Bisher habe ich auf meinem Blog immer nur über diverse „normale“ Powerbanks geschrieben, Outdoor Powerbanks habe ich bisher etwas vernachlässigt.

Dies liegt daran, dass ich persönlich keine benötige und man oftmals einen massiven Aufpreis für diese Modelle zahlen muss.

Das ist aber bei der Outdoor Powerbank, welche ich heute von Aukey im Test habe, anders. Das Modell mit 7500mAh kostet aktuell lediglich 10€ was schon ein Kracherpreis ist.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-11

Aber kann eine Outdoor Powerbank für 10€ etwas taugen? Finden wir es heraus!

Die Aukey PB-P1 Outdoor Powerbank mit 7500mAh Kapazität

Ehe wir mit der Powerbank los legen ein paar Worte zum Lieferumfang. Dieser fällt recht überschaubar aus und beinhaltet neben den üblichen Flyern lediglich ein microUSB Kabel. Auf eine Tasche oder ähnliches wurde leider verzichtet.

Für rund 10€ was erwartet man da für eine Powerbank? Vermutlich nicht sonderlich viel wenn man ehrlich ist. Von daher war ich sehr überrascht als ich die Aukey PB-P1 Outdoor Powerbank das erste Mal in den Händen hielt.

Klar die Powerbank ist nicht sonderlich kompakt sondern etwas klobig, was aber normal ist für ein Outdoor Modell, aber dennoch wirkt das gute Stück überraschend hochwertig.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-5

Auf den Produkt Bildern der Powerbank konnte man bereits die Aluminium Oberseite erkennen, ich war mir aber im Vorhinein nicht ganz sicher ob dies wirklich Alu ist oder nur ein Kunststoff welcher auf Aluminium Optik getrimmt ist.

Nach Erhalt sieht man doch sofort, dass die Powerbank wirklich auf der Ober und Unterseite eine echte Aluminiumplatte besitzt. Weder scheint die Platte übermäßig dick zu sein noch zu dünn, aber es verleiht der Powerbank eine wirklich robuste und wie ich finde auch recht schicke Optik.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-7

Natürlich sorgt die Aluminiumplatte auch für einen gewissen Schutz, aber in diesem Belang ist die dicke Gummiumrandung, welche die Aukey umgibt, sicherlich noch viel wichtiger.

Dieser Gummimantel in Kombination mit einer Abdeckung auf den USB Ports sorgt auch für den IP65 Schutz. IP65 bedeutet im Übrigen, dass die Powerbank staubdicht und einen „Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel“ besitzt.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-4

Kurzum die ideale Camping Powerbank wo man vielleicht auch nicht zu 100% immer die Trockenheit garantieren kann.

Unter dieser Gummiabdeckung verbergen sich die drei USB Ports. Zwei dieser Ports sind USB Ausgänge zum Laden von Smartphone und Co, einer mit 2,1A und einer mit 1A Leistung. Der dritte Port dient dem Wiederaufladen der Powerbank selbst und ist dementsprechend ein microUSB Anschluss.

Etwas was mir im ersten Moment fehlte war das automatische Ein- bzw. Ausschalten der Powerbank.

Hier war ich schon innerlich darauf gefasst mich ausführlich darüber zu beschweren, dass die Powerbank sich beim Anschluss eines Smartphones/Tablets sich nicht automatisch ein- bzw. ausschaltet, bis ich auf den Gedanken kam, dass dies möglicherweise gar nicht so dumm ist.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-3

Die meisten aktuellen Powerbanks schalten sich automatisch ein sobald ein Smartphone angeschlossen wird. Dies wird meist dadurch realisiert, dass permanent eine geringe Spannung auf den USB Ports liegt.

Dies könnte aber bei einer Outdoor Powerbank problematisch sein, sollte mal ein Tropfen Wasser unter die Abdeckung in die USB Ports kommen. Bei der Aukey PB-P1 Outdoor Powerbank könnte man hier Glück haben, dass die Powerbank nicht kaputt geht.

Von daher will ich mich nicht all zu sehr darüber beschweren, zwar ist es etwas nervig seine Powerbank immer ein- und wieder auszuschalten, aber dies ist auch kein Weltuntergang.

