STORM 2 Review, die mit Abstand coolste Powerbank!

-

Vor knapp einem Jahr habe ich auf Kickstarter eine Powerbank unterstützt, welche ich mehr als spannend fand! Die STORM 2 ist eine absolute High End Powerbank. Hier nur ein paar der Feature:

  • 27600 mAh Kapazität
  • 100W USB C Port(s)
  • DC Ausgang mit verstellbarer Spannung zwischen 3,3 und 25,2V
  • Display mit diversen Leistungsinformationen

Zudem ist das Gehäuse der Powerbank superspannend, da komplett durchsichtig. Nun ist die Powerbank endlich bei mir eingetroffen.

storm 2 power bank review test 6

Wollen wir doch mal schauen ob sich das Investment gelohnt hat!

 

Die STORM 2 im Test

Die STORM 2 besitzt einen sehr außergewöhnlichen Formfaktor und Design. So misst die Powerbank 151 x 46 x 59 mm und bringt ein Gewicht von 578 g auf die Waage.

storm 2 power bank review test 1

Die Powerbank setzt auf ein recht blockiges Design. Was aber viel mehr auffällt ist das komplett durchsichtige Äußere. Lediglich die beiden Endstücke der Powerbank sind aus Metall gefertigt.

Bei der STORM 2 ist auch das Innere der Powerbank komplett durchgestylt. Dabei setzt der Hersteller aber nicht auf ein Fake Design, sondern alle sichtbaren Komponente haben einen Zweck.

storm 2 power bank review test 2

Wichtig ist auch das kleine Display auf der Oberseite + Steuerungstaste. Dazu aber später mehr.

Auf Seiten der Anschlüsse haben wir 2x USB C, 1x USB A und 1x DC.

  • USB C 1 Power Delivery 5V/3A, 9V/3A, 12V/3A, 15V/3A, 20V/5A oder 3-21V/5A
  • USB C 2 Power Delivery 5V/3A, 9V/3A, 12V/2,5A, 15V/2A oder 3,3-11V/3A, 3,3-16V/2A
  • USB A Quick Charge 3.0 5V/3A, 9V/2A, 12V/1,5A
  • DC Ausgang 3,3-25,2V/3A

Wir haben also die klassische Kombination aus USB Power Delivery und Quick Charge. Erfreulicherweise schafft der primäre USB C Port sogar satte 100W.

storm 2 power bank review test 3

Der USB C Port kann auch genutzt werden um die Powerbank ebenfalls mit bis zu 100W zu laden.

Der DC Port ist von dir “programmierbar” mit einer beliebigen Spannung im Bereich 3,3-25,2V. Es liegt sogar ein kleines Ladekabel mit zwei Klemmen bei um irgendwelche DIY Projekte mit Strom zu versorgen.

Die Powerbank kann auch via DC Eingang geladen werden (5-25V/3A).

 

Beide USB C Ports mit PPS

Beide USB C Ports der STORM 2 unterstützen den PPS Ladestandard.

PPS steht für Programmable Power Supply. Das normale USB Power Delivery bietet deinem Smartphone mehrere Spannungsstufen an, meist 5V, 9V, 15V und 20V. Hier kann sich dieses eine Stufe aussuchen und damit laden. PPS erlaubt es nun deinem Smartphone innerhalb eines gewissen Bereichs, beispielsweise 3,3-16V, frei eine Spannung zu wählen. Denkt dein Smartphone es wäre gerade ideal mit 6,5V zu laden, dann kann ein PPS Ladegerät diesem 6,5V liefern.

Einige Smartphones wie die Modelle der Samsung S20/S21 Serie benötigen PPS um das volle Ladetempo zu erreichen. Ein S21 Ultra kann an einem normalen USB PD Ladegerät mit maximal 14W laden, an einem PPS Ladegerät mit 25W. Unterstützt Dein Smartphone kein PPS, dann ignoriert es einfach diese Funktion und behandelt das Ladegerät wie ein normales USB PD Ladegerät.

