Test: ECO-Worthy LiFePO4 12V 100Ah Akku, der günstigste fertige LiFePO4 Akku!

-

Wenn du dir eine DIY Solaranlage bauen willst sind LiFePO4 Akkus als Puffer-Batterie dein bester Freund! Diese Akku-Technologie ist sicher, gut, leistungsstark und mittlerweile nicht mehr ganz so teuer.

Einen fertigen 100Ah Akku mit BMS bekommst du mittlerweile problemlos unter 400€. Um genau solch einen soll es hier auch im Test gehen.

eco worthy lifepo4 12v 100ah test review 1

Der ECO-Worthy LiFePO4 12V 100Ah Akku ist eins der günstigsten Modelle aktuell auf dem Markt, soll aber mit einem guten BMS und über 3000 Zyklen punkten. Ich habe diesen Akku für knapp unter 400$ bekommen, was beim aktuellen Wechselkurs ein top Preis ist!

Stellt sich aber die Frage, ist der ECO-Worthy LiFePO4 12V 100Ah Akku gut?

 

Technische Daten

  • ECO-Worthy LiFePO4 12V 100Ah Akku
  • 12,8V Spannung
  • 14,5V maximal Spannung
  • 100A maximaler Entladestrom
  • 80A maximaler Ladestrom
  • Temperaturbereich (entladen) -20-55 Grad
  • Temperaturbereich (laden) 0-55 Grad
  • M8 Schrauben
  • 3000 Zyklen

 

Der ECO-Worthy LiFePO4 12V 100Ah im Test

Der ECO-Worthy LiFePO4 12V 100Ah ist ein “fertiger” LiFePO4 Akku. Es handelt sich hierbei um die eigentlichen LiFePO4 Zellen + BMS + Gehäuse.

Das Gehäuse misst 33 x 17,3 x 21,6 cm und bringt 10,4KG auf die Waage, was nicht zu viel ist für eine Kapazität von 1280Wh!

eco worthy lifepo4 12v 100ah test review 2

Abseits davon gibt es äußerlich nicht viel zu berichten. Angeschlossen wird der Akku über zwei M8 Schrauben auf der Oberseite.

 

Warum sollte ich einen LiFePO4 Akku kaufen?

LiFePO4 Akkus haben verglichen mit klassischen Blei Akkus, wie aber auch verglichen mit Lithium Akkus einige Vorteile.

Du kannst grundsätzlich auch klassische Blei-Gel “Autobatterien” als Solarakku nutzen. Diese sind mit recht großer Kapazität auch sehr günstig erhältlich. Allerdings sind diese Akkus nicht gut was die Zyklenfestigkeit angeht! Bei Tiefenzyklen kannst du eine Autobatterie in wenigen Zyklen schon kaputt machen!

Dies ist für Lithium Batterien kein Problem! Allerdings sind normale Lithium Ionen Akkus recht “gefährlich”. Beim Überladen, Unterladen oder durch physische Beschädigungen können diese brennen und das auch sehr “spektakulär”. Wenn ein Lithium Ionen Akku in Flammen aufgeht, dann in einer großen Flammenexplosion.

LiFePO4 Akkus hingegen brennen in der Regel nicht, wenn diese überladen oder unterladen werden. Diese können Gasen und sich aufblähen, aber in der Regel gibt es kein offenes Feuer. Lediglich bei massiver physischer Beschädigung kann es zu einer leichten Feuerentwicklung kommen, allerdings dies signifikant kontrollierter als bei regulären Lithium Ionen Akkus.

Hierdurch sind LiFePO4 Akkus im Dauerbetrieb in Innenräumen deutlich sicherer! Auch halten LiFePO4 Akkus deutlich mehr Zyklen aus als klassische Blei-Gel Akkus oder Lithium Ionen Akkus.

Im Falle des ECO-WORTHY Akkus spricht der Hersteller von 3000+ Zyklen, je nach Entladetiefe sind aber auch durchaus 7000 Zyklen möglich.

 

Die Kapazität

Um die des ECO-Worthy LiFePO4 Akkus zu messen habe ich den Akku zunächst mit 14,6V vollgeladen, was die maximale Ladespannung für einen LiFePO4 Akku ist.

Anschließend habe ich diesen entladen, bis er eine Spannung von 10V unterschreitet. Dabei wurde die Kapazität mit einer elektronischen Last mitgeschrieben.

Ah Wh
10A 101,92 1315,5
20A 101,43 1289,3

Bei 10A Last konnte ich eine Kapazität von 101,92Ah bzw. 1315,5Wh messen. Beim 2. Durchgang mit 20A sank die Kapazität nur minimal!

