschiedenen Endgeräten „Probleme“ beim Laden gibt.

Das Messen des Stromverbrauchs im Leerlauf geschieht mit einem Voltcraft Energy Logger 4000.

 

Testergebnis zum Anker QC 2.0 Ladegerät

Erst einmal das Ladegerät funktioniert an meinem Nexus 6 und meiner QC2.0 Powerbank problemlos. Am Nexus mit 9V und 1,3A und an der Powerbank 12V und 1,43A.

Anker QC 2.0 Ladegerät im Test Anker 18W 1-Port USB Ladegerät mit Qualcomm QC 2.0 Technologie Review Test Schnelladegerät

Auch andere Android Geräte oder Powerbanks welche kein QC2.0 unterstützen, erreichten sehr gute Ladegeschwindigkeiten am Anker Ladegerät, mehr dazu in der Tabelle am Ende des Tests.

Jedoch mein iPhone und iPad luden mit lediglich 0,98A, was wirklich eher mäßig ist.

Im Leerlauf verbrauchte das Ladegerät 0W bzw. unter der Messgrenze meines Messgerätes, ein sehr gutes Ergebnis.

 

Fazit

Für 10€ ist das Anker 1-Port QC 2.0 Ladegerät sicherlich eine Überlegung wert. Die Leistung in meinem Test war auch weitestgehend überzeugend. Daher meine Empfehlung für QC 2.0 Geräte und allgemein für Android Smartphones/Tablets und auch Powerbanks.

Jedoch solltet Ihr auch Apple Geräte im Haus haben, welche mit diesem Ladegerät geladen werden sollen, muss ich etwas vom Anker abraten.  Gerade mein iPad erreichte lediglich 0,98A was wirklich nicht schnell ist.

Anker QC 2.0 Ladegerät im Test Anker 18W 1-Port USB Ladegerät mit Qualcomm QC 2.0 Technologie Review Test Schnelladegerät

Also für alles außer Apple Produkten ein gutes Ladegerät zum sehr fairen Preis.

Solltet Ihr einen gemixten Haushalt haben, mit Android QC 2.0 fähigen Geräten und Apple Produkten, würde ich eher zu sowas wie DIESEM Poweradd Ladegerät raten oder zum 2-Port Ladegerät von Anker welches zwar keinen QC2.0 Support hat, aber dennoch eine sehr hohe Ladegeschwindigkeit liefert.

Das Anker 18W 1-Port Schnellladegerät bei Amazon

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Wie haltbar sind Powerbanks? Kapazitätsmessung nach 7 Jahren

Du hast dir gerade eine frische neue Powerbank gekauft und fragst dich nun, wie lange diese wohl halten wird. Genau dieser Frage versuchen wir...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Neuste Beiträge

Jonsbo N2 im Test, schickes Gehäuse für DIY NAS Systeme

Mit dem N2 bietet Jonsbo ein extrem außergewöhnliches Gehäuse an. So ist das N2 ein “NAS” bzw. Home Server Gehäuse. Es besitzt in seinem Bauch...

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.