Dreame H11 Max im Test, einer der beste Wischsauger aktuell auf dem Markt! (vs. Tineco)

-

Waschsauger sind etwas tolles, wenn du viele glatte Böden, Haustiere oder Kinder hast. Putzen ist eine der nervigsten Aufgaben im Alltag. Alleine das Holen eines Eimers, eines Wischers usw. frisst einiges an Zeit.

Einen Waschsauger kannst du wie einen normalen Akkustaubsauger holen, kurz einmal über den Boden fahren und fertig!

dreame h11 max test review 6

Entsprechend tauchen immer mehr Waschsauger auf dem Markt auf. Nun hat auch Dreame mit dem H11 Max ein entsprechendes Modell auf den Markt gebracht.

Der Dreame H11 Max richtet sich hier etwas mehr an den High End Nutzer und fordert den neuen Tineco S5 heraus.

Aber wie sieht es in der Praxis aus? Kann hier der Dreame H11 Max überzeugen?

 

Der Dreame H11 Max im Test

Der H11 Max setzt auf das typische Design eines Waschsaugers. Dieser ist eine große Einheit im Upright Vacuum Style. Heißt Motor, Wassertanks, Filter usw. Sind in der Basis des Saugers integriert, welche auf einem recht großen “Fuß” bzw. Bodenbürste steht.

dreame h11 max test review 2

An sich ist der H11 Max kein leichtes Gerät, da dieser aber permanent auf seiner Bodenbürste steht merkst du von dem höheren Gewicht nicht viel.

Die beiden Wassertanks des H11 Max sind auf der Front integriert. Wir haben einen gesonderten Tank für frisches Wasser, welcher 900ml fasst. Der Schmutzwassertank mit HEPA Filter fasst bis zu 500ml.

dreame h11 max test review 1

Dies ist ausreichend groß! Der H11 Max hinterlässt zwar keine großen Flecken Wasser nach dem Putzen, aber eine leichte Nebelfeuchte bleibt auf dem Boden zurück, weshalb ein größerer Frischwassertank Sinn macht.

dreame h11 max test review 24

Gesteuert wird der Waschsauger über drei Tasten am Handgriff. Des Weiteren gibt es auf der Oberseite des Saugers ein großes Display, das dir den Akkustand und weitere Informationen anzeigt.

 

Wie funktioniert der Dreame H11 Max?

Wie funktioniert der H11 Max? Wie kann dieser putzen und saugen?

Der H11 Max besitzt eine sehr große flauschige Boden”Walze”. Diese ist saugfähig und rotiert in einem mittelschnellen Tempo.

dreame h11 max test review 13

Von oben wird Wasser auf diese Walze gesprüht, welche sich entsprechend vollsaugt. Durch die Rotation schrubbt die Walze über den Boden und nimmt Schmutz und Staub mit auf.

Dieser Schmutz wird dann durch die Rotation und den Saugmotor in den gesonderten Schmutzwassertank befördert. Da konstant Wasser in die Walze gesprüht wird, wird diese durchgespült.

dreame h11 max test review 8

Dies macht das System des Dreame H11 Max sogar noch besser und sauberer als einen regulären Putzlappen.

 

Wie gut putzt der Dreame H11 Max?

Die Kurze Antwort ist hervorragend! Der Dreame H11 Max hat gemeinsam mit dem Tineco S5 die beste Putzleistung, die ich bisher bei einem Waschsauger gesehen habe. Diese liegt leicht über dem alten Tineco S3.

Grundsätzlich kannst du den H11 Max nutzen wie einen normalen Staubsauger. Du nimmst diesen von seiner Station und fährst einfach über den Fleck oder den Staub den du entfernen möchtest.

Dabei lässt sich der Sauger sehr leicht bewegen, da die rotierende Bürste glatt den Sauger von alleine vorantreibt. Grundsätzlich ist folgendes für den H11 Max kein Problem:

  • Staub und genereller Hausschmutz
  • Haare
  • Verschüttete Flüssigkeiten
  • Schlamm und Fußabdrücke
  • Flecken wie von Marmelade oder ähnlichen zähen Flüssigkeiten

Sicherlich die größte Stärke des Dreame H11 Max ist das Aufsaugen von verschütteten Flüssigkeiten oder das Wegputzen von Fußabdrücken. Dies funktioniert absolut tadellos! Selbst auf meinem Fliesenboden werden Flüssigkeit aus den tiefer liegenden Fugen aufgenommen.

Dabei verteilt der H11 Max die Flüssigkeiten nicht einfach nur, sondern nimmt diese auf und spült parallel die Walze durch.

Klebrige Flüssigkeiten sind also auch überhaupt kein Problem! Selbst Rotkohl auf glatten Böden lässt sich gut entfernen.

Lediglich sehr fettiger Schmutz kann den H11 Max an seine Grenzen bringen. Dieser wird zwar auch aufgenommen. Aber es bleibt gerne noch ein leichter Fettfilm auf dem Boden. Dies ist eine der wenigen Situationen in welchen etwas Putzmittel benötigt wird.

