Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test

-

Dieser Test der Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank ist eine kleine Premiere. Das erste Mal, dass ich ein Produkt der Marke Lumsing im Test habe.

Dementsprechend bin ich sehr gespannt wie sich diese Powerbank schlagen wird und ob es vielleicht die ein oder andere Überraschung gibt, auch im Vergleich zu den bekannten großen Herstellern wie Anker, RAVPower usw.

Lieferumfang und Verpackung der Lumsing Grand A1 Plus Powerbank

Ehe wir zum Lieferumfang und Verpackung kommen, ein paar Worte zur Powerbank und den Variationen dieses Modells. Von der Grand A1 gibt es drei Versionen. Die Größte „Plus“, welche ich auch hier im Test habe, mit 13400mAh, die Mittlere „Fit“ mit 10050mAh und die kleinste „Mini“ mit 6700mAh.

Jedes dieser Modelle ist in drei Farbkombinationen verfügbar. Gold/weiß, schwarz/orange und silber/blau. Ich habe mich für die Silber/Blaue Version der „Plus“ entschieden und nach Erhalt bereue ich diese Entscheidung nicht, die Silber/Blaue sieht echt schick aus aber dazu später mehr.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-1

Kommen wir nun aber zur Verpackung der Lumsing. Diese Powerbank wird in einer recht schlichten Verpackung geliefert welche sich aber etwas vom Aufbau bekannter Powerbanks unterscheidet.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-3

Positiv ist hier Lumsing anzurechnen, dass auf Plastik fast zu 100% verzichtet wurde. Es ist lediglich eine kleine Schutz Tasche aus Plastik um die Powerbank gewickelt.

Neben der Powerbank befindet sich noch das obligatorische microUSB Kabel mit im Lieferumfang und eine kleine Anleitung. Dies ist der übliche Lieferumfang für eine Powerbank.

 

Die Lumsing Grand A1 Plus Powerbank mit 13400mAh

Rein optisch finde ich die Lumsing sehr gelungen und dank der interessanten Farbkombinationen sehr erfrischend.

Ich glaube noch nie zuvor die Kombination silber/blau und schwarz bei einer Powerbank gesehen.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-5

Die Verarbeitung der Lumsing ist ziemliche Oberklasse, besitzt aber hier und da kleinere Schönheitsfehler. Das Gehäuse besteht weitestgehend aus Aluminium und besitzt lediglich eine Plastikfront und Rückabdeckung.

In die Frontabdeckung sind die beiden USB Ports, der microUSB Port zum Aufladen der Powerbank und eine „LED Taschenlampe“ integriert.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-7

Gerade letztere freut mich sehr zu sehen, da es aktuell wieder ein Trend zu sein scheint diese kleine LED Taschenlampe wegzulassen. Klar, sie ist nicht sonderlich hell aber reicht vollkommen sollte man irgendwas hinter den Schreibtisch gefallen sein oder bei ähnlichem.

Wie bei den meisten Powerbanks liegt auch bei der Lumsing Grand A1 Plus kein USB Ladegerät mit im Lieferumfang. Es wird hier erwartet, dass Ihr einfach das Ladegerät von Eurem Smartphone bzw. Tablet verwendet.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-9

Solltet Ihr noch ein gutes Ladegerät suchen, kann ich Euch entweder das Dual Port USB Ladegerät von Anker oder vielleicht noch etwas passender das Multiport Ladegerät von Lumsing empfehlen.

Ansonsten finden wir noch das Übliche an der Grand A1 Plus. Vier kleine blaue LEDs welche Euch beim Drücken des Einschalers, welcher nur bedingt benötigt wird da sich die  Lumsing von alleine einschaltet, über die verbliebene Restladung informiert.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-8

An dieser Stelle noch eine der üblichen Fragen welche man sehr oft hört. Lädt diese Powerbank mein „XYZ“? Grundsätzlich gilt ja, diese Powerbank wird zu 99% Eure Smartphones, Tablets, Bluetooth Lautsprecher oder welche anderen Geräte Ihr habt, sofern dieses über einen USB Stecker verfügen, laden.

