Jetzt noch High End WLAN 5 „AC“ Router kaufen?

Aktuell befinden wir uns in einer Übergangsphase zwischen dem alten WLAN 5 „ac“ und dem neuen WLAN 6 „ax“ Standard.

WLAN 6 Router sind noch sehr selten und dementsprechend auch recht teuer. Auch Clients die WLAN 6 unterstützen sind fast noch seltener.

Hier kann man sich durchaus zu Recht die Frage stellen, lieber doch einen guten WLAN 5 „ac“ Router kaufen oder in ein neues WLAN 6 Modell investieren?

Versuchen wir doch einmal diese Frage zu klären!

 

Was macht WLAN 6 besser? (Theorie)

WLAN 6 „ax“ wird aktuell sehr gehypt, ist aber aus meiner Sicht im Normalfall gar nicht so ein großer Sprung zum alten WLAN 6 „ac“ Standard. Zu mindestens für die meisten Nutzer.

Ich würde hier zwischen zwei Punkten unterscheiden, Performance und Stabilität.

Was die Stabilität, also das Verhalten bei sehr vielen WLAN Clients angeht ist WLAN 6 „ax“ in der Theorie deutlich stärker, dank OFDMA und verbesserten MU-MIMO. WLAN 6 Router können mit deutlich mehr Clients deutlich effizienter umgehen.

Netgear Nighthawk Ax6000 Ax12 Im Test 2

Normalerweise kann ein WLAN Router nur mit einem Client gleichzeitig „reden“. Um den Anschein zu wahren, dass mehrere Geräte gleichzeitig im WLAN unterwegs sind, wechselt der Router ununterbrochen zwischen den einzelnen verbundenen Geräten hin und her. Habt Ihr nur eine Handvoll Geräte ist dies kein Problem, aber bei vielen Geräten im WLAN wird die Kette und die damit verbundene Zeit bis ein Gerät bedient wird immer größer. Dies führt dazu, dass das WLAN immer träger wird.

Um dieses Problem zu beheben wurde „MU-MIMO“ eingeführt. Bei WLAN 5 ist MU-MIMO noch optional, bei WLAN 6 „Pflicht“. MU-MIMO erlaubt es dem Router mit mehreren Clients gleichzeitig zu reden. Bei WLAN 5 funktionierte dies aber nur im Downstream, bei WLAN 6 sowohl im Downstream wie auch Upstream.

Ein WLAN 6 Router kann also zwischen einem und acht parallele Verbindungen aufbauen. Dank OFDMA kann jeder Stream nochmals mehrere Geräte gleichzeitig verbessert bedienen.

Bei der reinen Spitzenleistung ist WLAN 6 nur wenig schneller als WLAN 5.

WLAN 6 hat hier zwei Tricks, 160 MHz Kanalbreite und 1024-QAM. Hierdurch ist es möglich bei einem 2×2 Design 2404Mbit anstelle von 867Mbit zu übertragen.   

Allerdings haben auch einige WLAN 5 Geräte bereits 160Mhz Kanalbreite, was hier die Performance verdoppelt, wie auch 1024-QAM. Beides ist allerdings bei WLAN 5 „ac“ noch optional und wird nur von wenigen Geräten genutzt.

Gerade von 1024-QAM hat sofern ich richtig informiert nur ASUS Gebrauch gemacht.

 

Wie sieht es in der Praxis aus?

Aktuell gibt es nur sehr wenige WLAN 6 Clients, daher fällt es mir schwer genau zu beurteilen mit vielen Clients ein WLAN 6 Router klar kommt. Allerdings kann ich aus Erfahrung sagen, dass ein aktueller WLAN 5 Router auch problemlos mittlere zweistellige Zahlen an WLAN Geräten handhaben kann. Erst so ab 30-50 Smart Home Geräten, Smartphones usw. konnte ich wirklich bemerken, dass die WLAN Performance deutlich absinkt.

Wie Gut Ist Die Intel Wi Fi 6 Ax200 Test 4

Ob dies WLAN 6 Router besser machen kann ich leider noch nicht beurteilen. Vermutlich ja, aber vermutlich haben die wenigsten Nutzer auch 30+ WLAN Geräte an einem Router hängen.

Was die reine Übertragungsleistung angeht, fallen die Unterschiede zwischen einer guten WLAN 5 und WLAN 6 WLAN Karte in der Regel gering aus (ca. 30% unterschied in einer Gewichtsklasse).

Allerdings gibt es sehr viele mäßige WLAN 5 „ac“ WLAN Karten, die kein MU-MIMO, 160Mhz Kanalbreite usw. unterstützen.

