Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test

-

Qualcomms Quick Charge 2.0 ist weiter auf dem Vormarsch. Immer mehr Smartphones unterstützen dieses Schnelladesystem daher ist es auch kaum verwunderlich, dass auch immer mehr Zubehörhersteller auf diesen Zug aufspringen, nun auch Poweradd.

Doch was ist überhaupt Qualcomm Quick Charge 2.0 oder wie ich es im Folgenden meist nennen werde QC2.0?

Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test Review QC2.0 Netzteil

Qualcomm verspricht durch die Nutzung seines Quick Charge Verfahrens eine deutlich höhere Ladegeschwindigkeit als beim normalen Laden. Eine Ladung von 0 auf 60% soll lediglich 30Min dauern, im Vergleich dazu mit normalem Laden würde man in der selben Zeit lediglich ca. 12% erreichen.

Um dies zu erreichen wird die Spannung von USB typischen 5V auf 9V bzw. 12V erhöht sofern das Endgerät sich als kompatibel zu erkennen gibt.

Also lassen sich auch normale Smartphones/Tablets usw. an QC2.0 Ports gefahrlos laden.

Wenn Ihr Euch nicht sicher seid ob euer Smartphone QC unterstützt, hier gibt es eine Liste welche Geräte dies tun -> https://www.qualcomm.com/documents/quick-charge-device-list

Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test Review QC2.0 Netzteil

Im Gegensatz zu dem Quick Charge 2.0 Ladegerät von Aukey welches ich bereits im Juli getestet habe, besitzt das Poweradd ganze 4 USB Ladeports.

Drei dieser Ports sind „normale“ 2,4A USB Ladeports und einer ist ein gesonderter Schnelllade- anschluss.

Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test Review QC2.0 Netzteil

Kombiniert können alle Ports gemeinsam und gleichzeitig maximal 8A liefern. 8A / 40W das aus einem so kompakten Ladegerät ist wirklich viel!

In der Praxis werdet Ihr dieses Netzteil vermutlich nicht in die Knie zwingen können, außer Ihr versucht 4 iPads gleichzeitig zu laden.

Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test Review QC2.0 Netzteil

Das Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät wird in einer sehr unauffälligen Verpackung geliefert wie man sie von diversen „Amazon-China-Händlern“ kennt.

Neben dem Ladegerät und einer Anleitung liegt nichts weiter an Zubehör in der Box. Interessanterweise scheint sich das Poweradd auch in der USA nutzen zu lassen denn es besitzt den amerikanischen Stromanschluss, um es in Europa zu nutzen, liegt ein Adapter bei welcher sich allerding nahtlos in das Gerät integrieren lässt, deshalb ist dies kein Nachteil.

Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test Review QC2.0 Netzteil

Ganz im Gegenteil wer eine USA Reise plant, kann dieses Ladegerät einfach mitnehmen.

Abgesehen davon ist das Ladegerät schlicht. LEDs, sonstige Anzeigen oder Schalter sucht man vergebens.

Optisch ist das Gerät komplett in einem schwarzen Hochglanz gehalten, welches bei mir eine gewisse Hassliebe ist. Einerseits ist es sehr schön, andererseits auch mindestens ebenso empfindlich.

Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test Review QC2.0 Netzteil

Wie teste ich?

Grundsätzlich messe ich Spannung und Stromstärke mit einem „PortaPow Premium USB + DC Power Monitor Leistungsmesser / Leistungsmessgerät Digital Multimeter Amperemeter V2“.

Dieses liefert Messgenauigkeit auf bis zu 0.0001 A-0.0001 V.

Als Last nutze ich  USB Widerstände, welche ich auf entweder 1A oder 2A stelle. Praktisch sind es eher 0,95A und 1,84A.

Mit diesen werde ich das Netzteil 3-4 Stunden mit 90+% Last „quälen“ wobei ich die Temperatur messe und schaue ob es Auffälligkeiten (oder sogar Ausfälle) gibt.

Zu guter Letzt checke ich ob es an verschiedenen Endgeräten „Probleme“ beim Laden gibt.

 

Testergebnis zum Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät

Ich bin etwas überrascht vom Poweradd Ladegerät, im positiven Sinne. Zum einen hat es meinen 90% Belastungstest 5 Stunden lang problemlos überstanden zum anderen hielt sich die Hitze- entwicklung sehr in Grenzen. Was überraschend ist, da das Gehäuse doch recht kompakt gehalten ist.