Haare können auch ein Problem sein, wenn diese in sehr großer Menge aufgenommen werden. Diese können etwas den Schmutzkanal verkleben. Die Selbstreinigung macht hier zwar einen guten Job, aber bei zu vielen Haaren musst du manuell eingreifen und den Bereich hinter der Bürste reinigen.

Eingetrocknete Flecken können entfernt werden, hier kommt es aber stark auf den jeweiligen Fleck an. Manche gehen besser, manche gehen nicht.

Du kannst aber in der Regel davon ausgehen, dass du nur mit dem Dreame H11 Max deine Wohnung zu 95% sauber bekommst.

dreame h11 max test review 20

Lediglich wirklich für sehr fest eingetrockneten groben Schmutz und größerer Schmutz (Blätter) eignet sich der H11 Max nicht.

Alles andere geht in der Regel problemlos. Ich denke hier auch gerade an die Besitzer von jungen Hunden oder kleinen Kindern. Was junge Hunde angeht, kann ich auch aus eigener Erfahrung sprechen, da ist ein Waschsauger Gold wert!

 

Auch für Teppiche?

Grundsätzlich kannst du mit dem Dreame H11 Max auch über kurze Teppiche oder Teppichböden fahren.

Die Walze dreht hier auch weiter und es gibt durchaus einen Reinigungseffekt. Dieser ist aber eher vergleichbar als würdest du mit einem feuchten Tuch deinen Teppich abwischen. Es handelt sich also nicht um eine Tiefenreinigung.

dreame h11 max test review 16

Der Dreame H11 Max kann also für Teppiche auf keinen Fall einen regulären Sauger ersetzten.

Wofür ich diesen mal genutzt habe, war das Entfernen von Erbrochenem meines Hundes von einem Teppich zu entfernen, was auch geklappt hatte! Ich musste nicht mehr groß nacharbeiten und der Teppich war sauber.

Allerdings fürs alltägliche Teppichsaugen ist der Dreame H11 Max nicht geeignet.

 

Selbstreinigung

Der Dreame H11 Max besitzt eine Selbstreinigungsstation. Du kannst den Wischsauger einfach auf seine Ladestation stellen und über eine Taste am Handgriff die Selbstreinigung starten.

Bei dieser wird die Bürste des Saugers mit großen Mengen Wasser durchgespült. Zudem wird die Saugkraft in gewissen Intervallen hoch und runter gedreht.  Hierdurch soll sich Schmutz lösen und abgespült werden.

Und ja die Selbstreinigung funktioniert! Diese erhöht den Intervall zwischen manuellen Reinigungen massiv. Ich reinige den H11 Max höchstens alle 14 Tage mal von Hand, primär um Hundehaare aus diversen Ritzen zu entfernen.

 

Fazit

Der Dreame H11 Max gehört zu den besten Wischsaugern die ich bisher gesehen habe. Dieser spielt bei der Putzleistung in einer Klasse mit dem großen Tineco S5 und knapp über dem älteren S3.

Nicht verwunderlich, denn es würde mich nicht wundern wenn die drei Modelle vom selben Fertiger gebaut würden (die Ähnlichkeiten sind schon auffällig). Dies ist aber nicht schlimm, denn das hier genutzte Design der Waschsauger ist klasse!

dreame h11 max test review 15

Der H11 Max ist 100% alltagstauglich! Diesen hast du irgendwo auf seiner Ladestation stehen und im Zweifel ist er in wenigen Sekunden einsatzbereit.

Dabei kann der Waschsauger sowohl normalen Staub saugen, wie aber auch Flüssigkeiten aufsaugen, putzen, Fußabdrücke entfernen usw. Der H11 Max ist einfach unheimlich universell einsetzbar.

Gerade als Besitzer eines kleinen Hundes oder Kinder wirst du das Ding lieben! Ausgelaufene Flüssigkeiten sind plötzlich kein Problem mehr und du musst nicht mehr mit Küchenpapier anrücken.

dreame h11 max test review 14

Der H11 Max ist was die Saugleistung betrifft das so ziemlich beste Modell das ich bisher erlebt habe. Allerdings kann der H11 Max auch einen regulären Bodensauger nicht ganz ersetzen. Gerade dann wenn du Teppiche in deiner Wohnung hast.

Dennoch ist ein Waschsauger nichts was ich mehr missen möchte und der Dreame H11 Max ist hier ein super attraktives Modell! Gerade für +- 300€ ist dieser ein Top Deal.

dreame h11 max

Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Neuste Beiträge

Das Anker 633 Magnetic Wireless Charger (MagGo) im Test

Das Anker 623 “MagGo” kabellose Ladegerät haben wir uns im Test bereits angesehen. Anker bietet aber mit dem 633 ein weiteres spezielles kabelloses Ladegerät...

Nur 1KG, dafür mit RTX 3050Ti und Linux! Das TUXEDO InfinityBook Pro 14 im Test

Wir haben uns bereits einige Notebooks des deutschen Linux Spezialisten TUXEDO angesehen. Allerdings ein Highlight haben wir uns noch aufgespart, das InfinityBook Pro 14! Das...

Windows 11 Startmenü brauchbar machen, Start11 im Test

Ich mag Windows 11 nicht und ich glaube so geht es vielen. Aus meiner Sicht bringt Windows 11 nichts Neues, ganz im Gegenteil. Gerade...

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.