  • USB C 1 3-21V/5A
  • USB C 2 3,3-11V/3A oder 3,3-16V/2A

Damit besitzt die Powerbank auf beiden USB C Ports eine sehr gute PPS Range! Mehr als ausreichend fürs S21 Ultra oder Pixel 6.

 

Das Display

Auf dem Display der STORM 2 werden dir folgende Informationen angezeigt:

  • Kapazität in %
  • Spannung des internen Akkus
  • Aktuelle Last in A
  • Aktuelle Last in W
  • Aktueller Ladestrom in W
  • Temperatur Akkuzellen
  • Temperatur Chip

In den weiteren Einstellungen kannst du zudem die Spannung des DC Ports einstellen, die Spannung der einzelnen Akkuzellen im Inneren sehen, genau wie die Kapazität und die Ladezyklen.

storm 2 power bank review test 9

Damit ist das Display sehr hilfreich und nützlich! Auch sind die Werte tatsächlich sehr genau! Ich würde sogar sagen die Werte stimmen zu 100%, Unterschiede zu meinen Messgeräten werden vermutlich an der anderen Messposition und zusätzlichem Widerstand durch die Ports kommen.

 

Die Akkuzellen

STORM hat seine Unterstützter sehr schön während der Kampagne auf dem Laufenden gehalten. Dies wurde hier absolut vorbildlich gemacht (es gab 35 Updates)!

storm 2 power bank review test 11

Ursprünglich hatte STORM geplant in der Powerbank Panasonic 18650GA Akku-Zellen zu nutzen. Allerdings aufgrund von Lieferketten Problemen war es dem Hersteller nicht möglich an die Zellen zu kommen. Daher wurde auf die SAMSUNG 32E Zellen umgestiegen. Diese kannst du auch durch das Gehäuse sehen.

 

Die Kapazität

STORM wirbt bei seiner Powerbank mit einer Kapazität von 27600mAh. Allerdings auf der Powerbank ist eine Kapazität von 93,5Wh aufgedruckt. 93,5Wh bei 3,7V ergibt 25270mAh.

Möglicherweise liegt dies am Tausch der Akkuzellen in letzter Sekunde. Wie steht es aber um die Kapazität in der Praxis?

Wh mAh % der HA
USB C 5V/1A 72,14 19497,3 77,2%
USB C 9V/3A 81,551 22040,8 87,2%
USB C 20V/1A 80,487 21753,2 86,1%
USB C 20V/5A 79,4526 21473,7 85,0%
DC 12V/3A 82,7033 22352,2 88,5%

Im besten Fall konnte ich eine Kapazität von 82,7Wh messen. Dies entspricht 88,5% der Herstellerangabe, ausgehend von den beworbenen 93,5Wh

 

Konstant 100W entladbar, aber nicht ladbar

Erfreulicherweise kann die Powerbank wirklich konstant 100W Leistung liefern. Dies können nicht alle Powerbanks die mit einem 100W USB C Port werben. Die meisten können die 100W nur kurzzeitig liefern.

storm 2 power bank review test 10

Anscheinend setzt die Powerbank auf einen massiven Mittelbalken aus Metall, der die Wärme abführt. Hierdurch bleibt die Elektronik ausreichend kühl, aber z.B. die beiden Endstücke der Powerbank erwärmen sich merklich und auch die Akkuzellen werden flauschig warm.

Beim konstanten Laden mit 100W (Aufladen der Powerbank selbst) ist diese bei ca. 85% Ladestand allerdings in eine Temperaturabschaltung gelaufen.

  1. Gut, dass solch eine vorhanden ist!
  2. Etwas nervig, denn dies verlangsamt das Laden der Powerbank deutlich.
  3. Dies passiert nur beim Aufladen der Powerbank selbst und nicht beim Entladen.

Anscheinend schaltet die Powerbank ab, wenn die Zellen 55 Grad erreicht haben. Sinnvoll! Auch wenn eine Drosslung des Ladetempos sinnvoller wäre als eine temporäre komplette Abschaltung.