Es gibt ein paar Geräte welche etwas zickiger sind mit Ihren Ladegeräten, aber diese sind eher die Ausnahme (das Samsung Note 10.1 war z.B. so eins, aber die neuen Samsung Tablets sind auch wieder unproblematisch).

 

Wie teste ich?

Mein Testverfahren ist recht „strait forward“. Ich lade die Powerbank bis sie sich von alleine abschaltet oder es keinen nennenswerten Ladestrom mehr gibt, dann wird sie mithilfe eines 1A USB Widerstands entladen und die abgegebene Leistung mit einem PortaPow Premium USB + DC Power MonitorLeistungsmesser gemessen.

So erreiche ich gut reproduzierbar Ergebnisse.

Das gemessene Ergebnis in mW rechne ich in mAh @3,7V um da die Herstellerangabe sich zu 99% auf eine Zellenspannung von 3,7V bezieht.

Zudem teste ich die Powerbanks an meinen diversen Endgeräten ob es hier „Auffälligkeiten“ gibt. Ich nutze für den Ladetest an meinem iPhone und Samsung Note 3 das Originalkabel, für sonstige Ladetests verwende ich ein Referenzkabel und ja das verwendete Kabel hat einen großen Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit siehe HIER.

Micro USB Kabel im VergleichApple Lightning Kabel im Vergleich

Wichtig einige Samsung Tablets (Note 10.1 2013 z.B.) sind beim Laden etwas Problematisch! Hier könnt ihr mehr dazu lesen.

 

Testergebnis zur Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank

Starten wir wie üblich mit der Kapazität. Lumsing verspricht hier 13400mAh, messen konnte ich effektiv 11.113mAh bzw. 41,12Wh. Dies entspricht rund 83% der Herstellerangabe, was ein guter normaler Wert ist.

Aber warum ist 11.113mAh ein guter Wert wenn doch der Hersteller mit 13400mAh wirbt? Beim entladen einer Powerbank gibt es immer einen gewissen Verlust an Energie in beispielsweise Wärme, was bei allen Powerbanks der Fall ist.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-16

Dementsprechend ist es lediglich einmal passiert, dass eine Powerbank Ihre Kapazität vollständig erreicht hat, bei allen anderen von mir getesteten Modellen lag das erreichte Ergebnis im Schnitt bei 83%.

Demzufolge Daumen hoch für die Kapazität!

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-18

Kommen wir aber nun zur Ladegeschwindigkeit. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen, denn auch wenn ein Hersteller mit 2,4A Leistung bei seiner Powerbank wirbt, oder wie in diesem Fall maximal 3A bei der gemeinsamen Nutzung beider Ports, heißt dies noch lange nicht ,dass alle Smartphones/Tablets mit der Höchstgeschwindigkeit laden.

Starten wir mit der Apple Seite. Mein iPhone 6+ und iPad 4 erreichten beide 0,98A Ladegeschwindigkeit. Dies entspricht im Falle des iPhones der gleichen Ladegeschwindigkeit wie des originalen Apple Ladegerätes, welches mitgeliefert wurde.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-17

Dies mag im ersten Moment gut klingen, die gleiche Ladegeschwindigkeit wie mit dem original Ladegerät, aber hier muss man ganz klar sagen andere Powerbanks schaffen hier deutlich mehr. Gerade beim iPad sind 0,98A nicht gut, hier schaffen andere Modelle 1,8-2,2A.

Kommen wir aber zur Android Seite und hier zeigt sich ein besseres Bild. Zwar schafft auch hier die Lumsing Grand A1 Plus keine absolute Bestleistung, dafür scheint die Spannung zu stark unter Last abzufallen (auf ca. 4,79V) aber angefangen bei meinem Sony Xperia Z5 bis zu meinem Amazon Fire HD 10 wurde alles in einer akzeptablen Geschwindigkeit aufgeladen.

Von daher scheinen Android Smartphones und Tablets der Lumsing deutlich besser zu liegen.

 

Fazit zur Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank

Verarbeitung Top, Optik, wenn auch etwas Geschmacksache, wie ich finde ebenfalls klasse und die beworbene Kapazität wird erreicht.