An der heißesten Stelle konnte ich lediglich 54 Grad messen, was recht wenig ist. Im Normalfall erreichen solche Multiport Netzteil bei Volllast gerne mal 60-75 Grad.

Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test Review QC2.0 Netzteil

Im Leerlauf verbrauchte das Poweradd 0,2W, ein guter, wenn nicht sogar sehr guter Wert. Normal bei dieser Sorte Multiport Ladegeräten sind eher um die 0,4W-0,6W.

Bei der Messung der Ladegeschwindigkeit muss man zwischen der Nutzung des QC 2.0 Ports und der regulären Anschlüsse unterscheiden.

Mein Google Nexus 6, welches QC 2.0 unterstützt, erreichte am Schnellladeport 1,48A bei 9V also  rund 13,3W. Am regulären Port hingen 1,41A bei 5V (7W) also knapp die Hälfte der Geschwindigkeit.

Bei nicht QC 2.0 hingegen, war der spezielle Port durchgehend langsamer als die regulären Ports!  Die genauen Vergleichszahlen findet Ihr in der Tabelle am Ende des Tests.

Kurzum mit nicht Quick Charge fähigen Geräten wenn möglich die normalen Ports nutzen für die optimale Geschwindigkeit.

 

 Fazit

Kurzfassung, Daumen hoch für das Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät. Etwas längere Version das Poweradd hat eine gute Figur hinterlassen. Die Ladegeschwindigkeit war gut, wenn nicht sogar sehr gut und das sowohl bei QC 2.0 fähigen Geräten als auch bei iPhone und Co.

Die Elektronik scheint ebenfalls fähig, selbst bei Betrachtung durch ein Oszilloskop, der Stromverbrauch im Leerlauf ist mit 0,2W gering und allgemein scheint das Poweradd eine recht effiziente Elektronik zu besitzen.

Poweradd Qualcomm Quick Charge 2.0 Ladegerät im Test Review QC2.0 Netzteil

Kurzum habt Ihr ein QC 2.0 fähiges Smartphone/Tablet und noch diverse andere Geräte die geladen werden müssen, ist das Poweradd eine gute Wahl.

Auch wenn Ihr keine QC 2.0 fähige Geräte habt, ist das Poweradd weiterhin eine gute Wahl, obwohl es auch dann billigere Optionen auf dem Markt gibt.

 

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Verwirrende mAh und Wh Angabe bei Powerbanks (3,7V oder 5V)

Ich glaube das verwirrendste Thema im Bereich der Powerbanks und Akkus ist sicherlich die Kapazitätsangabe. 99,9% aller Hersteller geben die Kapazität einer Powerbank in...

Neuste Beiträge

Empfehlung! Eine fantastische Gaming Maus, NZXT Lift 2 im Test

Mit der Lift 2 hat NZXT eine neue High End Gaming Maus auf den Markt gebracht. Diese soll durch ein extra leichtes Design, wie...

Top Smarte Türklingel ohne Abo! Tapo D230 Smarte Batterie -Video-Türklingel im Test

TP-Link hat mit seiner Tapo Marke ein beachtliches Sortiment an durchaus guten Smart Home Produkten aufgebaut. Dieses wird nun mit der Tapo D230S1 Smarten...

Ugreen Nexode Pro 65W im Test, super kompakt und super gut?

Mit seiner Nexode Pro Serie hat Ugreen neue High End USB Ladegeräte auf den Markt gebracht. Diese sollen sich dabei nicht nur durch aktuellste Technik,...

Wissenswert

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Wie schnell kann das iPhone 15 Pro wirklich Daten übertragen? (mit echter Messung)

Das neue iPhone 15 setzt erstmals auf einen USB C Port. Dieser erlaubt nicht nur das Nutzen von universellen Ladekabeln, sondern auch das schnellere...

Welche Powerbank Ende 2023 kaufen? Empfehlung und Vergleich

Powerbanks sind etwas extrem Praktisches und mittlerweile auch sehr universell einsetzbar. So können immer mehr Geräte via USB C laden, nicht nur Smartphones, Tablets,...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.