WLAN 6 WLAN Karten räumen hier etwas auf. Siehe Intel Wi-Fi 6 AX200. Das wahre Performance plus werdet Ihr also nicht aufgrund der neuen Router sehen, sondern durch die Clients!

Wie Gut Ist Die Intel Wi Fi 6 Ax200 Test 3

WLAN 5 Router wurden bereits von den Herstellern überzüchtet und bis ans absolute Limit des technisch machbaren getrieben. Was uns hier meist zurückhielt waren die verfügbaren WLAN Karten und Chips. So hatte bis vor kurzem fast jedes Notebook maximal 867Mbit, von Smartphones ganz zu schweigen.

Wlan Ax Tabelle

Auf den neuen WLAN 6 Standard hingegen werden viele Hersteller alleine aus Gründen des Marketings aufsteigen, was für eine rasche Verbreitung von schnellen WLAN Karten sorgen wird, die alle „State of the art“ Feature besitzen.

Diese WLAN 6 Karten (im spezifischen die AX200 von Intel) bieten aber auch mit regulären WLAN 5 Routern eine hervorragende Leistung, gerade wenn der vorhandene WLAN Router bereits die 160Mhz Kanalbreite unterstützt.

Etwas was aber für viele Leute sehr wichtig sein wird, ist die Reichweite. Leider muss ich Euch hier enttäuschen.

In all meinen Tests zeigte sich kein Reichweitenvorteil für WLAN 6 Router. Auf hohe Distanz machte es bei diesen keinen Unterschied ob WLAN ax oder WLAN ac aktiv war.

https://techtest.org/der-neue-wlan-ax-wlan-6-standard-im-ersten-test-viel-besser-als-wlan-ac/

https://techtest.org/wie-gut-ist-die-intel-wi-fi-6-ax200-intels-erste-wlan-6-karte-fuer-notebooks-im-test/

Wofür ist die aktuellen WLAN 6 „ax“ Router loben muss ist die Stabilität. Sowohl der ASUS RT-AX88U wie auch der Netgear Nighthawk AX6000 AX12 wirkten recht „fertig“. Ich konnte hier keine größeren Bugs oder Instabilitäten erkennen.

 

Zusammengefasst

  • WLAN 6 kann mit sehr vielen Clients besser und effizienter umgehen als WLAN 5  
  • WLAN 6 ist leicht schneller (ca. 30-40%)
  • Keine Unterschiede bei der Reichweite
  • Neue WLAN 6 WLAN Karten sind voll empfehlenswert und recht flott!

 

Fazit

Würde ich aktuell noch einen WLAN 5 „ac“ Router kaufen? Grundsätzlich ja! In der Praxis ist der Unterschied zwischen einem guten WLAN 5 und WLAN 6 Router für die meisten normal Nutzer unrelevant.

Erst wenn Ihr duzende WLAN Clients habt oder wirklich dringend das Maximum Performance braucht, dann macht WLAN 6 Sinn. Zumal WLAN 6 auf Distanz nicht wirklich besser ist als WLAN 5, was sicherlich für die meisten Nutzer eher relevant wäre.

Netgear Nighthawk Ax6000 Ax12 Im Test 10

Allerdings würde ich Euch keine absoluten High End WLAN 5 „ac“ Router mehr empfehlen, oder nur bedingt. Seid Ihr bereit 250€ oder mehr für einen High End WLAN Router auszugeben, dann macht direkt den Umstieg auf WLAN 6.

Die aktuell verfügbaren WLAN 6 „ax“ Router machen bereits einen sehr fertigen und stabilen Eindruck, sind also zu empfehlen.

Hier meine ich gerade den ASUS RT-AX88U (300€), den Netgear Nighthawk AX6000 AX8 (250€) oder den Netgear Nighthawk AX6000 AX12 (390€). Seid Ihr bereit in diese Preisklasse vorzudringen kauft einen WLAN 6 Router!

Wollt Ihr aber nicht 250€+ ausgeben, dann keine Sorge Ihr verpasst mit einem guten WLAN 5 Router nicht viel! Tipp, schaut, dass Ihr im Optimalfall einen WLAN 5 Router mit 160Mhz Kanalbreite bekommt!

Michael Barton

Vielen Dank fürs Lesen! Sollte mein Bericht euch geholfen haben würde ich mich über einen erneuten Besuch meiner Webseite und/oder dem Folgen meines Twitter freuen! Vielen Dank!

Andere Interessante Beiträge auf techtest.org

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.