Drei Speicherkarten-Lesegeräte im Vergleich (Kingston FCR-HS4, Kingston FCR-HS3 und Transcend RDF8)

-

Im Grunde jeder der irgendwas mit Fotografie oder Video zu tun hat, benötigt ein Kartenlesegerät. Aber was für eins kauft man? Und macht es wirklich einen Unterschied welches man nimmt?

Vor einer Weile hatte ich bereits den Kingston FCR-HS3 und den Transcend RDF8 im Vergleich. Dort hat der Transcend den Kingston knapp geschlagen.

Drei Speicherkarten-Lesegeräte im Vergleich Kingston FCR-HS4 Kingston FCR-HS3 Transcend RDF8 Review Test SD Karten MicroSD Reader Cardreader USB 3.0

Aber Kingston hat bereits einen Nachfolger für den FCR-HS3 herausgebracht, den FCR-HS4. Unterschiede? Er ist weiß/ silber anstelle von schwarz und unterstützt UHS II Speicherkarten mit voller Geschwindigkeit im Gegensatz zu den beiden anderen.

Rein optisch teilen, abgesehen von der Farbe, sich die beiden Kingston Modelle das gleiche Gehäuse, welches primär aus Plastik besteht, aber auf der Oberseite eine kleine Aluminiumplatte besitzt.

Sämtliche Speicherkarten Slots befinden sich auf der Front, im Gegensatz zum Transcend.

Dieser ist etwas kleiner als die beiden Kingston und besteht aus einem Hochglanz Plastik. Die gängigen Speicherkarten Slots befinden sich auch hier auf der Front, lediglich der Slot für die Memory Sticks ist auf die Rückseite gewandert.

Unterstützt werden von allen drei Lesegeräten die gängigen Speicherkarten „CF, SD, SDHC, SDHC UHS-I, SDXC, SDXC UHS-I microSD, microSDHC, microSDXC Memory Stick.

Drei Speicherkarten-Lesegeräte im Vergleich Kingston FCR-HS4 Kingston FCR-HS3 Transcend RDF8 Review Test SD Karten MicroSD Reader Cardreader USB 3.0

Alle drei Speicherkarten Lesegerät werden mithilfe eines Micro USB 3.0 Kabels angeschlossen, welches auch in einer etwas kürzeren Ausführung im Lieferumfang enthalten ist.

Aber kommen wir zum interessanten Part, der Leistung. Ich teste im Folgenden vier MicroSD Speicherkarten und zwei normale SD Karten.

Folgende Speicherkarten nutze ich für diesen Vergleich.

 

[table id=101 /]

(Der erste Wert = Lesend / der zweite = Schreibend, mehr = besser)

 

Auch wenn der Unterschied recht gering ist, gewinnt der Kingston FCR-HS4 vor dem Transcend RDF8.

Teilweise konnte der FCR-HS4 bis zu 10MB/s mehr aus einer Speicherkarte herausholen als sein Vorgänger der FCR-HS3.

Aber wenn Ihr Euch die Tabelle anseht, fällt Euch vielleicht etwas Merkwürdiges auf. Bei der Lexar 1000X Speicherkarte hat der Kingston FCR-HS4 kaum höhere Werte erreicht als die beiden anderen?!

Die Lexar 1000X ist eine UHS II Speicherkarte, dementsprechend sollte diese bis zu 150MB/s lesend erreichen, was Sie auch mit dem Lexar Lesegerät tut.

Theoretisch sollte der Kingston FCR-HS4 auch UHS II unterstützen und so auch über das ca. 95MB/s Limit von UHS I gehen können.

Auch egal was ich versuchte, es war mir nicht möglich den FCR-HS4 zu UHS II zu überreden. Ich habe die Vermutung, dass der MicroSD Slot kein UHS II unterstütz sondern lediglich der normale SD Karten Slot.

Mangels dieser(einer Normalen UHS II SD Karte) kann ich dies leider nicht überprüfen, aber ist natürlich auch nicht auszuschließen, dass ich irgendwo einen Fehler gemacht habe oder irgendwas anderes schief gegangen ist.

[table id=102 /]

(die Lesend/Schreibend Werte addiert, mehr = besser)

Fazit

Kingston FCR-HS4 auf eins, Transcend RDF8 auf zwei und FCR-HS3 das Schlusslicht ,so kann man es formulieren.

Es ist zwar schade, dass der Kingston FCR-HS4 bei mir Probleme mit meiner UHS II MicroSD Speicherkarte machte und diese nur mit UHS I auslesen kann/will, aber dennoch ist er ein sehr guter Kartenleser, welchen ich persönlich auch wählen würde.

Der Aufpreis von lediglich ein Paar € zwischen dem FCR-HS3 und FCR-HS4 würde ich Euch empfehlen zu zahlen, wobei natürlich der Transcend RDF8 nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis die beste Wahl ist.

Drei Speicherkarten-Lesegeräte im Vergleich Kingston FCR-HS4 Kingston FCR-HS3 Transcend RDF8 Review Test SD Karten MicroSD Reader Cardreader USB 3.0

Aber es gibt auch Dinge die man nicht messen kann. Vielleicht habt Ihr das auch schon mal erlebt, Ihr steckt eine Speicherkarte in Euer Lesegerät und es passiert nichts und ihr müsst diese erst einmal ein/aus stecken.

Sowohl beim RDF8 als auch beim FCR-HS3 ist mir dies schon einmal oder auch mehrfach passiert.

Der Kingston FCR-HS4 war in diesem Punkt bisher tadellos! Auch die Erkennungsdauer war bei diesem am geringsten.

Von daher meine Empfehlung ist der Kingston FCR-HS4, solltet Ihr etwas sparen wollen, der  Transcend RDF8.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Aliexpress und die Umsatzsteuer, wie läuft das aktuell? Keine Angst vor Bestellungen aus China!

Wie viele von Euch wissen hat sich in den letzten Monaten einiges geändert was das bestellen aus China angeht. Früher waren Bestellungen unter 27€...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Sind Solar Powerbanks empfehlenswert? (meist nein!) Zahlen und Messwerte!

Das Konzept Solar-Powerbanks, also Powerbanks mit einem integrierten Solarpanel, klingt im ersten Moment toll! Du hast einen Akku, welcher sich von alleine auflädt. Allerdings sind...

Neuste Beiträge

QNAP Turbo Station TS-932PX im Test, 10 Gbit LAN + Annapurnalabs CPU

Mit der Turbo Station TS-932PX bietet QNAP ein spannendes NAS, für Nutzer die auf eine Mischung aus HDDs und SSDs setzen wollen. So bietet das...

Ein hervorragendes NAS Mainboard, für 150€ mit CPU! Topton NAS Motherboard N5105

Wenn du nach einem einfachen und günstigen Mainboard beispielsweise für ein NAS oder einen Home Server mit schnellen LAN Ports? Dann lohnt sich vielleicht ein...

Anker Prime 67W GaN im Test, ein herausragendes Ladegerät mit großer PPS Stufe

Mit dem A2669 oder auch „Prime 67W GaN“ bietet Anker ein sehr spannendes USB Ladegerät an. Dieses besitzt wie der Name schon sagt eine Leistung...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.