Von daher erfüllt ECO-Worthy seine Kapazitätsangabe von 100Ah knapp bzw. Überschreitet diese sogar minimal. Super!

Ich habe zwar auch online gelesen, dass Nutzer bei der 50Ah Version eine etwas zu niedrige Kapazität vermuten (siehe Amazon Bewertungen), aber dies kann ich für die 100Ah Version nicht bestätigen. Diese scheint zu halten was sie verspricht.

 

Die Spannung

Schauen wir uns zum Abschluss noch die Spannungskurve des Akkus an, hier bei 20A Last.

spannung

Hier gibt es keine großen Überraschungen. Die Spannungskurve bei LiFePO4 Akkus ist super flach. Lediglich ganz am Anfang ist die Spannung mit an die 14V etwas höher und am Ende mit unter 11V etwas niedriger. Im Schnitt haben wir immer um die 13V.

 

Fazit

Suchst du einen möglichst günstigen LiFePO4 mit großer Kapazität, dann scheinen die Modelle von ECO-Worthy durchaus eine gute Option zu sein.

Zumindest das Modell mit 100Ah konnte diese Kapazität auch in der Praxis erreichen. Hier konnte ich +- 102Ah messen.

eco worthy lifepo4 12v 100ah test review 4

Damit hält der Akku was er verspricht! Das einzige was dem Akku zu fehlen scheint ist eine unter-Temperatur-Abschaltung (bei unter 0Grad). Hier musst du entweder manuell aufpassen oder einen Ladecontroller nutzen der dieses Feature mitbringt.

Für unter 400€ ist aber der ECO-Worthy LiFePO4 12V 100Ah Akku generell empfehlenswert!

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Nur 1KG, dafür mit RTX 3050Ti und Linux! Das TUXEDO InfinityBook Pro 14 im Test

Wir haben uns bereits einige Notebooks des deutschen Linux Spezialisten TUXEDO angesehen. Allerdings ein Highlight haben wir uns noch aufgespart, das InfinityBook Pro 14! Das...

Windows 11 Startmenü brauchbar machen, Start11 im Test

Ich mag Windows 11 nicht und ich glaube so geht es vielen. Aus meiner Sicht bringt Windows 11 nichts Neues, ganz im Gegenteil. Gerade...

Stromsparen bei Überwachungskameras, mit welchen Modellen kannst Du sparen?

Smart Home und vor allem Überwachungskameras sind große Stromschlucker! Solche Geräte verbrauchen zwar an sich nicht gigantische Mengen an Strom, aber sie laufen 24/7...

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Michael,

    ich bin vor kurzem durch Zufall auf diese Marke/Hersteller gestoßen und neugierig geworden. Daher habe ich nach einem Test, bzw. Erfahrungen gesucht und so bin ich auf dieser Seite hier gelandet.

    Aber mit Verlaub, was man oben lesen kann hat doch nichts mit einem ernst zu nehmenden Test zu tun. Ein paar technische Daten hingeschrieben, ein paar elektrische Werte gemessen und einen Preis angegeben. Hä, das wars? Ich hatte mir erhofft, zu lesen, wie sich der Akku unter realen Bedingungen verhält (und dies idealerweise in einem Langzeittest). Als Stromspeicher in einem Camper, Gartenhaus, oder sonstigem.

    So hate man nach dem Lesen dieser Zeilen leider nur das schale Gefühl, nur für Besuchertraffic auf deiner Seite gesorgt und nicht sachdienliche Informationen gefunden zu haben. Schade eigentlich.

    Gruß Stephan

    • Hi,

      das tut mir sehr leid das mein Beitrag dir nicht weitergeholfen hat.

      Allerdings weiß ich nicht was für Werte/Angaben du erwartest? Der Akku wird sich in einem Camper, Gartenhaus oder Sonstigem genau so verhalten wie jeder andere LiFePO Akku mit gleicher Kapazität.
      Der Akku hängt bei mir derzeit an einer Offgrid Solaranlage und funktioniert dort wie erwartet, mehr kann ich dazu nicht sagen.

      Die Zyklenfestigkeit könnte ich dir im besten Fall in 3-5 Jahren Berichten, aber dann wäre der Akku nichtmehr verfügbar.

  2. Kann man eine ECO-Worthy LiFePO4 12V 150Ah Akku auch mit 14,4 Volt laden über vitronic Laderegler 250 und eine schaudt EBL 119

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.