Die Ladegeschwindigkeit ist allerdings so eine Sache. Ich kann die Lumsing Grand A1 Plus für Nutzer von Apple Smartphones oder Tablets nur sehr eingeschränkt empfehlen. Zwar laden diese auch an der Powerbank aber in einer recht niedrigen Geschwindigkeit.

Lumsing Grand A1 Plus 13400mAh Powerbank im Test Review Bericht-12

Für Android User sieht die Welt aber wieder ein klein wenig anders aus, zwar erreicht die Lumsing hier auch keine absoluten Bestleistungen aber Android Smartphones werden recht fix geladen. Hier habe ich keinen Grund mich zu beschweren.

Unterm Strich eine schöne und qualitativ hochwertige Powerbank, welche sich aber eher für Android Nutzer empfiehlt, die mehr Wert auf Optik und Haptik legen, als auf das Maximum an Leistung.

Transparenz / Info: In diesem Artikel sind Affiliate /Werbe Links enthalten. Solltest Du diese nutzen, dann wird Techtest am Verkaufserlös beteiligt, ohne das sich für Dich der Preis verändert. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Dies ist eine wichtige Hilfe das hier auch in Zukunft neue Artikel entstehen können. 

Michael Barton
Michael Barton
Hi, hier schreibt der Gründer und einzige Redakteur von Techtest.org. Vielen Dank für das Lesen des Beitrags, ich hoffe dieser konnte dir weiterhelfen. Mehr Informationen über den Autor

Weitere spannende Artikel

Immer noch aktuell! Eine Flut an fake Speicherkarten mit Versand durch Amazon? 256GB microSD Speicherkarten von Dawell, Karenon, Adamdsy im Test

Ich war bei Amazon auf der Suche nach einer günstigen 256GB microSD Speicherkarte. Hier bin ich auf Modelle von Dawell, Karenon und Adamdsy gestoßen. Während...

Wie effizient sind Powerbanks? Mit Messwerten!

So gut wie kein elektrisches Gerät arbeitet zu 100% effizient. Dies gilt ganz besonders im Falle von Akkus, wo eigentlich eine hohe Effizienz besonders...

Hat eine Hülle eine (negativen) Einfluss auf das kabellose Laden? Mit Messwerten!

Kabelloses Laden ist sehr komfortabel und angenehm. Leider ist kabelloses Laden aber auch deutlich langsamer und ineffizienter. Mehr dazu im Artikel “Welche Stromkosten verursachen...

Neuste Beiträge

Die besten 140W Powerbanks, 6x 140W Powerbanks von Anker, INIU, AMEGAT usw. im Vergleich

Zunehmend mehr Geräte unterstützen die 140W Leistungsstufe via USB C. Du hast nun ein Notebook, das mit 140W laden kann. Welche Powerbank ist die...

Das Novoo NCEU67D GaN 67W Ladegerät im Test

Wir haben uns bereits das ein oder andere Ladegerät des Herstellers Novoo im Test angesehen. Diese zeigten hier immer eine gute Leistung. In diesem...

Das Omnia II Mix 140W USB C Ladegerät im Test, ein klasse Ladegerät von AUKEY!

Vom Hersteller AUKEY hatten wir schon eine Weile nichts mehr auf Techtest gehört. Nun melden diese sich mit einem neuen USB-Ladegerät zurück. So handelt...

Wissenswert

Die besten leichten Powerbanks, ideal fürs Wandern! 2024

Gerade wenn du viel unterwegs bist, ist leichtes Gepäck etwas sehr wichtiges und angenehmes. So konzentrieren wir uns bei techtest in der Regel eher...

Erfahrungsbericht: kommt der ECOVACS GOAT G1-2000 mit komplexen Gärten klar?

Mähroboter haben seit vielen Jahren nach einem einfachen Prinzip funktioniert. Du legst um deinen Garten und Hindernisse ein Begrenzungskabel und der Mähroboter fährt den...

DC Geräte an USB Power Delivery Ladegeräten und Powerbanks betreiben

USB Power Delivery Ladegeräte und Powerbanks bieten verschiedene Spannungsstufen. Im Optimalfall beim regulären USB PD Standard 5V, 9V, 12V, 15V und 20V. Allerdings im Gegensatz...

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.