Übrigens besitzt diese Powerbank auch erfreulicherweise eine kleine LED „Taschenlampenfunktion“. Welche zwar nicht sonderlich hell ist, aber im Notfall vielleicht doch mal helfen kann.

 

Wie teste ich?

Mein Testverfahren ist recht „strait forward“. Ich lade die Powerbank bis sie sich von alleine abschaltet oder es keinen nennenswerten Ladestrom mehr gibt, dann wird sie mithilfe eines 1A USB Widerstands entladen und die abgegebene Leistung mit einem PortaPow Premium USB + DC Power MonitorLeistungsmesser gemessen.

So erreiche ich gut reproduzierbar Ergebnisse.

Das gemessene Ergebnis in mW rechne ich in mAh @3,7V um da die Herstellerangabe sich zu 99% auf eine Zellenspannung von 3,7V bezieht.

Zudem teste ich die Powerbanks an meinen diversen Endgeräten ob es hier „Auffälligkeiten“ gibt. Ich nutze für den Ladetest an meinem iPhone und Samsung Note 3 das Originalkabel, für sonstige Ladetests verwende ich ein Referenzkabel und ja das verwendete Kabel hat einen großen Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit siehe HIER.

Micro USB Kabel im VergleichApple Lightning Kabel im Vergleich

Wichtig einige Samsung Tablets (Note 10.1 2013 z.B.) sind beim Laden etwas Problematisch! Hier könnt ihr mehr dazu lesen.

 

Testergebnis der Aukey PB-P1 Outdoor Powerbank

Starten wir wie üblich mit der Kapazität. Hier verspricht Aukey 7500mAh. Ich konnte effektiv 6413mAh bzw. 23,73Wh aus der Powerbank entnehmen.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-13

Dies entspricht 86% der Herstellerangabe was einen guten Wert repräsentiert. Es ist im Übrigen normal, dass Powerbanks nicht 100% der Herstellerangabe erreichen dies liegt an internen Prozessen welche etwas der Energie verschlucken. Im Schnitt erreichen die von mir getesteten Powerbanks 83%, dementsprechend ist die Aukey PB-P1 leicht überdurchschnittlich.

Was aber mindestens genauso wichtig ist wie die Kapazität ist die Aufladegeschwindigkeit von Smartphone und Co.

Hier hatte ich um ehrlich zu sein ein eher mäßig gutes Gefühl im Vorhinein. Für 10€ kann man nur wenig erwarten.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-10

Aber ich wurde etwas überrascht, die PB-P1 schlägt sich besser als erwartet. Gerade an iPhone und iPad erreichte ich gute Ladegeschwindigkeiten.

Interessanterweise waren die Werte an Android Smartphones und Tablets im Verhältnis etwas schlechter, im Normalfall tun sich Powerbanks mit Apple Geräten etwas schwerer als mit Androiden.

Aber auch dort waren die Werte nicht zu schlecht. Zum Vergleich an einer guten normalen Powerbank erreicht mein Samsung Note 3 1,67A Ladestrom, an dieser Aukey 0,98A.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-9

Kurzum die Ladegeschwindigkeit der Aukey ist nichts Besonderes aber auch nicht unnutzbar schlecht, gerade an Apple Geräten macht sie sogar eine gute Figur.

 

Fazit zur Aukey PB-P1 Outdoor Powerbank

Ihr braucht eine einfache Outdoor Powerbank dann greift zu. Für aktuell unter 10€ kann man echt nicht meckern.

Günstige Outdoor Powerbank von Aukey im Test mit 7500mAh Kapazität Review-14

Klar im Vergleich zu einer aktuellen High End Powerbank gibt man ein wenig Ladegeschwindigkeit und Komfortfunktionen wie automatisches An- bzw. Abschalten auf, aber wenn man nun mal ein etwas robusteres und wassergeschütztes Exemplar sucht ,muss man halt damit leben oder an anderen Stellen das Vielfache zahlen.

Von daher stellt die Aukey PB-P1 eine günstige und gute Outdoor Powerbank dar. Wenn es das ist was Ihr sucht, zugreifen.

[table id=147 /]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.