 

Wiederaufladen

Die STORM 2 kann bis zu 100W via USB C Aufnehmen. Wie aber bereits geschrieben führte dies bei mir zu einer Übertemperatur-Abschaltung bzw. Pausierung. So lud die Powerbank mit glatten 100W bis ca. 80% ehe es eine kurze Pause zum Abkühlen gab. Nach dieser Pause wurde weitergeladen.

Dies ist natürlich ein zweischneidiges Schwert! Es ist an sich besser, dass die Powerbank hier das Laden kurz drosselt, als dass die Zellen zu heiß werden, andererseits kostet es etwas Ladetempo.

ladedauer

Dennoch dauert eine Ladung mit einem 100W USB C Ladegerät lediglich 1:31h, was völlig okay ist.

Nutzt du ein etwas “schonenderes” 60W Ladegerät kommen wir auf knapp 2h Ladedauer.

 

Fazit

Die STORM 2 ist aktuell meine Lieblings High End Powerbank! Dies liegt natürlich primär am coolen durchsichtigen Design und dem praktischen Display, welches dir viele Informationen anzeigt!

Du kannst hier % genau den Akkustand sehen, die Temperatur der Akkuzellen und nicht zu Letzt die eingehende und ausgehende Leistung.

Dabei ist die STORM 2 dank des 100W USB C Ports auch sehr flott unterwegs! Diese kann auch konstant 100W liefern, wodurch die Powerbank ideal ist für Notebooks wie das MacBook Pro 16 usw.

storm 2 power bank review test 8

Auch unterstützen beide USB C Ports PPS, wodurch die Powerbank auch für aktuelle Smartphones wie das S21 oder Pixel 6 ideal ist.

Weitere Pluspunkte gibt es für den praktischen und programmierbaren DC Ausgang und den Quick Charge Port.

Die Kapazität ist mit maximal 82,7Wh schon etwas unter der Herstellerangabe, aber 82,7Wh sind auch nicht wenig, ganz im Gegenteil!

Solltest du also irgendwie die Gelegenheit haben die STORM 2 zu kaufen, dann schlag zu! Eine viel bessere Powerbank wirst du als Enthusiast aktuell nicht bekommen.


Großartiges Design!
Sehr informatives und nützliches Display
82,7Wh Kapazität
USB PPS Support
100W USB C Ausgang (kann konstant 100W liefern)
Kann nicht konstant mit 100W geladen werden (Drosslung aufgrund von Hitze)


Michael Barton
Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank! In diesem Artikel sind Partner "Affiliate"-Links enthalten. Durch einen Klick auf diese gelangst du zum Anbieter und falls du einen Kauf tätigst erhält Techtest eine kleine Unterstütztung.

Neuste Beiträge

Test: Redodo 12 V 100 Ah LiFePO4, wirklich 100Ah Kapazität? (ja)

Gerade in der aktuellen Zeit sind LiFePO4 Akkus unheimlich beliebt und interessant. So lassen sich LiFePO4 Akkus sehr universell einsetzen, als Puffer-Speicher für Solaranlagen,...

Test: Anker 735 Charger (GaNPrime 65W), 65W, PPS und eine solide Qualität!

Anker hat mit dem 735 Charger “GaNPrime” ein kompaktes 65W USB C Ladegerät auf den Markt gebracht, das über satte drei USB-Ports verfügt. Wir haben...

Der Tenda A27 im Test, günstiger WLAN 6 Repeater

Mit dem A27 bietet Tenda einen günstigen WLAN 6 Repeater an. Für rund 60€ erhältst du hier ein einfaches mit WLAN 6 und bis...

1 Kommentar

  1. Hi Michael,

    Great review and awesome work on the website’s content; really informative and useful when deciding which charger/powerbank to purchase.
    Have you by any chance tested the pass-through feature? I was interested in knowing how it performs when charging Storm 2 via input DC/USBC by power outlet (65W), and passing-through to output USBC for a 65W laptop. Is it able to keep constant charge and does it get throttled due to temperature increase?

    Thanks

Schreibe einen Kommentar zu Eduard Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.